Was habt Ihr heute so gegessen?

E;rdbveerlximo


Huhu Mme und Haemoglobiiiiiiiiiiiiiin *:) Gehts euch gut? :-D

So, ich schreib schonmal meinen Tag auf. Kommt aber sicher noch was dazu

Früh zzz

Mittag 1 Knödel mit bisschen Sauerbratensoße, Blaukraut

ZM 1 Birne

Abend 1 Teller Kartoffelbreisuppenmuß mit Kresse

Mhaed_eljchxen


Soo ich bin fertig für heute mit essen^^

FS: Müsli mit Orange, 1 Knäcke mit veg. Aufstrich und ne Mini-Praline (nur noch 6 da :( )

Mittag: 3 Scheiben Roggenvollkornbrot mit Frischkäse, Schinken und veg. Aufstrich (und Gurke und Salatblättern), dazu 1 Paprika

Abends: Schälchen Blattsalat, ein großes Stück Putenkassler und 125gr Quark

Trinken: 3,5l Tee, 3 Kaffee

Sport: 2h Fitnessstudio

M`rdTar3Spo


@ Maedelchen

Danke für die Aufmunterung und für deine Tips. Wahrscheinlich hast du recht, mir fehlt einfach dieser allerletzte Wille, dass ich das jetzt durchziehe. Aber an diesem Wille hängt so viel noch dran, es ist einfach alles so verzwickt. Naja, ich will jetzt hier nicht weiter Off-Topic schreiben. Hab mal 'ne Frage zum Thema des Fadens: Was ist veg. Aufstrich? So 'ne Art Wurst, nur halt vegetarisch? ;-D

ECrdbeaerlximo


So... hoffentlich fertiger Tag. Aber ich hab irgendwie noch Hunger. Aber auch Sodbrennen und Pfui...

Früh zzz

Mittag 1 Knödel mit bisschen Sauerbratensoße, Blaukraut

ZM 1 Birne

Abend 1 Teller Kartoffelbreisuppenmuß mit Kresse

Spät 1 Semmel mit Ziegenkäse und Feige

M>aedbelcShen


auch immer gern pn, ge?

Im übrigen denke ich nicht mal unbedingt, dass dir der Wille fehlt – vielleicht ist es auch nur Mut und vorallem Zuversicht! Mir hat oft der Optimismus und eine gewisse "Naivität" (das wars für mich) gefehlt, um zu sagen "Mir passiert nichts. Ich mach jetzt einfach!"

Also ich bin kein vegetarier oder so – sieht man ja ;-)

Als ich mal auf Sprachreise in England war habe ich schon erstmal Marmite für mich entdeckt (das ist ein rein vegetarischer Aufstrich aus Bierhefe, der ganz würzig/salzig ist). Das habe ich jetzt wiederentdeckt, weil ich momentan Insulin Trennkost für mich als funktionierendes Konzept entdeckt habe. Da darf man zum Frühstück bspw keine Tierischen Eiweiße (Aufschnitt, Käse, Milch, Quark...) und das ist in (einigen) vegetarischen Aufstrichen nicht. Und sie schmecken herrlich würzig. Meine Mama meint zwar es wär wie Kindernahrung, das find ich aber garnicht :P

Momentan habe ich von Rinatura die Sandwich-Creme in Gemüse, Champignon und getrocknete Tomate. Letzteres ist auch mein absoluter Favourit =) Außerdem ist einges an gesunden Fetten drinne. Ach und dann habe ich noch – aus ner Aktionswoche bei nem Discounter – nen puren Oliven-Aufstrich.

Im Schrank steht dann noch ein Aufstrich mit Curry-Ananas-Tofu (freu ich mich schon drauf).

Mit mehrfach ungesättigten Fetten (also auch Nüssen, Fisch) tu ich mich weitaus leichter als mit Fetten in Fleisch/Käse/Milch/Süßem. Deshalb ist es für mich wirklich ne tolle, gutschmeckende Alternative.

s;il*ve7rm}i_ke


So, auch mal wieder was von mir:

Früh:

2 Brötchen mit Butter und Paprikalyoner

Vesper:

2 Roggenvollkornbrotscheiben mit pfälzer Leberwurst

Mittag:

1 Chickenburger TS

1 kl. Pommes

Kaffee:

1 Teller "Pferdefutter"

Abend:

1 Hühnchen brustfilet mit Spätzle und Riesenmöhren

und der Vollständigkeit halber

Sport:

1/2 h Rasen mähen

MurToarSxpo


Hört sich lecker an, und auch gesund :-q

ich glaub mir geht es wie dir damals, mir fehlt auch dieser "alles wird gut"-Gedanke... ich schreib dir morgen mal eine PN...

Im übrigen finde ich's toll, wie einem in diesem Forum hier geholfen wird. Hab ich in noch keinem anderen erlebt :)z

M;rTar%Sxpo


Morgens:

- ca. 220g (1 1/2 Becher) Naturjoghurt mit 1 Banane, 1 Apfel, 1 Birne und 6 EL Früchtemüsli

- 1 Brot mit Milka-Philadelphia

- 1 Kaffee mit Milch

Nachmittags:

- Nudel-Gemüse-Mix (300g)

- 1 Brötchen mit Pflaumenmus/Milka-Philadelphia

- 1 Brot mit Milka-Philadelphia

- 1 Banane

Hab jetzt erstmal Training... Ist's bei euch auch so warm und sonnig? 8-)

tputti_Nfrutxti


@ Maedelchen

Das habe ich jetzt wiederentdeckt, weil ich momentan Insulin Trennkost für mich als funktionierendes Konzept entdeckt habe.

Inwiefern funktionierend? ":/

SLchJäfcJhen00x07


Früh: Müsli

Mittag: Spätzle mit Rahmsoße

Abend (gleich): Steak und Kartoffeln (vom Grill :-q)

MNaede-lchxen


@ tutti:

Ich war mal wieder an nem Punkt, an dem ich nicht weitergekommen bin: Und meine Angst vor KH wurde fast übermächtig. Ich persönlich brauche ein paar Verbote/ein paar Regeln, an die ich mich halten "darf", sonst dreht bei mir irgendwie alles frei.

Im Übrigen bin ich mir ziemlich sicher, dass ich nicht abgenommen, aber an Körperfett verloren habe. Mein Hosen passen alle noch gleich, aber entweder ich sehe meine Hüftpolster nicht mehr so, oder sie sind echt richtig geschmolzen – mir war immer nicht ganz klar woher die kommen, wo ich eigentlich viel sport mache und mich sehr fettarm ernährt habe. Jetzt esse ich weit mehr fette, mehr kohlenhydrate aber eben genau 3 mal am tag und hab das gefühl, dass mir das deutlich besser tut. Habe auch wieder mehr energie und bin mit mir selbst weit zufriedener :)z

Heute:

FS: Müsli mit Orange, 1 Knäcke mit veg. Aufstrich, 1 Mini-Praline (heute wars Haselnuss-Krokant x:) )

Mittag: 1 Schälchen Minestrone (die war echt enttäuschend. Hol ich nich wieder), mit Kartoffelbrot (das war dafür umso toller! Frisch vom Bäcker :-q ) belegt mit veg. Aufstrich, Frischkäse und Schinken (und bissl Salat obendruff)

Abends: Eben gabs Zucchini-Auberginen-Gemüse mit 1/4 Becher Kräuterquark und ein großes Hähnchenbrustfilet.

Trinken: 2 Kaffee, 4l Tee (heute war ich durstig^^ aber ich trief beim Sport auch immer ordentlich)

Sport: 2h Fitnessstudio

Hgaem)ogl_obin


1/4 Becher Kräuterquark

Was würde passieren, wenn du 1/2 Becher äßest oder

2h Fitnessstudio

ausfallen ließest – würde sich die gesamte "Struktur" deines Plans verändern?

Ich persönlich brauche ein paar Verbote/ein paar Regeln, an die ich mich halten "darf", sonst dreht bei mir irgendwie alles frei

Und warum arbeitest du dann nicht daran, anstatt deine Symptome zu verlagern?

Jetzt esse ich weit mehr fette, mehr kohlenhydrate

Dann möchte ich nicht wissen, wie es vorher aussah...

Ich bin der Meinung, dass deine Ernährung – sofern sie der in deinen Beiträgen geposteten entspricht – extrem kontraproduktiv deinem Sport zwang pensum ist... du betreibst den "Sport" nur, um die wenigen Kalorien, die du am Tag zu dir genommen hast, schnellstmöglich wieder zu verbrauchen ich denke, dass dir das durchaus bewusst ist – also, warum arbeitest du nicht daran, ein Gefühl für die Bedürfnisse deines Körpers zu entwickeln, anstatt jede einzelne Kalorie mit einem entsprechenden Sportprogramm "aufzuwägen"? Ich weiß natürlich, dass das Alles einfacher gesagt als getan ist, aber dein Körper wird diese Tortur, die du tagtäglich betreibst, nicht ewig mitmachen – in ein paar Jahren kann es durchaus sein, dass deine Gelenke etc.zu kaputt sind, um weiterhin Sport betreiben zu können – und ist es das WIRKLICH wert?

Mlaedcelbchexn


Dann möchte ich nicht wissen, wie es vorher aussah...

:-/ :-/ würd ich lieber auch nich mehr wissen...

klar hast du recht und ich unterliege nach wie vor ganz argen zwängen. für mich geht es dadrum, wie ich mir ein leben in zukunft vorstellen kann und wie ich damit klarkomme. wenn ich am Wochenende zuhause bin schlemme ich wirklich und mache mir keinen kopf mehr drum (klar – das ist nur so, weil ich weiß, dass das bei dem vielen Sport eh nicht ansetzt und nur unter dieser Bedingung mache ich mir keinen Kopf).). Ja, das essen ist bei mir definitiv an den Sport geknüpft, aber nein, der Sport ist keine bloße Quälerei mehr. Es hilft mir dabei natürlich auch, weil ich dadurch nicht mehr übers essen nachdenken muss für meine Verhältnisse absolut tiefenentspannt zu sein, was das essen anbelangt.

Essen, Dick sein bzw. Dünn sein und die Angst davor wird in meinem leben immer eine Rolle spielen – von jedem anderen Gedanken habe ich mich mittlerweile verabschiedet. Aber:

1. Es ist nicht mehr Thema #1

2. Es beherrscht mich nicht

3. Es geht ums Essen, nicht ums Nicht-Essen

4. Ich habe vor und nach den Mahlzeiten einigermaßen den Kopf frei.

5. Es ist nicht mehr nur Kampf sondern auch Genuss.

W[ildk'atexr


Habe 3 kg durch weniger essen runter, das heißt aber für immer weniger essen !!!!

MnrTarISpo


ich unterliege nach wie vor ganz argen zwängen

1. Es ist nicht mehr Thema #1

2. Es beherrscht mich nicht

Widerspricht sich irgendwie... :-/

Ich finde übrigens auch, dass du bei deinem Sportpensum ruhig mehr essen könntest. Ich würde, wie Haemo schon schrieb, diesen Zwängen entgegenwirken anstatt sie so zu akzeptieren wie sie sind. Fang doch z.B. mal an, abends Kohlenhydrate zu essen, müssen am Anfang ja nicht viele sein aber nach der Zeit steigerst du dich dann. Zählst du eigentlich Kalorien?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH