Was habt Ihr heute so gegessen?

w=eißEnimmearFwe i>ter91x-


vielleicht solltest du mal akzeptieren, dass dein körpergefühl nichts (rein gar nichts) mit der realität zu tun hat?

Rein realistisch weiß ich das ja sogar; aber das ist halt diese verfluchte Kopfsache.

M=me V+alois


Rein realistisch weiß ich das ja sogar; aber das ist halt diese verfluchte Kopfsache.

glaubst du, dass du da ernsthaft rauskommst, wenn du dieser "verfluchten kopfsache" immer wieder nachgibst? :-/

MmrTa^rSpxo


Aus mrTarSpo wird noch ein Konditor oder Bäcker am Ende

Wer weiß, vllt. war ich in meinem früheren Leben ja mal einer ;-D

MrTarSpo, hast du ein Rezept für die Brötchen?

Hab das frei Schnauze gemacht. Wer brauch schon Rezepte? ;-D Hab da 300g Weizenvollkornmehl, 400g Quark, ca. 3 TL Backpulver und 'ne Prise Salz rein. Und noch ein bisschen Wasser, so ca. 100ml. Aus dem Teig hab ich 5 Brötchen geformt und in den Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten gebacken. Musst aufpassen wenn die im Backofen sind, da die recht schnell schwarz werden. Mir schmecken sie richtig gut, hab heute gleich schonmal 3 gegessen :-q

wPeißn0immer|weite:r91x-


Ich geb dem ja nicht nach. Im Urlaub haben die Leute am Nachbartisch schon immer doof geschaut (teilweise 6 Teller gegessen, 3 Teller mit warmen Sachen und Baguette, 3 Teller mit Nachtisch^^); war halt viiiiel Auswahl und Bombenlecker); aber war mir egal ;-)

Nur wie gesagt, das Maß fürs reale, dauerhafte Essen habe ich verloren. Ich hab keine Ahnung was zu viel, genau richtig, zu wenig ist...mein Kopf sagt eh immer "zu viel, du fettes Vieh" (mal salopp gesagt), aber da ich ja eben weiß, dass ich diese Macke nach wie vor habe, esse ich trotzdem :)z auch, wenn das Gewissen oftmals schlecht ist, das Lebensgefühl ist besser - eben weil man nachts nicht mehr an das Essen denkt, was man gerne essen würde, sich aber seit x Monaten verbietet usw...das ist es mir wert!

w3eißn~immerqweitexr91-


Wie kriegst du Brötchen hin? Ich wollte letztens PizzabrötCHEN backen; aber die sind voll mutiert, waren am Ende so groß wie normale :-D weiß immer nie wie viel Teig ich klumpen muss^^

MOr#TarxSpo


Ich hab gestern ehrlich gesagt auch das erste mal Brötchen gebacken. Bei mir war aber das Problem, dass sie nicht richtig aufgingen bzw. nicht sehr viel. Liegt wahrscheinlich am Quark, der geht halt schlecht auf.

Aber die Quarkbrötchen kann ich nur empfehlen, sind richtig lecker geworden :)z

CVlea


Rezeeeeeeeeeeeeeeeept! ;-D

*IMi;ssxy*0


heute bisher:

FS Spinatstrudel-Teilchen

ME Bagel mit Frikä& viel Gemüse, 1 Milchkaffee

AE Feldsalat mit Balkan-Käse & Mango, Rest Mango, 1 Banane

nachher kommt noch was..hmm...vielleicht ein Maiskolben? Hab auch Lust auf Schoki, hab schon n paar Tage keinen gegessen! hehe ich bin standhaft!

wIeißnimm&erwei:ter9/1x-


Ich mag das Rezept auch gerne haben!! ;-D (Wir ollen Nachmachner xD)

hm..bei euch müssen die Eltern die Reste essen, bei mir mein Schatz. Zu irgendwas muss der ja nützlich sein oder ":/

C*lexa


Zu irgendwas muss der ja nützlich sein oder

O je. ;-D

MZr,TaroSpxo


Schreib ich chinesisch? ;-D

Hab da 300g Weizenvollkornmehl, 400g Quark, ca. 3 TL Backpulver und 'ne Prise Salz rein. Und noch ein bisschen Wasser, so ca. 100ml. Aus dem Teig hab ich 5 Brötchen geformt und in den Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten gebacken.

p/eacRe.]andi


Hab da 300g Weizenvollkornmehl, 400g Quark, ca. 3 TL Backpulver und 'ne Prise Salz rein. Und noch ein bisschen Wasser, so ca. 100ml. Aus dem Teig hab ich 5 Brötchen geformt und in den Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten gebacken.

Das ist kein Rezept, sondern eine Nacherzählung. :-p

MNrTarStpEo


Heute:

Morgens:

- 1 VK-Quark-Brötchen mit körnigen Frischkäse & Pflaumenmus

- 1 VK-Quark-Brötchen mit Milkaphiladelphia

- 2 Kaffee mit Milch

Mittags:

- 1 VK-Quark-Brötchen mit Quark und Tomaten/Milkaphiladelphia

- ca. 250g Quark mit 1 Banane

- 1 Kiwi

Abends:

- großer Teller Kartoffeln, Erbsen-Möhren-Mais-Gemüse mit überbackenem Käse & 1 Pangasius-Filet

- 100g Studentenfutter

Schämt euch, und zwar alle, an Feiertagen isst man Fisch! :|N ;-D

MBrTarxSpo


Rezept für Quarkbrötchen:

300g Weizenvollkornmehl

400g Quark

ca. 3 TL Backpulver

Prise Salz

bisschen Wasser (ca. 100ml)

Zutaten vermischen, Teig 20 Minuten zugedeckt ruhen lassen und dann 5 Brötchen daraus formen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und dann darin 20 Minuten backen. Aufpassen, dass sie nicht schwarz werden. Dieses Rezept wurde extra wegen Andi entwickelt. Guten Appetit!

MearSaj333


Aufpassen, dass sie nicht schwarz werden.

:)^ ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH