» »

Ständig Durst trotz vielem Wassertrinken

b(a2cter5ian'8x7


er sagt, dass könnte auch pure Gewohnheit sein... und das Durstgefühl könnte nur eine Fehlinterpretation meinerseits sein...

Dwie_E;xtravpert>ierte


könnte... ich hasse solche Konjunktiväußerungen ohne diagnostische Abklärung.

Diabetes kann man in jedem Alter haben. Andere Krankheiten auch. Ich will dir keine Angst machen, aber dass dein Arzt es so abtut?

Bist du viel schlapp?

AClex7a{ndraT


Ja, es kann Gewohnheit sein... man kann zuviel trinken und auch zuviel essen. Trotz allem, lass Dich durchchecken und wenn alles ok ist... dann kannst Du es ja mal mit etwas weniger versuchen. Man muss dann auch seltener aufs Klo was auch recht praktisch ist. Die Hälfte von Deinen 9.5l reichen vollkommen aus bei normaler Tätigkeite und wenn man sich nicht gerade im Dschungel aufhält.

Gruss

Alexandra

boacTtercian87


ja ich bin häufig müde... hmm, das könnte aber damit zusammenhängen, dass mein Bruder schnarcht und ich nachtsüber deswegen schlecht schlafe und ich auf 180 bin vor Aufregung...

Depressionen hab ich auch eigentlich immer... aber das hab ich schon seit ich ein Kind bin, muss auch niemand wissen... Depressionen, weil ich Mundgeruch habe und mich deswegen sozial isoliere- Kellerkind halt (mit 22 Jahren).^^

Aflxe?xanDdMraT


Mundgeruch ist auch bei Diabetes möglich.

Nimmst Du wegen der Depressionen Medikamente die ev. Dein Durstgefühl durcheinander bringen? Depressionen sollte man behandeln und Mundgeruch kann man auch los werden. Frag mal Deinen Arzt.

Kannst Du nicht den Bruder auf den Balkon stellen wenn er schnarcht? Ne im Ernst... es kann es nervtötend sein. Wie wäre es mit Ohrstöpsel oder hörst Du dann den Wecker nicht?

EDh4em9aliger NuJtzezr (#3959x41)


ärzte sind so...

die hatten auch gelacht, als ich mit 3 zur klinik kam, weil meine mutter angst hatte ich habe krebs. die haben sie ausgelacht, was sie sich denke... klar ist krebs bei kindern seltener, aber nicht unmöglich. und dann wars doch krebs...

darf ich mal fragen, wie du das misst, wieviel rauskommt? :-o

SDchatutenfexll


Was ich nicht verstehe, warum der Doc keinen BZ-Test gemacht hat...das ist ja wirklich kein Aufwand, einmal in den Finger stechen, Teststreifen - fertig!

Dann wüsste man wenigstens was in der Richtung.... %-|

b|actDerOian8x7


Ohrstöpsel hab ich, aber nützt nichts... leider.^^

Medi-was?... ne, nehme keine Medikamente wegen den Depressionen, wie gesagt muss niemand wissen...

Zu Mundgeruch gibts ein anderes Topic, wo ich auch mit dabei bin... aber habs diesmal schon beim Arzt angesprochen und er war so höflich es zu überhören.

(Zahnärztin kann mir nicht weiterhelfen, hat sie selber gesagt... deswegen hat sie mir geraten zu einem HNO zu gehen... HNO hat mir einen Rachenspray gegeben zum befeuchten des Rachens, was natürlich nichts brachte... ausserdem konnte er den Geruch nicht riechen, obwohl ich mehrmals dort war)... Leute in meinem Umfeld riechen es tagtäglich schon von Weitem... aus der Nase stinke ich auch, deshalb ist Bus- und Bahnfahren für mich sowas von ätzend... mit Leute reden noch ätzender, weil sie die Nase zu halten... aber das ist ein anderes Thema... will es auch nicht unnötig vertiefen... hab mich da schon sehr stark auseinandergesetzt und tue es immer noch... deshalb lassen wir das Thema...

cYl~axm3


bacterian87

naja, wie erwartet, der Arzt hat mich fast ausgelacht... er hält es für sehr unwahrscheinlich, dass jemand in meinem Alter (bin 22) und bei sonstiger Gesundheit Diabetes hat...

Wenn etwas zuverläßig ist, dann ist es der HbA1c Test (Langzeitzuckerwert).

Es gibt auch junge Leute in deinem Alter, die keine Risikofaktoren, wie Übergewicht, ungenügende Bewegung haben usw., im Gegenteil. Wie letztens im Wartezimmer ein junger Mann. Spielte in der Studentenmannschaft Fußball, mußte sich wegen Erschöpfung in der Halbzeit auswechseln lassen. Er ging zum Sportarzt und wollte ein Aufbauprägerat.

Weiter brauche ich wohl nicht zu erzählen.

Oder lachen? ??? Lange zuvor als die Diabeteserkrankung akut wurde war ich beim Arzt wegen eines Hautausschlages, da nichts half sollte eine Blutuntersuchung weiterhelfen.

Bei den Werten schmunzelte er dann ein wenig. Denn er meinte nach den Leberwerten wäre ich Alkoholiker und das schon auf einem sehr hohen Niveau. Das müßte man sofort sehen.

Heute weiß ich, es ist auch ein Anzeichen von beginnender Diabetes.

Nur soviel zum Stichwort "Lachen"

b:acteDrianx87


@ Schattenfell

er hat gesagt, zum Testen brauchts einen nüchternen Magen, deshalb muss ich nächste Woche morgens schon um 8.00 Uhr vorbeischauen...

@ Incognito

Ich hab so eine Art Plastikbehälter (glaub waren mal Beeren drin) genommen und das Volumen mit einem Messgefäss ausgemessen und in 100cl Schritten markiert... keine grosse Sache.^^

E.hemaliOger Nutze[r (#395u941x)


stell ich mir lästig vor :-o

S6ch6attexnfell


Warst du da beim Hausarzt? Hört sich ganz danach an %-|

Wenn einer Typ 1-Diabetes hat, hat er immer zu hohen Zucker, egal ob er nüchtern ist oder nicht.... %-|

War bei mir genauso, ich hab auch immer getrunken, war immer müde....mein Hausarzt hatte auch keine Ahnung "in Ihrer Familie gibt es sowas doch nicht" " Sie sind doch so schlank" blabla....keine Ahnung diese Quacksalber.... :-( Bei Typ 1ern liegt das ja nicht in der Familie und sie sind schlank.... :-(

Er wollte mir auch ne Aufbauspritze geben....das wär was geworden.... %-| Der BZ-Test fiel einwandfrei aus...zu hoch :=o

Da meinte er auch, ich wäre so jung...blablabla....unmöglich, es gibt immer Ausnahmen... %-|

Bei dir kann es auch was ganz anderes sein, aber er muss doch erstmal Blut abnehmen und alles testen, Schilddrüse, Zucker etc.... %-|

Ich bin ja auch kein Arzt, aber diese Art von Ärzten sind ja unmöglich, da muss man ja alles selbst machen, war bei mir jedenfalls so.... :-( scheint bei dir ähnlich zu sein.... %-| sorry.... :(v

M~ithgCarthso:rmXr


4l Wasser am Tag ist gesund. Allerdings sollte man aufpassen, wenn man mehr als 5l trinkt. Beim Sport is das vielleicht ok. 6l sind bestimmt auch noch halbwegs im Rahmen. 3-4l am Tag sind meiners Erachtens nach optimal ;-). Besser als zu wenig trinken!

mnr0k8x2


DM Typ 1 hat NICHTS mit der körperlichen Beschaffenheit zu tun, deshalb, und darum tuts mir Leid, ist die Aussage, dass DM1-ler immer schlank seien, nur eins: pure Scheisse. Sorry. Aber sowas ist fahrlässig. Es ist so, dass Leute mit Typ 2 eher übergewichtig sind. Aber der Umkehrschluss ist nicht richtig. Also bitte sehr vorsichtig sein mit solchen Aussagen. Nüchternzucker, HbA1c und Konsorten sind verlässliche Kriterien, das muss der Arzt wissen. Also abklären.

pgretJtynJicxe


also ich schon mal folgendes gehört:

desto mehr man trinkt, will man auch noch mehr trinken..der körper stellt sich irgendwann darauf um und verlangt immer mehr menge an wasser

seit wann ist das den so bei dir?

sollest evtl nen großes blutbild machen..bei der menge scheidest du ja alle mineralien aus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH