» »

Wenig Essen ungesund?

Gtloibetrdottexr81


pass aber mit dem Obst auf, denn auch da ist Zucker drin ...

Aber nicht in isolierter, konzentrierter Form, wie es bei Fabrikzucker der Fall ist - das ist ein gewaltiger Unterschied. Fruchtzucker in seinem natürlichen Verbund (z.B. in Form eines Apfels) aufzunehmen ist wohl alles andere als schädlich, im Gegensatz zum Fabrikzucker bspw. in nem Schokoriegel.

In diesem Fall ist Zucker nicht gleich Zucker ;-)

Gaänsebl#ümxlein


Der Industriezucker ist Saccharose, das besteht aus Glucose und Fructose und das gibt sich in der Form, wie es vom Körper aufgenommen wird nichts. Zucker ist Zucker. Nur ist der Zuckergehalt in Obst meist nicht so hoch, wie wenn irgendwo Zucker zugesetzt wird.

sUa>mple


ist du zu wenig eiweiß, greift der körper die muskelmasse an, gerade miuskeln verbrauchen jedoch die aufgenommenen kalorien, werden sie reduziert, verringert sich auch dein kalorienbedarf. Fettzellen verbrennen wesentlich weniger kalorien als muskelzellen . deswegen ja auch mein rat, sport zu treiben - das ist die effektivste und gesündeste methode schlank zu bleiben (oder zu werden)

außerdem benötigt der körper zur aufspaltung von eiweiß wesentlich mehrr energie als zb von kohlenhydraten.

sCam/ple


man "isst" natürlich ;-)

G}lobetMrotItexr81


@ Gänseblümlein

Deswegen sprach ich von der hohen Konzentration von Fabrikzucker im Gegensatz zum Fruchtzucker im Obst. Darüberhinaus ist es sehr wohl ein deutlicher Unterschied für den Körper, ob Zucker isoliert zugeführt wird, oder im Verbund mit anderen - zum Teil auch für die Verstoffwechselung des Zuckers - wichtigen Stoffen, sprich Vitaminen etc.

G6än|seblü(mlexin


Ich wollte eigentlich nur drauf raus, dass Fructose nicht gesünder als Glucose ist! Vielen Joghurts wird ja heutzutage Fruchtzucker zugesetzt, weil sich das gesund anhört. Es ist aber nicht gesünder als ein Joghurt, der mir Glucose gesüßt wurde. Die beiden Monosaccharide haben meines Wissen die gleiche Verstoffwechselung. Komplexere Zucker werden natürlich anders verstoffwechselt.

Aber den Zusammenhang zwischen Zucker und Vitaminen, den hätte ich gern von dir einmal erklärt!!!!

Denn Vitamine sind entweder wasserlöslich oder fettlöslich, was spielt der Zucker da für eine Rolle ??? ?

GYlobe~tro(tter8x1


Dass isolierter Fruchtzucker nicht besser ist als reine Glucose, ist klar. Das trifft auch auf Milchzucker - genau wie auf alle anderen "Zuckerarten" zu - wenn er extrahiert und raffiniert wurde. In jedem Fall steht am Ende ein chemisch reines und konzentriertes Substrat - herausgelöst aus seinem natürlichen, ursprünglichen Verbund und frei von allen anderen natürlichen Begleitstoffen (Vitaminen, Mineralien etc). Das ist natürlich immer schlecht!

Du hast aber von Fruchtzucker IM Obst gesprochen. Und hier zeigt er nun mal eine andere gesundheitliche Wirkung, genau wie beim nicht isolierten Milchzucker in der Milch oder der nicht extrahiertem Rohrzucker in der Zuckerrübe. Da er eben nicht _isoliert_ aufgenommen wird.

Der Zusammenhang zwischen Vitaminen und Zucker ist der, dass sie - genau wie andere Vitalstoffe (Mineralien etc.) - im Stoffwechsel für die Verarbeitung von Zuckerstoffen benötigt werden.

Im Apfel, in der Zuckerrübe usw. werden sie gleich mitgeliefert! In reiner Form halt nicht, und es kommt auf Dauer zu Stoffwechselstörungen (Folge u.a. Übergewicht), vor allem wenn die Nahrung allg. wenig Vitalstoffe durch zu starke Verarbeitung enthält.

Grundsätzlich sind isolierte Präparate halt ungesund, und zeigen ganz andere Wirkungen als das ursprüngliche Naturprodukt.

G#änseb?lümlxein


Ja sorum ist das auch ok, ich dachte du meintest man bräuchte Zucker um Vitamine aufzunehmen ;-D Irgendwie heute nicht denken kann

*<Mis-sy*x0


@ Gänseblümlein

Klar gibt es fettlösliche Vitamine: Vitamin E, D, K und A.

S%amlemxa


Es geht um Zucker, nicht um Fett ;-)

GZänsebklümlxein


Klar gibt es fettlösliche Vitamine: Vitamin E, D, K und A.

Weiß ich doch

Denn Vitamine sind entweder wasserlöslich oder fettlöslich

M/rs.&Bee+tleIjuxice


Hi

Habe gerade in Deinem Beitrag gelesen, dass Du kein Fleisch isst aber dafürr Leberwurst.

Ähm Leberwurst hat sehr viel Fett, was Du nicht so siehts, also dann steige lieber auf mageren Schinken um.

Ganz Fleischfrei ist auch nicht sooo gesund, weil Dir dann kaum Esen zugeführt wird, am Meisten Eisen hast Du in Lamm und Rind.

Es reicht natürlich wenn Du 1-2 mal die Woche Fleisch zu Dir nimmst, aber immer dieses ewige: wenn ich weniger esse, dann nehme ich ab, ist absoluter quatsch, so wie die Vorgänger dass hier schon geschrieben haben.

Es könnte nämlich ganz schnell passieren, dass Du in die Magersucht rein fällst, ich denke das möchtest Du auf keinen Fall.

Vitaminpillen nehme ich auch, aber aus anderen Gründen und schon gar nicht als Nahrungsersatz, ich nehme die auch nur 60 Tage und dann ist gut, damit der Teil der fehlt wieder da ist, allerdings habe ich die vom Doc ;-)

Ganz wichtig und das kann Dir hier jede(r) Erfahrene(r) sagen: verzichte auf die Light und zero Produkte, die enthalten Süßstoffe, bei denen Dir dann ganz schnell schlecht wird und Du dann Heißhunger bekommst.

An sonnsten um viele vitamine zu bekommen, kann ich Dir Paprika empfehlen, da ist so viel drinne, das ist schon gut.

Bei Fetten solltest Du z.B. im Salat darauf achten, dass Du ein wenig Öl drüber kippst, damit der Körper die Vitamine überhaupt aufnehmen kann.

Dass Du jetzt vielleicht kaum Hunger hattest oder hats, liegt unter Umständen am Wetter, zumindest ist es bei mir so, bei 36° habe ich nicht noch Hunger auf Schokolade oder fette Portionen ;-D

An sonnsten würde ich Dir noch empfehlen, leiber alle 4 Stunden eine Obst/Gemüsemahlzeit oder Snack ein zu legen, damit Dein Körper nicht in den Essenentzug kommt.

*&Missqy*x0


sorry, verlesen @:)

S,usaXnnex0026


Mrs.Beetlejuice

hall o:)

ja also einerseits will ich ja bzw mach ich ja schon diät. obwohl heute hab ich echt mich vollgestopft:) aber ist auch egal... ich meine wenn das nicht jeden tag so ist ist das ok:)

also wegen fleischfrei.... hab früher echt viel wurst und ja hi und da mahlzeiten mit fleisch gegessen...... was ich aber für mich jetzt so entschieden hab, ja da mir tiere sehr am herzen liegen und ich diese absolut nicht als nutztiere für uns menschen sehe.... ja will ich eher fleischlos leben. andrerseits denk ich mir aber, mit meinem vegetarianismus helf ich ihnen auch nicht, sie werden ja trotzdem geschlachtet.

andrerseits... hm in der natur müssen tiere andre tiere auch töten um nahrung zu haben.

naja wie auch immer... versuche ich trotzdem nicht zuviel fleisch zu essen.

und ich muss dir sagen, es gibt soviele leckere sachen, fürs frühstück und mittagessen, dass ich eigentlich gar nicht mehr fleisch essen möchte. wenn halt diese proteine usw nicht wären.

aber glaube man kann das auch ohne fleisch ausgleichen, nur is es auch blöd wenn man bei dem thema ernährung absolut keine erfahrung hat... mal studieren muss, wieviel tagesbedarf an allem eigentlich zu sich nehmen muss.

muss aber noch dazu sagen, dass ich bevor ich diesen "sinneswandel" diät bzw fleischlos,

vorher fast gar kein obst aß und nur dachte, es gibt nichts leckeres als bananen und apfel ... und jetzt kenn ich soviele obstsorten.... kaum zu glauben. bzw. bin ich auch immer neugierig auf sachen die ich vorher nicht kannte... genausp beim gemüse.

nichts desto trotz hast du aber recht, bisschen fleisch muss man essen.

naja also ich will ja nicht magersüchtig werden.... ich hatte halt immer so ein gewicht um die 47 kg fühlte mich absolut wohl... also leicht irgendwie und jetzt ja träge...

klar auch optisch gefalle ich mir nicht mehr so.... deswegen will ich die paar kilo mal runter...

wegen sport... also ja da muss man sich mal überringen:) aber zuviel sport möchte ich auch nicht machen, nicht dass sich da noch mehr muskel bilden. hab schon so grosse bei den armen... will halt auch dass die mit der gewichtsabnahme auch bisschen weggehen.

naja bin gespannt.

bei mir ist es halt so.... wenn ich in den spiegel sehe und eben zu vorher vergleiche sehe ich mich schon dicker... klar. aber bei mir ist es keine einbildung oder so wie bei den magersüchtigen menschen. weil wenn ich auf der waage schon 45 sehen würde... würde ich noch bisschen mehr essen dass ich zb. auf den 47 bin.

s9ampyle


du willst 47 kg wiegen?? wie groß bist du denn? ich hoffe, ich habe es nicht überlesen :-/

wenn du nicht gerade 1,50 meter gr0ß bist, ist das viiieel zu wenig!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH