» »

Wie kann ich abnehmen bei Normalgewicht?

kFleine~mimi


Bei den Maßen ist das lächerlich - wessen Selbstbild da direkt gestört ist, der hat andere Probleme als das Gewicht. Mal davon abgesehen habe ich ihr keinerlei Essstörung unterstellt.

k$athuarin"a-6die-grxoße


Nur weil du es nicht nachvollziehen kannst, ist es noch lange nicht lächerlich... Du findest es vielleicht lächerlich, aber das ist deine Meinung und nicht die der ganzen Welt... Klar mag es schwerwiegendere Probleme geben, aber was für Menschen ein individuelles Problem ausmacht, kann ein Außenstehender wohl kaum beurteilen, wenn er nicht "betroffen" ist.

kKleZinexmimi


Hab ich denn behauptet, dass es die Meinung der ganzen Welt ist ???

Sshellby


Wie diamond20 und katharina verstehe ich auch nicht so ganz, wo da das Problem ist, wenn xJill diese 3 angefutterten Kilos wieder loswerden möchte, um auf ihr Gewicht zurückzukommen, mit dem sie sich wohlgefühlt hat?

Wenn das ihr Ziel ist, ihr bisheriges Gewicht zurück zu erhalten, dann hat das mit einer Essstörung nicht das geringste zu tun.

Diese lächerlichen 3kg bemerkt wahrscheinlich kein Mensch ausser dir selbst...

Genau! Und deshalb ist es wichtig, dass sie diese Kilos wieder verliert, die sie subjektiv stören, die sie erst seit kurzem "draufhat". Damit sie sich wieder wohlfühlen kann.

Mir geht es momentan ganz genauso, meine Körpergröße und mein Gewicht entsprechen ihren Angaben, normalerweise wiege ich auch 54 - 55 kg. Habe in den letzen Wochen aber auch zwei, drei Kilo zugelegt, mit denen ich mich auch nicht besonders wohlfühle :|N %-| Ich merke, wie meine Hosen schon etwas enger geworden sind :-/. Zur Zeit esse ich teilweise schon etwas mehr, weil ich mich auf meine letzten Prüfungen vorbereite. Da brauche ich zwischendurch immer wieder etwas Nervennahrung :p> Sobald ich damit durch bin, werde ich zusehen, dass mir meine Hosen bald wieder so passen, wie es noch vor einigen Wochen der Fall war! ;-)

t_eardr`op7x7


Ich finde dein BMI perfekt - 170 und 58 kg ist doch super?! ich bin 165 und mein Traumgewicht sind 55 kg. (habe leider im moment 43 und sehe aus wie ein ausgehungerter Knochen! :-( )

Also weniger essen würde ich auf keinen Fall! Wenn dann vielleicht Sport, mehr Bewegung... finde aber 55 kg bei 170 fast schon zu wenig... :-/

s9OuxL


Süßigkeiten größenteils gegen Obst austauschen (nicht komplett - man soll sich ja auch nochmal was gönnen und somit den Heisshunger umgehen ;-) ).

Bei Getränken auf zuckerfreie Getränke achten.

Mehr bewegen.

proccHah$onxtas


also ich bin 1.78 m ich wiege 62 kg.

normalgewicht eben.

ich hab nur das problem das wenn mir etwas auf die psyche schlägt ich nichts essen kann un dann sins eben auch ma 56 kg.

aber mit 1.70 m un 58 kg würde ich nicht mit absicht abnehmen wollen. :-|

FdelynyDala


@ kleinemimi:

ich finde es unfair das du meinst es wäre lächerlich bei den maßen abnehmen zu wollen. warum? nur weil du wenn du so ein gewicht bei der grösse hättest das nicht tun würdest? ich glaube es sollte xJill selber überlassen sein ob sie abnehmen möchte und wieviel und da helfen solche sätze wie von dir nicht weiter..

@ xJill:

Jetzt aber zu deine frage, die ich übrigens gut nachvollziehen kann. Also wenn du abnehmen magst, dann würde ich dir einfach empfehlen, gesund zu essen, süssigkeiten soweit weglassen, viel sport machen und dann wird es auch wieder werden ;-) Ich denke jeder hat ein gewicht wo er sich einfach am wohlsten fühlt und deshalb finde ich das total ok wenn du dort wieder zurück möchtest. @:)

seilumxie


hallo, mir geht es ganz genauso und ich verabscheue die Leute, die sich an irgendwelchen obektiven Maßen orientieren und sich eine Meinung erlauben, wann man normalgewichtig ist und man soll sich dann gefälligst mit den Maßen wohlfühlen.

Es ist genau wie mit Schulnoten, für den einen ist eine 2 gut, für den anderen schlecht. Ich orientiere mich doch nicht immer am schlechtesten, denn es gibt immer dickere Leute und dümmere...

Jeder der leicht übergewichtig ist, wird sagen: "Was beschwerst du dich"

Aber egal, das wollt ich nur mal loswerden, denn ich bekomme sowas auch ständig zu hören, wenn herauskommt, dass ich sehr auf meine Figur achte.

Vor einem Jahr habe ich bei 1,70 auch immer um die 58/60 kg gewogen, hatte eine normale Figur, ich hab kaum Sport gemacht, war halt stink normal- aber ich bin nie unter 55 Kg gekommen.

Dann habe ich durch eine kleine "Liebeskrise" abgenommen-ich habe keine Waage hier in meinem Zimmer, nur bei meinen Eltern und da bin ich nicht ganz so oft- mir wurde es gesagt und die Hosen saßen weiter.

Kurzum, ich habe mich (im Nachhinein, habe ich um die 54 gewogen) mit dem neuen Gewicht super gefühlt, habe begonnen Sport zu machen und meine Ernäherung umzustellen um das Gewicht zu halten.

Die 3 - 5 Kilo wurden bemerkt, ich habe 1-2 Hosengrößen abgenommen und mein Körper hat sich viel besser angefühlt, mein Selbstbewusstsein ist gestiegen und die Erkenntnis, dass man etwas tun muss um sich mit sich wohlzufühlen - EGAL, was andere sagen- solange man es wirklich nicht übertreibt..

- wieviel ich momentan wiege weiß ich nicht: es ist prüfungszeit und Winter, Hosen sitzen einigermaßen- aber ich fühle mich wohl: das zählt.

Ich würde Dir, xJill, raten- denk nicht zuviel drüber nach (erzwingen kann man nix), geh zum Sport (Ausdauertraining- man fühlt sich gut danach und powert sich richtig aus), ich habe die Anzahl der Kohlenhydrate in meiner Ernährung gesenkt und mehr Eiweiß zu mir genommen (LOGI- Methode), und so fühl ich mich wohl :)

Viel Glück :)*

p7occ9ahoDntaxs


ich habe nichts als lächerlich betitelt. ich sagte lediglich meine meinung dazu!

das zu dem!!

F=lipK_FWlop


wie soll ich mich am besten ernähren und wie viel sport soll ich täglich machen damit

So, wie du dir vorstellen kannst, es den rest deines Lebens zu machen. Kurzfristig das Sportprogramm und die Ernaehrung aendern bringt gar nix auf dauer.

P5apa`sch?lumpf


Eine bescheidene Frage. Wie sieht die Beziehung und/oder das Umfeld aus. Liegt es tatsächlich nur an deinem Normalgewicht, oder ist was im argen. Hat irendeine Veränderung stattgefunden in deinem Leben? Könnte es sein das das ungute Gefühl aus einer anderen Richtung kommt und du das "Problem" auf deine Figur umlegst.

S5abinPe Sc5hwa-rtzkopfxf


Hallo Jill,

ich wär froh ich würde 60 Kilo wiegen. Das wär ein Traum für mich!!

Machst du Sport? Ich geh regemäßig ins Fitness-Studio. Seit dem passen mir nun Hosen eine Nr kleiner und auch T-Shirts passen mir nun wieder in M und L. Leut die mich lang nimmer sahen fällt gleich auf dass ich "abgenommen habe" obwohl das nicht so ist. Klar Muskeln sind schwerer aber trotzdem schein ich für Aussenstehende abgenommen zu haben. Aber die Waage zeigt wegen der Muskeln nicht weniger an. Aber ich fühl mich wohler weil ich wie gesagt nun wieder Hosen eine oder sogar 2 Nr kleiner kaufen kann und auch in den Oberteilen es so ist.

Das wär doch mal ein Versuch wert wenn du meinst bei deinem tollen Gewicht abnehmen zu wollen!

Vyamp_L!a:dy


Viel Ausdauersport und ausgewogene Ernährung.

VOampB_Laxdy


Und ja, lass dir nichts einreden! :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH