Was habt Ihr heute so gegessen?

FOluamec7hyenx79


ich habe den Faden jetzt nur mal schnell überflogen...ich finde nur, wenn eine Magersüchtige abnehmen will, bekommt sie dort viel "bessere Esspläne" als hier bei uns...denn da gehts ja wirklich ums abnehmen. Hier bei uns macht ja keiner Diät.

MIrs Voxice


Und was ist eigentlich einseitig? Wenn ich jeden Tag das gleiche esse oder wenn ich immer alles ohne Beilage esse?

wenn ich zum Bsp mittags bei MC Donald 1 Burger und 1 Salat und ne Cola light esse/trinke. Dann find ich das eine Mahlzeit, die für mich völlig OK ist (natürlich ess ich nicht jeden Tag bei MCD).

Sag ich doch, ist schwierig. Jetzt nur als Beispiel, also bitte nicht persönlich nehmen....

Wenn ich morgens nur einen Toast mit was Süßem, mittags vom Schnellrestaurant und abends Pizza, und der Hand voll Chips gegessen hätte kann mich auch nicht erinnern wann das mal vorkommt,, würde ich so einen Tag hier nicht aufschreiben.

Hab ich auch nicht. Ich schreibe nur auf, wenn ich meine, dass der Tag ganz gut war. Eben weil ich kein Beispiel für zu wenig, zu fettig, zu ungesund, zu wasweißich geben möchte. Aber ich entscheide nach meinem ganz persönlichen Empfinden und Vorstellungen ob "Guter oder schlechter Tag".

Also noch mal, ich find die Regel schwierig.

Fil~ameuchexn79


Also noch mal, ich find die Regel schwierig.

ja da hast du völlig recht, wobei ich eben auch keinen Grund sehe, so einen Tag nicht zu posten...sicher ist "gesund" was anderes, aber Hey, wer ernährt sich schon immer gesund?

Und es ist zum Bsp für mich auch schön zu wissen, dass andere nicht auch immer nur Dinkelstangen kauen ;-)

Und es ist ja eben kein Diätfaden, sodass durchaus gewollt ist, hier alles zu posten...egal ob gesund oder ungesund.

Es ist doch wie mit allem: die Mischung machts. Wenn ich dauernd Chips esse,ist es nicht gut. Wenn ich aber hips panisch meide, ists auch nicht "gesund".

Ach Mensch...macht mich grade echt traurig, dass der Faden jetzt so endet :°( :°_

Muss aber eh gleich ins Bett und kann mich erst Sonntag wieder melden...da ich morgen früh halb fünf beruflich unterwegs bin.

kEamille;nbluete1x0


Ich bin ganz eurer Meinung! Mich triggert das ehrlichgesagt überhaupt nicht, weil jeder auf sich selbst und seinen eigenen Körper achten muss. Die Mengenangaben finde ich persönlich ganz praktisch, sonst wäre der Faden ja langweilig. Es ist doch "normal" zu essen, wann, was und wieviel man will und ich verstehe nicht, warum hier plötzlich "Ungesunde" Lebensmittel nicht geschrieben werden sollen. In Maßen ist nichts ungesund!

Manche Menschen ernähren sich vielleicht wirklich nicht sehr ausgewogen, aber das erkennt man doch ganz schnell. Vermutlich kennt jeder solche Tage, an denen man kaum Appetit hat (gilt bei Essgestörten aber nicht als Ausrede!! wir müssen auch unsere Mahlzeiten essen, wenn es sehr heiß ist bzw. wir krank sind) und Tage, an denen man nur Lust auf Süßes hat. Jeder Mensch sollte essen dürfen, was er will und das auch wahrheitsgemäß aufschreiben dürfen, andernfalls würde der Faden wirklich keinen Sinn machen.

Mich beruhigt es immer zu lesen, dass auch andere mal Pizza, Schokolade und Eis am selben Tag hatten und trotzdem einen gesunden (?) Körper haben :)^

Ich hoffe, dass wir den Faden weiterführen können wie bisher. Einen Vorschlag hätte ich aber dennoch: Wir könnten uns ja gegenseitig darauf hinweisen, wenn auffällt, dass jemand (über längeren Zeitraum) immer zu wenig/ ungesund/etc. isst und ihn/sie darauf hinweisen. Oft fällt einem das selbst gar nicht auf. Die meisten hier haben mMn. ohnehin ziemlich ausgewogene Pläne und Ahnung von gesunder Ernährung. In einem bestimmten Maß ist das sicher nicht krank, sondern sogar verantwortungsbewusst und sinnvoll :)=

c5oyokyx22


Mich beruhigt es immer zu lesen, dass auch andere mal Pizza, Schokolade und Eis am selben Tag hatten und trotzdem einen gesunden (?) Körper haben

Und genau das finde ich so wichtig. Ich bin immer noch der festen Überzeugung, dass es anderen wirklich hilft so etwas zu lesen und dass sie sich daran eventuell auch ein Beispiel nehmen wollen! Und da der größte Teil in diesem Faden eine sehr normale und gesunde Einstellung zum Thema Essen hat,

sehe ich nicht die Gefahr des Triggerns.

Das Thema Ernährung ist nun mal ein wichtiger Bestandteil des Lebens und ich denke man darf sich auch ruhig damit auseinander setzen.

Außerdem denke ich, dass das schreiben in diesem Forum hier für niemanden eine Krankhafte Kontrolle seines Essverhaltens ist.

:-/

7G3JunXa-MGaxy83


Ich weiß, dass ich täglich viel Süßes esse, aber ich stehe dazu, weil ich eben auch viele vermeintlich gesunde Dinge, wie Milchprodukte und sehr säurehaltiges Obst usw. nicht essen kann. Trotzdem versuche ich, täglich immer etwas Obst und/oder Gemüse zu essen. (die Sorten, die ich vertrage) Dafür esse ich aber weniger als andere.

heute vormittag: ein paar Kekse

heute nachmittag: 1 Portion Ente süß-sauer mit Reis, 1 Glückskeks, 1 Domino-Eis

heute abend: 2 Scheiben Brot mit Käse, 1 Becher Pfirsich-Himbeer-Grütze, gleich noch eine Handvoll Kirschen

zu trinken: 2 Kaffees, 0,2 l Cola, 1 Glas Sprite, 2 Gläser Apfelsaft mit Wasser, gleich noch 1 Tasse Verdauungstee

swnowy( owl


Ich hab mir jetzt auch nochmal einige Seiten durchgelesen und ich denke, wenn man manches einfach weglassen und hier gar nicht aufschreiben würde, könnte der Faden auch weiterlaufen.

Ein paar Beispiele:

Wenn jemand als Frühstück ein paar Bonbons aufschreibt und dann bis abends sonst nichts isst, ist das halt nicht besonders gut, wenn man jetzt an Essgestörte denkt, die hier mitlesen. Warum an solch einem Tag nicht einfach nur das Abendessen notieren und alles andere einfach gar nicht erwähnen? Zumal Bonbons keine Mahlzeit darstellen.

Auch die Anzahl von Trauben, Erdbeeren etc. ist vielleicht schwierig, wenn man wiederum an Essgestörte denkt. Derjenige, der das aufschreibt, mag gar nicht drüber nachdenken (hab ich auch nie), aber ich könnte mir vorstellen, dass sich ein Essgestörter fragt, warum derjenige z.B. nur 3 Trauben und 6 Erdbeeren isst und ob ich (als Essgestörte) denn jetzt auf keinen Fall mehr essen darf, um nicht zuzunehmen. Versteht ihr?

Auch diese trockenen Brötchen, Brote vielleicht besser gar nicht erwähnen. Auch hier könnte ich mir denken, dass ein Essgestörter daraus schließen könnte, dass zusätzlicher Belag zu viel sei und er daher auch nur noch trockenes Zeug isst. Damit meine ich aber kein Brot als Beilage zur Suppe oder zum Salat etc., das esse ich so auch oft dazu, sondern nur dann, wenn man ausschließlich so etwas Trockenes ist.

Hier aber nur noch "besonderes" Essen zu notieren, finde ich schwierig. Ich hab gar nicht die Zeit, jeden Tag zu kochen (wie viele andere sicher auch nicht) und wenn es hier nur noch um besonderes Essen und Rezepte gehen sollte ... solch einen Faden gibt's ja mit "was kocht ihr heute?" schon ...

Das sind so meine Gedanken dazu.

Eine Möglichkeit wäre noch, mit dem Faden in die Plauderecke umzuziehen und den Titel etwas zu ändern. Dann wären schon mal neue essgestörte Forumsmitglieder geschützt, die sicher nur unter "Ernährung" nach entsprechenden Fäden suchen und dort in der Plauderecke könnten auch nur registrierte Nutzer lesen.

sOnodwy ,owxl


Außerdem denke ich, dass das schreiben in diesem Forum hier für niemanden eine Krankhafte Kontrolle seines Essverhaltens ist.

Ich denke schon, dass es Essgestörte gibt, die hier heimlich mitlesen und die Beiträge vielleicht mit ihrem Essen abgleichen, sich mit uns vergleichen und da sind einige Sachen, die gepostet werden, vielleicht nicht sehr hilfreich.

s7nowyA owxl


@ 73Juna-May83

Du ignorierst aber auch total, was der Doc geschrieben hat ... :-/

"Ein paar Kekse" zum Frühstück, die handvoll Kirschen.

Verstehe ich jetzt nicht. Man kann das doch weglassen, es hier nicht in dieser Weise aufschreiben, wenn darum gebeten wird.

7u3Junfa-Mmay83


Snowyowl: Ich hatte die Tüte Haribo weggelassen, die ich heute gegessen hatte. *:) :-)

Aber wenn man in diesem Faden, in dem es eigentlich nicht um Essstörungen geht, nicht ehrlich aufschreiben darf, was man täglich isst, werde ich es einfach lassen. Es nervt im Grunde sowieso, dass man hier täglich Buch über seine Ernährung führen "muss".

Viel Spaß noch! *:)

sjnowy\ oxwl


Schade ... ein bisschen Einsicht auf allen Seiten (ich hab mich bei einigem ja auch an die eigene Nase gefasst) und ein bisschen Rücksichtnahme auf mögliche Essgestörte, die hier mitlesen könnten und der Faden könnte ohne Probleme weiterlaufen.

7U3Juna-cMay83


Ich darf ja die Lebensmittel, die ich täglich esse, hier nicht aufschreiben, da sie in die Kategorie "ungesundes Essen" fallen.

Wie soll ich dem Doc da entgegenkommen? Indem ich mir Lebensmittel ausdenke? Das ist doch nicht der Sinn dieses Fadens und persönlich hätte ich gar nichts davon.

Nee, macht ihr mal weiter! :)D Ich bin raus.

Alles Liebe an alle Schreiber in diesem Faden! @:)

mkorix.


Also ich beispielsweise habe sicher das eine oder andere falsch gemacht, wie die Anzahl von Erdbeeren zu erwähnen oder beim Omelette "klein" hinzuzufügen, das sehe ich ein. Aber das geschah mit anderen Gedanken, die ich dazu hatte, als vielleicht jemand anderes denken würde. Ich war froh, nach meinem letzten Krankheitsschub wieder mehr essen zu können (darüber freu ich mich einfach immer sehr) und habe deshalb alles so detailliert aufgeführt, wie eben 6 Erdbeeren, weil es mich gefreut hat! Beim Omelette z.B. wollte ich einfach die Wahrheit schreiben, weil es tatsächlich klein war, da ich nicht mehr genügend Eier da hatte. Aber man müsste dann wohl auch die gesamte Portion detaillierter beschreiben, denn es war z.B. extrem viel Kartoffelbrei und Spargel, also durchaus eine vollwertige Mahlzeit und auch mengenmäßig absolut in Ordnung. Aber gut, ich verstehe, dass Mengenangaben problematisch sind, also könnte man diese einfach weglassen.

Allerdings möchte ich ein paar Dinge noch dazu sagen:

Abgesehen von meinen Erkrankungen, die mir nicht immer ermöglichen, viel zu essen, bin ich auch sehr klein und schmal gebaut und könnte gar nicht die Mengen essen, die beispielsweise ein gesunder 1.80m großer Mann isst, der vielleicht auch noch viel Sport macht und somit einfach mehr Kalorien braucht.

Desweiteren habe ich z.B. nicht viel Geld und könnte mir nicht ständig teures Fleisch beim Metzger oder Fisch beim Händler kaufen. Das Geld, was ich fürs Essen habe, gebe ich dann lieber für Obst und Gemüse aus, aber wenn das dann in der Auflistung zu wenig aussieht - ja, dann weiß ich auch nicht ... :-/

Auch den Unterschied zwischen gesundem und ungesundem Essen in Zukunft zu erkennen, finde ich schwierig. Ich esse z.B. ganz gerne mal Fischstäbchen, weil sie mir gut bekommen und weil ich sie einfach gerne esse, aber das wäre dann wohl ungesund? Ich weiß nicht ... man kann's auch übertreiben!

Ich sehe Fehler ein, aber ich finde, es muss noch mal deutlich gesagt werden, was man hier in Zukunft jetzt noch schreiben darf und was nicht, sonst lass ich es auch lieber sein.

Alles in allem finde ich es aber schade, denn ich fand es interessiert zu lesen, was andere so essen und der eine oder andere hatte mich auf ein paar Dinge gebracht, die ich schon länger nicht mehr gegessen hatte und mir daraufhin besorgt habe. Das hat irgendwie Spaß gemacht.

Wieidye4nfeqe


Gestern

Morgens Marmeladenbrot und Erdbeeren vom Balkon

Vormittags Khaki-Frucht und Joghurt

Mittags VK-Toast mit Tomaten, Champignons und Käse überbacken und dann mit Petersilie, basilikum und Ruccola belegt

Nachmittags Raffaelo und Joghurette-Eis

Abends Gemüselasagne

Später Backcamenbert mit Johannisbeeren

Hm.... So? Also die Mengenangaben sind weg. Aber das ungesunde ist drin. Sonst müsste ich ganz schön zusammenstreichen, auch wenn ich meine Ernährung eigentlich als recht ausgewogen erachte. Aber ich vertrete eben auch die Meinung, dass ich durchaus Süßigkeiten oder ungesundes essen kann, wenn die Ernährung sonst stimmt... ":/

Sonst könnte ich gestern das Marmeladenbrot weglassen, das Joghurt (war nämlich ein fertiges Fruchtjoghurt - also auch nicht wirklich gesund), das Eis, den Camembert,....und dann sieht es wirklich traurig aus :-/

c%ookyx22


Snowy du hast schon recht mit dem was du schreibst, darüber hatte ich vorher noch gar nicht nachgedacht ":/

Es wäre wirklich schön, wenn dieser Faden, mit der Absicht zu schreiben was man den Tag über gegessen hat, bestehen bleibt, und wir dabei halt eben die Mengenangaben einfach weglassen. :)*

Hier ist es schon total sonnig draußen und ich werde gleich erstmal einkaufen gehen @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH