» »

David kirsch

k^lierry


Hallöchen,

also Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette sind die wesentlichen energieliefernden Nährstoffe in der Nahrung. Deswegen sollte man auch nicht einfach einen dieser Stoffe gänzlich bei der Ernährung ausklammern!

Kohlenhydrate werden übrigens wegen ihres sparsamen Sauerstoffverbrauchs von unserem Organismus zur Energiegewinnung bevorzugt. Eiweiße und Fette machen dem Organismus mehr Mühe, um sie zu verbrennen. Der schlechte Ruf der Kohlenhydrate liegt wohl daran, dass meistens kaum zwischen vollwertigen und minderwertigen Kohlenhydraten unterschieden wird.

(z.B. Nudeln, Kartoffeln & Co. und natürlich Süßes etc.) sorgt für eine ständige Ausschüttung von Insulin

Wie hier sehr schön zu sehen ist, wurde nämlich auch in diesem Fall einfach alles zusammengefasst. Egal ob man zuviel Kartoffeln oder Süßes isst, beides soll gleich schlecht für die Gesundheit sein...

:p>

Noch einmal: Vollwertige Kohlenhydrate wie Haferflocken, Vollkornnudeln oder Erbsen liefern unserem Körper nicht nur Energie, sondern halten auch länger satt, liefern Mineralien, Vitamine und Spurenelemente und schmecken gut!!!

;-D

Minderwertige Kohlenhydrate wie alle Süßigkeiten oder Weißmehlprodukte usw. sind nicht viel mehr als Kalorienbomben. Diese Kohlenhydrate liefern schnell Energie, aber der Nachteil ist, das die Dosis in der Nahrung viel zu hoch ist und dann gibt es sowas wie einen Zuckerschock. Der Körper versucht, dann durch die Ausschüttung von Insulin den Blutzuckerspiegel wieder runter zu bringen und das macht uns müde und lässt wieder Hunger aufkommen.

Will man sich gesund und vollwertig ernähren sollten die KH-haltigen Nahrungsmittel den Hauptanteil bilden! Und das gilt sogar für Diabetiker und natürlich auch für Nichtdiabetiker.

Und jetzt was zur Kirsch-Diät, ich habe gelesen Sarah Conner habe in 3 Monaten 30Kilo mit der Kirsch-Diät und dem Workout verloren. Das sowas aber total ungesund ist, muss ich wohl nicht betonen.

Und wenn ich dann lese das sie zum Frühstück einen Protein-Skake, zwischendurch ein paar Mandel und mittags einen Salat oder Thunfisch gab und das Abendessen aus viel oder durch einen Shake ersetzt wurde... Da denke ich echt, o.k. sie muss es halt wohl so machen, weil es in ihrer Branche nur auf solche Oberflächlichkeiten wie Körpergewicht ankommt. Aber zur Nachahmung ist das wohl nicht das richtige! Bevor hier nun geschrieben wird, das dieser Bodyplan von Kirsch im allgemeinen ja nicht so streng ist, möchte ich gleich sagen: GESUND IST DAS ABER TROTZDEM NICHT! Auch nicht für zwei Wochen oder so.

Die DVD über das Workout besitze ich übrigens und kann sagen, das diese echt ganz o.k. ist. Gegen Sport ist ja auch nichts zu sagen, im Gegenteil!

k7lairr"y


Ooooh, hihi, das mit dem Zitat hat wohl nicht so geklappt |-o

Na was soll´s! Ist doch trotzdem zu verstehen, oder?

m&ausefpusses


Im übrigen braucht der Muskel Eiweiß, weil er daraus besteht! KH haben mit dem Muskel nichts zu tun.

Du hast offentsichtlich nicht die leiseste Ahnung von Muskeln, Muskelaufbau und Ernährung.

Eiweiß braucht der Muskel zum wachsen, er besteht jedoch nicht daraus. Treibt man Sport mit leeren Glykogenspeichern baut der Körper Muskelmasse ab, es wird kein Fett abgebaut.

Es ist hier die Rede von einer ausreichenden Versorgung mit Kohlenhydraten und nicht davon das man den ganzen Tag welche essen soll.

[[http://www.worldsfood.com/informationen/Kohlenhydrate.htm]]

sZupe-rmo/mx64


... im übrigen

habe ich nicht gesagt, dass man keine KH essen soll. In Obst und Gemüse, Salat & Co. sind reichlich gesunde KH enthalten, oder nicht?

Und für Freizeitsportler is trotzdem kein zusätzlicher Verzehr von KH erforderlich. Da reichen die, die man mit dem o.g. und ggf. etwas VK-Produkten aufnimmt, vollkommen aus.

Und auch, wenn hier offenbar alle der Meinung sind, Kartoffeln sind super gesund: Sie enthalten viel Stärke, die zu einer hohen Insulinausschüttung führen. Daher sind sie auch bei der Ernährungspyramide der LOGI-Methode ganz oben bei den Süßigkeiten angesiedelt.

m2a)us4efu&sMsexs


Und für Freizeitsportler is trotzdem kein zusätzlicher Verzehr von KH erforderlich.

Ich weiß nicht wann bei Dir zusätzlicher Verzehr anfängt und ich weiß nicht was Du unter Freizeitsport verstehst.

Wenn ich eine 150km Rennradtour plane, esse ich am Abend vorher Kohlenhydrate um die Glykogenspeicher aufzufüllen, macht man das nicht bekommt man einen "Hungerast" und das ist nicht angenehm.

Natürlich führt übermäßiger Verzehr von Kohlenhydraten und Allen anderen Nährstoffen zu Übergewicht, es ist aber schlichtweg falsch kein Brot etc.. mehr zu essen weil es Kohlenhydrate enthält!

kxlirxry


im übrigen habe ich nicht gesagt, dass man keine KH essen soll. In Obst und Gemüse, Salat & Co. sind reichlich gesunde KH enthalten

Klar sind in Obst und Gemüse auch Kohlenhydrate enthalten und je nach Sorte mehr oder weniger. Aber in der Kirsch-Diät z.B. darf man nicht mal Mais oder gekochte Möhren essen, weil ihm dort schon zu viele KH´s drin sind... Und sowas ist jawohl absolut übertrieben!!!

Zudem ist es aber über einen längeren Zeitraum dennoch nicht sinnvoll Vollkornprodukte etc. auszuklammern.

Und dann bitte ich meinen Rechtschreibfehler "aus viel" mal dezent zu übersehen... ;-D |-o

s:upermotmx64


und ich weiß nicht was Du unter Freizeitsport verstehst.

Darunter versteht "man" z.B. 3-4 mal wöchentlich 60 min. laufen und "normales" Krafttraining.

Halt alles, was NICHT Leistungssport ist. 150 km Radtour bzw. die Vornbereitung dazu (Hamburger Cyclassics?) gehört eindeutig nicht mehr in den Bereich Freizeitsport.

Aber ich glaube, das wird hier eher die Wenigsten betreffen, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH