» »

Ernährungsumstellung - Periode bleibt aus, Haarausfall

GOuJgelhBuxpf hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Also, ich bin 17 Jahre alt und mache gerade ein Austauschjahr in den USA.

Meine Gastfamilie kocht sehr, sehr gesund - viel Gemüse, viel Obst, wenig Fleisch, mittelmäßig an Kohlenhydraten. (Also keine Burger, wie man vielleicht denkt.)

Deshalb habe ich nun in 6 Wochen 5 oder 6 kg abgenommen.

Nun bleibt meine Periode aber schon seit 48 Tagen aus (bekomme sie normal schon bei 31) und habe auch Haarausfall.

Liegt das einfach nur an der Nahrungsumstellung? Habe ich einen Mangel? Ich überlege, ob ich hier vielleicht zum Arzt gehen soll, aber auf Englisch Symptome erklären wird schwierig.

Wisst ihr Rat? ???

Antworten
mNin4i-mexdi


Kann schon gut der Ernährung liegen.... Hört sich zwar sehr gesund und wirklich gut an, aber evtl. fehlen Dir wichtige Fette und Kohlenhydrate. Ich weiß ja nicht, wie aktiv Du bist, aber wenn Du in so kurzer Zeit so viel abnimmst, dann scheinst Du Dir schlicht&ergreifend zu wenig Energie zuzuführen und wirklich irgendwelche Mängel zu haben.

Darf ich fragen, wie groß und schwer Du bist?! Wenn Du nämlich jetzt auch noch sehr schlank oder sogar untergewichtig bist, dann solltest Du auf jeden Fall mehr essen. Also zusätzlich zu dem, was Deine Gastfamilie kocht, noch ab und zu ein paar Nüsse oder Brot mit Käse oder sowas....

Wenn Du diese Sachen änderst und sich trotzdem nichts tut, dann würde ich (trotz aller Sprachschwierigkeiten - denn das kriegt man schon irgendwie hin oder Du kannst ja auch Deine Gastfamilie um Hilft bitten) doch zum Arzt gehen. Denn gesund und normal sind Deine Symptome ja schließlich nicht und sonst wird's hinterher noch schlimmer...

Also alles Gute und noch viel Spaß in den USA! @:)

a>dKdx1


So eine Ernährung ist nicht unbedingt gesund. Für dich ist soch eine Ernährung eine Mangelernährung. Du mußt dringend mehr essen sonst bekommst du auf Dauer noch viel ernstere Probleme. Wenn du von dem Essen nicht mehr reinkriegst, solltest du wohl deine Gastfamilie darauf hinweisen, daß das für dich nicht geht. Wenn das auch nicht hilfst, mußt du dir dann selbst Essen beschaffen, daß dir schmeckt und einen Bedarf abdeckt. Wie du in den ersten 6 Wochen abgenommen hast zeigt, daß dieses ungewohnte Essen für dich wie eine radikale Reduktionsdiät ist.

awdd1


Wie groß bist du und wieviel wiegst du im Moment?

Gqugel2hxupf


Keine Sorge wegen Untergewicht. ;-)

Ich bin 178 cm und wiege nun ca. 88 kg. War vorher also 94 kg.

Danke schonmal für die lieben Tipps!

Welcher Nährstoff könnte denn fehlen?

a.dxd1


Außer Kalorien, wahrscheinlich Eiweiß, Eisen und Zink.

G/ugelhxupf


Okay, danke.

Ich werd meine Gastfamilie mal drauf ansprechen und wenn ich meine Periode auch weiterhin nicht bekomme und ich mehr Haarausfall habe, dann gehe ich mal lieber zum Uncle Doc (haha!). ;-D

Falls noch jemand eine Idee hat... :)

a1dd1


Wenn du etwas Nüsse und Käse zusätzlich essen würdest, dürftest du wahrscheinlich keine großen Mangelerscheinungen bekommen.

m!isni0-medxi


Da fehlen bestimmt auch noch wichtige Fette. Lachs wäre mal nicht schlecht!

aZdd1


Oder, wenn das nicht geht, Fischölkapseln.

AfnonYyma1


Also so schnell hast Du nicht gleich einen Nährstoffmangel. Ganz davon abgesehen, hört sich das für mich gesund an. Abnahme deutet natürlich darauf hin, dass Du entweder zu wenig und / oder zu kalorienarm isst. Wenn die Familie sehr fettarm kocht, würde ich vielleicht einfach etwas extra Öl ins Essen oder extra Butter oder sonst einen Aufstrich aufs Brot. Oder zusätzlich kalorienreichere Dinge, wie Nüsse, naschen.

Und was die Periode betrifft: Das kann abgesehen von der Abnahme auch an der "Lebensumstellung" liegen. Ich hatte auch schon öfter Unregelmäßigkeiten, wenn ich in ein anderes Land umgezogen bin. Als Teenie haben da sogar ein paar Wochen Urlaub gereicht.

Sofern eine Schwangerschaft ausgeschlossen ist, würde ich da nicht gleich zum Arzt gehen :-/

t%ut&tiP_frutxti


Und was die Periode betrifft: Das kann abgesehen von der Abnahme auch an der "Lebensumstellung" liegen.

Das war irgendwie mein erster Gedanke, dass das evtl. an der neuen Situation liegt inkl. Zeitverschiebung, was den Körper etwas durcheinander bringt...

Isst du denn nun von etwas deutlich weniger bzw. nichts mehr (Süßigkeiten, Limonaden, FastFood) und hast evtl. deswegen nun - wenn auch etwas schnell - abgenommen?

EWifoelu;l0li1


Ich bin momentan auch Kohlenhydrate am sparen. Lasse sie so gut es geht weg. Als ich noch viel zu viel an Gewicht hatte, verlor ich in einer Woche 4 Kilo, aber das legt sich dann, wenn man mal ins Normalgewicht rutscht.

So schlecht ist diese Ernährung gar nicht. Im Gegenteil sogar. Ich kann mittlerweile sehr gut damit leben und fühle mich ganz gut damit. Allerdings Käse und Joghurt, das sollte schon dabei sein, wegen dem Eiweiß.

Ich kann aber nicht sagen, das sich mein Zyklus dadurch geändert hätte. Somit würde ich dann doch lieber mal zum Arzt gehen. Sicher ist sicher.

tJutYtiP_f7ruxtti


Ich bin momentan auch Kohlenhydrate am sparen. Lasse sie so gut es geht weg.

Ich finde das persönlich nicht gerade "gesund"; sich ein bisschen einschränken ist bestimmt nicht verkehrt, aber komplett weglassen (zumindest was Brot, Nudeln, Müsli, Reis anbelangt) finde ich doch sehr gewagt. Das macht auch nicht jeder Kreislauf mit...

E!ife*luEllxi1


warum nicht tutti ??? ?

Mein Hausarzt hat mir diese Ernährung empfohlen und bin total happy damit. Das erste mal, das ich abgenommen habe und es auch halten konnte. Jan 07 bis März 07 waren 10 Kilo weg. Nun seit 2 Monaten wieder konstant eiserner und sind 5 Kilo weg. Nun gehts aber leider nicht mehr weiter runter. 155 und wiege nun 59 Kilo. Ist noch Normalgewicht, hart an der Grenze aber. Hätte nun noch gerne die 4 Kilo weg!!!...............und das schaffe ich auch noch, halt mit Geduld.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH