» »

"Iss deinen Teller leer! "

Miaed#elchxen


ich musste nie aufessen, wenn ich nicht wollte, eher war es so dass man mir nur winzige portionen gegeben hat und ich mir erst dann nachnehmen durfte wenn ich meist schon am heulen war, weil meine mutter immer sagte "also eigentlich reicht dir das wirklich! Ich wette du bist satt! hör mal in dich rein! Das kann garnicht sein dass du mit deiner Größe nach so einer portion nicht satt bist!"

das war auch nicht so prickelnd

-QJuxlia


Maedelchen, das hört sich ja gar nicht schön an :-|, sowas hab ich tatsächlich noch nie gehört.

Ansomsten freu ich mich das die Zeiten des Zwangs anscheinend bei den meisten vorbei ist. Ich selber kenn leider so einen Fall, wenn ich bei eiber Freundin ess, dann flippt die Mutter regelmäßig aus, wenn jemnad nur nen Zwiebelwürfelchen auf dem Teller zurückläßt (und das ist leider kein Witz!). Ich hab mal provokativ ne halbe Maultasche liegen lassen und diese dann in den mülleimer in der küche befördert, mit dem Kommenrat das ich satt sei. Ich wollte einfach mal schaun was passiert. Wenn ich ihre Tochter gewesen wäre, hät ich wohl eine sitzen gehabt ;-D.

Ich denke in diesem Fall kompensiert die Frau irgendwas übers "Telller leer essen"

SRchneQqq"e


Bei mir hör ich den Satz nie von meinen Eltern.

Nur meine Schwester besteht immer darauf,dass auch ja keine Reste übrig bleiben...irgendwie merkwürdig ^^

Mein Vater möchte immer, dass ich mir nochmal nachschöpfe,während es bei meiner Mutter mit dem Satz: "Bist du satt" ??

Schon erledigt hat. Meinen Teller esse ich aber aus Gewohnheit leer. Ich glaube jeder kann ab einem Gewissen Alter einschätzen, wie viel man sich auf den Teller schöpft, sodass man es auch schafft :-p

Und auch das ess Schade um das Essen ist, wenn man ständig die Hälfte übrig lässt, lernt man irgendwann zu schätzen ;-)

h`elp_|lesxs


Mein Freund musste früher sogar sein Erbrochenes essen.Er mochte damals kein Fleisch. :°(

Ich durfte das Essen stehen lassen, war aber von mir selbst aus ziemlich verfressen ;-)

DManieol-220x9


Ich musste nie den Teller leeren. Es war sogar Ok, wenn ich nur einmal anbiss und den Rest des Brotes liegen ließ.

Ne bei mir auch nicht. Aber ich muss halt sagen, wen man sich was auf den Teller tut sollte das auch gegessen werden. Notfalls halt lieber 2mal nachnehmen und kleinere Portionen als einmal zu viel am Anfang.

-tJulria


Mit dem Abschätzen der Menge ist ja schön und gut. Bloß wenns nicht schmeckt, dann würde ichs auch heut noch nicht essen.

RNegen-Qtwropfxen


finde das kommt bei kindern auch sehr aufs alter an, ob sies überhaupt abschätzen können.

ich musste nicht aufessen, habe aber als kind oft eher viel gegessen. ich konnte z. b. ohne schwierigkeiten 4 stücke obstkuchen mit sahne aufessen. das würde ich heute (außer vielleicht als Fressattacke) nie schaffen!

es stört mich auch sehr wenn man dazu gedrängt bin. das ist z. b. der fall wenn ich bei den eltern von meinem freund bin, dort kocht seine oma und ist beleidigt wenn man eher wenig isst :-(

eine andere erfahrung war mit 16, als ich 3 monate in neuseeland war. kam dort eh nicht gut klar, und meine gastmutter hat immer geklagt, es würde zu viel gegessen und es sei zu wenig geld da, um lebensmittel zu kaufen (was so nicht stimmte soweit ich weiß). daraufhin kriegte ich ne richtige fressphase, hab mir ständig süßkram gekauft und den packungsweise gefuttert :-o

G,oofyx-BS


Meine Om hat die Angewohnheit zu fragen, ob man noch will, was ja normal ist, nur füllt die Gute beim Fragen bereits den Teller voll.... (Man hat also in dieser Situation gar nicht die Chance zu rufen: Halt, ich bin satt!)

DAS ist glaub ich noch eine Stufe höher....

A|zucHena1


Mein Freund musste früher sogar sein Erbrochenes essen. Er mochte damals kein Fleisch

Das ist ja abartig :(v

h@elp_+less


@ Azucena

Ja, und das schlimmste ist, es gibt sogar ein Foto davon. :°(

Heute tut es seiner Mutter furchtbar leid(er hatte damals nen echt blöden Stiefvater). Aber sie muss jetzt eben in Kauf nehmen, dass er eben nie so ganz zugänglich ist für sie(wie man es normalerweise kennt).

Und wenn man diese Frau kennenlernt, kann man sich das überhaupt nicht vorstellen. Sie ist eigentlich total tiefgründig und versteht viel von der Welt.

Wahrscheinlich war sie damals einfach noch zu jung. :-/

K[isreznxe


hi,

wir haben in der Schule gelernt dass es ganz schlecht ist

ein Kind zu zwingen den Teller leer zu essen. Da sie noch im

Wachstum sind, benötigen sie immer unterschiedliche Mengen an

Nahrung, mal weniger mal mehr. Wenn jemand sein Kind zwingt alles aufzuessen

fördert er damit die chanzen auf Übergewicht. Weil dass Kind ständig

mehr zu sich nimmt als dass es benötigt.

Ich musste nie aufessen, egal bei was.

Ich liebe jetzt aber Gemüse!!! Ich bevorzuge alles bunte vor Fleisch,

Pute mag ich aber gerne.

lg

vDeren7alexin


Ich musste nie aufessen... und ich halte das heut noch so, dass ich aufhöre wenn ich nix mehr mag... mit Zwang esse ich nicht, und wenn ich den letzten Bissen vom Schnitzel nicht mehr mag, dann lass ich den auch einfach übrig...

Amzucenxa1


Help less

es gibt sogar ein Foto davon

:-o :(v

Dein armer Freund :°_

°1oAng,el'ikax°o


ich musste immer aufessen. außerdem gab es am Tisch kein Gerede und trinken durften wir auch immer nur, wenn wir fast aufgegessen hatten.

Durch dieses Fehlverhalten meiner Eltern schreibe ich mir meine Probleme mit Übergewicht zu, denn ohne Getränke und Ablenkung während dem Essen überging ich mein Sättigungsgefühl immer total und hab zu viel gegessen.

Dieses Verhalten bekomm ich auch jetzt noch nicht weg, obwohl ich seit acht Jahren so essen könnte, wie es mir passt. aber die Kindheit hat mich einfach viel zu sehr geprägt.

:-(

e6laterufel`ch[en


ich musste nie meinen teller leer essen - mach das heute auch nicht - wenn ich auch für mich selbst koche... wenn man satt ist - ist man satt und sollte sich nicht noch mehr reinschaufeln.

das einzige mal, wo meine mum wollte - dass ich probiere - war als sie selbstgemachte tomatensuppe gemacht hat und wir kids angewiedert gesagt haben, dass essen wir nicht ;-D da war sie ziemlich enttäuscht - was ich heute auch verstehen kann... aber tomatensupper gehört trotzdem nicht zu meinen lieblingsessen :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH