» »

Was haltet ihr von der "dschungel diät"?

S@anny06x29


Im Gegenteil, ich achte mehr auf Qualität als auf Kalorien.

Klar ich zähle, jedoch heißt dass nicht, dass ich nicht hochwertiges Öl zu mir nehme.

Ich verweigere alle Diät-Produkte.

JZiqgsaxw5


Ich will hier nicht rumstänkern aber ich les irgendwie dauernd von JN und seinen tollen Pseudoweisheiten...

jxn


> Ich will hier nicht rumstänkern aber ich les irgendwie

> dauernd von JN und seinen tollen Pseudoweisheiten...

Wenn du daran sachliches etwas auszusetzen hast, können wir uns gerne darüber unterhalten.

jxn


@silberruecken

> Hatten wir das nicht beim Thema Zucker?

Ja.

> Das nennt man Vitamin-B Mangel.

Die Vitamine der B Gruppe sind nur ein Beispiel. Das Problem betrifft letztendlich alle in der Nahrung enthaltenen Vitalstoffe.

ssilber`rIuecDken8x2


Die Vitamine der B Gruppe sind nur ein Beispiel. Das Problem betrifft letztendlich alle in der Nahrung enthaltenen Vitalstoffe.

immer wieder das gleiche Spiel... kommt jetzt wieder die behandelte, und dadurch in 20 Jahren potentiell tödliche Milch?

Jn was du hier machst ist UNSACHLICH, aber jetzt ziehe ich mich endgültig aus einer direkten Diskussion mit dir zurück, darauf habe ich absolut keine Lust mehr.

P.S. kleiner Tipp, es gibt auch Bücher die nicht vom emu-Verlag stammen. Und nein! die sind dann nicht automatisch von der ach so bösen Ernährungsindustrie zensiert. %-|

Allerdings kann ich mir eine solche "Zensur" beim emu-Verlag schon eher vorstellen. ;-D

Das jüngste Beispiel Atkins hat es ja gezeigt wie schnell der wissenschaftliche Pfad bei so einem Thema verlassen werden kann.

J<i7gsaywx5


Wenn du daran sachliches etwas auszusetzen hast, können wir uns gerne darüber unterhalten.

Nach deinen Ansichten darf man weder Fleisch noch sonstwas essen was irgendwie in industrieller Finger war...

Hab auch schon gelesen dass du Leuten die von Obst allergische Reaktionen bekommen geraten hast mehr Obst und Gemüse zu essen, mit der Begründung weil diese Dinge unbehandelt sind. Sorry aber ich habs einfach net gern wenn man mit seinem Pseudowissen anderen Leuten was einreden will was überhaupt keinen Sinn hat, nur mit dem Ziel andere auf den gleichen Pfad zu bringen auf dem man selbst geht...

JCigskapw5


Außerdem JN, nach deinen Ansichten müsste ich dauernd krank sein, übergewichtig und Allergien ohne Ende haben. Ich hab kein Übergewicht, 1,80 groß mit 75kg und mit Körperfettgehalt dürfte bei ca 12-15% liegen. Ich habe KEINE Allergie und bin auch nie so gut wie nie krank, jedenfalls nicht so dass ich von der Arbeit daheim bleiben müsste. Durch meinen Beruf esse ich mittlerweile sehr oft an Imbissen (ich glaube du würdest nach einem Bissen von deren Essen augenblicklich in die Todesstarre verfallen) und trotzdem schaffe ich es gesund zu leben. Ich verzichte lediglich auf süßes, mache Sport und ernähre mich ausgewogen. Ich halte absolut nichts von Biogemüse und mir ist scheißegal was in meinen Nudeln drin ist und ob dieses Mehl irgendeinem Ökoarzt entspricht dem du Glauben schenkst. Tatsache ist dass das ganze Zeugs alles meinem Körper wohl gefällt sonst würde mir nicht die Sonne so dermaßen aus meinem Arsch scheinen ums mal deutlich zu machen.

Um mal wieder ontopic zu sein: Ich halte nichts davon wenn man sich einseitig ernährt, im Falle von Reis und Bohnen dürfte es sicher länger dauern bis man ne Mangelerscheinung hat aber es fehlen tierische Eiweiße und vor allem Vitamin C. Von dem ganzen Rest mal abzusehen ;-)

sIilberwruec2kenx82


Außerdem JN, nach deinen Ansichten müsste ich dauernd krank sein, übergewichtig und Allergien ohne Ende haben. Ich hab kein Übergewicht, 1,80 groß mit 75kg und mit Körperfettgehalt dürfte bei ca 12-15% liegen. Ich habe KEINE Allergie und bin auch nie so gut wie nie krank, jedenfalls nicht so dass ich von der Arbeit daheim bleiben müsste. Durch meinen Beruf esse ich mittlerweile sehr oft an Imbissen (ich glaube du würdest nach einem Bissen von deren Essen augenblicklich in die Todesstarre verfallen) und trotzdem schaffe ich es gesund zu leben. Ich verzichte lediglich auf süßes, mache Sport und ernähre mich ausgewogen. Ich halte absolut nichts von Biogemüse und mir ist scheißegal was in meinen Nudeln drin ist und ob dieses Mehl irgendeinem Ökoarzt entspricht dem du Glauben schenkst. Tatsache ist dass das ganze Zeugs alles meinem Körper wohl gefällt sonst würde mir nicht die Sonne so dermaßen aus meinem Arsch scheinen ums mal deutlich zu machen.

Du Ketzer! Bruck...äh Gott! wird dich schon lehren, in 20 Jahren... ;-D :)^

J igsaxw5


Haja stimmt doch... Ich finds echt toll wenn man anderen helfen will... ABER wenn ich dauernd merken muss wie einer den Leuten die ernsthaft nach Hilfe suchen in Sachen Ernährung mit seinen tollen Weltanschauungen und verdrehten Logiken "helfen" will, da geht mir der Arsch auf! So einer soll zu Scientology gehen, da braucht man solche Fachmänner. Aber so jemand soll sich bitte aus nem Forum raushalten wo normale Leute normale Ratschläge wollen. So jemand gehört meiner Meinung nach gesperrt. Demnächst kommt einer und erzählt dass man seine Seele mit Aderlass reinigen könnte oder dass Kalorien kleine Tiere sind die nachts die Klamotten enger nähen...

Das war das Wort zum Sonntag Leute, ich geh jetzt trainieren um mir das giftige Industriemehl und gefährliche Tiereiweiß rauszuschwitzen.

jxn


@jigsaw

> Nach deinen Ansichten darf man weder Fleisch noch sonstwas

> essen was irgendwie in industrieller Finger war...

Die Aussage ist falsch. Jeder kann essen was er will und natürlich kann man wenn man möchte auch Fleisch essen. Es gibt einfach nur bestimmte Krankheiten, bei denen man das tierische Eiweiß meiden sollte, weil es dann nachteilig ist.

> Hab auch schon gelesen dass du Leuten die von Obst

> allergische Reaktionen bekommen geraten hast mehr Obst

> und Gemüse zu essen, mit der Begründung weil diese Dinge

> unbehandelt sind.

Das ist in dieser Form falsch. Ich erkläre lediglich, daß Obst und Gemüse nicht Ursache der Allergien sind, sondern Auslöser der Symptome. Und das die Allergie unter anderem durch den langjährigen Verzehr stark verarbeiteter Nahrungsmittel und ein Übermaß an tierischem Eiweiß verursacht werden. Logischerweise muß man diese Ursachen abstellen, um eine Allergie dauerhaft loszuwerden.

> Sorry aber ich habs einfach net gern wenn man mit

> seinem Pseudowissen anderen Leuten was einreden

> will was überhaupt keinen Sinn hat,

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder, das was ich erzähle ist blanker Unsinn und damit Pseudowissen - oder du bist einfach anderer Meinung und möchtest den Diskussionssieg durch Abqualifizieren des Gesprächspartners erreichen. Ich kann dazu nur sagen, daß das, was ich hier erzähle, auf langjähriger ärztlicher Erfahrung basiert und ich seit nunmehr zehn Jahren täglich sehe, daß es stimmt und funktioniert.

> nur mit dem Ziel andere auf den gleichen Pfad zu bringen

> auf dem man selbst geht...

Unsinn. Es ist mir völlig egal, ob du mir glaubst, was ich schreibe und ich brauche auch keine anderen auf den gleichen Pfad zu bringen. Was hätte ich denn davon? Mir geht es ausschließlich darum, anderen Informationen über die Ursachen der modernen Zivilisationskrankheiten zu geben und diese Informationen sollten sie dann bitteschön selbst bewerten und kritisch hinterfragen. Das ist ein Angebot, nichts weiter.

> Außerdem JN, nach deinen Ansichten müsste ich dauernd

> krank sein, übergewichtig und Allergien ohne Ende haben.

Nein, warum? Wenn du gesund bist, ist das doch prima. Das ändert aber nichts an den Ursachen der Krankheiten. Ich kann aber verstehen, daß es für dich ein Affront ist, wenn ich solche Zusammenhänge beschreibe. Aber du bist nunmal nicht das Maß der Dinge. Wenn es dir mit schlechter Ernährung gut geht, dann ist das prima und ich wünsche dir von Herzen, daß das so bleibt. Aber damit bist du heute leider die Ausnahme, wie dir jeder Mediziner bestätigen wird. Da genügt ein Blick auf die Prävalenzen der einzelnen Krankheiten - oder auch nur in dieses Forum - um zu sehen, daß immer mehr Menschen immer kränker sind.

Wie gesagt: Wenn du meinst, das sei alles Käse, ist mir das auch Recht. Wenn dich das ganze dennoch interessiert und du das ganze sachlich hinterfragen möchtest, stehe ich dir gerne zu Verfügung. Die persönlichen Angriffe kannst du dir aber sparen, darauf gehe ich nicht ein, das ist auch dem Niveau des Forums nicht angemessen.

jTn


@silberrücken

> immer wieder das gleiche Spiel... kommt jetzt wieder die

> behandelte, und dadurch in 20 Jahren potentiell tödliche Milch?

Das hat niemand behauptet und nein, die kommt jetzt nicht, solange du nicht damit anfängst. ;-)

> Jn was du hier machst ist UNSACHLICH,

An welcher Stelle genau bin ich unsachlich?

> P.S. kleiner Tipp, es gibt auch Bücher die nicht vom emu-

> Verlag stammen.

Ich weiß. Etwa sechs Regalmeter hinter mir sind voll davon.

JTigs6awx5


Mich regt es nur auf wenn man mit der Leichtgläubigkeit der anderen spielt um sie auf seine Seite zu ziehen um als eine Art Prophet dazustehen mit Meinungen die überall widerlegt sind. Wenn man ne Allergie hat gegen was, dann soll man diese Lebensmittel meiden, aber wenn ich mir so deine Ernährung durchlese in verschiedenen Beiträgen dann find ichs einfach echt übertrieben...

Bisher hat mir noch kein Arzt gesagt dass meine Ernährung schlecht ist, komisch, wenn das doch jeder Arzt angeblich sagen müsste... Viel Spaß noch beim Diskutieren. Ich werd mich nicht mehr hier beteiligen wenn man wegen jedem Scheiß gleich in Quarantäne kommt.

gEetreide}kerndxl


>>Bisher hat mir noch kein Arzt gesagt dass meine Ernährung schlecht ist<<

Das hat mir auch noch kein Arzt gesagt-ich musste selbst draufkommen....

Ich bin Gärtnerin mit Bandscheibenschaden,hatte ziemlich arge Probleme,von den Ärzten wurden mir Spritzen gegeben,Tabletten verschrieben,Therapien verordnet,die immer nur kurz geholfen haben....

Seit der Umstellung auf VWK vor 2 Jahren habe ich keine Probleme,obwohl ich am Friedhof arbeite und meine Tätigkeit in Bodennähe stattfindet!

jPn


@Jigsaw

> Mich regt es nur auf wenn man mit der Leichtgläubigkeit der

> anderen spielt um sie auf seine Seite zu ziehen um als

> eine Art Prophet dazustehen mit Meinungen die überall

> widerlegt sind.

Hmm. Ich verstehe, daß dir das manchmal so erscheinen mag, aber wäre es nicht sinnvoller, wenn du die Aussagen sachlich hinterfragst, statt sie mit vorgefaßten Meinungen abzulehnen? Um es nochmal zu wiederholen: Mit geht es nicht darum, jemanden auf 'meine Seite' zu ziehen oder als Prophet oder sonstwas dazustehen. Mir geht es ausschließlich darum, anderen zu helfen und zwar nicht aus einer wie auch immer gearteten religiösen Überzeugung, sondern aus der einfachen und schlichten Tatsache, daß sich in den zehn Jahren, in denen ich das nun mache, ausschließlich positive Erfahrungen gemacht habe. Ich weiß also aus der Praxis von mir und vielen anderen, daß diese Zusammenhänge stimmen und daß das funktioniert. Daraus resultiert meine Überzeugung, nicht aus einem irrigen Glauben. Ich bin viel zu sehr Kritiker und Rationalist, um mich für etwas einzusetzen, das ich nur 'glaube'. Ich brauche Belege und Beweise, bevor ich für eine Sache eintrete.

> Wenn man ne Allergie hat gegen was, dann soll man diese

> Lebensmittel meiden,

Die Lebensmittel sind aber nicht Ursache der Allergie, sondern nur ein Auslöser. Niemand bekommt eine Apfelallergie, weil er Äpfel ißt. Es hat also einen anderen Grund, weshalb der Betroffene so seltsam auf harmlose Lebensmittel reagiert. Meidet man einfach nur die Lebensmittel, ändert das nichts an der Ursache der Allergie, so daß sich immer neue Reaktionen gegen immer neue Lebensmittel entwickeln. Anders ausgedrückt: Das Meiden der Lebensmittel verhindert das Auftreten von Beschwerden gegen diese Lebensmittel, ändert aber nichts an der Allergie an sich, die ja weiter besteht.

Wenn du im Allergieforum schaust, wirst du viele finden, die genau diesen Weg gegangen sind. Sie haben zunächst die Lebensmittel gemieden und waren beschwerdefrei. Weil sie sich nicht um die Ursachen der Allergie kümmerten, kamen immer neue Allergien auf immer neue Lebensmittel hinzu und einige sind bereits in einer Situation, in der sie praktisch kaum noch etwas gesundes essen können, sondern nur noch Nahrung zu sich nehmen können, in der die Allergene durch starker Verarbeitung zerstört sind. Das kann also nicht der richtige Weg sein.

> aber wenn ich mir so deine Ernährung durchlese in

> verschiedenen Beiträgen dann find ichs einfach echt übertrieben...

Das ist eine Aussage, die ich verstehen und akzeptieren kann. Ich bin mir bewußt, daß die Ernährung die ich vertrete für viele übertrieben erscheinen muß, aber sie ist es nicht deshalb, weil sie absonderlich wäre, sondern weil wir uns in unserer Gesellschaft an eine Ernährung gewöhnt haben, die nicht mehr naturgemäß ist. Was ich da beschreibe ist ja nichts ungewöhnliches, denn so haben sich die Menschen bis vor rund 100 Jahren alle ernährt. Ab diesem Zeitpunkt begann man naturbelassene Lebensmittel durch raffinierte und konserviert Nahrungsmittel zu ersetzen - und damit begann auch die Ära der heutigen Zivilisationskrankheiten. Die gab es bis zu diesem Zeitpunkt nicht oder nur sehr, sehr selten.

Ein Beispiel: Bis zu diesem Zeitpunkt war der Herzinfarkt eine so seltene und ungewöhnliche Krankheit, daß Ärzte hunderte von Kilometern fuhren, um sich so etwas überhaupt mal ansehen zu können. Heute ist der Herzinfarkt bzw. die KHK Todesursache Nummer ein.

Ein weiteres Beispiel: Bis zu diesem Zeitpunkt war Diabetes extrem selten und der reichen Oberschicht vorbehalten, die sich diverse Exzesse erlauben und leisten konnte. Heute haben schon Kleinkinder Diabetes. Die Ursachen sind seit den 30er Jahren bekannt, da wurde das von Cleave und Campbell untersucht und auch die Ursachen benannt.

> Bisher hat mir noch kein Arzt gesagt dass meine Ernährung

> schlecht ist, komisch, wenn das doch jeder Arzt angeblich

> sagen müsste...

Das ist nicht komisch, wenn man weiß, daß die Ärzte über diese Zusammenhänge in ihrem Studium überhaupt nichts erfahren. Unsere Ärzte sind hervorragende Diagnostiker und kennen viele Medikamente und Behandlungstechniken, aber sie erfahren nichts über die eigentlichen Krankheitsursachen. Es gibt natürlich lobenswerte Ausnahmen. Einige Ärzte bildet sich privat weiter und die behandeln dann auch ursächlich.

> Viel Spaß noch beim Diskutieren. Ich werd mich nicht mehr

> hier beteiligen wenn man wegen jedem Scheiß gleich in

> Quarantäne kommt.

Ich weiß nicht, warum deine Beiträge in Quarantäne kamen, ich habe damit nichts zu tun. Ich denke, wenn wir sachlich diskutieren, bleiben die Beiträge auch stehen.

JxigOsawQ5


Ich denke diese Diskussion zwischen uns beiden sprengt den Rahmen des Threads und war auch nicht Sinn und Zweck der Erstellerin. Sowas sollten wir am besten per PN oder noch besser, per Instant Messenger usw besprechen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH