» »

Darf ich mich als Marcumarpatient vegetarisch ernähren?

jxn


> Blutgerinnungsstörungen können durchaus angeboren sein.

Keine Frage. Aber in diesem Fall sind sie es offensichtlich nicht, sie wurde damit ja nicht geboren.

> ich zum beispiel habe ein angeborenes heterozygotes faktor

> V leiden. soweit nicht so tragisch, da es nur heterozygot ist.

Und du bist sicher, daß das genetisch definiert ist? Viele Krankheiten, die angeblich genetisch bedingt sind, sind ja tatsächlich ernährungsbedingt. Sie entwickeln sich nur über mehrere Generationen und so scheint es dann 'an den Genen zu liegen'.

T"sara


ja ich bin mir sicher!! dafür wurde auch ein gentest gemacht. mein vater hat es mir vererbt. diese mutation kann durchaus evolutionäre vorteile gebracht haben, da zum beispiel das risiko bei geburt zu verbluten wesentlich verringert wurde und sich früher die leute mehr bewegt haben, waren die nachteile nicht so gross. bei faktor v leiden kann man deshalb fast sagen, dass ein populationsdimorphismus vorliegt, da ca. 5 prozent der bevölkerung oder mehr davon betroffen sind.

wenn man sich gesund ernährt, viel bewegt und nicht raucht, kann das risiko einer thrombose durchaus fast auf das von nicht mutations betroffenen gesenkt werden.

[[http://www.medsana.ch/artikel.php?id=424&box=1]]

jVn


> ja ich bin mir sicher!! dafür wurde auch ein gentest gemacht.

Ich würde das aber nicht unbedingt als Gerinnungsstörung bezeichnen. Das Blut gerinnt einfach schneller und das kann ja, wie du sagst, durchaus ein Vorteil sein.

Davon unabhängig ist aber die eigentliche Entstehung der Thrombose. Es ist nur so, daß, wenn eine Gerinnung durch fehlerhafte Blutzusammensetzung oder Gefäßschäden auftritt, diese sehr viel schneller und heftiger abläuft und damit auch eher in Erscheinung tritt. Umso wichtiger ist es natürlich, eine Thrombose durch entsprechende Präventivmaßnahmen zu vermeiden. Die Wahrscheinlichkeit. eine Thrombose überhaupt zu entwickeln, dürfte sich dabei aber nicht von dem anderer Menschen unterscheiden. Die Prävention ist die gleiche, sie ist bei dir nur ungleich wichtiger, weil die Wahrscheinlichkeit der Folgeschäden höher ist.

> wenn man sich gesund ernährt, viel bewegt und nicht raucht,

> kann das risiko einer thrombose durchaus fast auf das von nicht

> mutations betroffenen gesenkt werden.

Ich denke, sogar noch tiefer. Wobei der Schwerpunkt vor allem in der Ernährung liegt.

ionax59


Hallo

Und wie der Schwerpunkt in der Ernährung liegt !!!

Habe mich gestern einmal intensiv mit der vitalstoffreichen Vollwertkost/vitalstoffreiche vegetarische Ernährung beschäftigt. Generell mit allen Lebensmitteln die dazugehören,einschließlich ihrer Inhaltsstoffe,und was sie zur Wiederherstellung bzw. Erhaltung der Gesundheit beitragen können.

Wenn wirklich ein Sprichwort aus der Vergangenheit zutrifft,dann ist es dieses: "Du bist,was du ißt" ! Kein Wunder, daß die Gesundheit so langsam immer weiter abgerutscht ist.

Es war überhaupt nicht schwer,das alles auch gleich zu verstehen,was da beschrieben wurde ! Die Tabelle mit den empfohlenen Lebensmitteln war sehr übersichtlich,das hatte ich mir viel schwieriger vorgestellt.

Bisher dachte ich auch immer,daß es notwendig ist,zur Gesunderhaltung Fleisch zu essen.Bei mir war es ein Irrtum,denn seit der Zeit,wo ich Wurst und Fleisch wegließ (ca.4 Wochen),geht es mir seeehr viel besser.Allerdings hatte ich da noch keinen richtigen Plan,wie es nun weitergeht.Wie gesagt,es ist überhaupt nicht schwer mit der Umstellung.

Und die Bekömmlichkeit ? Es sind immer Lebensmittel dabei,die man gut vertragen,und je nach Bedarf immer anders zusammenstellen kann.Also auch nicht langweilig !

Tatsächlich ist es wirklich so,daß man sich als Marcumarpatient sehr wohl vegetarisch ernähren darf,

:-D was mich am meisten freut.Auf einer weiteren Tabelle sind Lebensmittel und ihr Vit.K-Gehalt aufgeführt,worauf es ja dabei ankommt.Und auch da gilt es:von Allem erlaubt,aber in Maßen !

Gilt das eigentlich auch für Genußstoffe wie z.B. Kaffee,schwarzer und grüner Tee ?

Liebe Grüße

Ina

C/ha-6Tu


Hallo, Ina,

ich kann Dich da sehr ermutigen. Obwohl ich kein "100%iger Brukerianer" bin ;-), ernähre ich mich doch ähnlich. Und meine Mutter hat das damals mit 71 Jahren, als sie zu uns zog, auch sofort übernommen. Sie sagte mir später oft, sie habe sich noch nie so wohl gefühlt. Sie hatte z.B. fast 40 Jahre lang schwerste Verstopfungen, die nach ca. 12 Wochen vollwertiger vegetarischer Ernährung nicht mehr vorhanden waren.

Auch mir bekommt es sehr gut, vegetarisch zu leben (wobei ich sogar vegan lebe), ich fühle mich deutlich besser als vorher.

Alles Gute

Cha-Tu

i\na5x9


Hallo,Cha-Tu

:-D Ha ha,das war gut,habe eben etwas länger gebraucht um zu verstehen "Brukerianer". Ja...,so kann man es bezeichnen !

Ich glaube,daß sich diese "Spezies Mensch" in meinem Umkreis in rasantem Tempo vervielfältigen wird ! Es sind schon einige Interessenten da,nämlich meine Kinder! Leider sind zwei davon absolute Fastfood-Experten. Im Gegensatz zu mir ! Ich habe diese Leckereien noch nie gut vertragen.

In der nächsten Stunde werde ich einkaufen gehen und mal schauen,wo ich das Getreide hier finden kann.Obwohl hier eine Großstadt ist,glaube ich kaum,daß es in diesem Stadtteil vernünftige Zutaten gibt,mal sehen,

Ob die Ökoprodukte in den Supermärkten das halten,was sie versprechen? hmmmm...!

Ich habe doch schon meiner Mutter (sie ist auch sehr krank,und seit 3 Jahren ausschließlich bettlägrig),den schönen Frischkornbrei versprochen,auf den sie sich freut. Bislang kochte ich ihr immer Haferflockensuppe.Sie hat hin und wieder sehr Probleme mit dem Stuhlgang.Mit einer Kostveränderug ist auch sie einverstanden.

Bin mal gespannt wie der Einkauf wird.

Liebe Grüße

Ina

CohaU-Txu


Hallo, Ina,

ich hole einen Teil meiner Lebensmittel im Supermarkt. Habt Ihr einen DM-Drogeriemarkt? Dort gibt es Getreide, Samen, Nüsse, Trockenfrüchte in BIO(!!!)-Qualität zu Preisen, die mich selbst immer wieder sprachlos machen vor Staunen. Früher habe ich fast alles im Bioladen oder Reformhaus gekauft, heute kaufe ich viel bei DM und nur noch einen Teil im Bioladen. Selbst bei Aldi gibt es mittlerweile Biowaren, Obst, Gemüse, Tofu (!), und ich finde die Qualität durchaus gut.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

i%na59


Hallo,Cha-Tu

Doch,der Einkauf hat sich gelohnt.Einen DM-Drogeriemarkt haben wir wohl nicht,aber dafür andere Drogerien.Da werde ich morgen wegen dem Getreide schauen gehen,danke,für die gute Idee. In den Supermärkten gab es schon gemahlenes Getreide,was ja eigentlich nicht so das Wahre ist,wie ich gelesen habe.

Zum Abend gab es heute ein Bio Bircher Müsli,selbst zusammengestellt, kann gar nicht glauben,daß ich das so gut vertrug ! Kein Bauchgrummeln,oder Knurren,auch kein Sodbrennen !

Freue mich total darüber.Früher probierte ich immer mit negativen Erfahrungen die "normalen" Müslies,die auf dem Markt sind.

Jetzt,nachdem ich mich seit einiger Zeit besser ernähre,merke ich,daß der Körper sehr viel ruhiger geworden ist,ein schönes Gefühl !!! Das Fleisch fehlt vom Geschmack her überhaupt nicht,denn seit ca 3 Wochen verzichte ich nun darauf.

Es war lustig,als die Kassiererin im Supermarkt fragte,ob ich nun unter die Öko´s gegangen bin.Das kannte sie nicht.

Liebe Grüße,und eine gute Nacht

Ina

C(hay-pTu


Hallo, Ina,

es ist eine Freude, zu lesen, mit welchem Elan und mit welcher Begeisterung Du "umstellst". Schööön.

Falls Du mal auf die Idee kommen solltest, eine Getreidemühle zu kaufen: Viele Anbieter bieten z.B. Getreideabonnement an (pro Monate einige Kilo), bei denen man dann eine Mühle dazu bekommen. Nach 24 Monaten "Abonnement" gehört einem die Mühle dann auch. Fiel mir nur gerade so ein, denn oft ist ja die Anschaffung der Mühle das teuerste an der Umstellung. Aber eine Kaffeemühle für ein paar Euro tut es auch...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

i{na5x9


Hallo Cha-Tu

Es macht so viel Spass,und ist dabei so sinnvoll.........!

Ich habe tatsächlich geplant mir eine Getreidemühle anzuschaffen. Im Moment könnte ich die alte Kaffeemühle von meiner Mutter benutzen,die allerdings sehr klein ist,und man immer öfter mahlen müßte.

Wenn ich wüßte wie das mit dem Abo funktioniert,würde ich es mit Sicherheit machen.Das wäre nicht schlecht !

Da es in unserem Stadtteil leider kein ungemahlenes Getreide zu kaufen gibt,müßte ich immer ziemlich weit bis in die City (mit dem Bus) fahren,um ein gutes Produkt zu bekommen.

Ich bin am Überlegen an welchen Hersteller oder Firma ich mich wenden könnte,ob man das auch über Google erfährt ?

Liebe Grüße

Ina

A1lepx78x73


Die Getreideabos findet man häufig bei Ebay - dort kannst Du Dich dann ggf. auch direkt bis zu den Anbietern durchklicken. Gib in der "Suchen"-Funktion einfach "Getreidevertrag" ein. Du zahlst 2 Jahre lang einen festen Monatsbeitrag und kriegst monatlich eine bestimmte Menge Getreide geliefert (die man ggf. ja auch lagern kann) sowie die Mühle - die gehört Dir dann auch.

Ich würde mir das vorher aber erst mal durchrechnen. Sprich, ob der gesamte Abopreis in etwa dem gängigen Preis für das gelieferte Getreide + dem Mühlenpreis entspricht. Und man kann sich halt das Getreide nicht komplett nach eigener Wahl zusammenstellen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Du kannst Dir aber auch die Mühle alleine bestellen und ausfindig machen, ob es in akzeptabler Entfernung von Dir das Getreide säckeweise zu kaufen gibt. Dann reicht es, alle paar Monate mal den Kofferraum mit einem Vorrat vollzuladen.

*:)

iMn a59


Hey Alex ,

Wenn ich diesen Kofferraum mal hätte |-o. Wir wohnen hier weit ab von einer ländlichen Gegend,und die Buspreise sind.... :=o,na ja.Komme auch schon seit einiger Zeit nicht mehr so gut für längere Zeit weg,da ich fämiliäre Verpflichtungen habe.

Das Getreide in der City hier ist nicht so gut von der Qualität. Weil die Nachfrage gering ist,gibt es entweder gar keins,oder aber wenn es verfügbar ist,ist es oft überlagert. Tja,die Leute wissen nicht was gut ist !;-)

Danke für deinen Tip,werde mal schauen .

viele Grüße

Ina

iFnax59


hallo,Alex

Also ich habe mal gegoogelt und auch gute Getreidemühlen gefunden,nur kein Getreide,oder Angebote wegen der Abos. Würd ich mir schon noch gern anschauen.Hab bestimmt was falsch gemacht :-/

Gruß Ina

Aylexc78x73


@ Ina

Du sollst bei Ebay schauen, nicht bei Google - Stichwort "Getreidevertrag" :-)

Ich kopier' Dir hier mal so ein Beispiel rein:

[[http://cgi.ebay.de/Komo-Getreidemuehle-Fidibus-21-Neu-im-Getreidevertrag_W0QQitemZ330156254747QQihZ014QQcategoryZ36850QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem]]

Wäre für Dich vielleicht nicht die schlechteste Lösung - denn dann kriegst Du das Getreide auch noch nach Hause geliefert.

So, jetzt rechne ich Dir mal das Ganze noch durch. Also, das Abo aus dem Beispiel würde insgesamt 24 mal 24,50 € kosten, insgesamt somit 588 €.

Die Mühle allein hab ich im Internet gerade für 192 € gesehen, bleiben somit 396 € für's Getreide übrig. Dieses sind 24 mal 10 kg = 240 kg. Gibt einen durchschnittlichen Kilopreis von 1,65 €.

Für die gleichen Getreidesorten zahle ich (hab's nachgerechnet) einen durchschnittlichen Kilopreis von 1,42 €. Ist also nicht mal sooo viel weniger. Und ich hab' dann auch noch die Fahrerei und das Geschleppe ;-D

Also rein rechnerisch könnte man so ein Abo somit durchaus empfehlen. Vorausgesetzt, die Vollwerternährung ist keine "momentane Laune" - sonst schaust Du irgendwann dumm aus der Wäsche, wenn Du im Monat 10 kg Getreide geliefert kriegst und weißt nicht, wohin damit ;-D

Wie gesagt: man kann das aber schon recht lange aufheben, und die fehlenden Sorten holst Du Dir halt dann päckchenweise im Bioladen. *:)

CNha-Txu


Hallo, Ines,

hier z.B.:

[[https://ssl.kundenserver.de/gollan-rump.de/der-bioladen/themes/kategorie/index.php?kategorieid=80]]

Ist halt nur eine Frage, ob Du 10 Kilo Getreide im Monat verbrauchst...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH