» »

Nulldiät

Ktlasudiia hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe mir vorgenommen, eine Nulldiät durchzuführen. Bis jetzt habe ich es nur 3 Tage lang gemacht, möchte es jetzt aber 21 Tage (3 Wochen) lang machen. Welche Risiken sind damit verbunden? Ist es schlimm, wenn ich während meiner Diät einen Kreislaufkollaps bekomme oder gehört es einfach dazu?

Antworten
WgeihdeBnfexe


Tut mir leid, aber meinst du die Frage ernst?

Hier sind viele, die sich besser mit Ernährung auskennen als ich und die dir auch bestimmt nochmal alle Risiken und Unsinnigkeiten einer Nulldiät aufzeigen werden - aber du kannst dir doch sicher selbst denken, dass das alles andere als gesund ist oder?

Und ein Kreislaufkollaps oder ähnliches gehören sicherlich nicht dazu - sondern JA - das ist schlimm.

Also bitte überleg dir das nochmal und lass es sein! Das ist nicht gesund!

C;ha-(Txu


Wenn Du Nulldiät machen willst, um anzunehmen, dann ist das einfach nur naiv gedacht. KEIN MENSCH nimmt DAUERHAFT ab, indem er hungert. Er schaltet vielmehr seinen Grundumsatz auf "Alarm", und wenn er danach wieder halbwegs normal isst, wird er ZUNEHMEN, weil sein Grundumsatz gesenkt wurde. Das nennt sich Jojo-Effekt und da kommt man kaum wieder raus. Der Start in eine lebenslange Diät hat begonnen :-(

Aus gesundheitlicher Sicht kann man da nur dringend von abraten, jeder Kreislaufkollaps kann bleibende Schäden zurücklassen, ja, man kann daran sogar sterben, je nach dem, welche Art Kollaps stattfindet. Ich finde allein den Gedanken, so etwas zu machen und Kreislaufkollapse quasi "einzukalkulieren" so krank, dass ich dringend dazu rate, einen Psychotherapeuten aufzusuchen, Du brauchst professionelle HILFE, Klaudia.

Wie alt bist Du eigentlich?

Gruss

Cha-Tu

egva7-11-9x-


Wie willst du denn deinen Alltag meistern wenn du einen oder mehrere Kreislaufkollapse schon einkalkulierst!?

Mal davon abgesehen das es nichts bringt nichts zu essen.

Wenn du do konsequent bist DAS durchzuziehen, wirst du es jawohl auch schaffen deine Ernährung umzustellen, das bringt wirklich was und ist gesünder.

Kwlaudxiia


Wie alt bist Du eigentlich?

Ich bin 19 Jahre alt und brauch sicher keinen Psychotherapeuten.

Schon aus religiöser Sicht ist Totalfasten für die Seele gut.

Nachdem ich meine Nulldiät gemacht habe kann ich doch meine Ernährungsweise umstellen um den Jo-Jo-Effekt zu verhindern.

Bei uns in der Klasse war auch jemand auf Diät und hat einen Kreislaufzusammenbruch bekommen. Nach einpaar Sekunden war die Person wieder bei Bewusstsein und es gab keine weitere gesundheitliche Folgen.

w+85


>>Bei uns in der Klasse war auch jemand auf Diät und hat einen Kreislaufzusammenbruch bekommen. Nach einpaar Sekunden war die Person wieder bei Bewusstsein und es gab keine weitere gesundheitliche Folgen. <<

Na dann ist doch alles in bester Ordnung. Was macht schon so ein kleiner Kreislaufkollaps? *lol*

Also ich find das echt hart was du von dir abgibst hier. Ich muß Cha-tu vollkommen recht geben, dass ich krank!!!

Glrars-Hxalm


Schon aus religiöser Sicht ist Totalfasten für die Seele gut.

aber klar. -.-

ich verstehe aber nicht ganz, wieso du nachfragst, wenn du selber doch so überzeugt bist, dass es keine Risiken gibt?

P%lanlxos


Klaudija lass es lieber..Ist besser so. Nimm ab - aber anders.

W~eide|nfee


Tut mir leid, aber denkst du auch mal drüber nach, was du da schreibst? :-o

Wie dir hier mehrere schon versichert haben ist das alles andere als Gesund - und ein Kreislaufkollaps kann böse Folgen haben! Willst du das wirklich in Kauf nehmen? Ich denke du solltest wirklich über ein Gespräch mit einem Therapeuten nachdenken :-|

j,n


@Klaudiia

> Ich habe mir vorgenommen, eine Nulldiät durchzuführen.

Mit anderen Worten, du möchtest fasten?

Ich bin (wie so oft ;-) ) etwas anderer Meinung als die meisten und halte das richtig durchgeführte Fasten - auch aus eigener Erfahrung - für eine sehr sinnvolle Sache. Fasten ist allerdings keine sinnvolle Maßnahme gegen Übergewicht, denn es beseitigt nicht die Ursachen des Übergewichts. Es kann aber natürlich ein Einstieg in eine bessere Ernährung sein.

Beim Fasten stellen sich Organismus und Stoffwechsel um. Das Fasten ist daher keine Belastung für den Organismus, wie es bspw. eine Diät wäre, sondern gibt dem Organismus Gelegenheit zur 'Selbstreinigung'.

> Bis jetzt habe ich es nur 3 Tage lang gemacht, möchte es

> jetzt aber 21 Tage (3 Wochen) lang machen.

> Welche Risiken sind damit verbunden?

Wenn du es richtig machst, keine. Wenn du keine Erfahrungen mit dem Fasten hast, laß dich am besten von einem erfahrenen Fastenbegleiter oder einem Arzt, der sich damit auskennt, beraten und begleiten.

> Ist es schlimm, wenn ich während meiner Diät einen

> Kreislaufkollaps bekomme oder gehört es einfach dazu?

Welche Diät? Eine Diät ist eine Nahrungseinschränkung, eine Mangelernährung. Sie ist immer gesundheitlich nachteilig und kann daher durchaus einen Kreislaufkollaps zur Folge haben.

Eine Fastenkur ist keine Diät und ein Kreislaufkollaps tritt bei regelgerechter Durchführung nicht auf.

Ich muß der Klarheit halber aber darauf hinweisen, daß ich unter Fasten das folgende verstehe:

- Freiwillige und vollständige Nahrungsenthaltung

- Keine Säfte, Brühen, Nahrungsergänzungen oder sonstiges.

- Als Getränke Wasser und nichtarzneiliche Tees (kein Schwarz- oder Grüntee)

jxn


> Nachdem ich meine Nulldiät gemacht habe kann ich doch

> meine Ernährungsweise umstellen um den Jo-Jo-Effekt zu

> verhindern.

Du mußt dir im Klaren sein, daß das Fasten die Ursachen eines Übergewichts nicht beseitigt und daher in keinster Weise zu einer Gewichtsreduktion beiträgt. Zwar verliert dein Körper dabei Gewicht, aber sobald du wieder normal ißt, baut er das bisherige Gewicht sofort wieder auf.

Wenn du tatsächlich unter Übergewicht leidest, dann ist Fasten der falsche Weg. Dann mußt du die Ursachen des Übergewicht abstellen und dazu mußt du erst einmal wissen, welche es gibt.

> Bei uns in der Klasse war auch jemand auf Diät und hat

> einen Kreislaufzusammenbruch bekommen.

Das passiert bei Diäten häufig. Diäten machen auf Dauer krank und dick - immer.

> Nach einpaar Sekunden war die Person wieder bei

> Bewusstsein und es gab keine weitere gesundheitliche Folgen.

Man sollte das als Warnsignal sehen. Der Organismus zeigt damit, daß man etwas grundlegendes falsch macht.

K0laUudiixa


Wenn du tatsächlich unter Übergewicht leidest, dann ist Fasten der falsche Weg.

Ich bin normalgewichtig bis untergewichtig; daher möchte ich das Fasten nicht in erster Linie zur Gewichtsreduktion benutzen.

Was soll ich tun, um bei einer vollständigen Nahrungsenthaltung über einen längeren Zeitraum keine Kreislaufstörungen zu bekommen? Warum sollte man keinen Grüntee trinken?

P,lanxlos


Wieso willst du abnehmen, wenn du ohnehin schon untergewichtig bist bzw. an der Grenze zum Untergewicht ?

WUeidaenfexe


Eben. Denn bis das Wort "fasten" mal gefallen ist, war es in deinen Worten eine "Nulldiät" :-/

jxn


@Klaudiia

> Ich bin normalgewichtig bis untergewichtig; daher möchte ich

> das Fasten nicht in erster Linie zur Gewichtsreduktion benutzen.

Ohne indiskret sein zu wollen: Was sind denn deine Gründe?

> Was soll ich tun, um bei einer vollständigen Nahrungsenthaltung

> über einen längeren Zeitraum keine Kreislaufstörungen zu

> bekommen?

Wenn du gesund bist, kommt es beim Fasten nicht zu Kreislaufstörungen. Was passieren könnte(!), ist, daß es zu einer kurzfristigen Unterzuckerung kommt, wenn du bisher regelmäßig Süßigkeiten bzw. generell Fabrikzucker verzehrt hast.

> Warum sollte man keinen Grüntee trinken?

Weil Genußdrogen nicht zu einer Fastenkur passen. Grün- und Schwarztee wirken wie Kaffee und stören das vegetative System.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH