» »

Wo gibt es kalorienreduziertes Dosenobst?

M5oniRM


Allerdings kann man diesem Effekt mit der Pille entgegenwirken, funktioniert aber nur bei Frauen bis 30, und ausschließlich mit der Valetta. Danach folgt wahlweise Diabetes Typ 1 oder 2, je nach Krankenkasse. %-|

Und diese These belegts du anhand welcher Quellen?

P\utqtel


oh.. das war wohl nicht wirklich ernst gemeint, denke ich.. vielleicht wär es aber ganz gut, dass auch dabei zu schreiben.. damit das auch jeder richtig versteht...

M"onixM


Das hat er getan-dennoch hätte ich gerne, dass bei solchen Aussagen dann bitte auch eine differenzierte Antwort kommt. Die Pille (und zwar nicht nur die Valette) wirkt nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit tatsächlich auf den Insulinstoffwechsel-also würde ich gerne wissen, ob aus dieser Aussage pures Unwissen oder doch ein Quentchen Wissen spricht.

PNuttxel


Entschuldigung, das habe ich dann wohl überlesen.. |-o

sGilb<erruGeckexn82


Die Pille (und zwar nicht nur die Valette) wirkt nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit tatsächlich auf den Insulinstoffwechsel-also würde ich gerne wissen, ob aus dieser Aussage pures Unwissen oder doch ein Quentchen Wissen spricht.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Zucker oder Süßstoffe nicht den Hormonhaushalt beeinflussen. Um diese falsche Behauptung ging es mir.

Der Rest war Ironie.

M+on&iM


Aha, also doch Unwissen-na, dann hat es sich geklärt :)*

s4il#berru=eckePn82


@ MoniM

Es geht immer noch um diesen Beitrag. Schon klar,oder? @:)

Sobald die Zunge was süsses schmeckt, egal ob Haushaltszucker, oder Zuckeraustauschstoffe(die ich für reines Gift halte), sendet das Gehirn, OH SÜSS, schütte mal Hormone aus. Damit bekommt man dann schon mit 30, Diabetes Typ 2. Heisst ja nicht umsonst Wohlstandskrankheit. Lasst die Finger weg, von Süssstoffen, bitte!!!

M}onxiM


Ob diese Aussage nicht stimmt, ist immernoch in der Schwebe [[http://abcnews.go.com/Technology/Diet/Story?id=4792065&page=1]]

For example, an ongoing series of experiments at Purdue University has shown that artificial sweeteners may be so confusing to the brain that they may contribute to weight gain, not weight loss. Researchers there found that rats given yogurt with zero-calorie saccharin gained more weight, put on more body fat and didn't make up for it by cutting back later, compared to rats given yogurt sweetened with ordinary table sugar.

The study, published in Behavioral Neuroscience, suggests that artificial sweeteners trick the brain into thinking that a truckload of calories will follow soon, thus increasing hunger and contributing to the condition known to medical professionals as "pigging out."

However, some other studies have reached very different conclusions about artificial sweeteners, so more work needs to be done on that one.

Ist also wohl immer noch nicht abschließend geklärt.

M(o.ni'M


Das war mir schon klar-dennoch möchte ich dich darauf hinweisen, dass deine ironisch gemeinte Aussage keinesfalls abwegig ist. Es kann also kontraproduktiv sein, so etwas zu posten.

s9ilbferru%ecekenx82


Es geht immer noch um diesen Beitrag. Schon klar,oder?

Sobald die Zunge was süsses schmeckt, egal ob Haushaltszucker, oder Zuckeraustauschstoffe(die ich für reines Gift halte), sendet das Gehirn, OH SÜSS, schütte mal Hormone aus. Damit bekommt man dann schon mit 30, Diabetes Typ 2. Heisst ja nicht umsonst Wohlstandskrankheit. Lasst die Finger weg, von Süssstoffen, bitte!!!

@:)

n*ancShexn


Hallo Elfenkind-22,

hättest du Gelegenheit mal in einem Großmarkt zu schauen?

Ich denke, das es da noch eine größere Auswahl geben müsste.

Oder du könntest dich im Internet über Diabetiker Obst informieren.

Hast du mal Tiefkühl-Obst ausprobiert? Da sind auch mehr Vitamine drin.

Ansonsten, wie du hier schonmal den Tipp bekommen hast, das Obst abkochen oder vielleicht andünsten.

lg Nanchen

m&rk8x2


Es gibt künstliche Süssstoffe, die ok sind und andere, die man vermeiden sollte. So wurde mir das in meiner Diabetesberatung gesagt und daran halte ich mich auch. Sonst könnt ich ja nur noch Wasser trinken und das vermeid ich nach Möglichkeit.

M:on!iM


@ silberrücken:

Da bis jetzt nicht geklärt ist, ob künstliche Süßstoffe über die "Süßrezeptoren" der Zunge nicht vielleicht doch die Insulinsekretion der Bauchspeicheldrüse triggern, ist die Aussage nicht ohne weiteres zu widerlegen. Und das Insulin zu den Hormonen zählt, ist dir ja bestimmt klar ;-)

s~ilkberrueckEexn82


Da bis jetzt nicht geklärt ist, ob künstliche Süßstoffe über die "Süßrezeptoren" der Zunge nicht vielleicht doch die Insulinsekretion der Bauchspeicheldrüse triggern, ist die Aussage nicht ohne weiteres zu widerlegen.

doch schon. Mit einem Blutzuckermessgerät z.B.

oder hier

[[http://www.dge.de/modules.php?name=News&amp;file=article&sid=720]]

mDrk8K2


Ich trink fast ausschliesslich künstlich gesüsste Getränke und mein Blutzucker ist in der Regel (jetzt über Weihnachten gabs n paar Ausschläge nach oben, aber das war klar) ideal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH