» »

Essstörung: Ich will normal essen können

BcravmerJu6nge89 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich esse jeden tag nur ungesund und auch viel und oft, ich will endlich aufhören damit aber WIE ???

erstmal 1Woche ganz ohne essen um sich das abzugewöhnen? habs nämlich schon oft versucht normal zu essen aber hat nicht geklappt, bin wohl echt süchtig :°(

mein Gewicht ist eigentlich ok, ca. 5kg zuviel bissl babyspeck am bauch aber ansonsten ganz ok weil ich Sport mache denk ich

hoffe ihr habt paar tipps *:)

Antworten
S]tevCie Bx.


Hallo,

als erstes sollte man vielleicht klären, ob Du wirklich eine Essstörung hast, wie Du in Deinem Faden-Titel angibst.

Mach doch mal eine kurze Auflistung der Dinge, die Du so isst. Dazu sollte man ggf. noch Dein Alter, Größe und Gewicht wissen, um sich ein kleines Bild machen zu können.

VG

BTravherJu6ngex89


Esse meistens Burger, Döner, Pizza und vergleichbares....gesundes sogut wie nie, ansonsten Wurstbrötchen usw.

bin 20jahre, 182groß und wiege 90kg hab eine sportliche figur aber bissl babyspeck

LG *:)

nnadj9a12x34


erstmal 1Woche ganz ohne essen um sich das abzugewöhnen?

:-/ :(v das ist doch totaler blödsinn, sorry, warum isst du nicht gesund statt nichts ??? :-/

Sttev{ie xB.


Also, erst einmal hat Nadja vollkommen recht. Eine Woche gar nichts zu essen ist natürlich vollkommener Schwachsinn!

Im Grunde liegt es wahrscheinlich daran, dass es Dir zu viel ist, was vernünftiges zu Essen zu machen. Die Gerichte, die Du aufgezählt hast, sind Fastfood. Entweder kannst Du nicht kochen oder hast keine Lust dazu. Normalerweise müsstest Du Dir einen Speiseplan machen und den konsequent kochen. Wenn Du nicht kochen kannst, kann entweder Deine Freundin kochen (wenn Du eine hast) oder Deine Mutter, falls Du noch zu Hause wohnst. Andernfalls solltest Du es mal selber versuchen. Im Internet gibt es genügend Rezeptseiten (selbst welche mit Videovorführung), wo Du einfach nur nachkochen brauchst. Versuch es einfach mal. Vielleicht macht es Dir sogar Spaß...

aJdrimanax m


hey

erstmal: finde es gut,dass du dich um deine gesundheit sorgst,die meisten wollen nämlich lange zeit gar nicht einsehen,dass sie an einer essstörung leiden. aber bei dir frage ich mich, ob du nicht vielleicht zu ängstlich bist.

dein essverhalten hört sich zwar nicht ganz normal an, aber ich denke, das liegt zum großteil an den nahrungsmitteln, die du isst. scheinbar braucht dein körper viel energie,um -wie in deinem alter,besonders bei männern,immernoch durchaus üblich- wachsen und sich entwickeln zu können. du bist recht groß und schreibst, dass du außerdem sport treibst. stell doch einfach mal deine ernährung um und iss gesunde dinge, die dich sättigen. bspw. reis mit gemüse und dazu salat, auch vollkornnudeln oder kartoffeln. und wenn du hunger bekommst, dann probier doch mal obst oder fettarmen joghurt,oder auch mal milchreis (selbstgemacht).

ich denke, du kannst viel an deiner ernährung ändern und dann könnte sich auch dein essverhalten normalisieren. dinge wie burger u.ä. enthalten zwar viele kalorien, nicht jedoch die nährstoffe, die dein körper braucht, deswegen sendet er weiterhin das signal "hunger".

schreib doch mal ein ernährungstagebuch, denn oft verliert man ja völlig den überblick über das, was man am tag so isst. vielleicht stellst du es auch hier rein und wir können dir helfen.

hoffe mein kleiner roman hat dir ein bisschen was genützt ;-)

gruß von adri

B7raverJ|ungxe89


Danke erstmal für eure Antworten

also ich bin halt den ganzen Tag unterwegs, komme garnicht zum kochen, erst abends wenn ich nach hause komme esse ich dann etwas gekochtes wie z.b. nudeln mit irgendein fleisch

das Problem ist das ich total starkes verlangen nach Burgern etc. habe und garkein hunger auf was gesundes das ist eigentlich das Problem :-(

BlravLer*Junge8x9


ach ja kochen tut mutti ;-D

nXadjpa1234


das Problem ist das ich total starkes verlangen nach Burgern etc. habe und garkein hunger auf was gesundes das ist eigentlich das Problem :-(

schlau erkannt ;-D du musst schon was tun dafür, daß du gesund lebst - könntest dir ja gekochtes mitnehmen für unterwegs, oder es gibt auch gesunde sachen zu essen zahlreich in restaurants (muß nicht teurer sein) -> salate, gemüse, reis, viel asiatisches ist zb gut, oder im supermarkt vk-brötchen, salate, obst, nüsse, müsliriegel, ... da gibt es echt sauviel!

m<ea Lculxpa


die meisten wollen nämlich lange zeit gar nicht einsehen,dass sie an einer essstörung leiden.

Also eine Essstörung ist aber schon was anderes? Meines Erachtens liegt eine Essstörung vor, wenn man bei jedem Bissen Kalorien zählt, kein einziges Lebensmittel einfach nur als Nahrung betrachten kann, alle Gedanken ums Essen oder Nicht-Essen kreisen. Das hier ist doch was völlig anderes?

Aber klar, eine Umstellung wär hier gut. Dass eine Woche nichts zu essen Schwachsinn ist, wurde zwar schon gesagt, aber: Erstens handelst dir damit nur Extragewicht ein, zweitens glaubst du ja nicht allen Ernstes, dass du es schaffst zu hungern, wenn du es nicht mal schaffst andre Dinge statt Burgern zu essen? So oder so läuft alles darauf hinaus, dass es nur von deiner Selbstdisziplin abhängt. Was nützts dir Tipps für eine bessere Ernährung zu geben, wenn du meinst ohne Burger net leben zu können? Junge, du bist 20... Notfalls geh ohne Bargeld und Bankomatkarte aus dem Haus damit du nicht anders KANNST.

MPissi_Hapxpy


Heeeyyyy....

Ich bin zur Zeit echt am Boden... fühle mich so mies obwohl ich eigentlich total zufrieden bin mit meinem Leben... wären da bloss nicht meine starken Süssigkeitenfressattacken: Nun ess ich scho seit über einem Jahr fast tagtäglich zb. 10 Kugeln Glace, 3 Tafeln Schokolade, 1 Packung Biskuits, 1 Sack Chips und und und... das ist ein Beispiel meiner normalen Tagesportion... ich weiss echt nicht mehr was ich dagegen tun kan... hat mir irgend jemand einen Tipp wie ich mein Essverhalten wieder in den Griff bekomme ??? ??? ??? ???

Oder was ich anstelle von fresssen tun köönnte... ???

mQinyi[-medii


Das ist Deine Tagesration?! Darf ich fragen, ob Du übergewichtig bist?!

Also irgendwie scheinst Du doch nicht so ganz zufrieden mit Deinem Leben zu sein, sonst hättest Du nicht solche Attacken. Was ist mit Arbeit, Hobbies, Freuden....?? Es gibt doch so viel, was man in der Zeit, die man braucht, um das alles zu essen, machen kann!!!

nfadBja12x34


Also eine Essstörung ist aber schon was anderes? Meines Erachtens liegt eine Essstörung vor, wenn man bei jedem Bissen Kalorien zählt, kein einziges Lebensmittel einfach nur als Nahrung betrachten kann, alle Gedanken ums Essen oder Nicht-Essen kreisen. Das hier ist doch was völlig anderes?

meine ich auch.

@ Miss_Happy

nichts mehr kaufen?!?!?!

Bxrave,rJ8ung%e8x9


@ mea culpa

Eine Essstörung kann ja beides sein, also entweder man isst zu wenig oder man isst zu viel...

Also seit Montag hab ich angefangen nurnoch 1x am tag zu Essen und zwischendurch mal paar kekse, ich will das starke verlangen damit irgendwie mir mal abgewöhnen, das ist irgendwie mein Hauptproblem denke ich :-/

n1aadjao1;234


Also seit Montag hab ich angefangen nurnoch 1x am tag zu Essen und zwischendurch mal paar kekse, ich will das starke verlangen damit irgendwie mir mal abgewöhnen, das ist irgendwie mein Hauptproblem denke ich :-/

totaler blödsinn %-| %-| %-| :-/ :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH