» »

Was passiert mit überschüssigem eiweiß?

bbestxens hat die Diskussion gestartet


servus,

würd gern erfahren, was der körper mit überschüssigem eiweiß anstellt...wirds über die haut ausgeschieden oder über andere öffnungen...oder gar irgendwie in fett gewandelt und abgespeichert ???

bitte keine vermutungen anstellen, sondern wissen preis geben ;-)

Antworten
a7gnexs


es wird zu Fett

nMippoun-fi(ghta


ja, wird zu fett

bsluezsxki


ja es verwandelt sich in fett genau wie überschüssige kohlenhydrate auch

jxn


Jetzt bin ich aber mal gespannt, wer eine Erklärung liefert, wie der Organismus das bewerkstelligen soll...

-ZLeox-


also....

aminosäuren (aus denen die eiweiße ja bestehen) werden wir folgt abgebaut:

abspaltung des stickstoffs, einer ammoniumgruppe, die bei uns als harnstoff ausgeschieden wird.

Das Kohlenstoffgerüst der Aminösäure wird, je nach Aminosäure zu Fettsäuren, Co-Faktoren und andern wichtigen Stoffwechselzwischenprodukten.

antwort: ausscheidung und verstoffwechselung (sowohl abbau als auch z.b. aufbau von fettsäuren)

b@esqtxens


ah danke danke...endlich was logisches auf diese frage als antwort bekommen

A@lex7J8x73


Kenne mich mit Biochemie nicht wirklich aus, daher mal eine "dumme" Frage am Rande:

ist Stickstoff nicht einfach ein gasförmiger Reinstoff? Weshalb wird dann von einer AmmoniumGRUPPE gesprochen, die als "Harnstoff" (was ist das?) ausgeschieden wird?

Was genau sind Aminosäuren und Fettsäuren und wie erfolgt die Umwandlung der einen in die andere?

Was ist ein Co-Faktor?

Weshalb ist "Ausscheidung und Verstoffwechselung" eine Antwort auf die Eingangsfrage?

Wie gesagt, als Laie ist mir die Antwort von Leo nicht schlüssig, auch (oder weil?) sie "wissenschaftlich" klingt.

j1n


@Leo

Richtig.

> Das Kohlenstoffgerüst der Aminösäure wird, je nach

> Aminosäure zu Fettsäuren, Co-Faktoren und andern wichtigen

> Stoffwechselzwischenprodukten.

Das alles regelt vor allem die Leber und dahinter stecken diverse sehr raffinierte Regulationsmechanismen. Es gibt aber keinen Mechanismus, der überschüssiges Protein in Form von Körperfett einlagert. Eine permanente Überlastung der Eiweißspeicher führt in der Regel zu Eiweißspeicherkrankheiten. Dabei werden die Proteine in Form von Mucopolysacchariden auf den Basalmembranen der Kapillargefäße abgelagert. Dadurch sinkt die Durchlässigkeit und das trägt so zur Entstehung diverser Krankheiten bei. Lothar Wendt hat das intensiv erforscht.

r_atsVuchxer


ich hab mal gehört dass zu viel Eiweiß schlecht für die Nieren sei, stimmt das?

@ jn

was hältst du von Quark? Enthält ja relativ viel Eiweiß. Ist das schon zu denaturiert oder gut? Ich betreibe grade Kraftsport mit Eigengewichtsübungen und bevor ich mir irgendwelche Pulver reinhau ess ich lieber viel Quark zu den Mahlzeiten oder Als Nachtisch mit Obst und so :-)

A@lex78{73


@ jn

"Eiweißspeicherkrankheiten" klingt so nach abstraktem Sammelbegriff.

Was genau kann ich mir darunter vorstellen? Was ist z.B. so eine konkrete Krankheit (wie heißt sie) und welche Symptome zeigen sich?

j=n


> was hältst du von Quark? Enthält ja relativ viel Eiweiß.

Ja, Quark ist der konzentrierte Eiweißanteil der Milch.

> Ist das schon zu denaturiert oder gut?

Quark wird ja immer pasteurisiert und damit denaturiert das Eiweiß natürlich. Das bedeutet nun nicht, daß es nicht mehr verwertbar wäre, aber es ist eine Wertminderung und das Eiweiß verliert seine Lebendigkeit. Worin die ernährungswissenschaftlich besteht, hat noch niemand herausgefunden, aber daß mit erhitztem Eiweiß gefütterte Tiere krank werden, während sie bei nativem Eiweiß gesund bleiben, ist schon länger bekannt.

Als konzentriertes tierisches Eiweiß ist Quark vor allem bei bestimmten Krankheiten problematisch: Allergien, erhöhte Infektanfälligkeit, rheumatische Erkrankungen, Zöliakie, Diabetes, u.a.m.

> Ich betreibe grade Kraftsport mit Eigengewichtsübungen

> und bevor ich mir irgendwelche Pulver reinhau ess ich lieber

> viel Quark zu den Mahlzeiten oder Als Nachtisch mit Obst und so

Das ist sicher gesünder als Eiweißpulver aber eigentlich brauchst du das nicht. Selbst Spitzensportler haben keinen nennenswert erhöhten Eiweißbedarf. Selbst eine rein pflanzliche Nahrung reicht aus, um den Eiweißbedarf zu decken, wie man ja bei den diversen vegan lebenden Olympioniken sieht.

r=atsufchexr


Eiweiß in Fett umzuwandeln benötigt Energie, deshalb versucht der Körper das nicht zu tun würd ich sagen.

[[http://www.sebulba.de/training/fettabbau/00000095290b39a06.html]]

jZn


@Alex

> Was genau kann ich mir darunter vorstellen? Was ist z.B. so

> eine konkrete Krankheit (wie heißt sie) und welche Symptome

> zeigen sich?

Schau mal hier, da gibt es einige Informationen darüber:

[[http://vegetarierbund.de/nv/dv/dv_1985_2__Tiereiweiss-Opfer_duerfen_hoffen,_Wendt,_Eiweissspeicherkrankheiten,_Rezi.htm]]

[[http://www.xsundheit.de/k_wendt.html]]

A lemx7$87x3


@ jn

Danke, sind wirklich sehr interessante Infos :)^ *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH