» »

Erfahrung mit Herbalife-Produkten?

Miaryxblue hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wollte mal fragen, ob ihr Erfahrung mit Herbalife-Produkten habt. Das sind Produkte zur Nahrungsergänzung und/oder Gewichtskontrolle. Hier gibt es versch. Tabletten, Tees und Shakes.

Ich trinke nun seit 3 Wochen den Shake. Ich nehme das Produkt nicht zum Abnehmen sondern viel mehr zur Nahrungsergänzung für eine gesunde Ernährung.

Antworten
KWarlh(einrich


Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich nur Positives berichten - ich konnte auf gesunde Weise 12 kg abnehmen. Konsequente Anwendung und gute Betreuung waren dafür ausschlaggebend. Die Produkte sind in 70 Ländern von Regierungstellen getestet und zugelassen worden, so auch in Japan und China. Die Firma Herbalife besteht seit 1980 ! In Deutschland seit 1992, gem. § 14 a der Deutschen Diätverordnung. Die Firma Herbalife ist ein börsennotiertes Unternehmen an der New Yorker Börse (Kürzel HLF). Ich denke, dass ich ich damit Deine Frage ausreichend beantworten konnte. Weiterhin Erfolg bei der Anwendung! Übrigens: mit den Produkten kann man a) abnehmen b) zunehmen und c) Gewicht halten.

sCuVp[e8rmomx64


Ehrlich? Braucht kein Mensch!

Wenn man sich vernünftig ernährt mit Obst und Gemüse Salat, Fleisch, Fisch, Eier, ... - gibt es keinen Grund für so ein Zeugs. Außerdem geht es bei Essen ja auch um Genuss und Geschmack, oder?

Klar, dass die Vertriebler (wie vermutlich der über mir) was anderes sagen, aber ich sehe es eben so.

Für viele ist eine Ausrede, damit sie sich nicht mehr mit gesunder Ernährung befassen (müssen).

DOowc Sch6üllexr


@ Maryblue

Wie supermom64 schon sagte, ernähren Sie sich vernünftig, dann gibt es absolut keinen Grund für irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel.

Was den Vertrieb solcher Produkte angeht, so lohnt es sich, ein wenig nach dem Geschäftsmodell "Multi-Level-Marketing", auch [[http://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerk-Marketing Netzwerk-Marketing]] oder "Strukturvertrieb" genannt, zu recherchieren. Auf der Seite [[www.mlm-beobachter.de]] werden diesbezüglich einige Illusionen zerstört, als Kurzfassung und Einstieg mögen Ihnen [[www.mlm-beobachter.de/mlm/10biglies.htm Die 10 großen Lügen des Multi-Level Marketing]] dienen.

Wenn Sie diese Zusammenhänge begriffen haben, werden Sie die "Empfehlungen" Ihrer "Berater" mit ganz anderen, nüchternen Augen betrachten. Wer in der weit überwiegenden Zahl der Fälle keine vernünftige staatliche Ausbildung als Ernährungsberater aufweisen kann und sein berufliches Glück an die Produkte einer einzelnen Firma hängt, der kann gar nicht ausgewogen beraten, dem bleibt nichts anderes übrig, als "sein" Produkt in den Himmel zu loben, ganz egal, welche Erfahrungen er tatsächlich gemacht hat. Sie als Konsumentin müssen sich dem aber natürlich nicht beugen. Bleiben Sie kritisch und grundsätzlich misstrauisch und widerstehen Sie vor allem Einflüsterungen, doch selbst ebenfalls in den Vertrieb einzusteigen.

Da auch dieser Faden schnell Ziel einer ganzen Schar von Vertrieblern werden dürfte, die von einem solchen Fadentitel natürlich magisch angezogen werden, erlaube ich mir, ihn hiermit zu schließen.

Was speziell die Produkte von Herbalife angeht, so halte ich mich mit einer Bewertung bewusst zurück, ich habe kein Interesse an einer Bekanntschaft mit deren Rechtsabteilung. Ich habe allerdings einen relativ aktuellen Artikel des Fokus gefunden, in dem von Risiken ausgehend von Nahrungsergänzungsmitteln der Firma Herbalife berichtet wird: [[http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/news/ernaehrung-krank-mit-kraeutern_aid_234413.html Krank mit Kräutern]]. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) konstatierte bereits im Jahr 2002 über [[http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=326 Herbalife: Das Geschäft mit den überflüssigen Pfunden]]:

Allen, die langfristig abnehmen und ihr Gewicht halten wollen, empfiehlt die DGE eine mäßig energiereduzierte, vollwertige Mischkost in Kombination mit regelmäßiger körperlicher Bewegung. Nur eine energiereduzierte Mischkost, deren Energiegehalt ca. 500 kcal unter dem Richtwert für die Energiezufuhr der jeweiligen Altersgruppe liegt, kann alle essentiellen Nährstoffe (Ausnahme Jod, bei bestimmten Personengruppen auch Folsäure) in ausreichender Menge bereitstellen. Für den Langzeiterfolg müssen individuelle Essensvorlieben berücksichtigt werden, was die Freude am Essen erhält. Ergänzende Nährstoffpräparate sind dabei ebenso überflüssig wie für normalgewichtige Menschen, die eine ausgewogene Mischkost aufnehmen.

Zur Frage, ob man Inhaltsstoffe einer gesunden natürlichen Ernährung durch Nahrungsergänzungsmittel ersetzen kann, schreibt die DGE weiter:

Ernährungsmedizinisch unsinnig sind auch Präparate wie beispielsweise das Produkt "VegetACE", das Provitamin A, die Antioxidanzien C und E sowie Selen und "eine ausgewogene Kombination aus wasser- und fettlöslichen Phytonährstoffen sowie hochwirksame Gemüseextrakte" enthält. Sie sollen dabei helfen, "im Körper Zellschäden zu bekämpfen, die durch als freie Radikale wirkende Sauerstoff- Moleküle entstehen" (2). Fakt ist, dass diese positiven Wirkungen zahlreichen Inhaltsstoffen aus Obst und Gemüse zugeschrieben werden. Allerdings wirken sie nach bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnissen am besten, wenn sie in natürlicher Form aufgenommen werden.

An Sie also noch einmal die dringende Empfehlung: Ernähren Sie sich gesund mit dem, was die Natur direkt hergibt, das ist entgegen der Einflüsterungen durch die Verkäufer dieser Produkte durchaus möglich. Preiswerter als alle Ergänzungsmittel ist dies allemal und mehr Spaß und Erfüllung bereitet es am Ende auch.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH