» »

Das Rohkost-/ Paleo-Experiment

v elMvevt raixn


Huhu,

ich bin 172cm groß und wiege so 50 kg immer +/- 1kg..

Ich würde es schon gern mal machen zumal ich eh meine Ernährung umstellen wollte, ich futter viel zu viel Süßigkeiten etc.

Wie meinst Du das mit den 50%?

w omeiy|oujie8hunle


damit meine ich einfach, dass du ja deine ernährung schon auf rohkost umstellen könntest, aber wenn du angst hast noch dünner zu werden doch noch z.b. vollkornbrot usw zu essen. aber dann eben einen rohen salat oder so drauf. oder wildreis oder so, du weißt bestimmt was ich meine :-)

ich habe jetzt schon ewig kein brot mehr gegessen, langsam wird es ganz schön schwer durchzuhalten, wenn man an einer duftenden bäckerei vorbeigeht. aber noch gehts :-)

lg

VIecgan)exr


Man kann sozusagen ganz langsam über Wochen oder gar Monate den Rohkostanteil in seiner Ernährung erhöhen,bis man dann irgendwann bei 100% angekommen ist.Das hat den Vorteil,das man sich,und vor allem dein Magen und Darm ganz langsam an die rohe Nahrung gewöhnt.Auch Engiftungskrisen werden dadurch abgemildert,da man ganz langsam fast unmerklich entgiftet.Also ich hatte sofort auf 100% Rohkost umgestellt!

HYarryx FM


Hallo :-)

Ich hab mich schon mal ein Jahr nur von Rohkost ernährt,aber nur Obst,Gemüse und ein paar Nüsse gegessen.

und warum dann jetzt nicht mehr?

Wenn du wirklich entgiften willst,dann solltest du aber verschlackende und säurebildende Nahrungsmittel wie Fisch,Fleisch,Milch und Eier weglassen sonst entgiftet dein Körper nicht.

veganer Trugschluss bzw veganes "unschdenken"

Rohe tierische Lebensmittel entgiften z.T. wesentlich heftiger als veganes.

Liebe Grüsse, *:) Harry

w}om(ei2youjiehbunle


hallo leute:

ich dachte mal, ich mache noch ein zusätzliches kurzes update,

weil ich noch weitere positive und negative erfahrungen zu berichten habe:

positive:

- ich bin morgens nach dem aufstehen gar nicht mehr verquollen (das war früher extrem, und das in meinem alter (25), ist schon irgendwie peinlich).

- ich brauche weniger schlaf (war heute freiwillig um 5 wach und bin aber erst um 12 ins bett)

- ich hab das gefühl, ich brauche mir nicht mehr die zähne zu putzen, weil die immer glatt und sauber bleiben. eigentlich brauche ich nur noch zahnseide, falls eine fleischfaser hängenbleibt, aber sonst nichts. dennoch putze ich mir weiter die zähne, wegen des geruchs, obwohl es nicht mehr nötig wäre!

negative:

- ich habe dunklere augenringe (obwohl ich mich ziemlich fit fühle), zumindest ist das mein subjektiver eindruck!

- ich habe an den ellenbogeninnenbeugen so komische blaue und rote punkte (tut aber nicht weh)

- die pickel sind zwar zu 90% weg, aber die letzten 10% sind irgendwie geblieben, hm....

- ich glaube (ist auch ein subjektiver eindruck), dass mein hirsutismus (die starke behaarung) schlimmer geworden ist...trotzdem werde ich weitermachen, weil ich mich insgesamt besser fühle.

ich habe vor bis zu der nächsten periode auf jeden fall durchzuhalten, ich finde da kann ich am stärksten ablesen, wie es meinem körper geht und vor allem wie der hormonpegel ist, wegen der schmerzen und der stärke der blutung.

also drückt mir daumen :-)

lg eure womei

Heaxga


Hallo Womei,

ich wollte dich mal fragen, wie sich bei dir so ein Frühstüch gestaltet, was du da zu dir nimmst.

Zu deinem Hirsutismus: Da du ja wirklich keinen Reis und so mehr isst, und irgendwo meintest du kommst nicht auf so viele Kalorien bei deiner Ernährung, könnte es sein, dass dein Körper nicht mehr genug Energie hat um dich zu wärmen und sich deswegen ein Fell zulegt. Dass das bei Unterernährung so ist, wurde mal im TV wo gebracht, ob das bei dir deswegen ist, ist jetzt mal meine Vermutung.

Ich muss einfach mehr essen, da ich intensiv Sport betreibe und viel fürs Studium machen muss, sonst reicht mir die Energie nicht.

Gruß *:)

w=ome^iyouhjieh9unle


also zum frühstück esse ich meistens ein bis zwei eier (bio) und ich esse eine halbe avocado, und viel obst, äpfel, bananen, beeren, solange bis ich satt bin. aber ich brauceh den vormittag über nüsse, sonst knurrt der magen bis zum mittagessen (nüsse haben ja viele kalorien).

es könnte sein: ich habe noch ein kilo abgenommen, also habe ingesamt 2 kilo abgenommen in etwas mehr als 3 wochen. versuche es aber zu halten, ist ganz wichtig. das mit dem "fell" könnte stimmen.

lg

womei

dTolo


Also im Grundsatz finde ich die Ernährung nicht schlecht.....aber wenn ich höre, dass schon untergewichtige Menschen davon noch mehr abnehmen (und evtl. schon Lanugohaar/Fell ansetzten), dann frage ich mich ob man das Richtige tut ???

Ich denke, wenn soche Symptome auftreten, macht man etwas falsch. Denn dass man durch solch einer Ernährung nochmehr Untergewicht bekommt kann doch nicht richtig sein, oder?

S]chw+arzgerTxee


Kann die positiven Effekte bestätigen. Ich esse zwar Hauptsächlich nur Fleisch und gar kein Obst, aber ich beschränke mich ungefähr auf die gleichen Lebensmittel.

Und das Gewichtverlust am Anfang ist meistens nur Fett und Wasser, weil es durch Fett gebunden wird. Man verliert nicht an Muskelmasse, deswegen mache ich mir keine Sorgen.

Und an dem angekurbelten Haarwuschs, störe ich mich als Mann auch nicht wirklich ;-D Ist ja nich so, dass die Haare an neen Stellen wachsen. nur einbisschen schneller und dichter.

doolo


@ SchwarzerTee

Und wie ist dein Gewicht? Auch im unteren Bereich?

Und diese dichteren Haare, na ich weiß nicht. Ist doch nicht normal wenn sowas passiert, oder? Sowas bekommt man doch nur, wenn der Körper unterversorgt ist (sprich z.B. zu wenig wiegt....ect.).

PS: Mich würde es übrigens stören, wenn an meinen Armen/Beinen die Haare schneller wachsen würden und dichter sind!!!

T)ia;Maria


keine erzeugnisse essen, die nach einführung des ackerbaus und der viehzucht vor ca. 12.000 jahren auftauchten

Bananen, Kiwi, Avocado und Tomaten gab es schon vor dieser Zeit?

Was ist mit Gurken, Paprika, Citrusfrüchten, Blattsalaten, etc.? Isst Du das alles nicht?

keine mit getreide gefütterten tiere.

Was ist mit dem Hühnchen, welches Du isst? Was hat das Tier bis zur Schlachtreife gefressen?

Versteh' mich bitte nicht falsch: Ich finde es toll, dass Du trotz Deiner unterschiedlichsten belastenden Symptome nicht aufhörst zu kämpfen und auch bereit bist, persönliche Einschränkungen hinzunehmen, statt nur die verordneten Salben und Tabletten zu nehmen.

Trotzdem nerven mich diese ganzen Modediäten, die uns jedes Jahr überschwemmen und und einreden wollen, welche Nahrungsmittel "gut" und erlaubt sind, und welche nicht.

S$chwgarze%rjTxee


@ dolo

Also untergewichtig bin ich nicht, wenn auch an der unteren Grenze. Sieht man mir jedoch nicht an, weil ich durch regelmässigen Sport eine gut entwickelte Muskulatur habe. Im Prinzip habe ich nur an KF durch die Ernährung in dem ersten Monat verloren. Früher 15 jetzt 12,8 %.

Mich würde es übrigens stören, wenn an meinen Armen/Beinen die Haare schneller wachsen würden und dichter sind!!!

Kann ich mir schon denken ;-D Naja es ist nicht so schlimm, wie es sich anhört. Bei mir hat nur Brustbehaarung und Bartwuchs etwas zugenommen, allerdings nur subjektiv eingeschätzt. Ich glaube nicht, dass man jetzt an den Stellen behaart wird, wo man früher nicht schon war. :-)

Ahlex32103


Hey.Ich habe eine Frage. Ich mache nur so halbwegs eine rohkostdiat.Ich bin auch erst 13 und mache das um hellere Augen zu bekommen.Am morgen esse ich ein Nutella Brot,das wars aber auch schon mit den Süßigkeiten. Ich trinke frisch gepressten Saft,Milch, Wasser und Apfelsaft. Mittag esse ich normal, aber sonst nur Früchte. MACHT DAS sinn??Bitte helft mir. Ich würde das lange machen wenn ich wüsste das das was bringt.BITTTEEE

ABlegonoxr


Ein Beitrag wegen Linkbuilding gelöscht.

eMden,wvilxli


Habe mich gerade in diesem Forum registriert, um meine Erfahrungen bezüglich der Rohkost hier einmal

zu beschreiben. Im Alter von 50 Jahren hatte ich endgültig die Nase voll, von meinen bis jetzt angesammelten

Krankheiten und den Vorschlägen der Ärzte hierzu. Zum Thema Hämorroiden z.B. die ermunternden Worte

eines Arztes " Sie sind halt ein Bindegewebsschwächling, da kann man nichts machen ". Wie dumm ist das denn ?

Nach 20 Jahren wollten Sie mir den "Auspuff" schliesslich operieren. Dazu wollte man mich in Vollnarkose versetzen

und dann in Ruhe schauen, was da los ist und ohne mein Mitwirken dann entscheiden, was zu tun sei! Geht es noch

unverschämter ? Danach wurde mir klar, dass solche Ärzte niemandem wirklich helfen wollen oder können. Also

blieb nur noch der Weg der Selbsthilfe. Ich kaufte mir damals das Buch von Helmut Wandmarker " Willst Du gesund sein, dann vergiss den Kochtopf ". Nach den ersten Seiten wurde mir sehr schnell klar, dass dies die Lösung aller

meiner Gesundheitsprobleme war. Noch am gleichen Tag kam mir nur noch frisches Obst auf den Teller und es begann eine harte Zeit für mich. Mit 72kg habe ich begonnen und wog schliesslich nach 2 Monaten nur noch 61kg.

Meine Frau wollte, dass ich dieses Experiment nun lieber abreche. Keine Angst in dem Buch steht alles genau so beschrieben. Das ist völlig normal. Der Körper muss sich erst an diese Ernährungsform gewöhnen.

Dann nimmt man wieder zu und erreicht schliesslich - ganz automatisch - sein persönliches Idealgewicht.

So kam es auch. Heute mit 62 Jahren wiege ich immer noch 72kg. Nach 3 Wochen Rohkost waren meine lästigen

Quälgeister, die Hämorroiden bis zum heutigen Tag verschwunden, trotz meiner Bindegewebsschwäche. Keiner

der vielen Ärzte hatte den recht einfachen Grund für mein Leiden erkannt : Ein viel zu harter Stuhlgang ! Dieser

verschwand mit der Rohkost natürlich sofort. Mit 45 Jahren wollte man mir wegen eines angeblich hohen Krebs-

risikos meiner Speiseröhre den Magenmund ( Reflux ) operieren. Gott sei Dank bin ich aufgrund meiner schlechten

Erfahrungen ein misstrauischer Mensch geworden und habe auch diesen dümmlichen Rat nicht befolgt. Stattdessen

habe ich mir 11cm hohe Holzklötze unter die Bettpfosten am Kopfende gelegt, da auch die Magensäure nicht berg-

auf fliessen kann. Wenn man nun 2 bis 3 Stunden vor dem Hinlegen keine schwer im Magen liegenden Dinge mehr

ist, dann kann man getrost auf jedes Medikament verzichten. Ich habe seit diesem Tag jedenfalls kein Medikament mehr gegen das Sodbrennen in der Nacht eingenommen. Das war noch lange vor der Rohkost. Aber mit dieser

Lösung blieb das Problem nach dem Mittagessen bestehen, wenn man sich bückte und das Essen wieder hoch kam.

Dieser Effekt verschwand mit der Rohkost dann auch noch und ich lebe seit dem beschwerdefrei. Meine Hautrötungen an der Stirn und links und rechts von der Nase ( Psoriasis ), die ich seit mehr als 15 Jahre hatte verschwanden ebenfalls komplett.Die nervigen Herzrhythmusstörungen verschwanden nach einigen Monaten auch.

Die Probleme mit meinen schmerzenden Zahnhälsen, z.B. beim Zähneputzen - teilweise deswegen gar nicht mehr

möglich - sind ebenfalls Geschichte. Insgesamt fühlt man sich leichter und lebendiger. Die Müdigkeit nach dem

Mittagessen tritt nicht mehr auf, da der Magen mit der Rohkost keine Schwerstarbeit mehr leisten muss. Ein Stück

Fleisch mit entsprechendem Beipack, gammelt lange im Magen herum und verbraucht viel Verdauungsenergie. Ein Apfel verweilt nur kurz im Magen, ebenso der Salat, etc.! Ich bin von der Rohkost als richtige Ernährungsform für den Menschen, aufgrund meiner Erfahrungen fest überzeugt. Es gibt bisher ja niemanden, der wirklich weiss, welche Ernährung die richtige ist. Verfolgt man die Artikel in der Presse, so ändern sich die Meinungen der Experten praktisch ständig. Niemand hat den wirklichen Überblick. Ich glaube auch, dass es kaum Wissenschaftler

gibt, die an dieser Erkenntnis irgendein Interesse haben. Zu verlockend sind die Geschäfte mit den erkrankten

Menschen. Ein Milliardengeschäft. Kein Arzt zeigt Interesse an Ursachen für die Krankheit seiner Patienten? Hier eine schnelle Pille und alle sind zufrieden. Der Nächste bitte ! Nur so rollt der Rubel. Warum sollte der Arzt seinen Patienten denn heilen ?

Dann kommt er ja nicht wieder ! Und wenn er ihm etwas von einer gesunden Lebensweise erzählt, weil er den Menschen wirklich helfen möchte, dann kommen sie auch nicht mehr wieder und zwar aus unterschiedlichen Gründen: Erstens weil sie gar nicht hören wollen, dass sie ihre bisherige Lebensweise ändern müssen ( diese Gruppe Mensch rennt gleich zum nächsten Doktor und fordert von diesem ein wirksames Medikament ) und die

andere Gruppe verwirklicht tatsächlich, was der Doktor gesagt hat und bleibt dadurch von den üblichen Zivilisationskrankheiten für immer verschont. Diese Gruppe kommt also auch nicht wieder. Da ein Arzt von seinem

leeren Sprechzimmer nicht leben kann, bleibt ihm also nur eine Lösung : Er spielt das Spiel mit, so wie alle !

Den Vegetariern und Rohköstlern wird immer erzählt, dass sie auf das Vitamin B 12 achten müssen, da sie nicht

genug davon über ihr Essen zu sich nehmen. Dies entbehrt angeblich jeder wissenschaftlichen Grundlage, da heute

bekannt ist, dass dieses Vitamin von den Bakterien in unserem Darm in ausreichender Form zur Verfügung gestellt

werden kann. Mit einer kranken Darmflora funktioniert das natürlich nicht mehr. Diese kranke Darmflora findet man sowohl bei Fleischessern, als auch bei Vegetariern, wenn bei " Schlechtkost " zu sich nehmen. Es gibt an- geblich keine Studie die nachweisen kann, dass Vegetarier,etc. öfter betroffen sind von einem B12-Mangel, als

die " Fleischesser ". Wenn ich mich zu entscheiden habe, was wohl richtig oder besser für mich ist, halte ich mich lieber an die Natur als Vorbild. Wenn sie nicht gewusst hätte, was richtig für den Menschen war, wären wir vermutlich schon längst ausgestorben. Wenn jemand wirklich Interesse an einem Leben ohne Krankheit hat, dann

sollte er auch noch das Buch von Franz Konz ( Der grosse Gesundheitskonz ) lesen, bevor er mit der Rohkost beginnt, um keine Fehler zu machen. Alles Gute edenwilli

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH