» »

Klare(gemüse)brühe - Als Getränk geeignet?

R%ajFanxi


Ich würd sagen, in diesem Falle ist mal wieder der Weg das Ziel! Ich werds erstmal vorsichtig vielleicht mit Brühe zwischendurch versuchen. Eventuell doch alle paar Tage mal eine Kanne Tee (ich liebe Kirschtee) mit Süßstoff und vor allem Saft mit stillem Wasser gemischt.

Wie sollte ich den Saft denn dann mischen? 1 zu 1? Hab da mal überhaupt keine Ahnung. ;-D

L5aRtentoer_Vaxmp


Eventuell doch alle paar Tage mal eine Kanne Tee (ich liebe Kirschtee) mit Süßstoff

dann nimm lieber Honig anstatt von Süßstoff - der ist nämlich sehr ungesund. Du kannst den Tee dann auch kalt werden lassen und mit Wasser verdünnen oder eben auch mit Saft.

Wie sollte ich den Saft denn dann mischen? 1 zu 1?

Mach mal ruhig erstmal halbe halbe und dann kannst du mit der Zeit mehr und mehr Wasser nehmen.

S@eestedrnfinlderixn


Ich kenne das Problem mit dem Trinken, hatte früher auch nur einen halben Liter, inzwischen schaffe ich meist drei und fühle mich gut dabei.

Wichtig ist, dass du dich nicht zwingst. Erlaube dir, Schritt für Schritt reinzuwachsen in das mehr trinken.

Ich hatte damals einen halben Liter. Mein nächstes Ziel waren dann 600 ml und so weiter, das habe ich immer weiter erhöht.

Dabei half mir auch, aufzuschreiben, was ich wann trinke. Ich weiß nicht, ob du das Problem auch hast: viele trinken z.B. den ganzen Tag nichts, dann abends einen ganzen Liter und wundern sich, dass es ihnen danach nicht gut geht. Am nächsten Tag mögen sie dann noch weniger trinken.

Gemüsebrühe trinke ich auch ab und an, besonders im Sommer, wenn man durchs Schwitzen viele Mineralien verliert.

Du schreibst, dass du Tee magst. Schau, dass du dir da schönen Tee holst. In Teeläden gibts oft kleine Probebeutel, wenn man nett fragt. Nehme es als positive Möglichkeit: DU darfst ausprobieren, welch eine Freude, es gibt viele leckere Tees.

Schau dir an, was dir das trinken positives bringt: du fühlst dich lebendiger, dein Kreislauf ist stabiler, du hast weniger Kopfschmerzen, dein Teint ist klarer, deine Augen strahlen mehr (du erhöhst deine Flirtchancen ;-)) , du tust deinen Nieren etwas gutes, dein Körper kann besser entgiften.

Denke nicht, dass du trinken musst. Wenn 'dir was gutes tun' schwierig ist, schau dir an, warum das so ist und versuche unabhängig davon in kleinen Schritten mehr zu trinken.

Freue dich über deine Erfolge! Auch wenn du an einem Tag nur einen halben Liter geschafft hast, so hast du das geschafft. Schätze es wert und nehme dir vor, am nächsten Tag ein Glas/Becher mehr zu trinken.

mir hilft es auch, mir einen Wecker zu stellen (z.B. auf dem Handy), der mich daran erinnert, stündlich ein Glas Wasser zu trinken. Und ich habe immer ein Glas neben dem Rechner stehen, meist trinke ich ganz nebenbei inzwischen.

R-ajvawnxi


Also das größte Problem hinsichtlich trinken stellt immer noch bei mir die Arbeit dar.

Direkt am Arbeitsplatz darf ich nichts trinken normalerweise, darf drot keine Getränke aufbewahren oder sonstetwas. (Arbeite mit Lebensmitteln)

Wir haben zwar einen kleinen Raum wo die meisten ihre Getränke stehen haben, aber ich kann schlecht jedesmal den Arbeitsplatz verlassen um einen Schluck zu trinken. Dazu kommt, dass wir einen übereifrigen Mitarbeiter haben, der immer alles "Leergut" einsammelt und es wegbringt. Dumm nur wenn dann die eigene noch halbvolle Flasche, die man wolmöglich an dem Tag erst neu hat weg ist. Deshalb nehme ich nur noch sehr selten etwas zu trinken mit zur Arbeit.

Und zu Hause, naja dann hab ich erstmal hunger, der gestillt werden will, und wenn das dann erledigt ist, passt aber auch keine Flüssigkeit mehr rein. Nur, auf nüchternen Magen kann ich nichts trinken, also muss ich erst was essen, sonst wird mir furchtbar schlecht. :-/

Ist alles irgendwie total dämlich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH