» »

Ständig Durst trotz vielem Wassertrinken

c?lSam3


Bonnie87

Könnte man das denn auch haben wenn beim Blutzuckertest alles ok war

Bitte stelle deine Fragen am besten einem Internisten. Noch besser einem Diabetologen.

Wenn der Mann oder die Frau an der Praxis ein Schild hat mit der Bezeichnung

Facharzt für Nephrologie

dann wirst du dort gelöchert und mußt nur noch antworten.

Die haben dann für deine Beschwerden sicherlich einen Therapieansatz, sofern dieser erforderlich ist.

BQonn}ie8x7


Spreche ich das nächte mal beim Arzt an.

Gehe da sowieso hin wenn es sich nicht bessert oder schlimmer wird.

Ekrdnüs.schen


Ich hab emal nach meinen Symptomen gegoogelt und bin dabei auf Magnesiummangen gestoßen. Ob das allerding mit dem vielen Pipi machen zusammenhängt kann ich so jetzt nicht sagen.

Aber die Schmerzen, Herzrasenusw... passt schon. Klassischtes Zeichen: Wadenkrämpfe.

Werfe mir jetzt erstmal jeden Tag ne MgTablette ein.

B>onnqiex87


Es könnte vllt auch so etwas wie ein Sjögren-Syndrom sein.

R0emub-lxa


Bacterian, wenn es nicht besser wird, solltest du mal einen Endokrinologen (Hormone) aufsuchen. Da du ja auch viel schwitzt und sagtest du bist seit Wochen schlapp beim Sport.

J'essyulein1 991


Hey

lass dich mal auf Zucker testen weil da hat man ständig Durst obwohl man genug oder sogar schon zuviel getrunken hat. Das weiß ich, da ich in meinem Studium einen Teil Medizin gelernt habe..

LG

R$em3u-lxa


Ich möchte hier auch drauf hinweisen dass man durchaus sterben kann wenn man zuviel Wasser in zu kurzer Zeit trinkt!

Der med. Ausdruck dafür ist Hyperhydration oder Wasservergiftung.

Ein Beispiel ist Jacqueline Henson, die in 2008 starb als sie 4 Liter Wasser innerhalb 2 Stunden trank als Teil ihrer Diät.

Es gibt etliche andere Beipiele. Tod tritt v.a. dann ein wenn der durch die hohe Wasserzufuhr ein Ungleichgewicht von Salzen und Flüssigkeit im Körper herbeigeführt wird.

Bacterian, sei bitte vorsichtig!

M|elTchhenSxB


Hey..

Ich hatte das auch mal.

Nur das ich am Tag 12 Liter getrunken hab.....Ich trinke nur Wasser ohne Kohlensäure, da ich mir das nit leisten konnte, hab ich nurnoch Krahnenwasser getrunken....Ergebniss war das ich mir ziemlich alle Mineralien ausgespühlt habe. Ich hab dann Kochsalztabletten bekommen. War auch öfters deshalb krank geschrieben, gerade im Sommer..sobald ich raus ging, ging es mir total mies.

Diabetes wurde ausgeschlossen. Wurde dann noch Kernspin vom Gehirn gemacht, da kann es auch ne Fehlsteuerung geben. War alles negativ.

Irgendwann hab ich dann gemerkt das es so nit weitergehen kann, und hab langsaml mein Trinkverhalten reduziert. Das ist nicht leicht. Aber wenn es Dir nit gut dabei geht, dann versuch das mal..Aber langsam.....Dein Körper gewöhnt sich sehr schnell an das viele trinken.

bVacteeri9an87


Bacterian//, wenn es nicht besser wird, solltest du mal einen Endokrinologen (Hormone) aufsuchen. Da du ja auch viel schwitzt und sagtest du bist seit Wochen schlapp beim Sport.

Ich wurde schon vom Hausarzt schief angeguckt, als ich wegen meinem Problemchen zu ihm angekrochen kam... der Endokrinologe wird sich nur die Hände zusammenreiben und sich auf das Geld freuen, dass ich ihm bringe...

Ich hab zwar immer ne ganz trockene Zunge und immer Durst, aber wenn ich keine Wasservergiftung will, muss ich ja nur weniger trinken... da braucht man keinen Arzt für.

Falls es mal zu viel Wasser ist, so what... Egal.

argnexs


der Endokrinologe wird sich nur die Hände zusammenreiben und sich auf das Geld freuen, dass ich ihm bringe...

???

Wenn Du tatsaechlich eine Diabetes insipidus haben solltest, waere es den Endokrinologen wert.

p&atri7ck85w49


Ich trinke täglich auch 4l und weiß nicht was daran schlimm sein sollte. Bei mir hat sich das eingestellt in einer Zeit, in der ich noch sehr viel Sport getrieben habe, da waren es je nach Training (Ausdauer) auch mal 6l.

Meine Bekannten unterstellen mir ständig ich hätte eine Macke, dass ich immer so viel trinke, was ich aber nicht richtig nachvollziehen kann.

Wenn ich morgens 2 Tassen Tee trinke und nachmittags eine Tasse Kaffee ist schon der erste Liter voll. Dazu sagt man, das man bei schwarzem Tee oder Kaffee die gleiche Menge Wasser dazu trinken sollte, da man sonst entwässert, also ist man schlichtweg schonmal bei 2l. Wenn ich dann über den Tag verteilt noch 3x0,7l Mineralwasser trinke, an der Stelle wo sich andere Cola, Icetea oder ihre Feierabendbiere reinschrauben, fahre ich mir meiner Methode glaub ich besser und fühle mich wohl dabei.

aOg5nxes


sagt man, das man bei schwarzem Tee oder Kaffee die gleiche Menge Wasser dazu trinken sollte, da man sonst entwässert,

"man" ist da schlecht informiert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH