» »

Wer hat Erfahrung mit Orthomol immun?

r6öggehlxche hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Präparat "Orthomol immun" gemacht.

Und kann mir auch jemand sagen warum Ihr es genommen habt? (auf Rat des Arztes oder Apotheke?)

Für ein paar Beiträge wäre ich sehr dankbar!

röggelche

Antworten
sImile-q4-xme


Das sind doch diese 30 Packungen, von denen jede Packung diverse Pillen mit Vitaminen und Mineralien etc. enthält oder? Meine Schwester hat das mal genommen als sie auf der Arbeit viel Stress hatte. Meine Ma hat ihr das aus der Apotheke mitbracht, weil sie wiederum von einer Bekannten gehört hat, der das sehr geholfen hatte bei irgendwelchen Beschwerden. Meine Sis hats dann genommen, ich hab aber keine Ahnung, ob es ihr damit besser ging oder nicht.

Allgemein denke ich, dass man damit aber nichts falsch machen kann. Einzig bei der enthaltenen Jodpille wäre ich vorsichtig bzw. ich würde diese nicht nehmen. Warum möchtest du es denn nehmen, wenn ich fragen darf?

ryögge?lchxe


Ob ich's nehme weiß ich noch nicht. Werde aber wohl oder übel den Gang zum Arzt machen.

Hatte letztes Jahr eine Entzündung, Magen-Darm-Geschichte und Bakterien im Darm. Für beides mußte ich viel Antibiotikum nehmen. Dementsprechend war ich völlig down und hatte viel abgenomme. Seitdem bin ich andauernd erkältet und der ganze Rest funktioniert auch nicht so richtig. (Allgemeinbefinden)

Mir hat eine Freundin erzählt das ihr Hausarzt (der auch meiner ist) ihr das Mittel ans Herz gelegt hat. Sie hatte auch Probleme mit dem Immunsystem und Stress auf der Arbeit. Sie kam gut damit zurecht. Wollte mal allgemein hören ob es dem Preis auch gerecht wird. Die Dinger kosten ja ganz schön!! Aber vielen Dank für die Info

d+iesaxhra


ich habe schon eine packung genommen (ist ca einen monat her) und nehme im moment die zweite. ich finde es zwar sehr teuer, es wurde mir aber von meinem arzt empfohlen, da ich extrem krankheitsanfällig bin. bis jetzt kann ich nicht genau sagen, ob es geholfen hat, ich war trotzdem einmal krank, fühle mich aber insgesamt etwas "resistenter"...aber vielleicht ist das auch nur psychisch durch die einnahme bedingt :-) schaden kann es auf jeden fall nicht und ich habe die empfehlung schon von mehreren ärzten bekommen

L@acRhmöwxe


röggelche, wenn du Antibiotika genommen hast, dann solltest du in erster Linie deinen Darm sanieren. Ein Antibiotikum "rasiert" die normal Darmflora ab, die einen Teil deines Immunsystems darstellt. Zusammen mit den körperreigenen Abwehrzellen im Darm macht das übrigens locker ein Kilo aus. In der Apotheke wird man dich dazu beraten, ich habe da mal selber was genommen, weiß aber nicht, wie das Zeugs hieß. Es sind Kapseln, die im Kühlschrank aufbewahrt werden und die Darmflora enthalten. Das Zeugs ist wesentlich billiger als Orthomol immun. Letzteres habe ich auch probiert, wenn, dann musst du es aber 3 Monate nehmen, sonst bringt es nichts. Neuere Studien sagen aus (hab ich im Fernsehen gesehen), dass eine gesunde Ernährung aber die gleiche Wirkung hat. Solltest du dich dafür entscheiden, dann bekommst du es übringens übers Internet billiger als in der Apotheke.

Und ansonsten: Viel Bewegung an frischer Luft :)z

FIlup(si


hi,

also ich hab orthomol auch schon mal genommen - zwei verschiedene "sorten". einmal, als ich total geschwächt war und ständig erkältet war, und dann, weil ich sehr lange zeit darm-probleme hatte. ich kann natürlich nicht sagen, ob es dadurch besser geworden ist, aber ich hab jetzt keine so starken beschwerden mehr. :-)

ich glaube, das für den darm heißt "orthomol pro", kann das sein? dann würd ich an deiner stelle auch das nehmen!

lg.

S'aarxlady


Ich nehme Orthomol z.z. auch.... 50 € ist zwar viel geld aber ich spüre schon eine besserung ;-)

Dieses welches ich nehme heisst Orthomol Vital F

Auch bei Stress Burn Out Syndrom dauerhaftiger Müdigkeit was bei mir der Fall war und ich war oft krank,

Mein Arzt hat es mir auch empfohlen und er selbst würde es auch nehmen

Probiers einfach mal aus !

Da kannste nix falsch machen !

Bei mir wirkt es ;-)

S%aarlxady


@ dieSahra wie lange kann man das denn überhaupt einnehmen ? Soll mann das denn ein paar Monate ein einem einnehmen ??

AZmar:ena 7KZirsche


@ röggelche

ich empfehle dir für deine Geschichte eine 4 Monats kur mit Symbioflor 1....hab Orthomol immun schon oft genommen und muss sagen für so Geschichten finde ich Symbioflor viel besser :)^

Alles Gute

r3ögg?elxche


Ich habe nach der ganzen Geschichte auch eine "Sanierung" des Darm-Trakts gemacht. Ich habe ein Mittel bekommen mit etlichen Milchsäurebakterien usw, die extra für den Aufbau der Darmflora, nach einer Antibiotikabehandlung, sind. Danach ging es auch ganz gut aber als die Erkältungszeit kam, die dieses mal heftig ausgefallen ist, ging es los. Ich habe auch sehr viel Kundenkontakt und einige schnieften und röchelten aus den letzten Löchern mir gegenüber.

A3maFrenKa Ki^rxsche


Hier mal was zur Info.....

[[http://www.symbiopharm.de/produkte_symbioflor.php]]

nachdem ich Simbioflor für 5 Monate genommen habe war ich 2 1/2 Jahre überhaupt nicht mehr Krank :)^

Ich schwöre sozusagen auf das "Zeug"*:)

M?erm=aid Kxaja


Ich kenne 2 Personen, die Orthomol während, bzw. eine gewisse Zeit nach der Chemotherapie genommen haben, und die schwören darauf. Beide sind davon überzeugt, dass sie sonst "schlapper" gewesen wären und sicher mehr Infekte bekommen hätten. Und wenn es in solchen Ausnahmesituationen so gut unterstützt, dann kann es zumindest nichts Verkehrtes sein. :)^

piomexlo


Im aktuellen Stern steht gerade was über Orthomol, weil die Ihre Mitarbeiter bespitzeln!

Das sollte man nicht unterstützen!:(v

Außerdem ist in Orthomol Immun Eisen enthalten.

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse raten von einer ungeprüften Zufuhr von Eisen ab, vor allem bei Krebs und Immundefiziten!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH