» »

Kalium-, Kalziummangel mit welchen Mitteln schnell bekämpfen

mTisu2x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Letzte Woche wurde bei mir ein Kalium-, Kalziummangel festegestellt. Ich hab mich jetzt darüber informiert und jetzt weiß ich auch woher meine Sympthome kommen, die ich eigentlich schon seit Februar habe und nie etwas gefunden wurde, wie Herzrasen, Schwindel, Unterzuckerung usw.

Kann mir jemand diesbezüglich sagen, ob es irgendwas gibt womit ich es schnell wieder in den Griff bekommen kann.

Ich hab jetzt ein Braunhirsepulver und Erdmandelpulver verschrieben bekommen, aber das dauert eine ganze Zeit bis sich da eine Besserung zeigt.

Hat jemand einen Vorschlag womit es schneller gehen kann.

Die Zustände sind eine Katastrophe, ich könnte den ganzen Tag nur schlafen, bin total schwindlig und habe oft Unterzucker. Der Traubenzucker ist schon zu meiner Standartnahrung geworden.

Freu mich auf eure Antworten.

Antworten
tVutt%i_frfuttxi


Der Traubenzucker ist schon zu meiner Standartnahrung geworden.

Der Traubenzucker führt dich meiner Meinung nach von der einen Unterzuckerung in die nächste. Du solltest versuchen, dich auch gesund zu ernähren und auch Sachen essen, die deinen Blutzuckerspiegel langsam ansteigen lassen und auch dementsprechend langsam wieder absenken.

Wenn es gerade nicht anders geht ist der Traubenzucker sicher eine Notlösung, aber auf Dauer eben nicht gerade förderlich.

Hat dir dein Arzt denn sonst keine Tipps gegeben, wie du deine Ernährung gestalten solltest?

muidsux24


Das Problem ist ja, das ich schon seit Februar leide und keiner dahinter gekommen ist.

Bei der Bioresonanz ist man jetzt endlich auf alles gekommen und ich hab mich gleich im Net informiert und da steht als Anzeichen Unterzuckerung.

Ich versuch jetzt eh ständig was zu essen, das helfen soll, aber wenn ich halt unterwegs bin und gerade nichts habe, dann ist halt der Traubenzucker gut.

Mir wurde auch im Februar Blut abgenommen, aber leider nicht die Spurenelemente mituntersucht, das war auch der Grund warum es keiner gesehen hat.

Jetzt hab ich leider keine Zeit dazu, ich muss ab morgen ein Praktikum machen und immer schon sehr früh außer Haus gehen und kann so eben nicht zum Arzt.

Ich hoffe nur, dass ich durchhalte und muss mich jetzt immer gesund ernähren und schauen, dass ich die Stoffe in meinem Essen habe, die das Kalium und Kalzium enthalten und meinen Zuckerspiegel auch stabilisieren.

Es ist nicht einfach.

Jetzt nehme ich eh schon Nahrungsergänzungsmittel, aber bis die wirken, dauert es halt noch eine Zeit.

tButt<i_fruxtti


Ich hoffe nur, dass ich durchhalte und muss mich jetzt immer gesund ernähren und schauen, dass ich die Stoffe in meinem Essen habe, die das Kalium und Kalzium enthalten und meinen Zuckerspiegel auch stabilisieren.

Da fallen mir als erstes Bananen ein (wurden meiner Oma zumindest bei Kaliummangel geraten).

Hast du denn gar keine Infusionen wegen dem Kaliummangel bekommen?

n(anchkexn


Ich hatte Calcium Brausetabletten aus der Apotheke. Calcium Sandoz heißen die. Du musst aber sehr aufpassen. Wenn du jetzt nachher noch eine Überversorgung statt einen Mangel hast, kann das böse enden. Ich würde nach einem bestimmten Zeitraum nochmal Blut abnehmen lassen.

Ist denn die Ursache für diese Mangelerscheinungen gefunden worden?

Hast du diesbezüglich schonmal überlegt zu einer Ernährungsberaterin zu gehen?

Meist haben die Krankenkassen eine mit der du dich in Verbindung setzen kannst. Die kann dir Dinge erklären, wie z.B. dass du keine eisenhaltige Speisen mit calciumreiche Lebensmittel essen sollst. In dieser Kombination heben sich beide Nährstoffe in ihrer Wirkung auf.

Gute Besserung!

mBisu2x4


@ tutti_frutti

Das mit den Bananen hab ich auch gelesen, aber ich hab auch teilweise Fructose. Bananen würden gerade noch gehen.

Ich habe keine Infusionen, wie gesagt, der Arzt ist nicht draufgekommen, denn bei den einem Bluttest wurde es nicht mitgetestet.

Ich hab es nur bei der Bioresonanz erfahren.

Hab mir heute eh schon Brausetabletten geholt, werde sie aber mit vorsicht geniesen.

Leider hab ich jetzt ein Monat keine Zeit zum Arzt zu gehen, da ich ein Praktium mache und schon um 5.30 Uhr aus dem Haus muss und so nicht zur Blutabnahme kann. Es heißt also durchbeissen, sobald das vorbei ist, werde ich mal wieder hinschauen.

tmutti]_cfruztxti


Das mit den Bananen hab ich auch gelesen, aber ich hab auch teilweise Fructose.

Das ist dann natürlich ein bisschen hinderlich.

Google doch mal, welche Nahrungsmittel kaliumreich und kalziumreich sind, da findest du sicherlich eine Auflistung. Achte auch darauf, dass du so vieles wie möglich, so frisch wie möglich verzehrst.

nfanch*en


Calcium reiche Lebensmittel sind Milch und Milchprodukte. Vorallem Käse, vorzugsweise Hartkäse z.B. Parmesan oder Pecorino haben sehr viel Calcium. Schon probiert? Nudeln mit Parmesan evtl noch Pesto dabei.

Du solltest halt nur aufpassen, das du da kein Fleisch zu isst, weil Fleisch Eisen enthält und s.O.

[[http://www.naehrwertrechner.de/]]

m4isux24


@ tutti_frutti

vielen Dank hab ich auch schon gemacht, aber es ist halt nicht so einfach den Mangel so schnell mit der Nahrung hinzubekommen. Gestern hab ich so eine Brause genommen und heute ging es mir schon viel besser.

@ nanchen

ich weiß das Milch und Milchprodukte viel Calcium enthalten, dass ist aber mein Problem. Da ich Lactose habe, ernähre ich mich logischerweise wenig von Milchprodukten, bzw. fast nur von Käse o. L.

Ich hab da jetzt eine Seite gefunden, wo es um Ergänzungsmittel für Fructose u. Lactose zur Verträglichkeit geht (gerade hab ich ein neuen Titel mit Lactose-Fructose-Darmprobleme angelegt). Wenn das wirklich so hilft, wäre das mir viel geholfen. Dann hätten sich viele Probleme gelöst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH