» »

Nach 18 Uhr nichts mehr essen?

rwingelx78


ach ja, abgesehen davon, dass der körper mit einem über-/gefüllten magen knapp vor dem schlafengehen natürlich mit der verdauung zu kämpfen hat. aber dass man abends was "leichtes" essen soll, hat ja schon omi früher gesagt ;-)

H&at/sch_eps+uxt_


"oweia" bezog sich auf das Konzept, danach folgten explizite Fragen nach deinen Lebensgewohnheiten. Wenn ich meine Lebensgewohnheiten zugrunde lege: abends mindestens eine Stunde Sport, bis 17h arbeiten ect. - das lässt solch eine Ernährung nicht zu. Der Körper braucht Energie dann, wenn er welche verbraucht.

BGen+ettton


3. Was soll die Kohlenhydrate-Regel bezwecken?

Ich habe mal gelesen, dass das mit der Insulinausschüttung im Blut zu tun hat. Kohlenhydrate, abends zugeführt durch das belegte Brot, die Pasta oder Pizza führen dazu, dass der Körper mit dem Enzym Insulin auf Action geschaltet wird. Tatsächlich ist aber nix mit Action, sondern faules Sofaliegen angesagt. Die Umsetzung funktioniert nicht und die Kohlenhydrate werden den Fettpölsterchen zugeschoben. Keine Ahnung, ob das so stimmt, aber ich habe tatsächlich vermehrt gehört, dass es die Kohlenhydrate abends sind die für eine Gewichtszunahme verantwortlich sind. :-/ Seitdem bin ich auf Gemüse-Käse-Häppchen umgestiegen und die sind genauso lecker wie eine Tüte Chips. :)z

mCrzk"82


Insulin ist ein Hormon *klugscheiss* ;-)

TColrtraxx


Klar, ist Insulin ein Hormon. Hormone steuern Funktionen von Organen und bei Insulin ist es die Aufnahme von Blutzucker durch Muskeln und ich meine auch durch das Hirn.

Die Ursprungsfrage treibt mich allerdings auch um, da ich es häufig erst schaffe, 20 Uhr zu Abend zu essen. Und soweit ich es hier gelesen habe, ist wohl der Kolehydratanteil der letzten Mahlzeit(en) vor der Schlafphase wesentlich.

Hat einer eine Ahnung, wie die Verdauungszeiten für verschiedene Bestandteile eines (warmen) Abendessens sind und ob es nun 4 oder eher 5 Stunden sein müssen? Klar ist das bei jedem ein wenig unterschiedlich, aber von 4h auf 5h wäre das eine Abweichung von 25%. Wie ist es mit Stärke, wie sie in Kartoffeln vorkommt? Das sind ja auch Kohlehydrate, aber dürften nicht so schnell den Blutzucker erhöhen wie Zucker.

Blluejbellxa


...ja, nix mehr essen aber auf jeden Fall was leckres trinken! Pils zum Beispiel! "Ich geh jetzt direkt zum Kühlschrank! Sabber! ]:D Schlürf! mhhhh :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH