» »

Süßhunger am Morgen

M8ikm'i-2x2


Ich habe mich uebrigens von vornherein dafuer entschieden, einen Beruf zu waehlen, wo ich keinen Schichtdienst machen muss. Sowas mag ich einfach nicht.

Mir wäre es auch lieber, wenn Kinder nur zwischen 9 und 17 Uhr geboren würden :-/ wenn es der Traumberuf ist, sollte es einem egal sein, wann man arbeiten muss...mir ist es jedenfalls egal, dann mache ich auch persönliche Abstriche. Aber das vorgehalten bekommen möchte ich nicht. Jeder normale Mensch muss nunmal für den Lebensunterhalt arbeiten. Ich bin kein abhängiges Heimchen und will das auch nie sein...nicht mein Ding.

ich kann das verstehen, dass man während dem schichtdienst, lernphase usw. keine lust hat sich noch an den backofen zu stellen

Geht nicht um Lust...Lust habe ich schon, schlichtweg um Zeit :-). Ich koche mir ja auch nur frisch, wenn ich denn mal koche...dazu komme ich nur ca. 1-3 mal die Woche.

Dafuer haben Andere andere Hobbies

Was sind Hobbies ;-D ?!

D{i.eMeflanzixe


Aber das vorgehalten bekommen möchte ich nicht.

Hab ich dir nicht vorgehalten, war nur eine Feststellung. Wenn es der Traumberuf ist, nimmt man das in Kauf, ist klar.

Ich bin kein abhängiges Heimchen und will das auch nie sein... nicht mein Ding.

Da sind wir uns einig :)^

Naja, wenn du sagst du hast nicht die Zeit zu kochen..8 Syunden Arbeit am Tag sind nicht die Welt, selbst wenn man noch lernen muss (habe ich auch 2 Jahre lang gemacht, und ich hatte ueber 1,5 Stunden Fahrzeit am Tag). Es geht schon, und mir ist es auch wichtig genug, da nehm ich mir die Zeit eben. Der Aufwand des Selberkochens muss nicht viel groesser sein als ein Fertiggericht zuzubereiten. Ein Salat zB ist schnell gemacht und man muss ja nicht jeden Tag warm essen, belegte Brote tun's ja auch, oder frisches Gemuese.

Ich arbeite ab Januar 10 Stunden am Tag, im Sommer sogar 11. Und trotzdem werde ich kochen, wenn ich heimkomme, oder mein Mann macht das, wenn er eher da ist. Ich kann aber verstehen, dass man als Single/allein Lebender den Aufwand zu gross findet.

tduttWi_frutxti


Aber das vorgehalten bekommen möchte ich nicht.

Ich wollte dir das auch keinesfalls vorhalten mit meinem Bezug auf die Setzung der eigenen Prioritäten.

Mximi8-22


8 Syunden Arbeit am Tag sind nicht die Welt, selbst wenn man noch lernen muss

Ja, wenn es bei 8 Stunden bleibt...bei mir ist es oft entweder in Kombi mit morgens Schule oder nachmittags/abends Hausbesuchen plus etwa 2-4 Stunden Lernaufwand, für den ich oft nicht zuhause bin sondern zur Schule muss bzw Mitschülern.

Es geht schon, und mir ist es auch wichtig genug, da nehm ich mir die Zeit eben. Der Aufwand des Selberkochens muss nicht viel groesser sein als ein Fertiggericht zuzubereiten.

Ja, wenn man sich die Zeit nehmen kann...wenn ich um halb elf vom Spätdienst komme will ich nicht mehr kochen, ist mir zu schwer dann noch was warmes...esse meist im Dienst Vollkornbrot und Obst, das langt dann, bzw muss langen. Und wenn ich Nachtdienstwoche habe, penne ich den ganzen Tag, esse abends etwas Brot und wieder gehts los in den Dienst...Fertiggerichte gibts bei mir sowieso nie bzw gabs noch nie, da ich die gar nicht vertrage.

Mein Freund und ich leben nicht zusammen.

Klang halt etwas anschuldigend, als wäre ich selbst Schuld wenn ich so eine Ausbildung mache...aber wenn das nur falsch ankam :)*.

D;ieMteltanixe


Klar bist du selber "schuld" - du hast es dir so ausgesucht ;-) Soll aber nicht heissen, dass das schlecht ist. Muss ja auch Leute geben, die unsere Kiddies auf die Welt bringen, nicht?

@:)

M#aedeJlcxhen


*:)

ihr lieben,

zu meiner tätigkeit ich bin übrigens freiwillige (40 stunden die woche, 280€ im monat "taschengeld" plus kindergeld, da ich mit meinem freund zusammenwohne bin ich nicht wohngeldberechtigt. Ab nächstem oktober will ich studieren)

kenne also die sache mit dem lieben geld nur zu gut.

Wir haben, was einkäufe betrifft, sehr geteilte meinungen. Er kauft sich eben - weil ers essen kann - 6 tiefkühlpizzen marke billig für 2 oder 3 euro. davon wird er 6 mal satt. Das sind - Früstück mal ausgenommen - 3 Tage. Wenn ich mir jetzt ein halbes kilo bio-tomaten für eine suppe kaufe, und das gleiche oder mehr bezahle, dann habe ich ein schlechtes gewissen. Einfach, weil wir uns in den Einkaufsbetrag teilen.

Alleine könnte ich nämlich das kaum Finanzieren.

und prioritäten setzen bei 8 stunden arbeit, insgesamt anderthalbstunden hin-und rückfahrt täglich, hausarbeit... ich möchte behaupten dass ich extrem spartanisch lebe.

wie auch anders, immerhin bezahle ich 220€ monatlich miete. bleiben 190€ für essen, trinken, teils fahrkarten, und dann und wann das dringenste per second hand.

Und ich glaube das können die anderen mädels/jungs hier nachvollziehen :/

MLimir-22


Ich habe zuerst Lehramt studiert, aber bin direkt vom Staatsexamen in die Ausbildung...und bin jetzt viel glücklicher! Auch wenn ich im Privatleben große Abstriche machen muss. Deshalb kann ich Maedelchen voll verstehen...in der Ausbildung sieht die Welt halt anders aus...und vom Partner oder Eltern möchte ich unabhängig sein. Käme NIE infrage, mich von denen finanzieren zu lassen.

tVut8ti_frutxti


Und ich glaube das können die anderen mädels/jungs hier nachvollziehen :/

Es ging ja auch nicht darum, dass man das nicht nachvollziehen kann. Es ist ja nachvollziehbar, dass man bei wenig Geld im Monat gewisse Abstriche machen muss, wo man die macht, ist dann jedem selbst überlassen - Bioprodukte aus dem Supermarkt/Biolade hole ich mir kaum (außer, es gibt irgendetwas an Obst oder Gemüse mal nicht konventionell).

Klang halt etwas anschuldigend, als wäre ich selbst Schuld wenn ich so eine Ausbildung mache...

Nicht anschuldigend, aber es ist eben so, dass du dir dein Leben so ausgesucht hast, da musst du dich auch nicht verteidigen, da es wohl dein Traumjob ist, den du lernst.

Ausbildung bzw. Vollzeitjob + Abendstudium/Abendschule ist nunmal anstrengender und man macht dann die Abstriche im Leben, um danach mehr erreichen zu können.

Viele, die dann Ratschläge und Tipps geben haben eben auch schon die Erfahrung gemacht und können dann "aus Erfahrung sprechen", dass das schaffbar ist, auch wenn man selbst gerade in der Situation drin steckt und sich denkt: "das geht gar nicht, ich hab keine Zeit dazu". (kommt auf mich auch bald zu) :)*

D(ieMelaxnie


tutti_frutti bringt's auf den Punkt @:)

Ich bin auch gespannt, ob ich das noch alles so hinbekomme, wenn ich bald arbeite, aber bin zuversichtlich. Notfalls leg ich meinem Mann die Rezepte hin und er muss kochen/backen, das kann er naemlich zum Glueck x:)

M'i&m*i-2U2


Ich würde ohnehin nicht meinen Freund bekochen, die Arbeit gleich untereinander aufteilen ist doch das bessere. Käme für mich nie infrage, dass er die Füße hochlegt wenn wir beide von der Arbeit kommen und ich mich abrenne :-D abgesehen davon, dass mein Freund Mann genug ist, um das nicht zu wollen x:).

DgieLMelxanie


Och, ich bekoche meinen Schatz sehr gerne x:) Im Moment bin ich ja noch daheim, da koche ich die ganze Woche. Dafuer muss er am Wochenende Fruehstuecksomeletts backen. Wenn beide arbeiten, wechselt man sich mit dem ganzen Haushaltskram ab, das ist klar :-D

MHaedYeelchen


tihi

ich hol den mal wieder hoch :-)

Aaaaalso:

Die finger habe ich jetzt von den Keksen gelassen und voila, mein körper brauchte wohl wirklich nur Zeit um sich daran zu gewöhnen.

Momentan behelfe ich mich mit ein bis zwei Stück Trockenaprikosen wenn ich zwischendrin mal schlimmen Süßhunger habe (gottseidank ist der süßhunger am morgen weg...). Klar, auch die strotzen nur so vor fruchtzucker, aber ich komme gut damit zurecht und denke solange man es damit nicht übertreibt ist das okay.

Wollt nur nochmal berichten

*:)

D iefMelanxie


Das klingt doch toll! Achte aber vielleicht darauf, dass die Aprikosen ungeschwefelt sind. Dann sehen sie zwar nicht mehr so schoen aus, sind aber gesuender :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH