» »

Babynahrung

NOico"le19x91 hat die Diskussion gestartet


Ist Babynahrung, im besonderen auch babybrei, auch für erwachsene geeignet? ist es für sie gesund?

Antworten
CXonst?antinF 89


geeignet ja, gesund nein.

N!icolWe19x91


und weswegen

jxn


> Ist Babynahrung, im besonderen auch babybrei, auch für

> erwachsene geeignet? ist es für sie gesund?

Weder für Erwachsene noch für Babys ist solche Nahrung gesund.

Da du bereits nach dem Grund gefragt hast: Der menschliche Organismus benötigt naturbelassene Nahrung und einen gewissen Frischkostanteil, um gesund zu bleiben. Frischkost deshalb, weil nur unerhitzte Nahrung natives Eiweiß liefert. Erhitzt man Eiweiß, dann denaturiert es, es verliert seine spezifischen Eigenschaften, seine Lebendigkeit. Das führt auf Dauer zu degenerativen Erkrankungen.

Babynahrung ist ein stark verarbeitetes Produkt, für das minderwertige Fette, Auszugsmehle und Fabrikzucker verwendet werden. Die Produkte sind generell konserviert, das Eiweiß ist denaturiert, es werden synthetische isolierte Stoffe zugesetzt, die zu Mangelzuständen führen, weil die für ihre Verarbeitung nötigen Stoffe nicht enthalten sind.

tbabjealxa


wieder dieses überhebliche gerede! ich kann es echt nicht mehr hören!!! meine güte fast alles babys bekommen babybrei

schade das es keinen smily gibt der sich mit dem finger an die stirn tippt den den würde ich jetzt an diese stelle setzen

CXha-~Tu


Hallo, Nicole,

Babybrei ist ja für Kleinkinder konzipiert, deren Verdauungssystem noch trainiert werden muss. Ein erwachsenes Verdauungssystem sollte schon etwas "anstrengenderes" geboten bekommen als Babybrei, denke ich. Wolltest Du damit eine Diät machen?

Liebe Grüsse und alles Gute

Cha-Tu

aRrbit]raVgxe


ich würde babybrei niemals freiwillig essen und auch meinem Kind nicht geben.

Habt ihr das schon mal probiert?

Mir wird schon schlecht davon, wenn ich nur mal mit dem finger teste ob die pampe warm ist und dann den Finger ablecke {:( hab ich einmal gemacht, danach nur noch den Finger abgewischt (geht hier um meinen Neffen, der hat Babybrei bekommen). Außerdem finde ich, dass der Brei total abartig riecht, das würde ich nie runterbekommen.

Den Brei den meine schwester dann selber gekocht hat, den konnte man gut essen, der hat auch nach dem gerochen was drin war und der hat sogar ohne Salz/Gewürze etc geschmeckt.

Nyicol7e1+991


ich find ihn aber lecker...

thabe5ala


;-D ich auch

Coonstayntin x89


wenn er dir schmeckt, kannste ihn ja essen, aber wiegesagt gesund isser halt nicht ....

jxn


@tabeala

> wieder dieses überhebliche gerede!

Was ist daran denn überheblich? Weil es nicht deiner Meinung entspricht?

> ich kann es echt nicht mehr hören!!! meine güte fast alles babys

> bekommen babybrei

Richtig. Was sich in den steigenden Raten ernährungsbedingter Krankheiten bei Kindern auch widerspiegelt. Ekzeme, Allergien, Übergewicht treten bei Säuglingen und Kleinkindern immer stärker auf. Das fällt nicht einfach so vom Himmel.

jyn


@Cha-Tu

> Babybrei ist ja für Kleinkinder konzipiert, deren

> Verdauungssystem noch trainiert werden muss.

Das Verdauungssystem von Kleinkindern muß nicht trainiert werden. Es funktioniert vom ersten Tag an perfekt, sonst könnte es ja die Muttermilch nicht verdauen. Das einzige, was sich noch entwickelt, ist die Darmflora, die paßt sich eben der sich verändernden Nahrung an. Das ist aber kein "Trainieren", sondern etwas, das bei jeder Kostveränderung stattfindet - auch beim Erwachsenen.

g.etreOidekerxndl


>>wieder dieses überhebliche gerede!<<

Auch ich hatte mal eine Zeit,wo ich mir dachte,das "gesunde Zeugs,das sollen die anderen essen...."

Aber Karies,Übergewicht,Bandscheibenschaden,Gallensteine sind nur ein paar der Probleme,die ich habe/hatte.Auch meine Eltern und Grosseltern haben sich eher von verarbeiteten Nahrungsmitteln ernährt,ihr Gesundheitszustand war/ist nicht das Wahre.....

Ich habe seit Januar/06 den Selbstversuch angetreten und bin beschwerdefrei-ohne Medikamente,was vor allem bei den Bandscheiben(arbeite als Friedhofsgärtnerin) ein klares Pro für diese Ernährung ist...

@ jn,DANKE,MACH WEITER SO!!

jxn


Ich möchte noch einen Aspekt ergänzen, den ich immer wieder beobachten konnte: Die erste Nahrung im Kleinkindalter prägt sehr stark den späteren Geschmack. Kinder, die Fertignahrung bekommen, entwickeln in der Regel ein ziemlich einseitige Eßverhalten und sind eher mäkelig, was andere Nahrung angeht. Das ist ja auch nicht verwunderlich, denn die Produkte schmecken ja auch immer gleich.

Kinder, die das nicht bekommen, sind meist sehr aufgeschlossen, was neue Geschmacksrichtungen angeht, probieren viel mehr und sind weniger mäkelig, was neue Gerichte angeht.

Das kann man sicher nicht verallgemeinern, aber ich habe das in den letzten zehn Jahren sehr häufig von Eltern gehört. Auch aus eigener Erfahrung kann ich das bestätigen.

NuicHolKe19x91


und was soll man den kindern sonst geben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH