» »

Warum soll Honig besser sein als Zucker?

N!adjallexin hat die Diskussion gestartet


warum wird gesagt, dass das süssen mit Honig besser sei als mit Zucker? Honig ist doch auch Zucker?

Antworten
R)ealivtybites


Honig besteht zu 80 % aus Zucker und enthält daher auch recht viele Kalorien, die restlichen 20 % sind Wasser. Den Blutzuckerspiegel lässt Honig dagegen nicht so schnell ansteigen wie herkömmlicher Raffinadezucker, da die Hälfte des enthaltenen Zuckers Fruchtzucker ist.

Doch wegen seiner vielen natürlichen Inhaltsstoffe ist Honig gesund. Denn in Honig stecken neben Vitaminen und Mineralstoffen, wie z. B. B-Vitaminen und Magnesium, Natrium und Eisen, auch Säuren und Enzyme. Enzyme sind Wirkstoffe, welche die Bienen dem Honig zusetzen. Dadurch wird der Zucker umgewandelt. Bei dieser Zuckerumwandlung durch Fermente entstehen Stoffe mit antibakterieller Wirkung. Honig ist deshalb eine kleine Wunderwaffe gegen Infektionen der oberen Luftwege, wie z. B. Halsschmerzen oder Husten.

Die im Honig enthaltenen Säuren regen den Appetit und die Verdauung an. Auch einige der im Honig enthaltenen Enzyme fördern die Verdauung. Außerdem hilft Honig gegen den Kater nach starkem Alkoholkonsum. Denn der enthaltene Fruchtzucker (Fructose) hemmt die so genannte Alkoholdehydroganese, mindert also z. B. die lästigen Kopfschmerzen.

Diese wertvollen Stoffe sind jedoch nur in kaltgeschleudertem Honig enthalten, da durch das Erhitzen die Vitamine und Enzyme zerstört werden.

[[http://www.hr-online.de/website/rubriken/ratgeber/index.jsp?rubrik=3628&key=standard_document_9522750]]

s]ch#wLebe-hbienchxen


besser hätte man es wohl nicht formulieren können ;-)

Zucker ist eben kein natürliches Produkt, ganz im Gegensatz zu Honig und alle, in der Natur augkommenden Nahrungsmittel sind besser als veränderte.

D#e;r An/0nyxme


Zucker ist eben kein natürliches Produkt,

bitte was?! was soll denn zucker sonst sein? im labor von bayer hergestellt oder was? dann wär ja n einfaches brot oder kartoffeln auch ungesund, da die enthaltene stärke auch in genau denselben zweifachzucker bzw dann in einfachzucker umgewandelt wird.

A~noFnymxa1


Na ja, Du isst aber nicht die Zuckerrübe oder das Zuckerrohr. Zucker ist also wirklich ein stark verarbeitetes Produkt. Allerdings wohl wirklich natürlicher als irgendein Süßstoff.

Ansonsten ich würde mal sagen, Zucker sind einfach leere Kalorien, ohne irgendeinen sonstigen Wert. Dazu ist er schlecht für die Zähne (Honig allerdings auch), und führt - vor allem in großen Mengen - eben zu einem sehr raschen Anstieg und danach Abfall des Blutzuckerspiegels. Wenn man sich aber ansonsten gesund ernährt und es mit Zucker nicht übertreibt, ist er nicht gleich giftig ;-)

Honig hat dagegen die zuvor beschriebenen positiven Wirkungen. Wobei man aber wohl auch da sagen muss, dass die Mineralstoffe und Vitamine mengenmäßig eher wenig ausmachen - Es sei denn, Du isst gleich ein ganzes Honigglas, was natürlich auch wiederrum nicht gesund wäre ;-D

Dter An0Inymxe


Allerdings wohl wirklich natürlicher als irgendein Süßstoff.

klar, zucker wird bei der photosynthese gebildet, ist also ganz natürlich in so ziemlich jeder pflanze enthalten :)

Ansonsten ich würde mal sagen, Zucker sind einfach leere Kalorien, ohne irgendeinen sonstigen Wert.

welchen "wert" sollen kalorien auch haben? kalorien sind einfach nur eine komische einheit für energie. man könnte auch genauso gut in joule messen, aber ich glaube nicht, dass "leere joule" ein wissenschaftlich anerkannter begriff ist. "leere kalorien" sind doch nur eine erfindung der low-carb-anhänger ;-)

Dazu ist er schlecht für die Zähne (Honig allerdings auch)

zähne putzen hilft ;-)

Es sei denn, Du isst gleich ein ganzes Honigglas, was natürlich auch wiederrum nicht gesund wäre ;-D

ab einer gewissen menge sind auch vitamine tödlich. wie heisst es so schön: alles ist gift, es kommt nur auf die dosis an.

Ahnonymxa1


"leere kalorien" sind doch nur eine erfindung der low-carb-anhänger

Also ich bin absolut kein Low Carb Anhänger ;-D Im Gegenteil: Ich halte davon überhaupt nichts.....

"Leere Kalorien" heißt für mich Energie (die ja in gewisser Menge durchaus nötig ist) ohne sonstige Vitamine, Mineralstoffe.... Und ich decke meinen Energiebedarf eben lieber mit Dingen, die außer Kalorien auch noch was anderes enthalten, anstatt hinterher zu versuchen, meinen Vitaminbedarf mit Pillen zu decken.... Wobei ich definitiv nicht zu den Menschen gehöre, die Zucker als "Gift" betrachten. Wie Du selber schreibst: Es kommt auf die Menge drauf an.

Und klar hilft Zähneputzen, nur wer putzt schon nach jedem Getränk mit Zucker oder jedem Bonbon die Zähne ;-)

Dwer Aan0nymxe


"Leere Kalorien" heißt für mich Energie (die ja in gewisser Menge durchaus nötig ist) ohne sonstige Vitamine, Mineralstoffe.... Und ich decke meinen Energiebedarf eben lieber mit Dingen, die außer Kalorien auch noch was anderes enthalten, anstatt hinterher zu versuchen, meinen Vitaminbedarf mit Pillen zu decken....

du sollst ja nicht den zucker pur in dich reinschaufeln :) in den meisten lebensmitteln ist ja noch was anderes ausser zucker :)

Und klar hilft Zähneputzen, nur wer putzt schon nach jedem Getränk mit Zucker oder jedem Bonbon die Zähne ;-)

das is ja auch gar nich nötig. wenn man 1-2x am tag die zähne putzt, reicht das vollkommen aus. so schnell entsteht kein karies ;-)

AXnonYymax1


in den meisten lebensmitteln ist ja noch was anderes ausser zucker :)

In Zucker aber kaum ;-D Und gerade um den geht es doch hier ;-)

Dler AnF0nyxme


ja, wie gesagt.. du sollst ihn ja nicht pur zu dir nehmen :D

pfeffer oder salz isst du ja auch nicht so, das wär bestimmt auch nich soooo gesund auf dauer ;-)

smilberr]ue_ckenG82


In Zucker aber kaum Und gerade um den geht es doch hier

In Honig aber auch nicht. Von den Vitaminen her kann man Honig am besten mit Marmelade gleichsetzten.

[[http://www.daskochrezept.de/bundeslebensmittelschluessel/naehrwerte/honig_S120000_12.html]]

[[http://www.daskochrezept.de/bundeslebensmittelschluessel/naehrwerte/zucker_S110000_12.html]]

seilhber\r]uecken8x2


Den Blutzuckerspiegel lässt Honig dagegen nicht so schnell ansteigen wie herkömmlicher Raffinadezucker, da die Hälfte des enthaltenen Zuckers Fruchtzucker ist.

Honig = Fructose+Glucose

Zucker = Saccharose = Fructose+Glucose

Und gemessen am Glyx besteht zwischen Honig und Zucker kein Unterschied in Bezug auf den Blutzuckerspiegel.

Warum gibt die dpa so einen Blödsinn frei? :-/

Honig hat weniger Kalorien, das ist der einzige wesentliche Unterschied.

Der Rest geht ganz schnell Richtung (unwissenschaftliche) Ideologie.

plinknicxo75


Zucker und Honig haben in etwa gleich viel Kalorien.

Der Clou daran ist, Honig sättigt mehr wie Zucker, daher zum süßen der Speisen bei Diäten mehr zu empfehlen...

Zucker und Süßstoff erzeugen Heißhunger.

s9ilb{erruQeckexn82


Zucker und Honig haben in etwa gleich viel Kalorien.

Der Clou daran ist, Honig sättigt mehr wie Zucker, daher zum süßen der Speisen bei Diäten mehr zu empfehlen...

Zucker und Süßstoff erzeugen Heißhunger.

Der Clou ist, dass dein Beitrag Blödsinn ist.

pminMknri,co7x5


HONIG ALS ZUCKERERSATZ

Die Ernährungswissenschaftlerin Dipl. Oecotrophologion Renate Frank zeigte in Ihrem Vortrag über Honig den Teufelskreis von Zucker auf. Hier ein kleiner Auszug: Speisen mit isolierten Kohlenhydraten regen den Appetit an. Der Körper signalisiert ich brauche Zucker. Das ist der Grund warum wir uns nicht mit einem kleinen Stück Schokolade begnügen können. Schon wenige Minuten nach dem Naschen steigt der Blutzuckerspiegel sprunghaft an - als Gegenregulation schüttet die Bauchspeicheldrüse vermehrt Insulin aus - dies führt aber wieder zu Appetit auf Süßes!

Anders ist das bei Honig - hier kommt es im Körper zu anderen Reaktionen durch den hohen Fruchtzuckeranteil, weil dieser wesentlich langsamer als Sascharose und Glucose in das Blut. Die Insulinausschüttung ist geringer - es entsteht kein Heißhunger auf Süßes. Der Blutzuckerspiegel bleibt länger konstant

Kein Blödsinn ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH