» »

Butter oder Margarine bei erhöhtem Cholesterin Spiegel

Rpig/amxuc hat die Diskussion gestartet


Liebe Forumsteilnehmer,

heute ein Frage zu natürlichen Cholesterinsenkern.

Ich habe einen erhöhten Gesamtchol. Wert (252).

Die HDL und LDL werte nicht überhöht aber auch nicht gut.

Frage:

Mir wurde Becel proaktiv Margarine und

Becel Proaktiv Joghurt empfohlen.

Die Beiden würden das Cholesterin insgesamt noch etwa 3 Monaten gut senken. Eine gute Bekannte machte diesen Erfolg mit.

Ich höre aber immer wieder, dass dieses Becel proaktiv künstlich sei und deshalb nicht zu empfehlen sei.

Wer hat da Erfahrungen gemacht? Positiv oder negativ?

Oder wer kann da noch tipps dazu geben??

Danke

Servus Richard

Antworten
pMlay:a08


Ich höre aber immer wieder, dass dieses Becel proaktiv künstlich sei und deshalb nicht zu empfehlen sei.

margerine ist immer stark verarbeitet und daher nicht zu empfehlen.

jmn


Hallo Richard,

Ein hoher Cholesterinwert ist selbst keine Krankheit, sondern eine Krankheitsfolge, ein Symptom. Dahinter steckt in der Regel eine Störung des (Fett)Stoffwechsels. Wenn du den Cholesterinspiegel künstlich nach unten drückst, dann sieht das zwar auf dem Papier hübsch aus, aber die Stoffwechselstörung besteht natürlich weiterhin.

> Mir wurde Becel proaktiv Margarine und

> Becel Proaktiv Joghurt empfohlen.

Ein höher Cholesterinspiegel bzw. die dahinter steckende Stoffwechselstörung entsteht nicht, weil man zuwenig Margarine verzehrt. Das fällt unter Produktwerbung.

Die genannten Produkte ändern natürlich nichts an der Krankheit, die den hohen Cholesterinspiegel verursacht. Sie funktionieren, indem sie dem Organismus pflanzliche Sterine zuführen, die das körpereigene Cholesterin verdrängen. In Folge scheint der Cholesterinspiegel zu sinken, aber die Krankheit - sofern überhaupt vorhanden - besteht natürlich weiterhin.

> Die Beiden würden das Cholesterin insgesamt noch

> etwa 3 Monaten gut senken.

Nochmal, weil es so wichtig ist: Der Cholesterinspiegel ist nur die Folge einer Krankheit. Ihn zu unterdrücken bringt überhaupt nichts, weil das Cholesterin selbst kein krankmachender Stoff ist. Unser Organismus bildet täglich Unmengen Cholesterin, weil dieser Stoff sehr wichtige Aufgaben in unserem Organismus hat. Cholesterin ist daher auch nicht 'böse' oder 'gut' - LDL und HDL sind lediglich zwei unterschiedlich dichte Varianten des Cholesterins, die unterschiedliche Aufgaben im Organismus haben. Beide sind gleich wichtig und keine davon ist schädlich oder Ursache von anderen Krankheiten.

Gleichzeitig verfügt unser Organismus über einen Regulationsmechanismus, der den Cholesterinspiegel normalerweise konstant hält. Führt man Cholesterin über die Nahrung zu, drosselt der Organismus die Eigenproduktion und umgekehrt. Wenn also der Cholesternspiegel plötzlich ansteigt, dann muß man sich fragen, weshalb der Regulationsmechanismus das denn macht und nicht am Cholesterin selbst herumspielen.

> Ich höre aber immer wieder, dass dieses Becel proaktiv

> künstlich sei und deshalb nicht zu empfehlen sei.

Tatsächlich sind Fettstoffwechselstörungen typische Folgen einer langjährigen Fehlernährung. Zu den Ernährungsfehlern gehört neben dem Verzehr von raffinierten Kohlenhydraten vor allem auch der Verzehr von Fabrikfetten wie Margarine. Die genannten Produkte senken also im Grunde künstlich den Cholesterinspiegel, verschlimmern aber möglicherweise die Krankheit, die dazu führt. Generell haben Margarine und andere Fabrikfette in einer gesunden Ernährung nichts zu suchen. Damit sollte man bestenfalls quietschende Türen schmieren aber selbst dafür taugen sie nichts. ;-)

> Oder wer kann da noch tipps dazu geben??

Ich würde in dieser Situation die Ernährung deutlich verbessern. Das bedeutet: Kein Fabrikzucker, keine Auszugsmehle, keine Fabrikfette. Stattdessen Vollkornprodukte, naturbelassene Fette, viel Frischkost. Das ist das, was ICH machen würde (und mache), aber du mußt selbst entscheiden, was für dich der richtige Weg ist.

Agle.oVnor


Treibst du Sport? Das wirkt sich auch positiv auf die Stoffwechselprozesse aus.

YoellUowAFngel


Margarine ist künstlich und daher würde ich die Butter der Margarine immer vorziehen...

Auf die Menge kommts eben an...

Oft hilft es schon (auch wenns banal klingt) wenn die Butter schön streichfähig ist (was die Margarine ja auch ist und sie diese Tatsache sehr beliebt macht) und man sie dadurch dünn aufstreichen kann...

SJa mlemxa


Cholesterin befindet sich nur in tierischen Fetten. Daher weg mit der Butter und her mit der Margarine. Ob das jetzt Becel oder sonstwas ist, ist relativ egal. Das alles unterstützt deinen Körper dabei, das Cholesterein abzubauen.

Du selbst solltest aber auch dazu beitragen. Iss weniger Fleisch und tierische Erzeugnisse, dafür mehr Fisch (Omega-3-Fettsäuren). Zum Braten Olivenöl oder Maiskaimöl nehmen, zum Backen Margarine. Und fang an, Sport zu treiben. Der reguliert das am Besten.

LG

A"leonxor


Cholesterin befindet sich nur in tierischen Fetten

Nö, das kann der Körper durchaus auch selber bilden.

Und bloß weil die Marketing Abteilung von Becel sagt das ihre Magarine toll ist würd ich das teure Zeug nich kaufen.

tYuztti_frruxtti


Iss weniger Fleisch und tierische Erzeugnisse, dafür mehr Fisch (Omega-3-Fettsäuren).

Und Fisch ist kein Tier/Fleisch?

jxn


@Samlema

> Cholesterin befindet sich nur in tierischen Fetten.

Richtig. Wie oben gesagt, wird es aber in großen Mengen von unserem Organismus selbst gebildet. Cholesterin ist ein lebensnotwendiger Stoff ohne den es dich nicht geben würde.

> Daher weg mit der Butter und her mit der Margarine.

Interessanterweise sind die Länder, in denen die meiste Margarine verzehrt wird, diejenigen mit den höchsten Raten an Arteriosklerose und Cholesterinproblemen. Denk mal darüber nach.

> Das alles unterstützt deinen Körper dabei, das Cholesterein

> abzubauen.

Ich würde dir empfehlen, dich mal näher darüber zu informieren, welche Rolle das Cholesterin im Organismus hat.

S4amlemxa


@ jn

Bei allem Respekt zu deinem Wissen... wir wollen den Fragesteller aufklären und nicht uns gegenseitig. Das, was ich geschrieben habe, ist mein Wissen, das was du schreibst, deins.

Welchem der Fragende folgt, ist seine Sache.

Ich lege keinen Wert darauf, ständig von dir verbessert zu werden.

jxn


> Bei allem Respekt zu deinem Wissen... wir wollen den

> Fragesteller aufklären und nicht uns gegenseitig.

Möglicherweise unterscheidet sich da deine Intention ein wenig von meiner...

Wr befinden und hier in einem Diskussionsforum und da diskutiert man nunmal über die öffentlich getroffenen Aussagen. Wenn du das nicht möchtest, solltest du dem Fragesteller vielleicht besser eine PM schreiben.

d}irWidxarii


Rigamuc

Butter oder Margarine bei erhöhtem Cholesterin Spiegel

hallo,

meine Meinung - bei deinen Werten- weder noch !!

Hier mal ein Zitat aus dem Artikel "Pflanzensterine - eine zusätzliche Möglichkeit zur Cholesterinsenkung" des "D Journal" der Schweizerischen Diabetesgesellschaft (leider kein Jahr angegeben):

"In einer Studie mit 100 gesunden, normalgewichtigen Versuchspersonen (durchschnittlicher Gesamtcholesterinspiegel 5,2 mmol/l) wurde becel pro.activ mit einer Normalmargarine (becel) und mit Butter verglichen. becel pro.activ bewirkte eine Senkung des Gesamtcholesterins um 5,9% und des LDL-Cholesterins um 8,5%. Verglichen mit der Gruppe mit Butterkonsum war der Unterschied noch deutlicher. HDL-Cholesterin und Triglyceride blieben unbeeinflusst."

Quelle: [[http://diabetesgesellschaft.ch/d-journal/archiv/index.html?=wissen.html]] kopieren

Hier ist noch ein weiterer Artikel der Stiftung Warentest, der dich interessieren könnte:

[[http://www.test.de/themen/essen-trinken/meldung/-/1027796/1027796/]]

Grüsse

DD

mlaus8efu.ssexs


bei deinen Werten- weder noch

Das seh ich auch so!

Mal abgesehen davon das auch ich als gesunder Mensch mir keine Fettpaste aufs Brot schmiere, weil es einfach unnötig ist.

R(i!gaOm#u3c


Butter oder Margarine bei erhöhtem Cholesterin Spiegel

Danke für die vielen Hinweise.

Ich werde mir da noch einige Gedanken machen.

Wer kennt die Alsan Margarine und hat damit Erfahrungen.

Diese soll besser sein als die Becel proaktiv.

Danke nochmals.

j.n


> Wer kennt die Alsan Margarine und hat damit Erfahrungen.

> Diese soll besser sein als die Becel proaktiv.

Aus gesundheitlicher Sicht ist sie keinen Deut besser.

Nochmal: Ein hoher Cholesterinspiegel ist Folge einer Stoffwechselstörung und entsteht nicht durch Cholesterin in der Nahrung.

Das Märchen vom bösen Cholesterin hat sich in den 70er Jahren eine Firma ausgedacht, weil sie ihr Geld mit dem Absatz von Margarine machte und die Menschen von der Butter wegbringen wollte. Weil damals niemand die Margarine (im Volksmund "Affenfett") wollte, machte man den Leuten indirekt Angst, indem man einen Zusammenhang mit den Cholesterinablagerungen bei Arteriosklerose konstruierte und den Leuten so die Butter als Ursache des Herzinfarkts hinstellte.

Aber der Herzinfarkt ist dummerweise gerade dort am weitesten verbreitet, wo viel Margarine verzehrt wird...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH