» »

Das Rohkost-/ Paleo-Experiment

w5omeiyoQujiehu,nle hat die Diskussion gestartet


Liebe Leute ;-),

vor ca zwei wochen habe mich dazu entschlossen meine ernährung radikalst umzustellen aus verschiedensten gesundheitlichen gründen, wo mir seit jahren kein arzt helfen kann. eine ernährungsumstellung ist für mich die letzte lösung, was anderes fällt mir auch nicht mehr ein. meine hauptprobleme bezüglich der gesundheit sind folgende:

-chronische müdigkeit, abgeschlagenheit, kreislaufprobleme

- sehr sehr viele allergien, pollen, lebensmittel, tierhaare,...

- mittlere bis starke akne im gesicht und auf dem rücken (ich bin mitte zwanzig)

- gleichzeitig aber auch trockene haut (die pille hat bei den hautproblemen nur wenig geholfen)

- extreme regelschmerzen (mit ohnmacht, übelkeit, und den ersten tag richtig krank)

- sehr starke regelblutung (ca 8 tage lang) (die pille, habe 3 verschiedene getestet, hat nicht geholfen bei den regelproblemen)

- migräne (in den letzten jahren erst aufgetreten, etwa alle 3 monate)

- heißhungerattacken

- hohe entzündungswerte im blut, die kein arzt erklären kann

- hirsutismus in starker form

da die pille wenig bis gar nicht geholfen hat, habe ich sie wieder abgesetzt.

das ernährungsexperiment sieht nun wie folgt aus:

ich habe vor einiger zeit von der paleo-diät gehört, auf youtube, um genau zu sein. sie soll stark entzündungshemmend sein und den körper mit vielen vitaminen und mineralstoffen versorgen. es ist eine kohlehydratarme diät und sie soll den insulinspiegel niedrig halten (ein hoher insulin spiegel fördert die testosteron ausschüttung im blut von frauen). d.h. die ernährung könnte einen höheren östrogenwert zur folge haben, was meine regelprobleme dämpfen könnte.

durch die entzündungshemmung sollen verdauungsprobleme und akne verschwinden, sowie andere entzündungen im körper (habe ja hohe entzündungswerte im blut).

die diät sieht im groben wie folgt aus:

keine erzeugnisse essen, die nach einführung des ackerbaus und der viehzucht vor ca. 12.000 jahren auftauchten, sprich, kein brot, keine anderen getreideprodukte, wie reis, nudeln, jegliches gebäck, keine milchprodukte, und keine dinge, die man nicht roh essen kann, d.h. keine kartoffeln, keine bohnen und hülsenfrüchte!

das fleisch von biologisch gehaltenen tieren, die gras auf der weise fressen, keine mit getreide gefütterten tiere.

ansonsten alles: obst, gemüse, fleisch, fisch, eier, wasser, tee, frisch gepresste säfte, trockenobst (ungezuckert), gewürze, kräuter.

zusätzlich nehme ich jeden tag einen esslöffel lebertran zu mir.

alles möglichst roh essen, geflügel und gehacktes brate ich dennoch durch. fisch esse ich roh, eigelb esse ich auch roh und rindfleisch und wild brate ich medium.

ein großer nachteil bei dieser ernährungsform ist: es kostet mehr zeit und geld, leider, aber es ist machbar, wenn man es gut durchorganisiert.

ZWISCHENSTAND NACH 2 WOCHEN:

1) inzwischen hatte ich auch einmal meine periode:

regelbeschwerden: - schmerzen sind gleich geblieben

- statt 8 tage, nur noch 4,5 bis 5 tage

2) akne: - zu 90% verschwunden

3) verdauungsbeschwerden: komplett verschwunden: keine blähungen mehr, keine verstopfungen mehr, kein breiiger stuhl mehr

4) unerwartete veränderungen: - weniger cellulite , dennoch nur 1 kg gewicht verloren, was gut ist, da ich kein übergewicht habe

- augen sind heller geworden, von braun auf braungrüngrau

- keine trockenen ellenbogen mehr, sind geschmeidig

So, das waren meine ersten beobachtungen., mehr hat sich bis jetzt noch nicht getan. ich werde versuchen einmal im monat ein update zu machen und euch auf dem laufenden halten.

vielleicht sind ja einige unter euch, die unter einer ähnliche diät vergleichbare erfahrungen gemacht haben?

freue mich über jeden beitrag

lg

eure womei

Antworten
eTmil4yka4ne


Wie sieht so ein typischer Essplan, den von dir aus? :)

wSomekiyou~jiehunnle


das ist schwierig im detail zu beschreiben, da es sich ja ständig ändert.

was ich fast jeden tag esse sind:

nüsse (walnuß, macadamia,...)

fisch (wenn möglich roh), wenn nicht, dann esse ich jeden tag einen esslöffel lebertran aus dorschleber

ein bis zweimal die woche fleisch, hackfleisch oder hühnchen, evtl mal ein steak, aber das ist sehr teuer vom biorind.

eier jeden zwieten tag

avocado jeden zweiten tag

äpfel, karotten (oder der frischgepresste saft vom markt)

jetzt in der jahreszeit beeren aller art, oder kirschen

kiwis

ab und zu tomaten und pilze und feldsalat oder spinat

davon ernähre ich mich zur zeit. spargel veilleicht noch :-) das wars aber auch schon. ich hoffe ich bekomme so alle nährstoffe.

ahja und olivenöl eben noch zum salat machen und braten (wenn es sein muss)

vielleicht hast du ja noch ein paar vorschläge?

lg

aAnnxekaffeekManxne


Hallo,

ich find´s erstaunlich, dass sich nach zwei Wochen schon so viel getan hat, also zumindest mit der Haut! Für mich wäre das allerdings nichts (ich hab auch Hautprobleme, aber ich habe leider noch nie einen Zusammenhang zwischen Ernährungsumstellung und Haut bei mir gesehen, vielleicht war es auch die falsche...), außerdem lebe ich weitgehend vegan und brauche mein Getreide, sonst bin ich sooo hungrig und schlecht gelaunt.

Im Prinzip geht das ja in die Rohkostrichtung, daher kannst du doch alle Rohkostrezepte (die meisten sind ja ohne Getreide) ausprobieren. Einfach mal danach googlen. Kannst sogar Kuchen (mit Nüssen, Obst und Trockenfrüchten) herstellen. Wie wär´s denn mit Nussmußen, die rohköstig sind. Sind bestimmt teuer, aber als Abwechslung nicht schlecht. Damit könntest du z.B. Obst pürieren und noch ne Kakaobohne dazumixen. Aus Trockenfrüchten püriert mit Nüssen lässt sich auch Konfekt herstellen. Klar ist das nichts alltägliches, aber so als Ausnahme? Und was die Hülsenfrüchte betrifft: warum nicht Keimlinge daraus ziehen, geht einfach, sind lecker und ne gute Alternative zu tierischem Eiweiß (und zu dem auch billiger).

HWagxa


Hallo Womei,

deine Ernährung klingt ähnlich wie die, die ich machen will - will, da ich es noch nicht ganz durchziehe. Denke, dass wir ähnliche gesundheitliche Probleme haben.

Allerdings dürfte ich Vollkorn essen, mache ich aber nur noch selten . Und Reis ist besonders gut (Naturreis natürlich) da auch glutenfrei. Esse ich aber auch sehr selten. Hauptsächlich Obst, Salat, und Fisch und Geflügel. Ab und an mal Vollkornmüsli, will jetzt auch von Kuhmilch weg. Und wie gesagt ich ziehs noch nicht ganz durch. Nasche noch viel zu oft. Und nen speziellen Tee trinke ich auch täglich

Allerdings ist es bei mir ganz verboten Nachtschattengewächse zu essen (Tomaten, Kartoffeln....)

Habe früher täglich in irgendeiner Form Tomaten gegessen, jetzt gehts mir schon viel besser. Das mit dem Insuin und dem Testosteronwert hab ich auch letzt irgendwo gelesen und mir schon gedacht, dass ich deswegen nix Süßes mehr essen sollte.

Bei mir hilft die Pille zwar, ich habe aber noch eine Krankheit weswegen ich das mache und ich will ja wirklich gesund werden....

VZegaJnexr


Ich hab mich schon mal ein Jahr nur von Rohkost ernährt,aber nur Obst,Gemüse und ein paar Nüsse gegessen.

Wenn du wirklich entgiften willst,dann solltest du aber verschlackende und säurebildende Nahrungsmittel wie Fisch,Fleisch,Milch und Eier weglassen sonst entgiftet dein Körper nicht.

V4eganxer


Ich hab mich schon mal ein Jahr nur von Rohkost ernährt,aber nur Obst,Gemüse und ein paar Nüsse gegessen.

Wenn du wirklich entgiften willst,dann solltest du aber verschlackende und säurebildende Nahrungsmittel wie Fisch,Fleisch,Milch und Eier weglassen sonst entgiftet dein Körper nicht.

wZomeViyo>ujidehxunle


hallo,

@ veganer:

was hat sich bei dir in dem einen jahr getan? welche positiven und negativen veränderungen hast du dadurch mitbekommen?

@ haga:

die krankheit von der du sprichst, ist das pcos?

@ annekaffeekanne:

das sind ja ein paar sehr interessante sachen dabei, ich werd das mal ausprobieren und schauen ob es die vielleicht im reformhaus fertig gibt. hoffentlich sind dann nicht zu viele zusatzstoffe dran.

lg

womei

HBaga


Ja PCOS, aber ich kam dazu die Ernährung umzustellen wegen Psoriasis

V?eganxer


Also ich hab mich eigentlich ziemlich gut gefühlt,zu anfangs aber irgendwie hab ich es nicht

geschafft ein normales Gewicht zu bekommen,hab bei einer Körpergrösse von ungefähr 180cm nur

55 kg gewogen und hab mich halt nicht mehr wohlgefühlt so leicht!Aber es ist nicht schlecht sich

eine zeitlang nur von veganer Rohkost zu ernähren um seinen Körper zu entgiften.Es gibt Leute die

ernähren sich jahrzehntelang oder auch nur jahrelang nur von Rohkost und die sind kerngesund.

Viele die von den Ärzten schon abgeschrieben wurden,haben sich so von einem Krebsleiden oder

von einer anderen Krankheiten geheilt.Man wird nicht mehr Krank,kein Husten,keine verstopfte Nase

und man stinkt nicht mehr,keine Käsefüsse mehr und es gibt Rohköstler die putzen sich nicht mal

mehr die Zähne,sondern essen stattdessen einen Apfel aber bekommen kein Karies und haben auch keinen Mundgeruch mehr.Zu anfangs während der Entgiftungsphase wird man sich aber häufig schlecht fühlen und

z.B. Kopfschmerzen,starke Hungergefühle,eine laufende Nase haben und auch ein wenig mehr schwitzen und

stinken,was aber nur zeigt wie unrein man innerlich ist.

w9ome&iyoujiIehCu,nle


@ veganer:

hat sich in dieser zeit deine augenfarbe auch verändert?

@ haga:

ja, ich glaube auch pcos zu haben, mit insulinresistenz (prediabetis), aber das ist nicht diagnostiziert, weil sich die ärzte bei mir weigern untersuchungen zu machen, weil keiner mehr was weiß, wie gesagt.

aber pcos und insulin hängen ja oft zusammen.

heute habe ich wieder ein paar pickel bekommen, aber nur weil ich gestern betrogen hab: hab sushi gegessen und der weiße reis ist ja nicht nur an sich nicht so toll, sondern bei sushi auch noch in zuckerwasser gekocht. naja, heute habe ichmich wieder dran gehalten...

lg

V4eganexr


Nein,wieso sollte sich den die Augenfarbe verändert haben?

wVomeiyo5ujKiehuonlxe


weil es ja bei mir passiert ist. hab allerdings gehört, dass es bei eher europäischen leuten mit braunen augen auftritt und die dann allmählich ins grüne gehen. es wird insgesamt etwas heller. aber falls du sowieso schon blaue augen haben solltest, gehts ja kaum noch heller...

keine ahnung, ich habs bei mir festgestellt: von normalem braun, auf so eine komische mischung zwischen braungrüngrau.

lg

vmel|vet +raixn


Huhu,

ich finde diese Art der Ernährung ziemlich interessant, aber ich denke für mich mit relativ großem Untergewicht kommt dies nicht in Frage wenn ich hier so von Abnehmen etc lese :/

Gibt es das auch irgendwie in irgendeiner Form mit viel Kalorien?

w'omeiykoujiehunxle


halloe velvet rain,

ja das abnehmen ist in der tat ein problem, wenn man eh schon unterwichtig ist, so wie ich auch. ich versuche so viel fett wie möglich zu mir zu nehmen (weil es ja sehr wenig kohlehydrate in der diät gibt): ich esse z.b. viel fisch, fettigen fisch (lachs und heilbutt zb) und ich esse viele avocados und eier. aber das gleicht es natürlich auch nicht ganz aus. ich zähle keine kalorien, sondern esse bis ich satt bin, aber im großen und ganzen schafft man es so vielleicht höchstens auf 1500 kkal pro tag, was natürlich viel weniger ist, als ein normaler westlich lebender mensch zu sich nimmt...

überleg es dir gut, wenn du untergewicht hast, es könnte schon brenzlich werden, auch wenn man sich gut fühlt.

ich beispielsweise bin 1,60m groß und habe vor der diät 48-49 kg gewogen.

jetzt 2,5 wochen auf der diät nur noch 46-47. ich hoffe es hält sich und wird nicht weniger.

lg

ps.: wenn es dich so interessiert kannst du es ja auch nur zu 50% machen. vielleicht hilft das ja schon ;-). musst ja nicht auf 100% gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH