» »

Tagespläne (Vollwertkost)

a<va+nti


snookey: Lässt du den jetzt einfach im trockenen stehen?

was kann man alles keimen lassen? Nur etride? Oder auch saaten?

mAusteFrkinxd


Ich hatte heute

zum Frühstück: Frischkornbrei und 2 Scheiben Brot mit Gurken, Radieschen, Sprossen und Salat

Mittags: etwas Tomatensuppe

Abends: Möhren-Zucchini-Salat, 2 Scheiben Brot mit Tomatescheiben, 1/2 Galiamelone

@ avanti:

ich keime auch neben Getreide auch noch Mungobohnen, Radieschensamen, Kresse, Alfalfa, Bockshornklee usw.

R1oge:rRabObit


Bei mir gabs heute:

Morgens: FKB mit Getreidemischung, Haselnuessen, Pflaumen, Apfel, Zimt

Mittgas: nochmal Spaghetti mit Pesto (jetzt ist das Pesto aber alle

;-D)

Abends: Dinkelbrot mit Butter und meiner ersten selbstgekeimten Kresse *freu*, dazu Salat (Eisbergsalat, Feldsalat, Tomaten, Olivenoel)

Mein Abendbrot fand ich grad richtig lecker :-D Werd mir wahrscheinlich noch ne Milch mit Kakao goennen :-)

kZaylexy


früh: fkb

mittag: salat aus grünem paprika, tomate, gurke

vollkornnudeln mit tomatensauce x:)

abend: salat aus gelbem paprika, tomate, gurke

gekochter buchweizen mit gebratenem spinat

und jetzt ess ich noch gurke :-)

SBnooVkexy


snookey: Lässt du den jetzt einfach im trockenen stehen?

Ich weiß nicht, ob das bei meinem Weizen jetzt der Grund fürs Keimen war, aber ich habe den einfach mit lauwarmem Wasser bedeckt in einen tiefen Teller gegeben, mit Frischhaltefolie abgedeckt und an einen warmen Ort (bei uns ist das der "Heizungsraum") gestellt.

Man sollte den Weizen 2-3x pro Tag in ein Sieb geben und kurz abspülen, dann zurück auf den Teller geben. So stehts auf der Packung- und es funktioniert :)^

mfuste}rkiJnxd


Also heute gab es:

Frühstück: FKB, Brot mit Rohmilchkäse, Gurke, Radieschen, Salatblätter

Abends: Tomatenteller, Kartoffelklöße (das erste mal selbstgemacht und dann auch noch gleich vollwertig und super lecker) mit Rotkohl (danke jn für das Rezept im Vollwertforum), als Nachtisch hatten wir dann Germknödel mit Vanillesauce, wobei die Sauce das Leckerste war und ich wahrscheinlich nie wieder Germknödel machen werde

UNd jetzt bin ich pappsatt und brauch nie wieder was zu essen ;-D

jxn


Tolle Sache, musterkind! :-)

> mit Rotkohl (danke jn für das Rezept im Vollwertforum),

Gerne, aber der Dank gebührt G&U, die das Rezept in "Das große G&U Vollwertkochbuch Teil 1" veröffentlicht haben. Das Buch ist zwar schon fast antik, aber die meisten Rezepte sind super. :-)

> als Nachtisch hatten wir dann Germknödel mit Vanillesauce,

Oh ja, die sind lecker. Die muß ich auch mal wieder machen. :-)

> wobei die Sauce das Leckerste war und ich wahrscheinlich

> nie wieder Germknödel machen werde

Weil sie nicht geklappt haben oder weil du jetzt pappsatt bist? ;-)

> UNd jetzt bin ich pappsatt und brauch nie wieder was zu essen

*g* So geht mir das auch manchmal. Der Witz ist ja, daß die Gerichte superlecker sind, man sich den Bauch vollhaut und dann aber bis weit in den nächsten Tag hinein keinen Hunger hat. Da merkt man sehr schön, wie der Körper das reguliert. Wir hatten vor zwei Tagen auch das Rotkraut (mit Kartoffelbrei und Bratlingen) und ich habe mich damit ziemlich vollgefressen (kann man nicht anders sagen ;-) ). Dafür hatte ich dann aber auch gestern den ganzen Tag praktisch keinen Hunger, erst abends gab es dann wieder einen Salat. Der reichte mir völlig.

RKogeYrRabxbit


Bei mir wars nicht so toll...

Gestern:

Mittags: FKB mit Getreidemischung, nem Schuss Milch, Banane, Apfel, Trauben

Abends: Kartoffelberei, Senfsauce, Eier, Zucchini

Nachtisch: Joghurt mit Heidelbeeren

Und dann leider viel Alkohol - naja, so, wie's mir heute geht, werd ich das auch so schnell nicht wieder tun ;-D

Und dann hab ich mich noch total geaergert, Ich hab mir so viel Muehe mit dem Kochen gegeben (normalerweise hab ich das oben nicht selbstgemacht - also Sauce u Kartoffelbrei aus der Tuete) und seh dann viel zu spaet, dass ja in dem Senf auch Zucker drin ist. Naja, ich habs dann trotzdem gegessen.

Heute gabs nochmal dasselbe - allerdings ohne Alkohol ;-D.

mmusterpkHind


@ jn:

Ich weiß nicht, ob die Germknödel nicht geklappt haben oder ob die so sein müssen (bisher kannte ich ja nur die fertigen aus der Tiefkühltheke im Supermarkt ;-) )

Vielleicht magst du mir ja verraten, wie du sie immer machst (dann könnte ich es mir vielleicht noch anders überlegen).

Aber neben der Tatsache, dass sie nicht wirklich gut geschmeckt haben, war es von mir wohl auch eine Schnapsidee ausgerechnet heute diese Knödel als Nachtisch zu servieren, wenn es vorher schon kartoffelklöße gab ;-D Ehrlich, selbst mein nimmersatter Freund hat dann gestrreikt. Das Essen sättigt mich wirklich ungemein und oft muss ich abends das Essen schon machen, weil mein Freund Hunger hat und bekocht werden möchte (er ist dafür immer für die Salate zuständig). Manchmal denke ich, ich käme sogar locker nur mit meinem Frühstück über den Tag.

@RogerRabbit:

Ich verrate dir jetzt mal was, aber nicht weitersagen: Ich habe gestern auch ganz schön viel getrunken und das war sicherlich kein Quellwasser ;-D Komm, was soll's, es war Wochenende und man macht das ja nicht täglich.

SNnoook<ey


Wie ist das eigentlich mit Alkohol?

Enthält ja auch Zucker bzw. besteht daraus. Wäre doch aus vollwertiger Sicht Tabu,oder?

Ab und zu kann man sich ja trotzdem mal was gönnen, wenn man sich sonst gesund ernährt ;-)

Ich sehe das immer als Vorteil, nichts zu trinken. Ich spare sehr viel Geld und kann überall mit dem Auto hinfahren und komme dann nach Hause, wann ich möchte.

SLnooAkexy


Ich hatte heute übrigens einen FKB aus ungeschrotetem Hafer, Weizen und Roggen mit wenig Sahne, Kokosflocken, frischen Erdeeren, Pfirsich

Habe seit einigen Tagen nur wieder Bauchschmerzen, Durchfall usw.

Sind ungeschrotete Körner denn generell unverträglicher als geschrotete?

Kann mir das sonst nicht erklären,woher das schon wieder kommen könnte.

A lexx7873


Zu Alkohol: ist meines Wissens ja schon ne andere Substanz als Zucker ;-)

Allerdings gibt's aber genug alkoholische Getränke, denen natürlich noch Zucker beigemischt ist.

Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass man, wenn man denn schon was Alkoholisches zu sich nimmt, dies vorzugsweise auf "natürlichere Weise" in Form von schwachalkoholischen Getränken, die mittels eines natürlichen Gärprozesses gewonnen wurde erfolgen sollte.

Ich hätte z.B. bei einem (Bio-)Bier ein besseres Gefühl als bei einem Wodka, der absolut gesehen die gleiche Alkoholmenge enthält.

Ungeschrotete Körner: hab die ja mal auf Deinen Ratschlag hin probiert und sie bestens vertragen. Ist ja nur eine Frage des guten Kauens (wobei ich sie nicht mal recht lang gekaut habe).

Du schreibst derzeit sehr viel über teils diffuse Beschwerden. Checke evtl. für Dich persönlich auch ab, ob nicht doch auch was Psychosomatisches mit dahinterstecken könnte. Zum Arzt würde ich trotzdem auch noch gehen, siehe anderer Faden.

CNha-}Tu


Ich hätte z.B. bei einem (Bio-) Bier ein besseres Gefühl als bei einem Wodka, der absolut gesehen die gleiche Alkoholmenge enthält.

öhhhm, wie kommst Du denn DARAUF, Axel? Bier hat 4,5-6 Volumenprozent Alhohol, und Wodka in der Regel um die 40%!

Klar, von Bier trinkt man volumenmässig in der Regel mehr, aber der absolute Alk-Gehalt ist beim Wodka deutlichst höher.

Cha-Tu (Antialkoholiker).

AHlexu787x3


Du kannst z.B. 20 g (Rein-)Alkohol in Form von einem Bier (größere Menge) oder aber in Form von Wodka (kleine Menge) zu Dir nehmen. Oder, was weiß ich: ein Glas Bier hat vielleicht soviel Absolutmenge an Alkohol wie ein kleiner Schnaps oder so. Würde dann gefühlsmäßig eher das Bier bevorzugen (nur theoretisch, es schmeckt mir nämlich nicht *g*).

Hatte mich da wohl etwas missverständlich ausgedrückt ;-)

S0n0ook'exy


Heute:

Frühstück:

FKB (wieder aus ungeschrotetem Weizen,Roggen,Hafer),wenig Sahne, frische Erdbeeren und 1 Vollkornbrötchen mit Frischkäse+Honig

Mittagessen:

viel Salat aus Gurke, Tomate, Mais und Weizensprossen

Kartoffeln, Möhren und dazu rote Beete

Heute Abend gibt es dann wahrscheinlich 1-2 Scheiben Vollkornbrot mit Frischkäse und 1 Stück Wassermelone

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH