» »

Heisshunger, Kreislauf, Unterzuckerung?!

E"mKaGKxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bebachte seit längerer Zeit, allerdings in unregelmässigen Abständen folgendes Verhalten, was ich mir leider nicht erklären kann! Evtl. hat ja jemand ähnliche Erfahrungen.

Vorab: Ich ernähre mich regelmässig "normal".

Das heisst:

Unter der Woche (Arbeit):

- morgends ein Toast mit Käse (meistens) gegen 6:15, Kaffee

- vormittags (gegen 9:30) eine Banane, oder ein weiteres Toas oder Schwarzbrot (mit Wurst), Kaffee

- mittags (gegen 12 Uhr) leichtes Kantinenessen

- Nachmittags gegen 14-15 Uhr, wieder ein Schwarzbrot, oder eine Banane, Kaffee

- gegen 17 Uhr meistens dann mal ein Schokoriegel,... stück käse oder eine andere Kleinigkeit

- abends (geegen 19 Uhr) dann meistens etwas "schweres", warmes (z..b Nudeln mit Sosse, Pizza, oder auch mal etwas Fleisch oder Fisch).

So weit so gut. Das ganze ist relativ unproblematisch, ich habe regelmässigen Stuhlgang keine Magen-/Darmbeschwerden und auch den Tag über keine grossartigen Kreislaufproblem, großen Hunger o.ö.

Nun das Komische:

Am WOCHENDE verhält sich das oft anders:

Ich stehe, logischerweise, später auf (gegen 9 Uhr).

esse dann meistens mehr: Mind. 2 toast, oder 2 Brötchen, 2x Kaffee usw.

Im grossem und ganzen bin ich also ausgeschlafener, und habe mehr im Magen.

Dann gehe ich oft einkaufen,.. bummeln,... manchmal mache ich aber auch gar nichts und sitze auf der Couch.

Dann passiert es relativ oft, dass ich nach ziemlich genau 3-4 Std. (also gegen 13 Uhr) plötzlich Heisshunger bekomme (auf alles Mögliche: Milchprdukte, Süsses, Herzhaftes usw), ich merke wie mein Kreislauf schwächer zu scheinen wird, meine Hände leicht zittern und ich leicht anfange zu schwitzen. Meistens gelingt es mir dann etwas zu essen, so dass der Zustand relativ schnell wieder vorüber ist. Daher kann ich leider auch nichts sagen, was passiert, wenn ich dann nichts zu mir nehme! Wird es dann vielleicht trotzdem von alleine besser!? ...wird es schlimmer!? Ich weiss es nicht, vermute aber das letztere.

Fakt ist aber:

Bin ich über den Zustand weg, in dem Fall weil ich was gegessen habe, passiert es an diesem tag nicht noch einmal!

Egal wie wenig ich danach dann esse!!

Ich bekomme dann natürlich schon wieder irgendwann Hunger, aber eben nicht diesen Heisshunger auf ALLEs,.. und diese "ich fühle mich schwach"-Gefühl!

Bis auf ganz wenige Aussnahmen ist das immer nur am Wochende passiert, oder aber (genauso regelmässig) unter der Woche, wenn ich frei habe (also im Urlaub).

Ich bin 31 Jahre, 1.95m, 102kg, treibe seit kurzem wieder etwas sport (laufen), um den leichten Bauchansatz weg zu bekommen ;-), habe als Kind viel Sport getrieben.

Letzes grosses Blutbild (vor 3 Monaten) war bis auf Leukozytenwert (leicht erhöht) unauffällig. Alle werte waren im Normalbereich. Auch sporadische Zuckermessungen ergaben werte im Normalbereich!

Hat jemand eine Idee, was da "schief läuft", bzw. hat jemand ähnliche "Probleme"!?

Antworten
k2leingemimxi


Viel kann ich dir nicht helfen, mir ist nur auffefallen, dass er Toast am Morgen mies ist! Das Schwarzbrot hört sich zwar besser an, wird aber auch nicht das Wahre sein, also lieber echtes VK-Brot!*:)

avdd1


Ich würde am Wochenende deutlich mehr zum Frühstück essen. Was sind 2 Toast oder 2 Brötchen für einen 102 kg Mann? Es ist überhaupt nicht verwunderlich, daß du diesen Heißhunger bekommst.

SSamlePmxa


@ add

*lach*

Warum sollte er denn nur am WE mehr essen? Ich als Frau (1,72m, 61kg) ess ja schon mehr als er...

@ Emaki

Also ich kann an deiner Ernährungsweise nichts aussetzen, aber iss mal lieber Vollkorntoast, wenn Toast schon sein muss. Außerdem würde ich weniger Kaffe und mehr Wasser trinken. Insgesamt solltest du deutlich mehr essen, vor allem unter der Woche. Mit dem Essen, was du momentan zu dir nimmst, wirst du wohl knapp die 2000 kcal Grenze ankratzen, wenn überhaupt. Dass jemand mit 102 kg auf diese Körpergröße mit 2000 kcal :-o nicht weit kommt, ist klar. Laut dieser Seite [[http://www.onmeda.de/selbsttests/tagesbedarfsrechner.html]] mit von mir geschätzen Eingaben liegt dein Grundumsatz bereits bei rund 2500 kcal, dein Leistungsumsatz bei 3500 kcal.

Also: Mehr essen :)^

Und zwar gesund. Versuchs mal mit Müsli zum Frühstück. Zum Naschen kannst du Nüsse nehmen oder irgendwas mit Vollkorn. Nimm auch abends lieber keine Pizza, es sei denn selbstgemachte. Allgemein: selbst kochen :)^

Noch Fragen? *:)

aTdd1


Ich esse ca. 2000 kcal zum Frühstück. Viel Vollkorn und viel Eiweß. Ohne Das wäre ich nicht leistungsfähig und hätte andaurnd Hunger.

Ich wiege 94 kg bei 1,80 m. Mein Tagesverbrauch liegt bei 4500 bis 6000 kcal.

Das mit dem Wochende habe ich gemeint, weil er die Probleme mit der Unterzuckerung nur am Wochenende hat.

kXlei4nemixmi


6000kcal? machst du leistungssport oder was? denn 96 kilo bei 1,80 sind ja auch nicht soooo viel!

E9maK7i


Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!

Man sieht gleich, dass Ihr Euch mehr mit dem Thema beschäftigt, denn ICH weiss nicht wieviel kcal ich am Tag zu nehmen müsste, bei meinem Körperbau. :-/

Es klingt aber logisch, dass ich allgemein mehr essen "sollte".

Ich beobachte das nämlich schon, dass ich an den Arbeitstagen, auch wenn ich ja in regelmässigen abständen was esse, eigentlich zwischendurch immer ein leichtes Hunger, oder vielmehr "Appetitt"-Gefühl habe!

Abends esse ich allerdings schon immer soviel zum Abendbrot, dass ich richtig satt bin. Wie gesagt, gerne mal eine grosse Pizza, Kartoffeln mit Fleisch oder Fisch usw (was ich gerne auch selber koche). Ok, das Kantinenessen am Mittag ist a. nicht sehr viel und b. nicht gerade gehaltvoll! ;-) Aber in der Regel auf jeden Fall 2x Warm!

Komisch ist doch aber, dass ich die "Einbrüche" immer nur an Tagen bekomme, wo ich nicht arbeiten gehe, und ja eigentlich schon MEHR zum Frühstück esse, als an den Arbeitstagen! Müsste doch eigentlich umgekehrt sein, oder.....!?

Heute war z.b. ein gutes Beispiel:

Ich habe ausgeschlafen bis 9 Uhr, und habe dann gegen 9:30 Uhr, im Vergleich zu unter der Woche, ziemlich viel gefrühstückt (2 Kümmelbrötchen und 1,5 normale Brötchen mit Schinken, eine Tasse Kaffe). Anschliessend habe ich nur etwas ferngesehen und noch eine (grosse) Tasse Kaffee getrunken, und dann gegen 12 Uhr ein wenig die Whg. aufgeräumt. Plötzlich gegen ca. 12:45 habe ich gemerkt wie mein Kreislauf in den Keller gegangen ist und ich diesen Heisshunger bekommen habe! Ich habe dann eine Banane gegessen und es wurde innerhalb von 5 Minuten viel beser.

Den Kaffee hatte ich auch schon in Verdacht, denn an arbeitsfreien Tagen trinke ich am Anfang des Tages direkt zum Frühstück deutlich mehr Kaffee (meinst so. 3 Tassen), als wenn ich zur Arbeit gehe (meist nur eine halbe Tasse zu Hause, dafür dann aber ja gegen 9 Uhr noch mal auf Arbeit mind. eine).

Was könnte denn der Kaffee dazu beitragen!? Kann Dehydaration solche Sympthome wie Heisshunger auslösen!?

Sollte ich am Wochende mal morgends keinen Kaffee trinken, um das zu testen!?

ktlei'nemximi


Testen ist immer gut!

Wieviel trinkst du denn sonst so, vor allem Wasser?

Rechnest du denn jetzt immer Samstags zu der Zeit damit dass dir komisch wird? Dann könnte da natürlich auch viel psyche mit reinspielen ( ohne das ich dir was unterstellen will!)

Ich kenne das "Phänomen" was du beschreibst zwar nicht von mir, aber ich bin allgemein den Tag über schlapper, wenn ich ausgeschlafen habe, als wenn ich zeitig raus musste. Obwohl es ja auch eigentlich anders rum sein sollte, aber wenn ich schlafe bis ich von alleine aufwache bin ich den ganzen Tag bisschen "dösig"..

aydxd1


mimi, 6000 kcal brauche ich nur, wenn ich viel Sport mache.

Emaki, ich glaube nicht, daß der Kaffee daran schuld ist. Du ißt einfach nicht genug zum Frühstück, wharscheinlich kommt noch dazu, daß, da du später aufstehst, dein Abendessen länger zurückliegt. Ich würde auf jeden Fall noch mehr zum Frühstück essen. Falls du davon zu viel Fett zunehmen solltest, dann es halt weniger zum Abendessen. Abends brauchst du nicht so dringend viel zu essen, außer du bekommst nachts Heißhunger und kannst nicht schlafen.

EgmaK6i


@ kleinemimi

Ja, ich rechne Samstags dazu. Im Prinzip kann das an jedem freien Arbeitstag passieren. Typischerweise halt am Wochende, oder im Urlaub unter der Woche. Ich hatte gerade erst Urlaub und hatte diese "Anfälle" in 5 Tagen, 2mal. Und da habe ich eigentlich wirklich viel gefrühstück: mind. 4-6 Toast mit käse, salami, fleischsalat, 1 Ei, O-Saft usw.

Trotzdem: nach ca. 3-4 Std. wieder diese "Anfälle".

In den meisten fällen habe ich aber wieder so. ca. 3 Tassen kaffee getrunken.

Es kann gut sein, dass es etwas mit dem späteren aufstehen zu tun hat,... aber wie gesagt, unter der Woche schlafe ich auch gerne mal 8h, wenn ich früh zu bett gehe, esse weniger zum Frühstück und da passiert das nicht!

Und unter der Woche liegen ja auch knapp 3h zwischen den "Mahlzeiten"....

Sehr Komisch.... ich kann das noch nicht so richtig nachvollziehen....

SjamlYema


Wie viel trinkst du denn am Tag außer Kaffee? Und wieviel Kaffee trinkst du am Tag? Kaffee zählt nämlich nicht als Getränk.

Wie siehts denn mit Sport aus? Du sagtest ja, dass du Joggen gehst. Wie oft und wie lange machst du das? Da musst du mit höherem Kalorienbedarf und Flüssigkeitsbedarf rechnen.

kAleifne-mimxi


Vielleicht soltlest du dann mal überdenken was du isst, und nicht nur wieviel. Denn Toast ist wirkich nicht das Beste Frühstück, und schon gar nicht der ganz helle!

ERmaxKi


Also an Arbeitstagen trinke ich mehr kaffe über den Tag verteilt (6-15 Uhr, ca. 5 Tassen).

An freien Tagen trinke ich nur morgends/vormittags ca. 2-3 Tassen.

Trinken tue ich an Arbeitstagen, auf der Arbeit ca. 1-1,5l Wasser, dann zu Hause halt nochmal was, aber das kann ich schwer einschätzen,... genauso wie die Menge an freien Tagen.

Joggen gehe ich erst seit kurzem (20 Minuten, leichtes Joggen), und noch relativ unregelmässig, sodass ich das mal ausser acht lasse....

Shchimm*elp~oxny


**Hallo,

ich bebachte seit längerer Zeit, allerdings in unregelmässigen Abständen folgendes Verhalten, was ich mir leider nicht erklären kann! Evtl. hat ja jemand ähnliche Erfahrungen.

Vorab: Ich ernähre mich regelmässig "normal".

Das heisst:

Unter der Woche (Arbeit):

- morgends ein Toast mit Käse (meistens) gegen 6:15, Kaffee

- vormittags (gegen 9:30) eine Banane, oder ein weiteres Toast oder Schwarzbrot (mit Wurst), Kaffee

- mittags (gegen 12 Uhr) leichtes Kantinenessen

- Nachmittags gegen 14-15 Uhr, wieder ein Schwarzbrot, oder eine Banane, Kaffee

- gegen 17 Uhr meistens dann mal ein Schokoriegel,... stück käse oder eine andere Kleinigkeit

- abends (geegen 19 Uhr) dann meistens etwas "schweres", warmes (z..b Nudeln mit Sosse, Pizza, oder auch mal etwas Fleisch oder Fisch). **

Nur eine Banane! Täglich soll man 3 Gemüse und 2 Obstsorten essen! Da musst du gründlich aufstocken!

Das Frückstück ist kein guter Start, der Käse ist nur fett, das Toast schwer verdaulich und der Kaffee wohl die Sucht, ohne die dein Körper sonst verrückt spielen würde! Ohnehin trinkst du zu viel Kaffee, entweder du hörst damit auf, oder nur noch 1 Tasse am Tag. Aber gesund ist das nicht. Wenn dein Körper nur durch Kaffee wach wird, kein gutes Zeichen. Iss Obst und Gemüse, damit kann dein Körper was anfangen, ich glaube mal das du dieses seit langer Zeit nicht mehr gegessen hast, oder ??

**Nun das Komische:

Am WOCHENDE verhält sich das oft anders:

Ich stehe, logischerweise, später auf (gegen 9 Uhr).

esse dann meistens mehr: Mind. 2 toast, oder 2 Brötchen, 2x Kaffee usw.

Im grossem und ganzen bin ich also ausgeschlafener, und habe mehr im Magen.

Dann gehe ich oft einkaufen,.. bummeln,... manchmal mache ich aber auch gar nichts und sitze auf der Couch.

Dann passiert es relativ oft, dass ich nach ziemlich genau 3-4 Std. (also gegen 13 Uhr) plötzlich Heisshunger bekomme (auf alles Mögliche: Milchprdukte, Süsses, Herzhaftes usw), ich merke wie mein Kreislauf schwächer zu scheinen wird, meine Hände leicht zittern und ich leicht anfange zu schwitzen. Meistens gelingt es mir dann etwas zu essen, so dass der Zustand relativ schnell wieder vorüber ist. Daher kann ich leider auch nichts sagen, was passiert, wenn ich dann nichts zu mir nehme! Wird es dann vielleicht trotzdem von alleine besser!? ...wird es schlimmer!? Ich weiss es nicht, vermute aber das letztere. **

Ohoh... Ein fataler Fehler. Du solltest in Zukunft vor 13 Uhr was gehaltvolles wie Gemüse und Obst essen. Dein Körper, besser gesagt der Blutzuckerspiegel ist zwichen 9 und 13 Uhr rapide runtergesunken. Da bei deinem Früchstück diese ungesunde Kombination nicht hilfreich ist. Dein Körper braucht 3 Gemüse und 2 Obst über den Tag verteilt! Da sind auch Vitamine und alles, was dein Körper sehr erfreut nehmen wird. Denn über einen längeren Zeitraum von Wochen lässt dann der Heißhunger nach.

**Hat jemand eine Idee, was da "schief läuft", bzw. hat jemand ähnliche "Probleme"!? **

**Also an Arbeitstagen trinke ich mehr kaffe über den Tag verteilt (6-15 Uhr, ca. 5 Tassen).

An freien Tagen trinke ich nur morgends/vormittags ca. 2-3 Tassen.

Trinken tue ich an Arbeitstagen, auf der Arbeit ca. 1-1,5l Wasser, dann zu Hause halt nochmal was, aber das kann ich schwer einschätzen,... genauso wie die Menge an freien Tagen. **

Ohje, also die Kaffeetassen müssen gekürzt werden! In Kaffee ist Koffeein was süchtig macht! Dadurch erlebt der Körper ein Energieschub und das Gehirn wird benebelt... Aber genau wie bei Zucker, nach kurzer Zeit geht das Gefühl von HIGH nach down und das verlangen nach neuem Kaffee ist da, weil der Körper wieder high möchte. Der Blutzuckerspiegel rast bei dir immer achterbahn! Ganz schädlich. Das Herz wird unnötig beansprucht. Dein Immunsystem ist nicht gerade gewappnet gegen Viren. Lass dich mal von einem Arzt auf dein Anteil an Vitaminen und Spurenelemente checken, da wird eine ganze Palette fehlen!

Lebe Naturgetreu und nicht nach Industriemüll. Zum Beispiel deine Pizza. Da ist Fett,Weizenmehl,Salami(künstlich hergestellt), das alles noch mit Käääääääääääääse(Fett) und ab in den Ofen, da wird das ganze schön gegrillt, und auch noch gegessen. Dieses Beispiel ist ganz schädlich, Fett greift die Leber an und belastet deinen Magen.

Das ist eine hartnäckige Sucht, die du unbedingt bekämpfen musst!!

Bevor ich hier ewig weiterschreibe... Schönen Tag noch *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH