» »

Vegetarische Lieblingsgerichte

sQabi+neD23


ein lecker Sommerrezept für zwischendurch:

200g körniger Frischkäse mit Zucker verrühren, frische Erdbeeren reinschnibbeln, gut durchrühren und ein bißchen Kakaopulver obendrauf :-q

MIata 6Harxi


Habe diese Gerichte vor einiger Zeit gefunden ... und finde sie seeehr lecker ... :-)

** Vorspeise "Lebendiger Teller mit Mini-Schnitzeln" (Rezept für vier Personen)

Für den Salat:

Blattsalat, Feldsalat, Rucola

Acht Cocktail-Tomaten

Eine Karotte

Zwei Avocado

Zwei Paprika unterschiedlicher Farbe

Walnüsse oder Cashewkerne

Eine Mango oder eine halbe Papaya

Meersalz, Peffer, Balsamico-Essig, Olivenöl

Für die Schnitzel:

Acht Sojafilets oder acht fertig panierte, vegane Schnitzel (z.B. Vegi Schnitzel der Marke "feelgood")

Sojamilch, Pfeffer, Meersalz, Mehl, vegane Semmelbrösel oder Kichererbsenmehl

Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Die Salatzutaten nach Lust und Laune zerkleinern, auf einem Teller anrichten und nach Belieben mit Meersalz, Pfeffer, Essig und Öl würzen und übergießen. Die Walnüsse oder Cashewkerne können vorher in einer Pfanne – mit oder ohne Öl - geröstet werden. Vorsicht: das Rösten geht schneller als man denkt. Die veganen Schnitzel sind in etwas Sonnenblumenöl auszubacken und heiß auf den Salat zu betten – der Teller ist zu servieren bevor die Schnitzel kalt werden! "Selbstpanierer" wenden die Schnitzel vor dem Backen in drei Suppentellern, in denen sich Sojamilch, ein Pfeffer-Meersalz-Mehl-Gemisch und abschließend vegane Semmelbrösel oder Kichererbsenmehl befinden.

Hauptgericht "Vegane Lasagne" (Rezept für vier Personen)

Zwei Packungen vorgekochte vegane Nudelplatten (ohne Ei!)

200 g veganen Käseersatz (z.B. Cheddar der Marke "Cheesly")

Für die Soße:

Ein Liter Tomatensoße

500 g veganes Hackfleisch (z.B. Veggie Hack der Marke "Viana")

Eine Zwiebel

Zwei große Karotten

Zwei Knoblauchzehen

Eine mittelgroße Zucchini

Olivenöl

Gewürze nach Belieben (z.B. Meersalz, schwarzer Pfeffer, Oregano, frischer Basilikum oder auch Curry)

Für die Bechamelsoße:

Zwei Esslöffel vegane Margarine (z.B. Prima Reine Pflanzenmargarine der Marke "Rapunzel")

10 Esslöffel feines Weißmehl

1 l Sojamilch zum Kochen und Backen (z.B. Soja Milch ohne Zucker- und Salzzusatz der Marke "Alpro"

Gewürze nach Belieben (z.B. Meersalz und schwarzer Pfeffer)

Zubereitung:

Die Karotten in Salzwasser kochen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten, die zerkleinerte Zucchini dazugeben und etwas salzen, damit die Zucchini ihr Wasser verliert. Nach einer Weile den Knoblauch pressen und unter die Zucchini mischen – weiterbraten, bis sich der Knoblauch bräunlich färbt. Den Pfanneninhalt, die Karottenscheiben und das vegane Hackfleisch mit der Tomatensoße vermischen.

Für die Bechamelsoße die Margarine in einem Topf zergehen lassen und darin das Mehl unter ständigem Rühren kurz anrösten. Die Sojamilch dazu gießen und mit dem Schneebesen kräftig weiter rühren! Es ist soviel Milch anzugießen, bis die Soße die richtige Konsistenz hat. Mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nie mit dem Rühren aufhören – sollten sich Klümpchen gebildet haben, hilft der Pürierstab.

Eine Ofenform mit Öl fetten und den Boden der Form mit Nudelplatten auslegen, die Platten ggf. zerbrechen oder zerschneiden, um den kompletten Boden bedecken zu können. Einen Teil der Gemüse-Soße gleichmäßig auf den Nudelplatten verteilen, die Soße mit einer neue Schicht Nudelplatten bedecken, darauf Bechamelsoße geben. Abwechselnd Bechamel- und Gemüsesoße zwischen Nudelplatten schichten, bis die Form gefüllt ist. Wichtig: mit Bechamel-Soße abschließen! Bei 150 °C (Ober- und Unterhitze) ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Form dann aus dem Ofen nehmen, den Käse zerreiben und auf der Lasagne verteilen- etwas Olivenöl darüber gießen. Weitere 30 Minuten backen – fertig!

** Dessert "Veganes Tiramisù" (Rezept für vier Personen mit unsterblichen Mägen)

Für die Öltorte/Tiramisu Kekse:

100 ml Sonnenblumenöl

125 ml Wasser

250 g feines Weißmehl

2 Esslöffel Sojamehl

½ Päckchen Backpulver

Für die Creme:

400 g Seidentofu

1 Packung Sojasahne (z.B. Soja Cuisine der Marke "Alpro)

250 g Margarine

7 (nicht 777) gehäufte Esslöffel Zucker

Eine Packung Vanillezucker

Eine Packung veganer Sahnesteif

Ein Tässchen starker Espresso

Entöltes Kakao-Pulver

Zubereitung:

Den Zucker, das Mehl, das Sojamehl und das Backpulver vermischen, Öl und Wasser dazugeben und solange mit der Rührmaschine verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf gießen und ihn mit einer Spachtel gleichmäßig verteilen. Ca. eine halbe Stunde bei 150°C (Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene backen. Achtung: wenn die Ränder der Öltorte braun werden, wird’s langsam Zeit.

Für die Creme die Margarine zergehen lassen und mit dem Seidentofu, der Sojasahne, dem Zucker, dem Vanillezucker, den Sahnesteif und etwas Espresso unter Zuhilfenahme eines Pürierstabs mixen.

Die Öltorte – die nach dem Auskühlen übrigens ziemlich hart werden kann – in keksgroße Stücke brechen. Den Boden einer Plastikform (bestenfalls mit Deckel zum Verschließen) mit Keksen auslegen, diese mit Espresso beträufeln und dann mit Creme bedecken. Die Form abwechselnd mit Keksen und Creme auffüllen, am Ende mit Creme abschließen – je mehr Espresso man auf die Kekse gießt, desto weicher wird das Tiramisù. Mit einem Gemisch aus entöltem Kakaopulver und Zucker bestreuen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Schlitzohren werfen übrigens noch Kirschen in die Creme!

Guten Appetit!

@:)

Bwe1t"tyPUagYe


Möhrenkuchen

2 große Möhren (ca.250g)

200g Mehl

Zucker (mindestens 100g, wie man möchte halt auch mehr)

Zimt

1/2 Päckchen Backpulver

4 Eier

Sonnenblumenöl

50g gehackte Haselnüsse

Die Möhren ,Schälen und raspeln

Den Teig vorbereiten und die Möhren und Haselnüsse zum Schluss hinzufügen,

ca.2 Esslöffel Öl werden mit unter den teig gemischt, der Rest nur zum einfetten der Form gebraucht.

Mein Kuchen hat bei 200° ungefähr 40 Minuten gebraucht,aber das ist von Ofen zu Ofen unterschiedlich.

Schmeckt gut mit einer Marzipandecke! :)^

x9otiCxxx


hi kann mir jmd n Ersatz für Hühnchen geben? Also wir machen imemr son abgeänderten Chinesischen Eintopf mit Hühnerfleisch drin und Fachitas mit Hühnerfelisch drin, könnte man das evtl. austauschen? Habe das mitm curry auch gemacht, haben da jetzt Cornature drin son Pilz produkt.

Mkme #Va8loixs


tofu oder seitan kann man als ersatzprodukt nehmen. es gibt ja auch schon marinierten tofu, den einfach kleinschneiden und verwenden.

für den chin. eintopf würde ich tofu einfach mit sojasauce marinieren.

oder große champignons als einlage.

W,eide6nfxee


Mata Hari, das Tiramisu hört sich ja traumhaft an x:)

Das werd ich am Wochenende mal probieren :)z

eko/wyxn1


@ Überbackene Spaghetti mit einer Schafskäsesauce

Überbackene Spaghetti mit einer Schafskäsesauce. Die Schafskäsenote in dieser Sauce ist wunderbar. Ich empfehle guten, milden Schafskäse im türkischen Laden um die Ecke zu kaufen. Die haben einfach den besten Schafskäse.

Zutaten

400 g Spaghetti

1 Becher Sahne

200 g Schafskäse, gerieben

5 Tomaten

3 Knoblauchzehen

3 Frühlingszwiebeln

1 Tasse Milch

1 Bund Basilikum

Zucker

Butter

Cayennepfeffer

Salz

Pfeffer

Zubereitung

1. Die Spaghetti kocht ihr noch gut bissfest.

2. Die Zwiebeln und der Knoblauch werden in der Pfanne angeschwitzt. Zusätzlich kommen die gehäuteten Tomaten dazu.

3. Anschließend kommen die Sahne, der Schafskäse und die Milch hinzu. Aufkochen lassen und mit Zucker, Muskat, Cayennpfeffer,Basilikum-Blätter, Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Spaghetti kommen in eine Form und werden mit der Sauce übergossen. Bei 180°C 10 min backen. Dazu einen frischen Weißwein reichen.

Mnagn1i


Hat jmd einen Buchtipp über Vegetarismus/Veganismus, egal ob Kochbuch oder wo sich allgemein damit auseinandersetzt?

Schön wäre es auch wenn es über amazon erhältlich wäre.

B9eTtt;yzPagxe


"vegetarisch genießen" vegetarisch+ vegan nach jahreszeiten sortiert, das ist spitze! ca.20€

fDragxgle


*wieder zum leben erweck*

LAunetKta


Oooooooh, dieser Faden klingt klasse....also es gibt etwas, was JEDER mindestens 1'000x im Leben gegessen haben muss ;-D

FALAFEL IM FLADENBROT x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:)

s]abixne23


Mein neuster Favorit:

Reis-Paprika-Schmandt-Gericht (selbst erfunden ]:D)

für 1 Person:

1 Beutel (125g) Reis bissfest kochen

in der Zwischenzeit

1 Zwiebel, 2 Paprika, 1 Tomate scharf anbraten, salzen, pfeffern, 5 min einköcheln lassen

1 Becher Schmand oder 1/2 Becher Sahne zuerst zum Gemüse geben, umrühren und dann den Reis drunter mischen!

Das schmeckt sowas von LECKER x:) :-q

f'ra_gglxe


ich steh grad total auf thai-Curry:

gemüse nach wahl (ich mach mungobohnensprossen, lauch, paprika, mais, bambus etc. rein) anbraten, kokosmicl drüber geben und etwas einkochen lassen...mit salz, etwas pfeffer abschmecken und dann etwas (achtung superscharf) grüne currypaste dran geben, höchstens einen teelöffel auf die ganze pfanne, heißt eine dose kokosmilch, dann ists schon echt scharf. reis dazu kochen und schlemmen....ab und zu mach ich noch sojageschnetzeltes dazu, also das getrocknete in brühe aufgießen und ziehen lassen und scharf anbraten. vor kurzem gab es das auch mal mit hokkaidokürbis und paprika...war ein gedicht!

s~ekon2dp6erxson


[[http://www.chefkoch.de/rezepte/422531132931946/Gemuesepaella.html]]

das schmeckt auch sehr gut, hat sogar meinem bruder und meinem vater (eigefleischte fleischesser) geschmeckt

grüßles

sekond

W[eiZdenxfee


Rahmwirsing mit Kartoffeln

(Ist - wie ich finde - ein super leckeres Essen für die kälteren Tage und eignet sich auch hervorragend zum aufwärmen, sodass man gleich für den nächsten Tag vorkochen oder sich etwas mit in die Arbeit nehmen kann :-D)

Man benötigt:

- 1 Zwiebel

- 4-5 Kartoffeln

- 1 Wirsingkopf

- 2 Becher Sahne

- 2 Tassen Gemüsebrühe

Erstmal den Wirsing achteln und in Streifen schneiden. Die Zwiebel stückeln und in Öl anbraten. Dann die gewürfelten Kartoffeln dazugeben und kurz mit anbraten. Die Wirsingstreifen dazugeben und 1 Tasse Gemüsebrühe hinzufügen. Hin und wieder umrühren und nachspitzen, ob noch Brühe da ist. Wenn sie bereits verkocht ist etwa eine halbe Tasse nachgeben. Das Ganze rund 25 Minuten lang einkochen lassen. Dann die zwei Becher Sahne dazugeben und nochmal kräftig heiß werden lassen. Dabei gut umrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Nicht erschrecken... Anfangs hat man einen riesigen Topf Wirsing - der kocht allerdings ein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH