» »

Mitten im Nikotinentzug und schaffe es bald nicht mehr weiter

Tshomass3o6727x82


Ne hat sie nid, naja ich wollte sowieso nochmal die Frau anschreiben, aber habe momentan keine Zeit für.

Hauptsache ist ich habe bisher immer noch nicht geraucht, das ist das wichtigste, und heute 2 Kräuteretten.

Wird immer besser. :-D

pLommexs81


Bleib stark.Nur so kannst du es schaffen.Und lass die Kräuterdinger auch irgendwann weg.Jeder Entzug ist schwer aber wenn deine Wille stark ist,dann wirst du es schaffen.Der Wille ist wichtig-sich zu sagen"Ich will nicht mehr rauchen" und dies auch wirklich in sich fühlen nicht mehr rauchen zu wollen.Wenn dein Wille nicht stark genug ist wanderst du wieder von Kräuter Ziggis auf die "Normalen" zurück.Das wär zu schade.Ansonsten wirst du es schaffen.Sage die" Ich bin stark und will aufhören zu Rauchen dann schaffe ich es auch".Viel Glück wünsche ich dir :)^

BZambxix


Hallo

ich rauche auch und ich muss sagen wenn ich gereitzt bin und mir eine Zigarette rauchen bin ich danach schon viel entspannter als vorher.

Der mensch ist ein gewohnheits wesen ich denke das beeinträchtig das aufhören noch sher stark.

Zudem haben viele Angst wenn sie aufhören zu rauchen das sie zunehmen.

Ich kann dazu nur sagen wenn man sich gesund ernährt und genug bewegt nimmt man nicht.

Ich habe es schon mal versucht aufzuhören allerdings immer dann wenn gerade viel streß war.

Und wenn zu viel streß ist und dir mal langweilig ist Raucht man mehr.

Bambix

pXomme{s8x1


Da hast du vollkommen recht Bambix.In Stresssituationen bringt es gar nichts mit dem Rauchen aufzuhören.Erstens führt dies zu noch mehr Stress da es eben net einfach ist und Zweitens fängt man schnell wieder an.Also lieber das Rauchen sein lassen wenn man Kraft hat und Entspannter ist.

Tmhom&as3J672g782


Ich wollte euch mal auf dem laufenden halten, ich habe heute in meinem betrunkenen Kopp ne halbe Schachtel geraucht :|N

Nun sitz ich vor dem Buch und lese es und gehe danach ins Bett.

Weiß auch nicht was ich mir dabei gedacht habe, sonderlich gut geht es mir nämlich nicht.

Dabei habe ich bis jetzt sogar schon die letzten 5 Tage ohne Kräuterretten gelebt ja sogar habe ich sie garnicht mehr mitgenommen ich dachte ich bin drüber hinweg, ein Fehler.

Ich habe sie jetzt immer bei mir, zur Not.

Habe jetzt wieder leichte Entzugserscheinungen die aber beim lesen des Buches weniger werden ich werde versuchen jetzt zu schlafen. %-|

Snoultgi


:-( :°_

Hmmm wie ich schon sagte, du warst wahrscheinlich noch nicht bereit...

Aber hey 5 Tage rauchfrei ist doch schonmal ne Leistung. Vor allem wenn man bedenkt, dass du nur 5 Tage verschenkt hast und dein ganzes Leben lang noch Nichtraucher sein darfst, ist das nicht eine gute Nachricht?

Lies dir halt mal ein paar Beiträge im Lungenkrebs/-panik-Forum durch oder warte bis du Symptome entwickelst, von denen du dir einbildest, dass sie darauf hinweisen könnten, dann schaffst dus bestimmt viel besser...

Ne im Ernst, mach dich jetzt nicht verrückt, du fühlst dich scheisse weil du weißt, dass deine Willenskraft nicht ausgereicht hast, dass du dich wieder auf dieselbe Stufe mit den bemitleidenswerten Rauchern gestellt hast.

Verzichte einfach ab jetzt ein für alle mal auf deine unnötigen Kräuterzigaretten, damit du schneller vom VORGANG des Rauchens psychisch befreit wirst. :)^

Kauf dir halt stattdessen Kaugummi- oder Schokozigaretten, wenn du es so geil findest an etwas Langem, Weißen zu nuckeln! ;-)

TdhomPas36R72782


Achquatsch was du da redest.

SMoulgtxi


Findest du? ;-D

Ich war Raucher und weiss was in nem Raucher abgeht. Auch in einem der rückfällig wird.

Du redest Quatsch mit deinen komischen Kräuteretten und zwar von deinem ersten Beitrag an, nix für ungut. *:)

T"homNas34672=78x2


Du mußt das Buch lesen, es ist die einzig wirklich gute Methode, übrigens habe heute und gestern wieder keine geraucht auch keine Kräuterretten weil wie schon gesagt mir vergeht die Lust danach, die Methode wirkt also. @:)

S#oul`ti


Warum sollte ich das lesen, ich nin NR, ich hatte Endlich Nichtraucher gelesen und damit schafft man das auch ohne ein Ersatzprodukt zu konsumieren.

S.o(ulti


Dass es bei den beiden Methoden eine Rückfallquote gibt, zeigst du und zeige ich, denn ich hatte ja als ich vor 5 Jahren aufgehört hatte mit ENdlich Nichtraucher ein halbes Jahr nicht geraucht und dann wieder angefangen dämlicherweise. Und jetzt halt vor 4 Monaten ohne solche Hilfe nochmal, hoffentlich entgültig.

Jedenfalls ein wenig Willenskraft benötigt man schon.

Es ist nict so easy wenn man Bekannte rauchen sieht und eigentlich sich denkt, dass das voll lässig kommt. Aber eigentlich sind sie versklavt von etwas Bösartigem. Wenn man sich das vorhält hält sich die Lust in Grenzen. Gute Bekannte halten einen dann auch davon ab, auf Party zu rauchen...

T6hoxmas36y72x782


Meine drehen mir immer welche an und schütteln den Kopf wenn ich nicht rauche und meinen man lebst du ungesund :-D

Trhobmas36-72782


Ich bin jetzt Nichtraucher :)_

m8iguel-ma0riachxi


Die Frage ist, ob mithilfe des Buchs oder mithilfe des Willens... :)^

b-e:rlin7scat27


Buch hin oder her. Therapie hin oder her. Aufhören tun nur die, die es wirklich wollen. So wie ich... hehe, fast 3 Jahre Rauchfrei...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH