» »

Darf ich mich als Marcumarpatient vegetarisch ernähren?

DDieMelbanixe


Zum Mahlen kann ich auch den Thermomix von Vorwerk empfehlen. Ich will hier keine Werbung machen ;-) aber das Teil ist der Hammer. Damit kann man Getreide schroten oder ganz fein Mahlen, und noch viele andere Sachen. Das Gerät ist zwar teuer, aber ersetzt viele andere Küchengeräte. Meine Mutter und meine Schwester haben je einen, und wird fast täglich benutzt.

Würde ich nicht in den USA leben, hätte ich schon längst einen.

Ina, schön zu lesen, dass du so begeistert bist. Nur Mut, selbst im ungesündesten Land der Welt bekommt man fast alles was man zur Wollwertkost braucht. Das Einzige was ich noch nicht gefunden habe ist frische Hefe...aber Getreide, Obst und Gemüse bekommt man auch in Bioqualität.

idn+a5x9


Einfach SUPER,danke euch Beiden! Cha-Tu und Alex !

Da hätte ich aber lange suchen können.

Werd mir jetzt alles in Ruhe unter die Lupe nehmen. 10Kg/Monat.....aha,was man damit alles machen könnte. Meine Nachbarin ist übrigens auch an dem Getreide interessiert,sie backt gerne Brot,allerdings nur für den Allgemeinverbrauch.

Also bei mir ist´s mit Sicherheit felsenfest mit der Umstellung,weil ich schon lange nach Alternativen gesucht habe. Angefangen hat es vor Wochen zunächst mit fleischloser Ernährung.Aber was nützt es,wenns bei anderen Nahrungsmitteln noch viel mehr hapert ? So hat alles einen Sinn.Wir haben hier einen hohen Brotverbrauch,es würde sich also lohnen !

Damit taucht dann aber wieder ein neues Problem auf |-o ,habe nämlich noch nie Brot selber gebacken,nur mein Backautomat,und dann nur Fertigbackmischungen. :=o.........oh oh......!

Wenn ich genaue Angaben hätte,sagen wir mal,für ein schönes großes Brot (vor allem wieviel Wasser man nehmen muß) könnte es was werden !

Übrigens,danke Alex für das Ausrechnen !:)^

Liebe Grüße

Ina

AHlex78{7x3


Ich habe in meinem Vollwertfaden "Erfahrungsaustausch für Vollwertfans" auf Seite 111 ein Sauerteig-Brot-Rezept gepostet. Falls Du noch eine Anleitung für den allerersten Ansatz brauchst, gib Bescheid.

Falls Du Dich noch nicht an den Sauerteig herantraust, gibt's aber auch einfachere Rezepte (Zutaten zusammenrühren, backen), kann ich ggf. noch nachschauen.

iCna5x9


Hallo Melanie

Schön, auch von dir zu hören.Lebst du schon lange in der USA ? Das ist ja interessant ! Soweit ich weiß wird dort überwiegend weißes Brot gegessen,kann das sein? Das wäre auch nicht mein Fall,jetzt jedenfalls nicht mehr. Und es gibt keine Hefe dort ? Wie backen die Leute dort blos ihr Brot,ich meine jetzt so die Firmen,oder Bäcker? Habe gar keine Vorstellung momentan.

Ja,es macht wirklich total viel Freude,zu sehen,wie der Körper und die Gesundheit es einem danken,wenn man sich besser ernährt. Das war schon lange überfällig.

Werde mir deinen Vorschlag wegen der Mühle auch anschauen,ganz lieben Dank !

Viele Grüße

*:) Ina

D1ieMuevlaxnie


Ina, ich habe erst am Wochenende ein Schnellbrot gebacken und gebe dir gerne das Rezept. Man braucht dazu noch nicht einmal eine Rührmaschine. Es ist aber ein Hefebrot und keines mit Sauerteig.

Du brauchst:

750 g Mehl (ich habe halb Weizenvollkorn und halb Dinkelvollkorn genommen)

675 ml Wasser

7 g Hefe (Trockenhefe)

3 EL Essig

3 TL Salz

225 g Körner nach Belieben (ich habe Amaranth, Sonnenblumen- und Kürbiskerne genommen)

In einer Schüssel die Hefe mit ca. 40° warmem Wasser verrühren. Dann die anderen Zutaten dazugeben und gut verarbeiten. Dann den Teig an einem warmen Ort (bei mir war es die 35° warme Terrasse..) gehen lassen. Ich habe ihn gehen lassen bis der Ofen auf 200° vorgeheizt war. Der Teig ist dann größer und "fluffiger". Teig noch einmal durchrühren und dann ab in die Form. Ich habe eine Kastenform, die ich mit Butter ausstreiche und mit Roggenmehl bestäube. Wenn man mag, kann man auf die Oberseite des Brotes noch Haferflocken, Körner etc. streuen, muss aber nicht sein.

Das Brot etwa 50 Minuten backen, dabei ein Gefäß mit Wasser zum Brot dazustellen. Dann das Brot aus der Form holen und nochmal 10-15 Minuten backen, so wird es ringsum knusprig. Es ist durch, wenn es hohl klingt, wenn man mit dem Knöchel an die Unterseite klopft.

Viel Spaß dabei - ist ein schnelles und einfaches Rezept was gut gelingt! Das Brot ist sehr saftig und lecker.

Ach ja, das fertige Brot wiegt 1,5 Kilo, vielleicht kannst du dir die Größe etwa vorstellen.

*:)

D ieMeIlaenixe


Oh, habe deinen letzten Beitrag nicht gesehen ina, war so beschäftigt mit dem Umrechnen wieviel Grad 392° Fahrenheit sind :-D

Ich lebe erst seit 4 Wochen hier in South Carolina, mein Mann hat sich von seiner Firma hierher versetzen lassen für 3 Jahre erstmal. Ja, hier wird nur weißes Brot gegessen, auch in den Ökoläden gibt es nichts anderes. Es heißt zwar "Vollkorn", aber den Laib kann man auf 2 cm Gesamthöhe zusammendrücken :-| Also alles sehr luftig und weich. Die Brote schmecken auch sehr "hefig", das mag ich gar nicht. Scheint so, als ob die Bäckerfirmen viel mehr Hefe pro Mehleinheit nehmen als in Deutschland. Es gibt hier aber eine Deutsche, die scheinbar richtiges Brot backt, aber das kann ich genausogut :-D

Kuchen kann man hier gar nicht essen, das ist nur Zucker und Creme...alles wunderbar bunt verziert, aber schmeckt nicht.. Hefe gibt es hier schon, aber nur Trockenhefe. So frische Hefewürfel habe ich in noch keinem Laden gefunden, leider. Aber Trockenhefe geht auch, und für Sauerteig braucht man gar keine Hefe - zum Glück.

Mein Mann war auch ganz begeistert, dass wir jetzt Brot haben, wo man richtig was zu beißen hat. Ist schon herrlich :-D

ivnax59


@:) :)^ Ja,erst mal ein einfacheres Rezept zum Ausprobieren,und danach den Sauerteig,wär nicht schlecht Alex !

Gruß Ina

iVna?59


Ist lustig Melanie habe auch grad einen Beitrag übersehen.

Mein Rezeptebüchlein wird immer voller,hurra,schreibe mir immer alles ab.Das ist besser,und kommt so auch einfacher ins Gedächtnis.

In South Carolina lebt Ihr, wooow ,sag mal wie spät ist es jetzt bei euch? Das müßten doch ungefähr so 6 Stunden Differenz sein,oder?

Wenn ich eine Getreidemühle habe und gutes Getreide,geht es los mit dem Backen.Doch,nach deinem Rezept müßte ich das auch hinbekommen,mal sehen bin schon sehr gespannt.

Liebe Grüße nach Amerika !

Ina

DDieMel/anie


Huhu..Ja, wir haben minus 6 Stunden, bei mir ist es 13:43 h jetzt. Werde wohl nachher noch ein bisschen im Pool schwimmen gehen, es ist wieder mal sehr heiß :p>

Das Brot bekommst du sicher hin, ich bin auch absoluter Anfänger und es war ganz easy.

Liebe Grüße zurück!

idna959


Melanie wie schön,ein Swimmingpool :-D und so schön warm,toll !!! Da krieg ich richtig Fernweh !

Ich wünsch dir noch viel Spass beim Schwimmen. Hier bei uns wird es gerade dunkel,aber bei mir noch lange nicht Schlafenszeit.

Freue mich schon auf´s Backen.

liebe Grüße

Ina *:)

i*nax59


So,bin endlich wieder zu Hause ! Also ich habe mir gestern eine Getreidemühle im Internet bestellt,allerdings ohne Getreideabo. Es wäre tatsächlich zuviel pro Monat gewesen.Morgen wird die Mühle schon geliefert. Das Getreide habe ich zum großen Teil hier in unserer Drogerie gefunden,den Rest gibt es im Bioladen in der City. Nur eine Kastenform fehlt noch.

Habe noch eine Frage,und zwar kann man doch auch Brotlaibe backen,geht das mit dem Brotrezept von Melanie auch?

Ach ja,wie lagert ihr euer Brot am Besten ?

viele Grüße

Ina

*:)

jxn


Hallo Ina,

> Habe noch eine Frage, und zwar kann man doch auch Brotlaibe

> backen, geht das mit dem Brotrezept von Melanie auch?

Das geht eigentlich mit fast jedem Rezept, auch mit Melanie's. Du mußt aber deutlich weniger Wasser nehmen, sonst läuft dir das auseinander. Wenn du aus dem Teig eine Kugel formst, muß das auch eine Kugel bleiben, sonst ist er zu dünn.

> Ach ja, wie lagert ihr euer Brot am Besten ?

Alles was nicht in den nächsten Tagen verbraucht wird, wird tiefgefroren, alles andere kommt in ein Küchenhandtuch und dann in eine Plastiktüte, die ein paar Löcher hat und nur locker umgeschlagen wird. Es gibt auch spezielle Brotbeutel zum aufbewahren.

iJna5x9


Hallo,jn,

Das ist gut! Ich finde die natürlich entstehende Brotform viel schöner als die Kastenform.Wenn die Mühle dann da ist, geht es los.Mal sehen wie das ausgeht,denn es sollen ja schon die lustigsten Ausrutscher passiert sein ;-D !Werde dann mal berichten.Ach ja,eine Frage hätte ich doch noch,habe schon oft von einem Gährkörbchen gelesen,weiß leider immer noch nicht genau,was das ist ???

viele Grüße

Ina

D{ieMeFla4nie


ina, Glückwunsch zur Getreidemühle! Über kurz oder lang brauche ich auch noch eine...

Ein Gärkörbchen ist aus Peddigrohr geflochten, darein tut man das Brot während der Teig geht, danach gibt man das Brot ohne die Form in den Ofen. Die typische Rillenstruktur sollte dann auf dem Brot zu sehen sein.

Stimmt, mein Teig wäre zu weich, um ihn ohne Form zu backen. Das wäre dann ein Fladenbrot ;-)

Ich mag es lieber auf der Kastenform, weil man dann regelmäßigere Scheiben bekommt. Als Pausen-Sandwich kann man die dann leichter verpacken. Aber mit weniger Wasser kann man bestimmt auch ein Brot ohne Form backen, so wie jn schon gesagt hat.

isna59


Hey Melanie,

Oje,habe ich doch glatt Gärkörbchen mit h geschrieben |-o ;-D

Das gibt es doch auch bestimmt im Bioladen,oder ?und schon wieder |-o

Wie gesagt,bin schon ganz schön gespannt,vor allem freue ich mich auf das Ausprobieren.

viele Grüße

Ina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH