» »

Vegetarische Lieblingsgerichte

R%egeno-tbroqpfen


Mit Reaktionen meinte ich haupsächlich Sodbrennen und wenn ich Glück habe auch ein paar Pfündchen weniger auf die Waage.

das kommt total drauf an, was du dann statt dessen isst, und hat weniger direkt mit dem vegetarisch sein zu tun.

sodbrennen wirst du wahrscheinlich von bestimmten lebensmitteln bekommen. ich kriegs zb von wein (besonders weißer), manchmal zitrusfrüchten...

abnehmen wirst du, wenn du weniger kalorien isst (vereinfacht gesagt). man kann aber ja auch zb kein fleisch, aber viel pommes, schokolade, chips, butter usw essen. oder aber mageres fleisch und sonst kalorienarm.

bei mir hat es in der hinsicht nichts geändert.

sgter;nsch(ein


Sodbrennen bekomme ich auch gerne wenn ich Banane esse. Aber nicht immer. Klar Pommes, Schokolade und Chips sind bei mir auf meiner Speisekarte seltenst zu finden. Ich habe einen Kollegen der isst mit seiner Frau jetzt 6 Mon. Veg. und hat direkt schon 8 Kg abgenommen und das bei sehr wenig Bewegung. Ach ich hätte auch nichts dagegen wieder in meine kleider zu passen ohne dass es zwickt ;-)

Rxegen-taropfxen


also ich denke die umstellung kann so etwas bewirken, weil (und wenn) man sich einfach mehr mit der ernährung auseinandersetzt und bewusster isst.

f_raggxle


So, da will ich doch mal dieses tolle Thema wieder hoch holen und hoffe, dass ich mein Lieblingsrezept noch nicht geschrieben hab? ;-)

Kürbispfanne:

Hokkaidokürbis aushölen und klein schneiden ( kann man mit Schale essen), dann für ca 5 Min in kochendem Wasser etwas weich kochen. In der Zeit eine zehe Knobi mit einer Zwiebel und einem kleinen Stpck Ingwer andünsten. 2 große Tomaten (gehen auch Fleischtomaten) klein geschnitten dazu geben und etwas einkochen lassen. Dann den Kürbis dazu geben, einen Schuß Essig (ja, richtig, hab mich nicht vertippt) dazu und mit salz und Pfeffer abschmecken. Alles ne Weile ziehen lassen, der Kürbis wird dann noch etwas weicher und zerfällt ein wenig. Das ganze mit Reis essen. Superlecker, auch wenns etwas gewöhnungsbdürftig klingt.

Zu Kürbis liebe ich noch ein anderes Rezept:

Da hab ich aber grad keine Mengen parat leider, ich schätz also mal. Auch ein Hokkaidokürbis (Butternut ist auch lecker) und einige Möhren klein schneiden und etwas weicher dünsten (Bissfest), dann eine Stange Lauch kleingeschnitten andünsten. alles in eine Auflaufform geben. Masse aus 3 Eier mit 2 El Schmand mixen, Salz und Pfeffer mit rein geben, ca. 200g Raspelkäse dazu geben, einige Sonnenblumenkerne dazumischen. Die Eiermasse über dem Gemüse verteilen, so dass überall etwas hinkommt. Dann eine gute handvoll Sonnenblumenkerne noch darüber verteilen.

ca 40 Min bei 200 Grad backen, dann sollte die Eiermasse gestockt haben. Guten Appetit!

f'rag>gle


und noch was ungewöhnliches, aber superleckres, auch wenn man erst mal denkt, iiiieh, rote Bete:

Rote Bete Suppe:

Zutaten

Für 4 Personen

* 1 kleine Stange Lauch

* 2 Knoblauchzehen

* 1 Scheibe Sellerie

* 300 g Rote Bete (roh), bei mir 3 kleine

* 750 ml Gemüsebrühe

* 2 Lorbeerblätter

* 1 Apfel (Elstar genommen)

* 2 EL Zitronensaft

* 100 ml Sahne (oder Kaffeesahne lt. Rezept)

* 1 TL scharfer Senf (kleine Kinder da, eigentlich 1-2 EL)

* 1 EL Himbeeressig

* Salz, Pfeffer

* Senfkörner nach Belieben

Zubereitung

1. Lauch waschen, in relativ feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Sellerie schälen und würfeln. Rote Beten unter fließendem Wasser schälen, würfeln.

2. Alles Gemüse mit der Brühe in einen Topf geben und aufkochen. Bei geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze (2-3 von 9, zwischendurch runtergeschaltet) etwa 30 Minuten köcheln lassen.

3. In der Zwischenzeit den Apfel abspülen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Stifte schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und in eine kleine Schüssel geben.

4. Die Suppe pürieren, Sahne unterrühren, salzen, pfeffern und mit Senf und Essig abschmecken. Mit den Apfelstiften bestreuen und Senfkörner nach Belieben darüber streuen.

Das Rezept ist aber auch geklaut aus dem Inet. Die Seite genial-lecker find ich klasse um was zu finden. Ich hab das immer etwas abgewandelt, also balsamicoessig genommen und keine Senfkörner, nur etwas Senf und hatte auch schon mal keine Lorbeerblätter da...schmeckt trotzdem super...ganz frisch mit dem Apfel drin, den hab ich aber extra gelassen, damit ihn jeder reinstreuen kann wie er mag. Hat sogar meinem Süßen geschmeckt, der echt nicht alles isst.

Dnie_%Cwori


@ fraggle

Das klingt echt lecker - wobei mit der Roten Beete bestimmt wirklich gewöhnungsbedürftig. Aber die Kürbispfanne probiere ich bestimmt mal aus :)z (aber ohne Knobi).

Hier mal noch ein leckeres, öfters von mir gekochtes (also Lieblings-)Rezept

Naturreis mit Bananen-Möhren-Curry (eine Portion; vegan)

Zutaten:

½ Tasse Natur-/Basmatireis

2 mittelgroße Möhren (man kann auch ca. 150g TK-Mischgemüse nehmen), 125ml Gemüsebrühe

1 Banane, 1 Schalotte

70ml (Soja-)Sahne

ordentlich Curry, Salz, Pfeffer

etwas Zucker, 1 EL Zitronensaft

ca. 80ml Wasser, 1 TL Öl

Zubereitung:

Den Reis nach Packungsanleitung kochen.

In der Zwischenzeit die Möhren in der Gemüsebrühe bissfest garen und abgießen. Die Sahne mit Zitronensaft, dem Wasser, Curry, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Die Schalotte in Ringe schneiden und würfeln. Die Banane in Scheiben schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen, die Schalotte zufügen und kurz anbraten, die Bananen dazu und auch kurz mit anbraten. Die Möhren dazu und mit der Currysauce ca. 2 Minuten dick einköcheln lassen. Mit dem Reis zusammen servieren.

TMatitmi74


*meinLesezeichen* *:)

B2ett1yPagxe


anfangs hab ich oft geträumt, ich hätte "versehentlich" fleisch gegessen. das fand ich aber eher lustig/interessant.

das ist mir auch oft passiert- allerdings habe ich mich dann im traum übergeben. in realität bin ich aufgewacht und habe durch die vorstellung ich würde k..... mein ganzes kissen volgesabbert.. :=o habe leider kein rezept parat zu der frühen stunde

D|ie_mCori


Wer mag kann ja mal mein Veggie-Kochblog besuchen...hab das erst vor kurzem angelegt und einige Rezepte stehen auch schon hier im Thread.

[[http://veggie-kochblog.blogieren.de/Mein-Blog-b1.htm]]

Kommentare sind immer erwünscht :)z

Liebe Grüße

Mzmde zValoo#is


käse-kräuter-sojamilch-brot

300g mehl (ich nehme immer eine mischung aus verschiedenen mehlen.. 150g brotmehl und 150g aus mais-reis-buchweizen-tapioka-mehl)

1 tl salz

1 päckchen trockenhefe

1-2tl zucker oder 2tl honig

2 el getrocknete kräuter (rosmarin, kümmel, oregano, thymian, senfkörner, ...)

80-100g geriebener käse

1 ei oder 1/2 el fiber husk (flohsamenschalen) zum binden

200ml sojamilch

die sojamilch handwarm erwärmen (etwa 1minute in der mikrowelle). trockenhefe und honig/zucker einrühren. (großes gefäß nehmen, die trockenhefe neigt zum schäumen.. und hefe-sojamilch-brei wegwischen macht keinen spaß. glaubt mir ;-) )

trockene zutaten zusammenrühren: kräuter, mehl, salz, käse, fiber husk.

soja-hefe mischung dazu geben [wenn ein ei verwendet wird: nach der soja-hefe-mischung dazukloppen]

alles gut durchkneten. den teig an einem warmen ort (ich stell ihn bei etwa 50°C in den backofen) gehen lassen bis er sich verdoppelt hat, dauert etwa 20min.

währenddessen eine form (ich nehme eine kastenform) einfetten. teig nochmal kurz durchkneten und in die form füllen. nochmal in der form etwa 10min gehen lassen.

dann bei etwa 200°C 30-40min backen.

variation: nussmischung (zb pinien-, sonnenblum-, oder kürbiskerne) in den teig kneten. oder oliven, getrocknete tomaten etc. wenn man normalgroße scheiben möchte, dann sollte man etwa 500g mehl nehmen (und entsprechend mehr käse und bisschen mehr sojamilch). ich mag kleine scheiben und finde die 300-erversion perfekt.

s*abiJne2#3


Karottensuppe

20 g Kräuterbutter zerlaufen lassen

1 kleine Zwiebel hacken und zur Butter

350 g Karotten schälen und dünne Scheiben schneiden, zur Zwiebel dazugeben

100 ml Wasser dazu aufkochen lassen

mit Salz, Pfeffer, scharfem Paprikapulver würzen

10 min köcheln lassen, dann passieren

wer will, kann noch einen Klecks Schmandt druntermischen

1 Mittelgroße Portion

erm4ily8kaxne


fastfood:

ich liebe das vegetarische burger"fleisch" aus dem lidl

obwohl ich nicht veggie bin ;-D

scab.ine2x3


Damit der tolle Faden nicht irgendwo versandet, hol ich ihn wieder mal vor...

Zitronenspagetti (1 Portion)

100g Vollkornspagetti kochen (al dente)

Stück Kräuterbutter in Kochtopf zerlaufen lassen,

1 Bio-Zitrone auspressen, Schale abreiben, zur Butter dazu

ca. 50 g Frischkäse natur(Exquisa, Buko,...) mit der "Soße" verrühren (aber nicht kochen!)

salzen, pfeffern und Spagetti dazu - ordentlich verrühren

Guten Appetit

mseche7exky


Ich liebe panierte Zucchini mit nix dazu :-q

f(ra?gWglxe


Will euch doch noch mal an ner leckeren Suppe teilhaben lassen, die ich vor kurzem ausprobiert habe:

1 kleinen Knollensellerie klein schneiden (würfeln), in 0,5 Liter Brühe geben und köcheln lassen, bis die Würfel weich sind. Dann ein Schuß Sahne dazu und ca75 g Blauschimmel dazu geben. Alles pürieren und danach mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken. Ist superlecker!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH