Was habt Ihr heute so gegessen?

D^oc xSchqüllxer


@ Flamechen79

Ich verstehe schon, wa sie meinen, aber ich finde NICHT, dass hier viele Schreiber fatale Signale für Essgestörte senden.

Ich fand zuletzt im Schnitt auf jeder Seite einen lösch­würdigen Beitrag. Und es ist nun einmal nicht zu leugnen, dass Ess­gestörte sich nicht an den normalen Essens­plänen orientieren, sondern an den Ausreißern nach unten.

Zudem heißt der Faden nicht "Anregungen für leckeres Essen" sondern "Was habt ihr heute gegessen" und da ist es nun mal Sinn und Zweck das zu posten, was man gegessen hat.

Aber nicht in buchhalterischer Manier. Wenn ich Freunde frage, was Sie heute gemacht haben, erwarte ich keine Auskünfte über das morgend­liche Zähne­putzen.

Die Mehrheit der Schreiber hier ist nicht essgestört und postet m.E. hier keine auffällige Pläne...

Wir tragen aber auch Verantwortung für Minderheiten.

Wir befinden uns hier im Unterforum Ernährung und nicht beim Untergewicht und niemand wurde hier auch nur in geringster Form angegriffen.... im Gegenteil, alles läuft freundlich und gesittet ab.

Angriffe waren auch nicht Anlass meines Beitrags.

Essenspläne gibt es in diesem Forum zu Hauf. Die müssten ja dann alle verboten werden... und da sind teilweise wirklich grenzwertige Sachen dabei.

Ich will nicht ausschließen, dass auch an anderer Stelle problematische Beiträge geschrieben wurden, ich bitte in solch einem Fall darum, der Moderation Bescheid zu geben. Das sollte aber kein Grund sein, in diesem Faden bewusst wegzu­schauen. Ich habe hier problematische Beiträge gefunden, die mir auch nur in Einzel­fällen zur Kenntnis gebracht wurden (von Ihnen war übrigens kein Hinweis dabei), deshalb habe ich hier meine Vorstellungen dargelegt, wie ich mir einen solchen Faden vorstelle, ohne dass er andere beeinträchtigt.

Dass "eine Scheibe Brot ohne alles" nicht OK ist, ist klar... aber es hat auch niemand aplaudiert und die Schreiberin zum weitermachen animiert und mal ehrlich.... manchmal ess ich eben auch nur trocknes Zwieback oder Knäcke. Solange das nicht über Tage das Einzigste ist, was ich esse, was spricht dagegen?

Es spricht nichts dagegen, dass Sie dies essen, es spricht nur etwas dagegen, wenn Sie solche Essens­pläne in einem Gesundheits­forum veröffentlichen, wissend, dass es andere triggern kann (und realistischer­weise auch wird).

@ Weidenfee

Hungerpläne sind nicht okay, da bin ich voll beim Doc! Und ich sehe auch absolut die Gefahr, dass solche Tagespläne Essgestörte Mitlesende triggern können!

Dann frage ich Sie, wie Sie diese zukünftig verhindern wollen.

Ich geb es ja zu.... Ich bin da auch neugierig ;-D Was essen die anderen so über den Tag. Sind da Sachen für mich dabei? Och guck, xyz isst Nachmittags Walnüsse. Walnüsse könnte ich auch mal snacken! ABC hatte aber ein leckeres Abendessen - da muss ich mal nach dem Rezept fragen (...) und so fort @:)

Das kann ich nachvollziehen. Dazu müssen Sie aber nicht wissen, dass Nutzer XY vormittags drei Walnüsse gegessen hat und am Nachmittag ausnahms­weise leider nicht zum Essen kam. Und welche Anregung wollen Sie mitnehmen, wenn Flamechen79 meint, dass auch der Burger bei McDonald hier seine Daseins­berechtigung als normales Mittag­essen haben sollte?

Ich sehe Ihr Anliegen bezüglich dieses Faden in keinem Wider­spruch zu den von mir oben abgesteckten Richt­linien.

@ cooky22

Freue mich jeden Tag darauf abends hier vorbei zu schauen und mir Anregungen zu holen und zu schauen was andere den Tag über essen.

Da bin ich völlig bei Ihnen, schauen Sie dazu auch meine an Weidenfee gerichteten Ausführungen.

Ich denke auch dass es für einige (bspw. Essgestörte) sehr hilfreich sein kann, wenn sie lesen was andere den Tag über essen.

Das ist ein verbreiteter Irrtum. Das grundlegendste Problem von Ess­gestörten ist weder das Unter­gewicht (auch wenn sie letztlich daran sterben) noch die mangelnde Nahrungs­aufnahme, sondern die exzessive Beschäftigung mit dem Essen. Diese Obsession führt erst zur mangelnden Nahrungs­aufnahme und diese wiederum zum Unter­gewicht. Einem Ess­gestörten zu raten, einem solchen Faden zu folgen, um sich Tipps zum Essen zu holen, ist grund­falsch.

Um Essgestörten nicht zu schaden, sollte man ihnen die Möglich­keit nehmen, sich mit anderen zu vergleichen, egal wie sie dabei abschneiden. Deshalb ist es mir wichtig, dass auf voll­ständige und besonders buch­halterische Essens­pläne verzichtet wird. Einen Ess­gestörten triggert es nicht, wenn er erfährt, dass Sie gestern Nach­mittag eine Schale Erdbeeren gegessen haben, wenn er nicht weiß, was Sie sonst noch an diesem Tag gegessen haben. Wenn Sie aber dazu schreiben, dass (und sei es auch die Ausnahme) an diesem Tag außer einem Müsli sonst auch nichts drin war, dann wird der Ess­gestörte dies als (fatales) Signal begreifen, dass er doch noch etwas Luft nach unten hat, selbst wenn jeder andere auf der Seite deutlich üppigere Essens­pläne postete.

Also bitte lass den Fäden weiterhin bestehen, ich finde ihn super!

Ich will den Faden doch gerade nicht schließen (müssen).

C*lair$e91


Also ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an.

Ich zähle mich jetzt einfach mal zu den hier erwähnten "Essgestörten". Ich persönlich bin auf dem Weg daraus und lerne gerade, mich mit normalen Portionen zu beschäftigen bzw gesunder und normaler Ernährung. Und nein, ich befasse mich nicht den ganzen Tag mit essen. Ich habe auch noch andere Dinge zutun. Natürlich mache ich mir wahrscheinlich mehr Gedanken darüber als jemand der nie ein Problem mit Essen hatte. Aber mir hilft es trotzdem, hier mit zu lesen und mit zu schreiben ohne das ich das jetzt krankhaft finde. Auch ich hole mir hier gerne Anregungen und finde es interessant zu sehen, was andere über den Tag verteilt essen. Auch um für mich zu gucken, wo ich zb noch eine Mahlzeit einbauen könnte. Nun gut, hoffe der Fäden bleibt bestehen @:)

Ctlairxe91


Im übrigen finde ich, dass jeder Mensch verschieden ist, vorallem im Bezug auf Essen. Ich kenne welche die sind nach 3 Steaks nicht satt und anderen reicht 1. Also finde ich, nicht jeder muss sich am Tag ne riesen Portion Nudeln reinhauen nur damit jeder sagt : ja du hast brav gegessen... Bewusstes und gesundes Essen und sich den Bauch nicht bis zum Anschlag voll zu hauen, muss ja nicht gleich schlecht oder essgestört sein.

kXunst\lichxt


Also da mein letzter Beitrag hier entfernt wurde (und wer weiss, wie viele noch), werd ich hier nicht mehr mit schreiben.

Schade, fand es immer schön, nen Überblick über das zu haben, was ich tagsüber so gegessen und getrunken habe (und nein, ich bin nicht essgestört und war es auch nie). Aber wenn ein Smiley hinter der Schokolade dazu animiert, Beiträge zu löschen, oder die "2" vor meinem Brot/Toast/Brötchen, dann lass ich es lieber ganz.

In Zukunft sollten dann vll. nur noch Leute hier posten, die früh selbstgebackenes Körnerbrot, mittags Gemüse aus dem eigenen Garten und Abends was weiss ich was gegessen haben.

Wirklich schade, ich fand den Faden hier immer toll.

Aber war ja klar, dass iwann sowas kommen musste.

Allen anderen noch viel Spass! *:)

aLug23(3


Dieser Thread scheint bei "google" so wichtig zu sein, dass er innerhalb von 24 Stunden erfasst ist und zu einem speziellen Begriff als dritte Quelle dort erscheint. Nach meiner letzten Meldung kam die Mail mit Inhalt: "...wo treibst du dich überall herum?"

Ich denke mal, wer Überblick über sein Essverhalten benötigt, der sollte auf seinem PC eine Tabelle anlegen und es dort speichern. Die Bedenken von Doc Schüller sind schon berechtigt!

FRlamec?henx79


hm naja ein wenig versteh ich jetzt schon besser, was der Doc meint. So hab ich das noch nie gesehen...aber schade isses trotzdem.

Da ich auch neugierig bin, was ihr so esst, wäre es denn ein Kompromiss:

Doc Schüller

wenn wir posten dürfen, WAS wir essen (incl ab und an Rezepte ) – nur nicht mehr WIEVIEL?

kunstlicht

würdest du, sofern vom Doc so genehmigt, dann hier weiter schreiben? ich fände es sehr schade, wenn du gehst :)*

Wahrscheinlich wird so ne Esstörung wirklich sehr unterschätzt, soweit hab ich hier nie gedacht. Ich war halt auch nie so,dass ich womöglich eure Kalorien gezählt habe, weil eben der Eine von 1 Steak satt ist, ein anderer 3 verputzen kann. Ichhab es einfach als "aha, das gabs heute bei ihr...könntest du auch mal wieder..." gesehen.

Wahrscheinlich kann man sowas virtuell nicht auswerten,weil man den anderen nicht kennt.

F/lamekchen7@9


aug

Wenn du bei Google Kopfweh eingibst, kommt auch mind. an 2. oder 3. Stelle ein Hirntumor. ;-) {:(

Wer sucht, der findet.

Es gibt spezielle Magersuchtforen....ich denke, die Mehrheit der Magersüchtigen wird sich dort aufhalten, wo er Tipps aus 1. Hand bekommt.

Die Bedenken von Doc Schüller sind schon berechtigt!

darüber sind wir uns inzwischen einig.

Essstörungen gab es aber auch schon weit vor der PC-Zeit...von daher braucht eine Essgestörte nicht unbedingt einen PC um so zu sein. Aber egal...wir wollen den schönen Faden nicht kaputtmachen und erst keinen Anlass zum löschen geben.

F]lameZc&henx79


Ich denke mal, wer Überblick über sein Essverhalten benötigt, der sollte auf seinem PC eine Tabelle anlegen und es dort speichern

und ich denke, wer den Faden falsch verstanden hat, sollte hier nicht schreiben. Ich denke, die TE wollte damit nicht erreichen, dass SIE einen Überblick über IHREN Speiseplan bekommt. ..

N^amjxa


Auch kurze Angaben von Essen ohne Mengen können in die falsche Richtung führen.

Wenn bei mir nur dasteht: Joghurt mit Apfel, Breze, Eis, Griechischer Salat dann klingt das erstmal nach ziemlich wenig.

Wenn man weiß, dass der Joghurt mit Apfel eine große Müslischüssel voll war, das Eis 3 Kugeln und der Griechische Salat in der Summe aus fast einem Kilo Zeug bestanden hat, dann erscheint das ganze deutlich mehr.

Das nicht-angeben von Mengen kann also auch das Gegenteil des gewünschten bewirken.

F#lam%echexn79


naja aber dann macht der Faden keinen Sinn mehr :°(

F=lame(chenx79


[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/658545/]]

da find ich den Faden doch viel gefährlicher :-/

MOrs[ VGo#ice


b) Verzicht auf jegliches Posten ungesunder Ernährungsweisen (Fastfood, sehr einseitige Ernährung, extrem kalorienarmes Essen).

Ich finde ehrlich gesagt diese Regel hier am schwierigsten, weil zu diesem Thema gehen die Meinungen mal richtig auseinander.

Fzlame#chen7x9


das Problem ist, dass es eben dann nicht mehr der Wahrheit entspricht, wenn ich das alles weglasse (Fastfood und kalorienarmes Essen).

Und was ist eigentlich einseitig? Wenn ich jeden Tag das gleiche esse oder wenn ich immer alles ohne Beilage esse?

F(lamdech>en7x9


wenn ich zum Bsp mittags bei MC Donald 1 Burger und 1 Salat und ne Cola light esse/trinke. Dann find ich das eine Mahlzeit, die für mich völlig OK ist (natürlich ess ich nicht jeden Tag bei MCD).

Wenn ich jetzt aber den Burger weglasse, weil Fast Food und den Salat und die Cola Light weglasse, weil kcal arm...dann sieht es ja so aus, als hätte ich mittags gar nix gegessen ":/

Dann brauch ich auch die Frage nicht beantworten: Was habt ihr heute gegessen.?

C$la]ixre91


Flamechen ich muss dir recht geben was den "gesund abnehmen" - faden betrifft. Lese da ab und zu still mit und da geht es alles andere als "gesund" zu. Da isst der größte Teil von diesem faden hier wesentlich mehr!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH