» »

Blumendünger selber trinken

hJal6lo8Z8 hat die Diskussion gestartet


Ich habe gehört, dass man duch Dünger, welches für das Pflanzenwachstum zuständig ist, selber wächst.

SUBSTRAL heißt das Zeug.

Was meint ihr ?

Antworten
Mxo$nixM


Ähhh-neeeeeee! Wo hast du denn den Mist her?

Obwohl, (vorsicht ironie) versuchs mal-vielleicht wachsen die ja hübsch Blümchen aus Hintern und Nase. @:)

hIaillo8x8


Das haben mir paar Basketballkumpels erzählt.

a^nyRwhexre


Wer hat denn da so einen Hass auf dich dass er dir so'n Schwachsinn empfiehlt??

Auf gar keinen Fall machen!!!

al.fiSsxh


Und wenn du neue Lederstiefel hast, dann musst du reinpinkeln und sie direkt danach anziehen. o:)

Bist du sicher, dass das deine "Kumpel" sind und die dich nicht einfach nur loswerden wollen?

h6all:o88


Naja giftig ist das Zeug nicht, das weiß ich schon.

aLnyowherxe


Schwermetallverseuchte Dünger, Uran im Landwirtschaftsdünger; Stoffe, die die pränatale Entwicklung in Insektenspritzmitteln stören können; u.a. auch Stoffe die zur Bombenherstellung dienen, findet man in der Produktpalette Substral des Herstellers Scotts Celaflor.

soviel dazu

Naja giftig ist das Zeug nicht, das weiß ich schon.

hValloC88


Ja Dünger für diem Landwirtschaft, aber bei Dünger für Haushaltsblumen glaub ich nicht.

außerdem sind in der verpackung keine warnende Zeichen.

aynygwhexre


wär mir aber sehr unlogisch wenn ich landwirtschaftliche Erzeugnisse, die ja gegessen werden sollen, mit giftigem Dünger behandeln würde, aber blühende Pflanzen zum anschauen zuhause ungiftig düngen könnte...

Naja...wenn du's ausprobiert hast sagst uns einfach Bescheid ;-D

h]a*llxo88


Aber ist es nicht so, dass bei der Verpackung Warnhinweise sein müssen?

aknywnherxe


guck mal hier:

[[http://www.pflanzotheke.de/bilder//pdf1/Celaflor-Substral-Pflanzen-Nahrung.pdf]]

Da steht unter anderem unter Erste Hilfe Maßnahmen

Verschlucken: Mund mit Wasser ausspülen und reichlich Wasser nachtrinken. Bei anhaltenden

Beschwerden einen Arzt aufsuchen.

Und weiter unten heißt es:

Sonstige Angaben zu akuter Toxizität:

Bei sachgemäßem Umgang und bestimmungsgemäßer Verwendung verursacht das Produkt nach unseren Erfahrungen

und den uns vorliegenden Informationen keine gesundheitsschädlichen Wirkungen. Zu dem Produkt liegen keine experimentellen Ergebnisse vor.

Vielleicht kannst du dich ja zur Verfügung stellen ???

Und weiter:

Verschlucken: Bei bestimmungsgemäßem Umgang sind keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen

bekannt oder zu erwarten.

Fragt sich jetzt bloß noch was ist "bestimmungsmäßiger Gebrauch"??

h=allio88


aber guc doch mal:

Was ist in der Regel nicht giftig?

Bei der gelegentlichen Einnahme einiger, vermeintlich giftiger Substanzen ist nicht mit Vergiftungen zu rechnen.

Beispiele für ungiftige Substanzen sind:

* Reinigungsmittel: Handgeschirrspülmittel, Allzweckreiniger, Waschpulver, Duschgel und Shampoos sind in der Regel nicht giftig. Eventuell treten Magen-Darm-Symptome wie Übelkeit oder Durchfall auf.

* Blumenwasser und Blumenerde sind ungiftig.

* Medikamente: In der Regel sind bei Aufnahme durch den Mund fluoridhaltige Tabletten zur Kariesprophylaxe, Antibabypillen (bis zu einer Monatspackung), Vitaminpräparate sowie hustenlösende Medikamente harmlos. (Bei Überdosierung kann Übelkeit und Erbrechen auftreten.)

* Kosmetika: Maximal ein Schluck alkoholhaltiger Parfums, Gesichts- oder Rasierwasser ist in der Regel ungiftig. Lippenstifte, Pflegecremes und Schminke sind in kleinen Mengen bis etwa 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht unschädlich. Bei Säuglingen ist aber daran zu denken, dass Puder in die Luftwege geraten kann (Atemstörungen!).

* Heizkostenverteilerröhrchen sind bis zum Inhalt eines Röhrchens nicht giftig.

* Kühltaschenelemente und Beißringe sind ebenfalls ungiftig.

* Ostereierfarben = Lebensmittelfarben sind ungiftig

* Schreib- und Malutensilien: Wachsmalstifte, Kreide, Tuschkastenfarben, Buntstifte und wasserlösliche Filzstifte (außer Kopierstifte) sind ungiftig. Tinten, Tintenpatronen (außer Spezialtinten) sind bis zu einer Patrone oder 1 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht ungiftig.

* Silicagel, also Trockenmittel aus Medikamentenpackungen (Verschlusskappen) oder Fotoartikeln, ist ungiftig.

* Quecksilberthermometer: Sofern keine Schleimhautverletzung vorliegt bis zum Inhalt eines Thermometers unproblematisch.

* Zigaretten (gegessen): Kinder von 9 bis 12 Monaten: bis ein Drittel Zigarette oder 1/2 Kippe, 1 bis 5 Jahre: bis 1/2 Zigarette oder 1 Kippe, 6 bis 12 Jahre: bis 3/4 Zigarette oder 2 Kippen, ab 12 Jahren: bis 1 Zigarette oder 2 Kippen.

* Blumendünger: Beim Essen von Blumendünger, der üblicherweise für den Haushalt vorgesehen ist, nur Flüssigkeitsgabe erforderlich.

* Vorsicht ist bei Produkten, die für die Landwirtschaft vorgesehen sind, angebracht.

* Früchte: Vogelbeere/Eberesche, Feuerdorn, Mahonie: In der Regel ist nur eine Flüssigkeitsgabe erforderlich. Bei Aufnahme größerer Mengen sind Magen-Darm-Sym­ptome wie Übelkeit Erbrechen oder Durchfall möglich

* Eibenbeeren: Das Fruchtfleisch ist ungiftig, die unzerbissenen Kerne harmlos. Wenn bis zu 3 Kerne zerbissen aufgenommen werden (sehr bitter!): Nur Flüssigkeitsgabe.

[[http://www.aponet.de/vorsorge/vergiftungen/06_09_04_00_00_C_Vergiftung_sell.html]]

??? ??? ??? ??? ??? ???

hNalwl.o~8x8


Kann jemand helfen ??

a0._fish


Ich hab noch nicht ganz verstanden, wie genau Pflanzendünger das menschliche Wachstum anregen soll (welches bekanntlich genetisch festgelegt ist).

Aber eine schonendere Alternative bietet sich bei diesem Wetter doch an: Leg ich im Park auf die Wiese und betreibe ein paar Stunden lang gemütlich Photosynthese. :)z

hkall6o88


Aber eine schonendere Alternative bietet sich bei diesem Wetter doch an: Leg ich im Park auf die Wiese und betreibe ein paar Stunden lang gemütlich Photosynthese. :)z

Ironie ist hier Fehl am Platze.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH