» »

Süßhunger am Morgen

MUaedWelchexn hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr! *:)

Habe zur Zeit n ganz doofes Problem:

Normalerweise esse ich zum Früstück 3 Scheiben Knäcke mit leichtem Brotaufstrich und trinke ne Tasse Kaffee. Bis vor etwa einer woche habe ich zu meinem Kaffee dann noch 2 Doppelkekse gegessen.

Allerdings steht auf der Packung dass ein einziger keks etwa 6% meines tagesbedarfes an kalorien ausmacht. (Die angaben stammen von der Packung, also diese Zahl von 6%)

Das finde ich für so einen Keks verdammt viel. Und da ich ständig dabei bin meine Linie im Auge zu haben hab ich mir halt gedacht, okay, anstatt der zwei kekse iss eine scheibe knäcke mehr, das macht mehr satt und du sparst dir den ganzen zucker und was da drinne ist.

Nur das problem: seit ich das lasse bekomme ich gegen um 10:00 morgens einen derartigen Süß-Heißhunger dass ich kaum noch klar denken kann. Was kann ich in der Zeit machen, bis sich mein Körper daran gewöhnt hat? weil ich meine wenn ich mir dann wieder zucker in form von keksen oder sonst was zuführe, dann gewöhne ich mir das ja nicht ab, oder?

Also die zwei Kekse wären jetzt nicht das totale Problem, aber es wurmt mich dass mir diese blöden 2 kekse dermaßen nachhängen...^^

Antworten
jxn


> Allerdings steht auf der Packung dass ein einziger keks

> etwa 6% meines tagesbedarfes an kalorien ausmacht.

Solche Angaben sind generell unsinnig, denn der Mensch hat ja keinen normierten Kalorienbedarf. Die benötigte Nahrungsenergiemeng pro Tag ist ja bei jedem anders und auch jeden Tag unterschiedlich. Aber über so etwas sollte man sich sowieso keine Gedanken machen, das gibt nur Eßstörungen. Die Kalorien sind absolut unwichtig, wenn es um das Thema Übergewicht geht.

> Nur das problem: seit ich das lasse bekomme ich gegen um

> 10:00 morgens einen derartigen Süß-Heißhunger dass ich

> kaum noch klar denken kann. Was kann ich in der Zeit machen,

> bis sich mein Körper daran gewöhnt hat?

Die Frage ist eher: Was hast du am Abend zuvor gegessen? Im Grunde ist das recht einfach: Jeder Verzehr von raffinierten Kohlenhydraten zieht eine Unterzuckerung nach sich, weil die Bauchspeicheldrüse auf solche Konzentrate nicht ausgelegt ist und zuviel Insulin ausschüttet. Das ist ganz besonders bei Verzehr von Fabrikzucker der Fall.

Wenn du morgens die zwei Kekse ißt, dann wird eine bestehende Unterzuckerung durch den enthaltenen Fabrikzucker ausgeglichen, so daß du die Folgen nicht bemerkst. Machst du das nicht, sinkt der Blutzuckerspiegel stark ab und das bemerkst du als Heißhunger auf Süßes. Dein Organismus will die Unterzuckerung ja beheben.

> weil ich meine wenn ich mir dann wieder zucker in form

> von keksen oder sonst was zuführe, dann gewöhne ich mir

> das ja nicht ab, oder?

Nein. Du bist dann weiter im Kreislauf aus Fabrikzucker -> Insulinüberschuß -> Unterzuckerung -> Fabrikzucker -> ... gefangen. Dieser Kreislauf läßt sich nur unterbrechen, indem du den Fabrikzucker bzw. generell die raffinierten Kohlenhydrate aus der Ernährung schmeißt.

Ich habe das vor zehn Jahren schon gemacht und so etwas wie Heißhunger oder Gier nach Süßigkeiten kenne ich seitdem überhaupt nicht mehr.

M[ae~delchxen


sorry ich muss mal ganz dumm fragen: ich esse abends meistens suppe. z.b. kartoffelsuppe oder soljanka. Also ich dachte jetzt nicht dass ich mir damit was "schlechtes" tue.

Naja ich achte schon auf die Kalorien, auf Fett und Zuckergehalt der Lebensmittel die ich zu mir nehme. und ich muss sagen da waren die 6% des gesamt-Tagesbedarfes der Kalorien noch der beruhigendste wert der da auf der packung stand. Ist ja ehrlich dass sies draufschreiben, aber ich war doch etwas geschockt.

Wie kann ich denn abends essen um diesem effekt am vormittag vorzubeugen?

wx85


Also ich esse morgens Joghurt mit einem Apfel klein geschnibbelt und Hafer (Haferflocken, gemahlener Hafer oder so) drin und ich hab dann sicher keinen Süßhunger mehr. das ist süß genug und sicher auch gesünder als Doppelkekse ;-)

Außerdem ist der Hafer und der Apfel gesund und weil du so drauf achtest: Kalorien hat es sicher auch nicht viele!!!

Dhi)eMelaxnie


Ich esse morgens ein Frischkorngericht, aehnlich wie w85, meines besteht aus Hafer, einer Banane, noch einem Obst (zB Trauben) und Sahne. Dazu kommen noch Nuesse oder Mandeln nach GEschmack. Das haelt erstmal ein paar Stunden satt und ist auch suess, ganz ohne Zucker!

*:)

M#aedCelchen


naja sahne is auch sone sache die ich meide...

was ich leider vergessen hab zu sagen: ich hab ziemlich viele nahrungsmittelallergien, das heißt an obst kann ich fast nur banane essen, und das ist ja nun gerade das obst was man nicht in massen futtern sollte - nüsse fallen auch flach :-(

Aber das mit dem Hafer klingt doch schonmal gut. An fruchtjoghurts muss ich leider auf die aus dem supermarkt zurückgreifen, frisch reinschnibbeln geht leider niht :-(

wi8x5


du kannst doch naturjoghurt mit haferflocken und eine banane reinschnibbeln. dann hast du ein gutes frühstück und bist sicher lange davon satt!!!

DQieMealanxie


In Supermarktjoghurt ist aber fast immer Zucker in Massen drin...dann lieber Naturjoghurt mit Honig, Zimt oder so...warum soll man Bananen nicht in Massen essen? Ich esse die taeglich und habe noch keine negativen Auswirkungen bemerkt ???

j#n


@Maedelchen

> sorry ich muss mal ganz dumm fragen: ich esse abends

> meistens suppe. z.b. kartoffelsuppe oder soljanka. Also ich

> dachte jetzt nicht dass ich mir damit was "schlechtes" tue.

Je nachdem, wie die Suppen hergestellt wurden und was sie enthalten, kann die Antwort zwischen "Stimmt" und "Doch" schwanken.. ;-) Keine Süßigkeiten am Abend? Desserts? Säfte? Andere Getränke?

Wenn du möchtest, schreibe doch mal ein paar Tage ein Ernährungsprotokoll, dann kann man dazu näheres sagen.

> Naja ich achte schon auf die Kalorien, auf Fett und

> Zuckergehalt der Lebensmittel die ich zu mir nehme.

Das Problem liegt in erster Linie darin, daß du überhaupt Nahrungsmittel ißt, auf denen das angegeben ist.

> Wie kann ich denn abends essen um diesem effekt am

> vormittag vorzubeugen?

Das ist so schwer zu sagen, weil die gesamte Ernährung über den Tag dafür eine Rolle spielt. Daher auch der Vorschlag mit dem Ernährungsprotokoll.

> naja sahne is auch sone sache die ich meide...

Und Butter sicher auch? Das ist nicht sinnvoll, denn wenn du keine naturbelassenen Fette in deiner Ernährung hast, fehlen deinem Organismus wichtige fettlösliche Vitamine und ungesättigte Fettsäuren, die er benötigt, um richtig zu funktionieren. Fehlen sie über längere Zeit, fördert das sogar ein Übergewicht.

> was ich leider vergessen hab zu sagen: ich hab ziemlich

> viele nahrungsmittelallergien,

Und woher kommen diese Allergien?

Sie haben ihre Ursache in einer langjährigen Fehlernährung mit stark verarbeiteten Nahrungsmitteln - genau wie Übergewicht - und zuviel tierischem Eiweiß in der Ernährung. Das Problem daran ist: Wenn du die tatsächlichen Ursachen der Allergien nicht abstellst und nur die Lebensmittel meidest, dann entwickeln sich immer mehr Reaktionen auf immer mehr Lebensmittel. Irgendwann kannst du dann das gar nicht mehr essen, was du essen müßtest, um die Allergie loszuwerden.

Meiden würde ich:

- Fabrikzucker

- Auszugsmehle

- Fabrikfette und raffinierte Öle

- Säfte und gekochtes Obst

- Tierisches Eiweiß (Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Milch)

Essen würde ich:

- Täglich ein Frischkorngericht

- Frische Vollkornmehle und daraus hergestellte Backwaren

- Naturbelassene Öle und Fette (Butter, Sahne, Bio-Öle nativ extra)

- Einen möglichst großen Frischkostanteil (Gemüse, Salate, Obst)

> das heißt an obst kann ich fast nur banane essen, und das

> ist ja nun gerade das obst was man nicht in massen futtern sollte

Hmm, die essen wir täglich. Welche Nachteile hätte das deiner Meinung nach?

> - nüsse fallen auch flach

Auch die wären ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Wenn du die Ernährungsfehler korrigiert und das tierische Eiweiß meidest, dann werden die Beschwerden recht bald zurückgehen und du kannst dann auch wieder Nüsse essen.

t8utt i_fru}tti


an obst kann ich fast nur banane essen, und das ist ja nun gerade das obst was man nicht in massen futtern sollte

Warum denn nicht? Wenn man sie isst, um seinen Hunger zu stillen oder mal ein bis zwei Bananen zwischendurch, dann ist das absolut kein Problem. Du könntest auch ein Kilo Bananen essen, wenn du das verträgst. Manche Menschen bekommen von Bananen Verstopfung, da ist das dann eben nachteilig, wenn man Massen isst.

w98x5


Sie meint wahrscheinlich, weil man sagt, dass Bananen dick machen oder so. Hat meine Tante auch letztens gesagt, weil die hätten aj soviele Kalorien und soviel Zucker... Naja, der Versuch ihr zu erklären, dass Bananen nicht dick machen und sicher kein (Industrie) zucker haben ging antürlich nach hinten los!

M{imui-22


Ich habe das vor zehn Jahren schon gemacht und so etwas wie Heißhunger oder Gier nach Süßigkeiten kenne ich seitdem überhaupt nicht mehr.

Klappt aber nicht bei jedem :-). Ich habe es mehrfach probiert, aber auch nach monatelangem Verzicht kam der Heißhunger wieder.

Deshalb ist für mich ein Mittelding der beste Weg!

G|rasU-HaFlm


Sie meint wahrscheinlich, weil man sagt, dass Bananen dick machen oder so. Hat meine Tante auch letztens gesagt, weil die hätten aj soviele Kalorien und soviel Zucker... Naja, der Versuch ihr zu erklären, dass Bananen nicht dick machen und sicher kein (Industrie) zucker haben ging antürlich nach hinten los!

Ja, Gottseidank darf ja jeder glauben was er will...und niemand hat die Wahrheit gepachtet - auch ihr nicht. ;-)

Da man mit weniger Kalorien tatsächlich abnehmen kann (und danach nicht zwangsläufig fett wird, auch wenn hier ständig das Gegenteil behauptet wird....), verstehe ich die Bananen-These durchaus...soll doch jeder essen wie er will...man muss nicht ständig Missionieren...

DZieMeWlanixe


Aber das einzige Obst zu meiden, dass sie essen kann, nur weil es *angeblich* dick macht kann ich auch nicht nachvollziehen.

GPraks-HPalm


nachvollziehen kann ich es auch nicht direkt - ich mag Bananen und die gibts bei mir auch immer mal wieder - ich kann eher den Hintergrundgedanken verstehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH