» »

Zu viel wasser im körper

aXgnexs


so hab in die tabelle geschaut, dass sind 16,04 % --> ich weiß, dass es wenig ist, aber ist halt so... viel mehr stört mich das wasser...

Sollten die Werte stimmen, was tatsächlich ungewöhnlich wäre, solltest Du Deinen WasserANTEIL damit reduzieren, daß Du etwas Fett zulegst.

Alles einfache Prozentrechnung.

B6luesxpot


Wenn du viel Sport machst - hast du am Tag vor der Messung Sport gemacht, z.B. Kraftsport? Muskeln ziehen bei Belastung Wasser (sorry, bin kein Experte, aber so hat man mir das erklärt), und das macht bei mir gern mal 1-2 kg auf der Waage aus, auch noch ein-zwei Tage danach.

sIportlxe~rinx87


@ agnes

sehr toller ernährungsvorschlag

@bluespot

kann jetzt nicht mehr genau sagen, ob ich am tag vorher kraftsport gemacht habe. möglich wäre es. aber dennoch ist es dann immernoch zu viel wasser...

also wwas kann ich mit meiner ernährung machen ???

w%8x5


brennessel oder löwenzahntee trinken... reis soll auch entwässernt sein wenn ich mich nicht irre.

A"no~nyrma1


Sportlerin

Hast Du denn Probleme wegen des Wasseranteils?

Vielleicht täusche ich mich ja, aber für mich hört sich das so an, dass Du davon nie was gemerkt hast, und jetzt, wo Du die "Zahl" weißt, ist es plötzlich ein Problem. Und bei einem geringen Fettanteil ist es wirklich logisch, dass der entsprechende Wasseranteil hoch ist (Prozentrechnung....).

Und zur Ernährung: Mir wurde damals, als ich die Pille nahm und merkbare Wasseransammlungen hatte, vor allem empfohlen, möglichst salzarm zu essen.

Dass Kohlenhydrate schaden, wäre mir neu. Meines Wissens kann ein starker Eiweißmangel zu Wasseransammlungen führen, was aber natürlich nicht umgekehrt heißt, dass extra viel Eiweiß sich irgendwie positiv auswirken würde.

a=gxnes


Sportlerin, Dein Kommentar zeugt von TOTALEM Mangel an Verständnis Deines "Problems", was ich von Anfang an angenommen habe.

syportle>rinx87


@ anonyma:

ne habe vorher nichts davon gemerkt... aber wenn man es schon mal weiß, sollte man es vielleicht ändern :-)

ihr redet immer so toll von prozentrechnung... nur weil man wenig fett im köper hat... heißt es nicht... das der rest wasser ist. soviel zu eurer rechnung. der rest der übrigbleibt ist die magermasse und die unterteilt sich nochmal in wasser und zellen (knochen, muskeln etc.)

also zu agnes... soviel zu meinen problem!!

A9no^nymxa1


Sportlerin

Na ja, ich frage mich halt nur, ob diese Wassereinlagerungen wirklich so dramatisch sein können, wenn Du nichts davon merkst (die Zahlen sagen mir ehrlich gesagt nicht viel.....) :-/

Denn als ich die Pille genommen habe, haben bei mir plötzlich sämtliche Gummibündchen eingeschnitten (egal, ob Socken, Kniestrümpfe, BH....), meine Fingerringe nicht mehr gepasst.... Ich habe also wirklich gemerkt, dass ich Wassereinlagerungen hatte, und das nicht nur auf der Waage....

Und zu der Prozentrechnung: Also wenn Du nur Wasser und Fett betrachtest, dann hast Du bei 40 Liter Wasser und 10 kg Fett ein Verhältnis 4 : 1, Nimmst Du 10 kg Fett zu, hättest 40 Liter und 20 kg Fett, also ein Verhältnis von 2 : 1....

Was sich natürlich auch auf die Gesamtzahlen entsprechend auswirkt, ohne dass Du weniger Wasser hättest. Ist natürlich jetzt ziemlich vereinfacht, habe auch keine Ahnung, wieviel kg Fett normal wären, aber ich denke, das Prinzip wird klar.

s@port;lerin8x7


da habt ihr aber alle eine sher vereinfachte prozentrechnung :-) wenn ich nur zwei werte betrachtet!

acgnexs


was verstehst Du denn so von Impedanzwerten, auf denen diese Messungen beruhen?

Yklaxna


ihr redet immer so toll von prozentrechnung... nur weil man wenig fett im köper hat... heißt es nicht... das der rest wasser ist. soviel zu eurer rechnung. der rest der übrigbleibt ist die magermasse und die unterteilt sich nochmal in wasser und zellen (knochen, muskeln etc.)

Muskeln bestehen auch nur aus Zellen und Zellen bestehen wiederum aus einem Großteil Wasser - Muskeln bestehen zu ca. 77% aus Wasser - damit hat agnes schon recht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH