» »

Entwöhnung von Koffein

M3istxerX91 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Nach einer Weile von regelmäßigem Koffein-Konsum entwickelt man eine Toleranz gegenüber Koffein, es wirkt also immer schlechter. Weiss jemand, wie lange es dauert diese Toleranz wieder abzubauen? Ich konnte im Internet nichts Genaueres dazu finden.

Angenommen, man trinkt täglich 250 bis 500ml Kaffee. Bringt es dann was, für paar Wochen alles mit Koffein wegzulassen, damit die Wirkung wieder steigt?

lG,

Mister-X :)D

Antworten
Epnsi"ncto


Kommt mal drauf an wieviel Kaffee. 250ml ist bei einem nicht so starken Kaffee gerade noch in Ordnung, 250ml Espresso ist dann allerdings viel zu viel.

Es stimmt schon das du eine Art Toleranz entwickelst, die aber auch ein bisschen Richtung Abhängigkeit geht: Nach einiger Zeit brauchst du deinen täglichen Kaffee um richtig munter zu werden. Bemerkst du das es bei dir so ist solltest du deinen Kaffeekonsum mal überdenken.

AZleeonxor


Bei mir geht das relativ schnell, nach einem Monat bin ich wieder "runter".

Da verzichte ich dann aber komplett auf Koffein, also auch keinen schwarzen/grünen Tee, Cola, Eistee, etc

m0ax=33x5


Ein Viertel Liter ist doch gerade mal ein Becher, oder?

tlu<tti&_Kfrutxti


Ein Viertel Liter ist doch gerade mal ein Becher, oder?

Espresso wird in ganz kleinen Tassen serviert (ich schätze mal max. 50ml/Tasse) und 5 Espresso täglich sind dann doch schon ne ganze Menge.

mTax,33x5


der TE sprach von Kaffee, nicht von Espresso.

tCutti_f9r[utti


der TE sprach von Kaffee, nicht von Espresso.

Das ist mir bewusst, ich dachte, dass du in deinem Beitrag auf den Beitrag von Ensincto reagiert hattest, wo er auch auf Espresso Bezug genommen hatte.

sHecDretcom\bi\natio%n


Kann mir vielleicht jemand sagen ob es ein wirklich gefährliches zuviel an Koffein gibt?...

Ich glaub ich hab nämlich die letzten Tage heftigst übertrieben....

Hab mir ein ziemlich hochkonzentriertes Koffeinmischgesöff aus Japan (Könnte jetzt auch Thailand oder China gewesen sein, ist aber fast alles mit Schriftzeichen), importieren lassen. Also wenn ich das richtig verstanden habe wird das verdünnt und die Menge dürfe keinesfalls mehr als eine Flasche pro Tag sein...(Hab mich nicht so wirklich dran gehalten :=o und drei getrunken)

dazu gestern 2,5 Liter Afri Cola (die "giftige" Süßstoffvariante :=o) und vier Tassen Kaffee...

Ich hab jetzt nicht allzuviel gemerkt, aber gibt es irgendwie auch ein Zuviel? Also ich meine kann man sich bei Koffein ernsthaft überdosieren? Das die aufgezählten Dinge nicht unbedingt Gesundheitsfördernd sind, ist mir übrigens schon bewusst, aber ich hab halt so Tage.

tCutFti_frtutti


Ich hab jetzt nicht allzuviel gemerkt, aber gibt es irgendwie auch ein Zuviel? Also ich meine kann man sich bei Koffein ernsthaft überdosieren? Das die aufgezählten Dinge nicht unbedingt Gesundheitsfördernd sind, ist mir übrigens schon bewusst, aber ich hab halt so Tage.

Wann und ob es eine kritische Menge an Koffein gibt - keine Ahnung, vorstellen kann ich mir das allerdings.

Gings dir denn schlecht, nach dem gestrigen Konsum? Ich hätte wahrscheinlich ziemliche Probleme mit dem Einschlafen, wäre total zittrig und hätte Herzrasen. :-/ (so gehts mir manchmal schon nach 1-2 Milchkaffee).

Darf man fragen, warum du solche Tage hast?

svecretcoGmb/ination


Nö ging mir danach nicht schlecht, aber ist ein recht interessantes Gefühl gewesen.

Die Frage nach dem Warum??

(Ungefährliche) Selbstversuche... so nach dem Motto: wenn schon denn schon, mal schauen was geht.

Nun hat es mich in gewisser Weise mal interessiert ob das eben nicht mehr oder weniger Gefährlich sein kann. :-/

tKutEti_frIutti


Nun hat es mich in gewisser Weise mal interessiert ob das eben nicht mehr oder weniger Gefährlich sein kann. :-/

Unter gewissen Umständen/Voraussetzungen vermutlich schon. Wahrscheinlich brauchts manchmal auch nur nen schlechten Tag und der Körper verkraftet sowas eher schlecht und man kriegt Herz-/Kreislaufprobleme. :-/ Ich hätts persönlich nicht drauf angelegt, rauszufinden.

W$utzelSWutzexl


Eine normale Tasse hat etwa 200-250 ml Inhalt der Becher liegt um 300 bis 350 ml was dann vom Inhalt einer Dose Cola entspricht.

Durchschnittlich trinke ich ca 3,5 Tassen am Tag, an langen Tagen auch mehr. Natürlich gibt es bei mir auch einige Koffeinfreie Tage im Monat, diese bleiben aber die Ausnahme, wenn ich zb vergessen habe welchen einzukaufen. Finde ich auf dem Weg nach irgendwo dann eine Bude wird gleich getankt.

Morgens ist der Kaffee für mich fast unabdingbar, trotz Toleranz aber reicht es schon wenige kleine Schlücke zu nehmen, was man ja kennt wenn das Getränk zu heiss zum Trinken ist.

Die Toleranz geht aber schon wenige Tage nach dem letzten Konsum runter, nach etwa 1-2 Wochen hat sich dann wieder eine stärkere Wirkung eingestellt. Andererseits kann, bei zuviel Kaffeegenuß das Gegenteil eintreten, nach 4, 5, 6 Kaffee kann es passieren dass du durch den Kaffee extrem müde wirst.

Und wenn der Körper schlafen will wird er das auch tun, daran wird Kaffee dich nur selten wirklich hindern, es sei denn du trinkst nur selten Kaffee und dann vor dem Zubettgehen.

Von Koffeinpräparaten lasse ich persönlich die Finger, jedoch gibt es zB. Paracetamol mit Koffein, welches ich den "normalen" Parasmarties vorziehe. Das mag aber auch ein psychischer Effekt sein.

r'aisnstoxrm


Wenn ich über einen längeren Zeitraum viel Kaffee trinke/ Koffein konsumiere, bemerke ich deutlich eine Toleranz.

Die Wirkung wird schwächer bzw die Dosis muss gesteigert werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Wenn ich dann übers Wochenende kein Koffein nehme, bekomme ich sogar richtig heftige Kopfschmerzen, aber mein Körper reagiert da glaube ich sehr sensibel drauf.

Wenn du über einen längeren Zeitraum (ein paar Wochen) Koffein nimmst, sollte deine Toleranz vielleicht nach 2 Wochen wieder bei null sein.

Nach mehrjährigem Kaffeegenuss wird es denke ich länger dauern, da der Körper sich an die aufputschende Komponente gewöhnt hat. Man ist dann auch sehr fertig ohne.

Hier mal noch einige [[http://de.wikipedia.org/wiki/Koffein Infos]]

# Eine Tasse Kaffee (150 ml) enthält etwa 30 bis 100 mg.

# Eine kleine Tasse Espresso (30 ml) etwa 40 mg Coffein.

Bei Menschen liegt die letale Dosis bei ungefähr 10 Gramm Coffein (5-30 g), was etwa 100 Tassen Kaffee (50-300 Tassen/Tag) entspricht. Allerdings kann ich jedem nur davon abraten annähernd so viel Kaffee zu trinken, es wird schon bei ~1g mehr als unangenehm.

Im allgemeinen, würde ich sagen, dass man Kaffee/Koffein nicht unterschätzen sollte, nur weil alle täglich Kaffee trinken, heißt das nicht, dass Koffein gesund ist.

K%amhikaz]i08x15


jedoch gibt es zB. Paracetamol mit Koffein, welches ich den "normalen" Parasmarties vorziehe. Das mag aber auch ein psychischer Effekt sein.

Wohl eher nicht. Durch das Koffein geht der Wirkstoff schneller ins Blut und soll den Effekt haben, dass der Wirkstoff der Tablette schneller wirkt. Gibt auch einige Kombipärparate in denen deshalb Koffein drin ist (z.B. Grippostat).

Find die persönlich auch nicht schlecht, wenns denn mal sein muss *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH