» »

Mein Sättigungsgefühl hat mich plötzlich verlassen

ivch{ x 2 hat die Diskussion gestartet


Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin, aber ich versuchs einfach mal.

Folgendes ist mir seit 2-3 Wochen aufgefallen. Ich habe immer Hunger.. seit 2-3 Wochen bin ich fast nur noch am Essen und ich weiß absolut nicht woher das kommt. Ich hatte sogar schon vor zum Arzt zu gehen, aber 1. wüsste ich nicht an welchen Arzt ich mich mit sowas wenden muss, aber viel schlimmer ist 2. dass ich mich dafür schäme.. ich kann mir nicht vorstellen zu einem fremden Arzt zu gehen und ihm zu erzählen, dass ich plötzlich den ganzen Tag nur noch Essen könnte und das teilweise auch tue und ich seine Hilfe dabei bräuchte. Vorallem, wie würde die Hilfe aussehen?

Ich könnte ständig essen und geh dem auch zu oft nach (vorallem heute). Wenn wir gegen 9 Uhr Frühstücken esse ich soviel, dass mir kotzübel ist und ich mich kaum bewegen kann, einfach weil ich keine Grenze mehr kenne. Ich merke nicht mehr wann genug ist. Oder ich merke dass es nicht mehr geht, aber es schmeckt einfach zu gut und das Gefühl wird irgendwie ignoriert.

So.. dann machen wir die Kleinen fertig (17 Wochen alte Zwillinge), spielen ein bisschen mit ihnen und wenn die dann einschlafen, geht mein Freund zocken und ich shoppe ein bisschen bei eBay oder bin hier im Forum, sprich ich tu nichts außer rumsitzen oder mach zwischendurch ne Maschine Wäsche an. Dann ist es irgendwas um 10 Uhr rum, das Essen vom Frühstück ist verdaut und ich hab schon wieder hunger. Dann kommt ein Pudding, ein Stück Schokolade oder mal ne trockene Scheibe Brot rein. Aber auch hier.. immer noch Hunger, kein Sättigungsgefühl.

Ich weiß nicht mehr weiter. Geht das so weiter, habe ich die 13kilo sehr schnell wieder drauf und das ist etwas, was ich absolut nicht möchte, wer bitte will 13kilo mehr wiegen? :|N

Antworten
-^mWim0i


sag mal, stillst du noch? das könnte sonst ein grund für den hunger sein, oder die hormonumstellung.

F+inyaa´s A1mxy


das war jetzt auch mein erster Gedanke ;-) wenn du stillst, isses ganz normal, dass du Hunger hast :)* :)*

L7ouixsM


Also ich kann dir nur von meinen Erfahrungen berichten. Ich habe auch kein wirkliches Sättigungsgefühl mehr, weiß allerdings nicht wie das entstanden ist und wann. Es ist auf jedenfall so, dass ich immer Lust auf Essen hab und auch immer etwas essen könnte, egal wieviel ich schon davor gegessen habe. Diesem Verlangen bin ich eine Zeit lang nachgegangen, jetzt jedoch habe ich meine Ernährung umgestellt (Strikt nur 3 Mal am Tag essen, vernünftige Portionen, kein Fast-Food), und seidher bekomme ich das Hungergefühl in den Griff. Ich spüre zwar nach wie vor keine wirkliche Sättigung, jedoch habe ich mein ständiges Verlangen nach Essbarem unter Kontrolle. Denn auch wenn ich immernoch immer etwas essen könnte, tue ich es einfach nicht mehr und denke an meine selbstgestellten Regeln. Diese Bekämpfung des inneren Drangs hat mir sehr geholfen, es ist sicherlich besser als sich ständig diesem Gefühl zu unterwerfen und danach ein schlechtes Gewissen zu haben. Es war bei mir auch so, dass ich erst nach seeehr großen Essensmengen einen "Genuss" festgestellt habe, also dass ich etwas erst genießen konnte, wenn ich es in rauen Mengen verdrückt habe (Das gilt vor allem Bei Süßem). Diese Befriedigung verspüre ich nun zwar nicht mehr, was ich auch etwas schade finde, doch ich bin mir sicher irgendwann hat sich mein Körper voll an die jetzige Nahrungszufuhr gewöhnt und diese Befriedigung und vielleicht auch die Sättigung kehrt zurück. Leben kann ich im Moment also sehr gut mit diesem Gefühl.

i?ch xx 2


Nein, ich stille leider nicht. Hatte von Anfang an keine Milch.. und das fing ja auch erst vor ein paar Wochen an, deswegen ist es mir so unerklärlich.

Das mit einem Essensplan hab ich mir auch schon überlegt, aber mein Wille ist dafür einfach zu Schwach. Bei Diäten ist es das gleiche. Ich schaff das einfach nicht. Wenn ich versuche den "sinnlosen" Hungeranfall zu ignorieren, dann schaff ich das manchmal, aber 30 min später erwisch ich mich dann meist doch mit ner Scheibe Brot am Mund oder Pudding kochend in der Küche, Freund überredent einen Kuchen mit mir zusammen zu backen, ... usw. - ich will das aber garnicht. Ich hoffe darauf, dass das "einfach" nur ne Phase ist und vielleicht so schnell wieder aufhört, wie es angefangen hat.. %-| :-/

Hab schon überlegt, mit meinem Internisten darüber zu Sprechen. Ich muss sowieso demnächst mal hin, weil er noch meine schilddrüse testen wollte (Ultraschall und Blutbild) weil meine Mutter an einer Unterfunktion leidet. Dann könnte ich ihn ja mal fragen.. aber peinlich ist es mir trotzdem. Am liebsten würd ich das übergehen..

FviKnya´xs Amy


ja an der Schildrüse könnte es auch liegen.

Wenn es dich so belastet, würd ich schon mal mit nem Doc sprechen. Es gibt da sicher was, was den Appetit etwas dämpft....

Wie schwer und groß bist du denn, wenn ich fragen darf?

iMch xx 2


1,74 und 105 %-| |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH