» »

Ernährung ohne Kohlenhydrate?

b3la3tt0gr'ün hat die Diskussion gestartet


hey ihr..

ich versuche grade mich ein bisschen an david kirsch's tipps zu halten und esse keine kartoffeln,nudeln und kein brot mehr... esse aber gemüse,obst und mageres fleisch und fisch. ich lasse eben nur die genannten drei dinge weg. ist das ok um abzunehmen?

Antworten
rDash$ida


so solltest du schon kilos loswerden. da dein körper glukose braucht um zu funktionieren, wird er diese aus dem körperfett synthetisieren müssen, wenn keine mehr über die nahrung kommt.

viel erfolg!

LhittlCeADngneSl-8x6


Du wirst abnehmen, aber gesund ist das nicht :-/.

r!ash6ida


es ist aber immerhin gesunder kauf Kohlenhydrate zu verzichten als (gute) Fette und Proteine wegzulassen. Kohlenhydrate kann der Körper problemlos selber herstellen, was bei gewissen Proteinen und Fette nicht der Fall ist. Wenn du also ansonsten auf frische und gesunde Kost achtest, ist es sicher mal nicht das schlimmste.

Aber eine ausgewogene Ernährung, d.h. mit Kartoffeln, Vollkorngetreite usw., wäre natürlich schon noch besser!

lg

D+er Üb"erz(euwgt6e


Verzicht auf Kohlehydrate idial um abzunehmen

Um Gewicht zu reduzieren halte ich es für gut auf Kohlehydrate zu verzichten. Insbesonders Weizen und die Kartoffel (Nachtschattengewächs) kann schädlich sein. Es wäre wichtig für die "Zeit danach" herauszufinden wie die Blutwerte sind. Für die Blutgruppe 0 halte ich es sogar für sinnvoll für immer auf Kh zu verzichten. Alles Gute! ich versuche diesen Weg gerade selbst und muß sagen - es ist hart. Ausserdem sollte man (zumindestens in der ersten Zeit) vermehrt mit Kopfschmerzen rechnen.

r/ash2ibda


@ balttgrün

achte einfach darauf, dass du genügend von allen vitaminen zu dir nimmst! Kartoffeln enthalten v.a. viamin c. da das auch in früchten und gemüse enthalten ist, sollten da keine mängel auftreten. aber auf die vitamine der b-gruppe musst du schon ein wenig achten! die kommen hauptsächlich im vollkorngetreide vor. Und wenn da mängel auftreten, kann das ziemliche folgen haben!

längerfristig, also "nur" um dein gewicht zu halten, macht es in meinen augen kaum sinn, auf kohlenhydrte zu verzichten. (ausser du leidest an zöliakie, was isch jetzt aber mal nicht annehme) Da würde ich dann einfach micht gleich tonnenweise süssigkeiten essen. aber getreide, reis, kartoffeln usw. dann auf jeden fall wieder essen!

lg rashida

H5otxy


Keine Kohlenhydrahte ist auch nicht gesund. Zwar unerstützt es das abnehmen aber sonst nichts. Der Körper braucht Eiweiß, Fette aber auch Kohlenhydrahte. Ich würde sie reduzieren, aber nicht ganz weglassen.

bflattgxrün


hehe ich habe sogar blutgurppe null... ehrlich gesagt merke ich bis jetzt noch keien "nebenwirkungen"des verzichts...also keien kopfschmerzen oder so-abgenommen habe ich in diser woche 1 kg und ich denke das ist ok.ich werde aber weiter berichten...

LoittleeAngeJl)-86


es ist aber immerhin gesunder kauf Kohlenhydrate zu verzichten als (gute) Fette und Proteine wegzulassen

Nein, es ist beides gleich ungesund.

Denn die ausgewogene Ernährung ist es, die gesund und schlank macht...und dazu gehören gute Fette, Kohlenhydrate, Obst und Gemüse.

Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel ist der falsche Ansatz.

LEittlkeAnge)l-8x6


ausser du leidest an zöliakie, was isch jetzt aber mal nicht annehme

Und selbst dann kann man die entsprechenden Produkte zu sich nehmen.

Zur Blutgruppendiät...die ist ernährungstechnisch ziemlicher Schwachsinn, da allein die Basis (Entstehung der Blutgruppen) vollkommen falsch ist.

r!aKshidxa


@ LittleAngel

Sorry, aber bei Zöliakie darfst du nichts zu dir nehmen, was Glutein enthält. Und dieses Protein kommst nun einfach im Getreide vor. Da reicht schon ein Milligramm um die Unverträglichkeitsreachtion wieder auszulösen. Fazit: Bei Zöliakie (sonst aber nicht!!) darf man KEIN normales Getreide, d.h. nur gluteinfreie Spezialprodukte, essen

Natürlich entspricht eine Kohlenhydratfreie Ernährung nicht einer ausgewogenen. Das habe ich auch nicht geschrieben. Aber wenn jemand abnehmen möchte, ist das eben doch nicht die dümmste Varainte. Kohlenhydrate enthalten nämlich keine essentiellen Bestandteile (Fette und Proteine schon!!) und somit kann der Körper darauf schon ein paar Wochen verzichten. Indem man wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt, bleibt ja der Insulinspiegel eher niedrig, d.h. der Körper muss seine Fettreserven anzapfen und daraus Glukose synthetisieren. Dadurch nimmt man logischerweise ab.

Es gibt sicherlich noch viele Varianten seine überflüssigen Kilos loszuwerden, aber die oben genannte ist sicher auch möglich und gehört nicht zu den schlimmsten! Irgendwo muss man sparen, wenn man abnehmen möchte.

Um das Gewicht zu halten würde ich aber auch auf eine ausgewogene Ernährung setzen.

DRer Ümbe6rzeugxte


Kohlehydratfreie Ernärung/Atkins/Low carb

Das Problem mit den ausgewogenen Diäten/ Essformen ist ,daß man ständig Hunger hat. Da man die Kalorienzufuhr drosseln muß um abzunehmen.Wenn man dann auch noch ungern Sport treibt ist das einfach Quälerei. Wer satt abnehmen will ohne Sport zu treiben kommt an Lowcarb nicht vorbei.

Eine wirklich gute Alternative zum Abnehmen ist Weight Watchers. Nur bei allen Essformen gilt falle ich in alte Gewohnheiten zurück (genieße die Dimge die ich nicht essen sollte) habe ich die verlorenen Kg sofort wieder drauf und dazu gesellen sich auch noch ein paar mehr.(Jo Jo Effekt) Das bedeuitet, ich muß bewußt das meiden, was mich dick macht z.B das Glas Wein am abend, das Stück Torte zum Kaffee.

Ich glaube, daß man eine Art "Pufferzone"!einrichten muß.

Nehmen wir das Normalgewicht 80kg dann sollte man 76kg anstreben (4kg weniger) um ab und zu wenigstens das essen zu können, was man möchte. Die Waage werden wir nie aus dem Auge verlieren können.Selbstkasteiung hält kaum jemand sein Leben lang durch.

Mein Motto: Wer einmal im Leben Probleme mit dem Gewicht hatte wird sie immer haben. Wer das für Unsinn hält hat den Kampf gegen die Kilos nie wirklich erlebt.

chosimaO83


Hallo! *:)

Sorry, aber bei Zöliakie darfst du nichts zu dir nehmen, was Glutein enthält. Und dieses Protein kommst nun einfach im Getreide vor.

Bei Zöliakie muss man nicht auf Glutein sondern auf das Klebeeiweiß Gluten verzichten. Dies kommt in vielen Getreiden vor (v.a. Weizen und Dinkel), aber nicht in allen!

So sind z.B. Hirse, Reis, Mais, Amaranth und Buchweizen glutenfrei. Bei Hafer kommt es auf die Anbaubedingungen an. Wenn er in Reinkultur angebaut wird (in Nordeuropa üblich, in D nicht), dann gilt er als glutenfrei.

Glutenfreie Getreideprodukte (Brot, Gebäck, Müsli, Nudeln,...) bekommt man in jedem guten Naturkostladen und oft auch in Drogeriemärkten.

Liebe Grüße!

L3ittleXAnge#l-x86


Sorry, aber bei Zöliakie darfst du nichts zu dir nehmen, was Glutein enthält

Man muss auf GLUTEN verzichten...und es gibt für Menschen mit Zöliakie viel Produkte, wie Cosima bereits sagte.

CIlass_ixco


Die Models essen doch auch keine KH.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH