» »

Kein gewichtsverlust trotz strenger diät!

MNoni2\007


ja 800 waren definitiv zu wenig, das weiss ich jetzt auch!

wenn ich frühs ein volkornbrötchen, ein ei, frischkäse dazu magere wurst esse, mittags meistens wokgemüse mit fisch, ab und zu auch mal steak und abends salat, jughurt mit früchten, suppe usw. esse, dann hunger ich nicht, sondern achte lediglich darauf sehr fettreduziert zu essen! Das hungern hab ich erstens nicht lange durchgehalten und zweitens hats nix gebracht, deswegen habe ich ja hier geschrieben!

sguperm?om64


Tja. leider herrscht noch immer die irrige Meinung vor, dass Fett fett macht. Dem ist nicht so - oft sind es zu viele KH die gegessen werden. Der Körper braucht Fett und zwar nicht zuwenig. es kommt allerdings auf die Qualität an. Zu wenig Fett über eine längere Zeit kann u.U. zu Hormonstörungen (Zyklus) führen.

meausefuhsses


hättet ihr meine berichte mal gelesen, wüsstet ihr dass ich nicht bei den 800 kalorien geblieben bin, sondern täglich circa 1200 zu mir nehme (wahrscheinlich sinds ein paar mehr, ich zähle nicht genau nach), zudem mache ich mehr sport wie vorher und achte darauf möglichst viel gemüse und obst zu essen! Ergo, sowenig fett wie möglich!

Das kommt doch dann aber aufs gleiche hinaus, Kalorienzahl erhöhen, aber Sport auch. Du solltest nur Deine Kalorienzahl erhöhen.

Sorry, ich wollte Dir keine Eßstörung unterstellen, da lag eine Verwechslung vor!

Dein Verhalten finde ich aber trotzdem arg bedenklich!

ehva-x1-9-


hört sich nicht übel an was du so isst,aber 1200kcal sind eben trotzdem nur 1200kcal!

MGoni2x007


morgens: dinkelbrötchen mit ei, frischkäse und wurst, mittags kartoffeln mit gemüse, zwischendurch ein apfel und abends ein steak mit karottensalat --> so sah mein essen heut aus! Sport habe ich gemacht indem ich 10 km rad gefahren bin (zur arbeit hin und zurück)

das ganze hat nicht mehr wie ungefähr 1200 kalorien, trotzdem fühle ich mich wohl und hungere nicht!

MGoni2x007


Hallo

ich wollte mich noch einmal kurz melden! Ich habe jetzt ungefähr 3 bis 4 kg abgenommen! So wie ich meine diät begonnen habe konnte das nichts werden, doch ich habe meine ernährung komplett auf viel obst, gemüse, volkornprodukte und mageres fleisch, viel fisch, reis, etc. umgestellt! Dazu jeden 2ten tag mindestens eine stunde sport und die pfunde sind gepurzelt! Das kalorienzählen hab ich aufgegeben und verstanden dass ich anders nur mein stoffwechsel durcheinander bringe! Ich muss auch sagen, dass ich mich seit dem sehr gut fühle und bedanke mich für die beiträge!

M~aedexlchen


:)^

großen Glückwunsch :)* :)* :)*

lwadyK 23


Hallo Moni

was hast du genau gegessen? Ich versuche auch schon seit längerem abzunehmen. Hast du dir aufgeschrieben was du gegessen hast.

Wie lange hat das mit den fünf Kilo gedauert und was für einen Sport hast du gemacht?

Andrea

MWoNni2{007


hallo lady,

ich hab vornehmlich obst, gemüse, volkornsachen und mageres fleisch, fisch, etc. gegessen!

frühs z.b. ein Ei mit einem dinkelbrötchen und magerem frischkäse, mittags dann eine große portion gemüse mit shrimps (karotten, zucchini, champignongs, zwiebel, paprika im wok angebraten mit vielen gewürzen schmeckt klasse!) und abends dann naturjoghurt mit erdbeeren, pflaumen, trauben, kiwi, banane, apfel (je nachdem was dir schmeckt)! Das macht alles super satt und hat wenig fett! Tomatensuppe, putenfleisch oder mal ein steak, mir war es sehr wichtig, das abwechslung herrscht, sonst verlierst du schnell die lust... Ab und zu mal kartoffeln und anstatt nudeln zu kochen habe ich mir reis gemacht!

an sport habe ich alles mögliche gemacht, tennis spielen, joggen, fahrrad fahren, inline skating, aerobic, je nachdem wie das wetter mitgespielt hat! Jeden zweiten tag mindestens eine stunde bringt mehr wie jeden tag eine halbe stunde weil die fettverbrennung erst nach circa 30 minuten beginnt!

M)aedelEchen


alles top bis auf

weil die fettverbrennung erst nach circa 30 minuten beginnt!

ein langatmiger mythos, der allerdings schon lang widerlegt ist! Der körper verbrennt IMMER energie

bxlon|deste<ffxi


das habe ich auch oft gelesen es soll auf die Intensität ankommen und sobald man sich in irgendeiner Weise bewegt, fängt der Körper an auf Touren zu kommen und Fett zu verbrennen. Es kommt also auf die Intensität an nicht die Länge.

Wäre ja auch unlogisch woher will der Körper wissen, wann 30 Minuten vorüber sind man hat ja keine eingebaute Zeitschaltuhr ;-) und warum gerade 30 Minuten warum nicht 20, 25 oder 35 ? also das ist Quatsch und mehrfacg widerlegt.

M!onBi20x07


Der körper verstoffwechselt die erste halbe stunde überwiegend glucose, erst dann wird fett verbrannt! Das ist so!

MoaedQelch}en


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Fettverbrennung]]

Da steht zwar

Von Sportlern und Medizinern wird häufig die Auffassung vertreten, dass der Körper bei körperlicher Belastung in einem bestimmten Intensitäts- und damit Pulsbereich seine Energie überwiegend aus dem gespeicherten Körperfett bezieht. Diese Pulsfrequenz ist individuell unterschiedlich, es handelt sich um eine mittlere Frequenz. Es wird daher oft empfohlen, zur Gewichtsreduktion in diesem Pulsbereich zu trainieren. Die Fettverbrennung steigt dieser Theorie zufolge jedoch während der ersten halben Stunde nach Trainingsbeginn auf einen bestimmten, für die Intensität charakteristischen Wert. Vorher werde überwiegend Glucose verstoffwechselt. Im optimalen Pulsbereich würden dann bis zu 80 Prozent Fett und ergänzend (im Grenzfall also nur 20 Prozent) Kohlenhydrate verbrannt.

aber auch

Energie wird beim Sport jedoch in jedem Fall ab der ersten Minute verbraucht, unabhängig von der Pulsfrequenz. Bei mäßiger Belastung ist der Verbrauch geringer als bei hoher Belastung. Bei geringer Belastung sind das etwa acht Kilokalorien pro Minute, bei durchschnittlicher Belastung – außerhalb der "Fettverbrennungszone" – sind es etwa doppelt so viel. Für die Gewichtsreduktion ist nicht allein ausschlaggebend, wieviel Fett während der körperlichen Betätigung verbrannt worden ist, sondern wieviel Energie insgesamt verbraucht wird, also die Energiebilanz.

also was man da noch glauben soll...

E'lisxi


ich denke das klingt recht logisch. Energie wird bei jeder Bewegung verbraucht, nur ab welcher Belastung unser Körper anfängt seine Fettvorräte anzuzapfen ist ne andere Geschichte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH