» »

Zerstört Zucker die Vitamine nach beidiger Einnahme?

NCechl ju]dow hat die Diskussion gestartet


Wie ist der (grobe) Ablauf im Körperinnerem?

Antworten
V@eg"aFner


Du hast zwar nicht ganz eindeutig geschrieben,was du willst,aber ich denke du willst

wissen,ob wenn man Lebensmittel mit Zucker isst,er die Vitamine zerstört?

Kann ich mit ja beantworten,er beraubt dich um jede Menge Vitamine und Mineralstoffe!

S7he"ep


Da wäre es ja völlig sinnlos Äpfel zu essen :-/ Immerhin ist da auch Zucker drin - Fruchtzucker.

Kann ich mit ja beantworten,er beraubt dich um jede Menge Vitamine und Mineralstoffe!

Kannst du das belegen?

mOiyaxno


Dann hätten wir so gut wie alle einen Vitaminmangel.

Zucker muss man noch einteilen in beispielsweise Fruchtzucker, Stärke, Traubenzucker, etc.

Im Körper werden eh alle Kohlenhydrate in Zucker gespalten.

Wenn nun Zucker Vitamine raubt, dann müssten wir alle an einem Vitaminmangel leiden durch Süßigkeiten, Milch, Getreide, Obst, Gemüse,...... Also Blödsinn :|N

mhiyanxo


Bitte sehr: [[http://www.bongusto.de/magazin/gesundheit/ernaehrungsmaerchen-73706]]

Wfolfgfang


Darüber gibt es viele Märchen!

Weshalb sollte da ein Zusammenhang bestehen?

Welchen Zucker meinst du?

Was bedeutet hier "Vitamine"? Es gibt rund ein Dutzend vrschiedener Vitamine, die alle chemisch sehr unterschiedlich aufgebaut sind und die sich auch unterschiedlich verhalten, z.B. bezüglich ihrer Löslichkeit in Wasser oder Fett. Sollen die alle zerstört werden? Unsinn!!

Wie immer ist ein Zuviel schädlich - ein Zuviel an Zucker und ein zuviel an Vitaminen auch. Dass das Eine das Andere beeinflusst erscheint mir sehr unwahrscheinlich.

N>echLljudow


Vorweg möchte ich mich erst einmal für die Beiträge bedanken.

Also das Fruchtzucker oder meinetwegen auch Milchzucker (gibt es den überhaupt :-/ ), sich nicht auf die Vitamine auswirken, kann ich nachvollziehen. Natürlich sind die ganzen Zuckerarten in ihrer, ich sag jetzt einfach mal Molekularbeschaffenheit oder chemischen Aufbau unterschiedlich (kann man das so sagen? :-/ )

Ich rede jetzt aber viel mehr von dem industriellen Zucker, dem weißen, dem raffinadierten ;-D , dem BÖSEN!

@ Wolfgang

Welcher Zusammenhang da bestehen sollte, kann ich dir nicht erläutern, ich habe es nur aufgeschnappt.

Ich meine Allgemein Vitamine eben. Vielleicht gibt es ja auch nur ein paar gezielte Vitamine, denen durch Raffinade-Zucker schaden zugefügt wird.

Der eine sagt ja, der ander nein, ein anderer wiederlegt es mit einem Artikel...überzeugt bin ich nicht.

Soweit

muiyganxo


Dass einige Zucker als Vitaminräuber betrachten, liegt daran, dass beim Zuckerstoffwechsel das Vitamin B1 verwendet wird. Doch der Zucker raubt nicht das Vitamin, da es nach der Verstoffwechselung wieder vorhanden ist.

Man müsste schon 1-2 kg Zucker pro Tag essen, damit wirklich ein Vitamin zu sehr beansprucht wird!

sOilbVerrue5ckenx82


Kann ich mit ja beantworten,er beraubt dich um jede Menge Vitamine und Mineralstoffe!

Kannst du das belegen?

Wahrscheinlich mit Quellen vom Anfang des letzten Jahrhunderts. :=o

eufga;ste


Freilich raubt Zucker Vitamine, aber: relativ, d.h. wenn ich als Bsp. 2000 Kalorien am Tag benötige, davon 1000 mit Zucker decke, kann ich nur für 1000 Kalorien vitaminhaltige Nahrung essen, die Vitamine der anderen 1000 Kalorien- bzw. der entsprechenden Nahrung- fehlen dann. Diese "potentiellen" Vitamine hat dann der Zucker geraubt.

Nebst der Vitaminbilanz ist auch die Verdauungs- Gär- und Lebensenergiebilanz wichtig. Esse ich zuviel LBM auf einen Schlag, werden sie u.U. nicht so optimal verdaut, bei langer Passage gibt es Reaktionen (Gär- und Geruchsstoffe), und fehlen frische LBM, fehlt die gesamte "Lichtenergie".

Meiner Erfahrung nach ist Zucker dann gut, wenn man sehr viel Energie braucht, nicht müde vom schweren Essen sein will, trotzdem genug hochwertige LBM zu sich nimmt, und genügend Zahnpflege betreibt. Aber zuckersüße, frische Früchte wären wohl besser :-q.

Eine Reaktion im Magen-Darm-Trakt kann ich mir schlecht vorstellen, die mangelnde Lebensenergie des Fabrikzuckers kann allerdings Bakterien- oder Pilzwachstum begünstigen, und auch die Gesundheit- je nach Gesamtbilanz- verschlechtern. :-/

m\iy|ano


Und statt Zucker nimmt man Traubenzucker, was sogar noch besser schmeckt und gesund ist.

Meistens findet man Traubenzucker auch direkt mit 10 Vitaminen angereichert *:)

m7ea uc~uclpa


Und statt Zucker nimmt man Traubenzucker, was sogar noch besser schmeckt und gesund ist.

Meistens findet man Traubenzucker auch direkt mit 10 Vitaminen angereichert *:)

Wow, da spart man sich ja glatt die Hälfte an Nahrungsergänzungsmitteln... :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH