» »

Allergisch auf Eisen?

Kuath:leenw-Saxrah


Ich halte eine Eisen-Allergie für Schwachsinn bzw. für hochgradig tödlich

Absolut richtig!

Sonst dürfte es auch keine Allergie gegen Nickel geben (Allergie IV), da ja auch Nickel zB in gewissen Enzymen in unserem Körper enthalten ist.

Auch in einigen Enzymen ist Eisen.

Eisen ist ein chemisches Element, ein Metall, relativ schwer, fest, magnetisch, rostet. Denke wir sind uns da einig, dass Eisen so werder in der Nahrung noch im Körper vorkommt. (Gilt auch für Nickel.) Dagegen kann man durchaus allergisch sein. Aber nicht bei Eisen als Spurenelement. Eisen ist nicht nur im Blut, sonder auch in den Enzymen, auch für die Entgiftung der Zellen mitverantwortlich. Das selbe Eisen ist in der Nahrung.

Es gibt lediglich eine Eisenvergiftung, wenn man zu viel Eisenpräperate eingenommen hat.

Eisen zur intravenösen Gabe ich chemisch nochmal anders zubereitet. Es ist ein Medikament. Man kann daher allergisch reagieren.

@ blubb7

Dein Reizdarm wird wohl psychosomatisch bedingt sein. Vermute davon wird auch Dein Arzt ausgehen. Eine Laktoseintoleranz wurde ja schon ausgeschlossen. Dir passt anscheinend die Tatsache nicht, dass es psychisch bedingt ist und suchst krampfhaft nach einem anderen Grund. Wenn man sich einbildet eine "Eisenallergie" zu haben, dann kann es sein, dass Deine Einbildung, Dein Gehirn tatsächlich auf eisenhaltige Nahrung allergisch reagiert.

Ich enpfehle Dir eine normale Ernährung und einen Gang zum Psychiater. Ansonsten stell Dich auf weitere Anämien ein. Mit dem Psychiater wird bestimmt auch Dein Reizdarm besser.

Jeder psychisch Kranke, der nicht wahrhaben will, dass er psychisch krank ist, wehrt sich, wie Du, so gegen die Aussage, dass es psychisch bedingt sein kann und zieht daher den gut gemeinten Rat nicht in betracht.

naja, ich werde das nächste mal meinen arzt fragen. meine müdigkeit wird immer schlimmer, ich bin richtig abgeschlagen und kraftlos.

Klinkt schon sehr nach Anämie.

LG

b2lVubbx7


ich gehe nicht davon aus, dass ich eine eisenallergie habe. es war nur eine frage ob dies möglich ist.

und ich finde es verdammt frech mir eine psychose zu unterstellen. du kennst mich nicht und weisst nicht wie mein psychischer zustand ist.

vom psychischen her kann ich nämlich sagen: mir geht es verdammt gut. hab weder stress noch irgendwelche anderen negativen einflüsse. ich mag meinen job, hab eine tolle familie und eine sehr ausgeglichene beziehung mit meinem freund.

und: ja, vielleicht ist es schwierig eine diagnose wie reizdarm zu akzeptieren, weil es aussichtslos ist jemals eine "heilung" zu erfahren. ich habe keinen durchfall wie die meisten reizdarmpatienten und einige dinge die anders sind. vielleicht ist mein rds einfach weniger ausgeprägt, aber wenn es eine andere erklärung für mein leiden gibt, dass heilbar ist, dann nehm ich das gerne an!

K%athlOee^n-Saxrah


verdammt frech mir eine psychose zu unterstellen.

Eine PSYCHOSOMATISCHE Erkrankung, wie ich schrieb, ist keine Psychose.

MoithgEa=r:thsormxr


In Cornflakes und ähnlichem, also auch in Kellogg's Smacks ist Eisen beigesetzt. Solltest du also wirklich ne Allergie gegen Eisen haben, können deine Schmerzen nach den Kellogg's auch davon kommen. Wenn du das Zeug isst, siehst du sogar am Ende unten noch ein Eisenpulver! (So graue Punkte in der Milch)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH