» »

5 kg Abnehmer gesucht?

SOnooxkey


Warum willst du denn unbedingt bei der Pille bleiben,wenn du dadurch nur Nachteile hast?

Ich weiß, es ist schwer sich von diesem praktischen und unkomplizierten Verhütungsmittel zu trennen, aber der Schritt lohnt sich wirklich (ist zumindest meine Erfahrung) :-)

Was ich esse?

Guck mal in diesen Faden, da findest du am Ende einige meiner aktuellen Tagespläne.

[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/335088/]]

Ein typischer Tag sieht dann ungefähr so aus:

Frühstück:

FKB (Hirse,Hafer,Erdnüsse,Mandeln,Sesam,Sahne), ein paar Weintrauben

Mittagessen:

Vk-Nudeln+viel Buttergemüse

Nachtisch:

selbstgebackene vollwertige Müslikekse (so,jetzt sind sie aber auf...)

Abendessen:

Naturjoghurt+Weintrauben, 2Kiwis, Stückchen Honigmelone

oder so:

Frühstück:

150g Haferflocken (frisch gemahlen, ich habe ja jetzt endlich eine Getreidemühle

Mittagessen:

Ganz viel Blumenkohl+Kartoffeln

nachmittags noch Paprikastreifen, Gurke und Tomate

Abendessen:

Gerade ~300g Salat (Tomate,Feta,Eisbergsalat,Paprika,Gurke, Chinakohl, Radicchio) mit Joghurtdressing

Kommt sicher gleich noch was dazu...

Heute hatte ich bisher frisch geflockte Haferflocken + frische Erdbeeren, ein paar Stücke 99% Schokolade

Heute Mittag gibts dann gebratene Champignons+Reis oder so...

S0nUookexy


Muss mich hier aber ganz schön durchsetzen. Bin ja wie gesagt momentan bei meinem Freund und er und sein Mitbewohner essen nur so einen Maggi-Fix-Kram usw. Deswegen koche ich denen dann immer irgendeinen "Mist" und mache mir was extra.

Die mögen meine vollwertigen Gerichte nämlich nicht und selbst darauf verzichten möchte ich auch nicht :-p

cJelicida22x2


das glaub ich dir mein freund würde da auch streiken. wobei ich da ansätze von sis sehe bei dem frischkornbrei :-)

nur das die eben abends nur eiweiss essen lach.

du die jetzige pille vertrag ich doch prima, die 2 wechsel zu den anderen waren ja der auslöser, mein gyn meinte eben ich nehm die zulange wir sollen wechseln das war dann der größte fehler, jetzt vertrag ich sie ohne probleme. aber das gewicht ist nicht weggegangen, mein gyn meinte das tut es auch in den seltensten fällen, das muss man mühsam abnehmen. er hat auch gesagt das es sogar nochmehr hätte sein können bei den kurzen abständen zwischen dem wechseln heul.

c/elicia<222


was machst du wenn du mal Essen gehst? Was isst du dann?

Spno]oke+y


Genauso ist es bei mir Zuhause und darüber kann ich mich immer wieder aufregen...

Meine Mutter kocht für mich ohnehin extra seitdem ich die Unverträglichkeiten habe und da war es kein großes Problem,die VWK unmzusetzen (seitdem vertrage ich auch wieder mehr). Sie selbst kocht dann aber für den Rest der Familie (meinen Vater+meine beiden Geschwister) fast täglich etwas mit so Maggi-Fix-Tütchen usw. und wenig Gemüse.Meine Geschwister lieben Fast-Food und hassen Gemüse...

Davon isst sie dann Kinderportionen (aus Angst, zuzunehmen vermute ich) und alle außer ihr und mir sind übergewichtig :-|

c@e%licBia2x22


also das mit den fix päckchen finde ich auch immer wieder seltsam, es ist doch so einfach zu kochen. Wir verwenden eigentlich nie sowas....wir haben Gewürze wofür brauch ich Maggi Fix? Und man kann doch in alles Gemüse reinmachen, sogar wenn man mal Bolognese macht kann man die mit Möhren Tomate und Paprika strecken

S-noodkey


was machst du wenn du mal Essen gehst? Was isst du dann?

celicia222

Ich war in den letzten Jahren gar nicht essen, sondern nur ein paar Mal mit Freunden bei McDonalds. Dann esse ich entweder nichts oder so einen Gartensalat.

Meine Freunde wissen das mit der VWK gar nicht (nur mein Freund weiß das). Die anderen gehen davon aus,dass ich das wegen den Unverträglichkeiten nicht vertrage (deswegen habe ich ja auch ursprünglich aufgehört, Fast-Food zu essen) und ich muss mich daher auch nicht rechtfertigen,weil das selbstverständlich geworden ist, seitdem ich deswegen mal in einer Reha-Klinik war und die begriffen haben,dass ich mir das nicht ausdenke.

Wenn man seine Ernährung so auf die VWK umstellt und nicht durch die Unverträglichkeiten dahin kommt,dann ist das wahrscheinlich alles noch problematischer. Vor allem dass ich keinen Alkohol mehr vertragen habe,war ein Problem in der Gesellschaft. Habe mich immer als Außenseiter unter den Betrunkenen gefühlt (blödes Alter, damals war ich gerade 16). Mittlerweile trinke ich vll. 1 Mal in 3 Monaten etwas (eigentlich auch nur aus Gruppenzwang :-/)

c$eli'ciaH22x2


wie alt bist du denn jetzt?

Das ist aber wriklich hart in dem Alter oder? Also eher das essen als das trinken mein ich :-)

SWnookCey


Ich bin 18 :-)

Das ist aber wriklich hart in dem Alter oder? Also eher das essen als das trinken mein ich

Ach, ich boxe mich so durch, zumindest in dem Bereich. Mittlerweile habe ich das alles akzeptiert und fühle mich ganz gut mit dieser Ernährungsform. Erst war es eher nervig, aber mittlerweile interessiert mich das Thema "Ernährung" und ich lese viele Bücher darüber. Möchte auch dieses Jahr zum Wintersemester Ökotrophologie studieren :-)

Am Anfang war es wirklich hart, weil ich das nicht wahrhaben wollte,dass ich in Zukunft so eingeschränkt leben soll. Am Ende hatte ich 5x pro Woche entweder Bauchkrämpfe oder Durchfall etc. und dachte,es wäre normal,weil mein damaliger Hausarzt mich für eine Simulantin hielt %-|

War deswegen mal so am Ende,dass ich eine Psychotherapie gemacht habe, aber jetzt komme ich ganz gut ohne Antidepressiva usw. klar und mein Leben ist seit 1Jahr auch wieder liebenswert ;-)

Ich will kein Mitleid, das ist nur meine Geschichte und für mich Vergangenheit. Ich hab damit abgeschlossen und will dem auch nicht hinterhertrauern.Deswegen versuche ich eben jetzt,das Beste aus meinem Leben zu machen.

c~elsicia2322


snookey das ist wirklich schlimm kann dir aber absolut nachvollziehen, und nachfühlen du warst da extrem jung für so ein dilemma. das tut weh. aber ich habe ähnliches erlebt zwar nicht im bereich ernährung aber im bereich gesundheit bin ich da auch sehr gebranntmarkt besondern von ärzten und kann voll nachvollziehen wie es einem da geht. Es ist gut das du jetzt so gut mit leben kannst.

Probierst du denn manchmal aus wie es dir nach Essen geht das du nich verträgst? Und veträgst du kein Brot?

S1nVooxkey


Haben wir nicht alle irgendwelche Probleme?

Mein Freund sagt immer "Du und dein Med1...das ist doch nur eine Problemsammelstelle" ;-)

Probierst du denn manchmal aus wie es dir nach Essen geht das du nich verträgst? Und veträgst du kein Brot?

Ich hab mich ja jetzt für die VWK als Lösung entschieden,damit ich mich wieder gesund ernähren kann. Gemüse und Obst habe ich ja wegen dem Fruchtzucker nicht vertragen. Verlangen nach Süßigkeiten habe ich nicht mehr, ich vermisse also nichts.

Ich esse Vollkornbrot. Anderes Brot würde ich sicherlich auch wieder in Maßen vertragen, aber das widerspricht ja meiner VWK :-)

c*ePliciVax222


boah so ein leben lang nix süßes kann ich mir echt garnicht vorstellen, aber super das du so konsequent bist.

ja mein freund sagt das gleiche aber wäre ich nicht hier gewesen im gesundheutsforum dann hätte ich meine *sache* wohl nie in den griff bekommen, die ärzte sind ja nicht grad sehr hilfreich.

A:l)emaqnitxa


Ohje, irgendwie hab ich voll dei Bauchkrämpfe, kann gar nicht sagen, ob das Magen oder Darm oder was auch immer ist. Einfach der ganze Bauch tut weh...aber keine Unterleibsschmerzen.

Hat irgendjemand 'ne Idee, was ich jetzt bei der Arbeit dagegen tun kann? Hilft da irgendein Tee? Also wir haben hier Pferfferminz, Früchte und Salbei...einfach mal trinken? Oder irgendwas essen?

Irgendwie sind wir hier echt kränklich oder? ;-) Aber bei mri kommt das von zwei super fettigen Essen in den letzten Tagen...hatte das shcon mal und als ich drauf geachtet habe, ging es wieder.

c+eclici2aK222


fürn bauch am besten fencheltee.

wenn nicht da kamille.

mir is nach meinem apfel grad speiübel geworden ahhhh

c#elbicihaR22x2


salbei is eher für den hals....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH