» »

Was haltet ihr von Actimel?

E5rdnYüsschen


Warum die Frage nach schoki?

Is da acuh kacke drin? Zu spät, hab heut schon welche gegessen. ;-D

Ekhemal*iger JNutz er (#8282877)


nein, aber in schoki sind auch lauter "böse" Sachen.

G\olJdigex-Ede


Meine Mutter hat den Facharzt gefragt, der sagte, solange es hilft und dieses nicht literweise getrunken wird, spricht nichts dagegen. Es kommt ja auch nur auf die Menge an. Ich denke, ein Fläschen am Tag macht nichts. Wenn man alles mit Maßen genießt.

Manche trinken jeden Abend einen Schnaps, weil sie meinen sie schlafen dadurch besser. Viele sagen, wie kann man nur :=o

w`alduwufYfel f7x8


Ich!!!

Ich trinke das Zeug im Winter, mir schmeckt es und ich hatte seitdem kein Magen-Darm-Infekt mehr. Nach dem Absetzen habe ich auch keine Probleme mit der Verdauung.

In meiner WG wohnte ein Lebensmittelchemiker, der sich in seiner Diplomarbeit damit beschäftigt hat und der konnte mir endlich mal die genaue Wirkweise erklären. Vieles, was die Gegner anbringen, ist Blödsinn und Foodwatch ist eine Organisation, die meiner Ansicht nach zu radikal und zu sehr Bild-Zeitungs-Niveau ist. Schaut man sich bei denen die Begründungen genauer an, sieht man sehr schnell, ass viel heiße Luft dabei ist. Und mit dem Zucker, es gibt so viel was ungesund ist, da kommt es darauf auch nicht mehr an.

Man sollte leben und leben lassen, aber das fällt vielen Neidern eben schwer.

viele Grüße

EKrdn%üsXsdche`n


@ aleonor:

Ict in der Atmeluft auch. Und im Wasser. Auf und im Obst und Gemüse usw.

Und Kacke ist für mich nicht "böse" sie ist ekelig.

Bin ja kein Koprophage (oder wie man das schreibt)

EYrdneüsscjhexn


Man sollte leben und leben lassen, aber das fällt vielen Neidern eben schwer.

Wer neidet denn hier wem was ???

GloEldi4ge-Exde


In Schokolade ist Schweineblut drin, zusätzlich geben manche Firmen legale Suchtstoffe rein. Wenn man ein Stück davon isst, verlangt der Körper schnell Nachschub. Die meisten Schokoladen, die man heute kaufen kann, enthalten noch echten Kakao. Dabei ist echter Kakao sehr gesund, aber auch nur in Maßen.

Am besten ist die dunkle Schokolade mit einem Kakaoanteil von 80%, da sie aber dann sehr bitter wird, geben die Hersteller viel Zucker oder Sahne rein. Trotzdem ist sie besser, als Vollmilchschokolade.

Ich persönlich liebe Vollmilchschokolade, da ich davon aber auch nur sehr wenig esse, schadet sie mir nicht! Trotz Schweineblut, ungesunde Fette, Suchtstoffe und was weiß ich. Ich genieße ein Stückchen, bekomme ein Strahlegesicht ;-D und bin glücklich x:)

H>olab]iene


Ich denke man sollte sich nichts reinreden lassen und jeder so wie er eben mag. Jeder Körper reagiert anders.

Mir hilft das Zeug nicht und naja, mehr will ich jetzt nicht dazu sagen, sonst setze ich mich hier noch in die Nesseln. :-D

GYoldaigxe-Exde


;-D mein Kollege verträgt nur Mineralwasser, wenn sein Heilstein 5 Minuten im Wasserglas gelegen hat. Wenn er mal Wasser im Restaurant trinkt und er seinen Stein nicht dabei hat, hat er immer Magenschmerzen :=o

H)olab'ieFne


Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. :-D

EnrdSnüssxchen


Schweineblut in schoki?

Das ist ja wie Pferdeblut angeblich in Lakritz.

EWrdn&üssch>en


Zitat

Ist Blut in Schokolade?

Diese Frage taucht immer wieder auf. Immer wieder wird von einzelnen Medienvertretern das Gerücht kolportiert, dass tierisches Blut in Schokolade enthalten sei. Das führt zwangsläufig zur Verunsicherung von Verbrauchern. Der Hintergrund dieser Mär ist schnell erklärt: 1995 versuchte der Düsseldorfer Privatmann Amielleo Faracchio eine Tierbluthaltige Schokoladenmasse zum Patent anzumelden. Dieses Patent jedoch ist nie erteilt worden. Überdies gibt es absolut keine Veranlassung-auch keine ökonomische, Süßwaren unter Verwendung von Tierblut herzustellen. Der einzige tierische Bestandteil von Schokolade ist das Milchpulver, alles andere ist rein pflanzlich.

G;oldiKge-Exde


echt, Erdnüsschen? Ja dann kann ich ja glatt 2 o. 3 Stückchen essen, aber danach ein Actimel gegen Verstopfung trinken ;-D

kyasmikaxze


dann hat sie mal im Urlaub im Hotel diese kleinen Fläschchen am Buffet gesehen, gedacht...och...nehme mal eins. Im Hotel gab es kein so gutes Müsli, nur Schokopopps oder diese Kringel für Kinder. Zum ersten Mal konnte sie nach dem Frühstück sofort zum Örtchen. An 2 Tagen gab es kein Actimel, da konnte sie dann auch wieder nicht, dann gab es Actimel und es klappte wieder.

Wenn das mal nicht ein schönes beispiel für einen Placebo-effekt ist...zum Frühstück actimel getrunken und 10 Minuten später gleich durchschlagende Wirkung im Enddarm - also selbst wenn das zeug hochwirksam wäre (was es nicht ist), dann würde es eine ganze zeit brauchen, bis es vom Magen in den Darm gelangt ;-)

Aber wenn's hilft...

Man sollte leben und leben lassen, aber das fällt vielen Neidern eben schwer.

ich gebs ja zu: der neid zerfrisst mich innerlich, wenn ich an die leute denke, die jeden morgen ein actimel zu sich nehmen ;-D %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH