» »

Vegan - Ausbleiben der Menstruation?

MGaya_2Mxia hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich lebe seit ca. 3 Wochen vegan.

Ich fühle mich gut. Hab keine körperlichen Beschwerden oder sonstige Mangelerscheinungen.

Bisher :-) Das macht sich, wenn dann, wohl erst nach längerer Zeit bemerkbar.

Jedenfalls warte ich nun seit 6 Tagen auf meine Periode!

Sie will aber irgendwie nicht kommen. Schwanger kann ich definitv nicht sein!

Ich hab sonst eigentlich schon die üblichen Menstruationsbeschwerden!

Nun habe ich mich gefragt, ob es eventuell mit meiner Ernährungsumstellung zu tun haben könnte.

Ich habe momentan zwar ein bisschen mehr Stress als sonst, aber das war sonst auch nie ein Grund, für meine Periode, nicht zu kommen. :-)

Vielleicht gibt es ja hier ein paar Veganer/innen die mir Ihre Erfahrungen mitteilen können.

Würde mich sehr freuen. Möchte mir nämlich vorerst den Gang zum Frauenarzt ersparen, da ich mich sonst recht gut fühle und keine abnormalen Schmerzen habe!

Vielen lieben Dank!

Antworten
A3le=onoxr


Der Eisprung, und damit die Periode, kann sich immer mal verschieben.

Ernährst du dich ausgewogen? Ansonsten könnte das Ausbleiben der Blutung auch auf einen Mangel hindeuten.

DMer_Njix_Wxeiss


1. Eintrag:

ich lebe seit ca. 3 Wochen vegan.

2. Eintrag:

Ernährst du dich ausgewogen?

??? :-o

cmorazIon8x1


Ansonsten könnte das Ausbleiben der Blutung auch auf einen Mangel hindeuten.

Aber für signifikante Mangelerscheinungen sind 3 Wochen schon sehr kurz. Da müsste sie schon gar nichts essen.

Vielleicht ist es lediglich stressbedingt.

cVorazonx81


@ Der_Nix_Weiss

Bitte keine Grundsatzdiskussionen vom Zaun brechen. Bitte nicht, Biiiiittteeeeee!!!

A=leosnor


Aber für signifikante Mangelerscheinungen sind 3 Wochen schon sehr kurz. Da müsste sie schon gar nichts essen.

Kommt auch darauf an wieviele Reserven sie hat. Wenn der Speicher schon vorher nicht so voll war können auch drei Wochen reichen.

M6aya(_Mia


Mhm... ich ernähre mich, veganisch, ausgewogen!

Mag hier aber bitte auch keine Grundsatzdiskussion haben, soll bitte jeder so leben wie er möchte!

Ich habe mich davor, eher unausgewogen ernährt. Nicht regelmäßig und schon gar nicht gesund.

Ich hatte eigentlich bisher immer einen regelmäßigen Zyklus und auch immer mal wieder Stressphasen.

Allerdings hat das meinem Zyklus keinen Abbruch getan.

Ich hab nur mal gehört, dass eine Ernährungsumstellung, auch das Ausbleiben der Periode verursachen kann und das es anscheinend durchaus, Veganerinnen gibt, die so gut wie keine Blutung haben, obwohl körperlich alles, in bester Ordnung sei.

Und ich dachte, vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder lebt auch vegan und möchte mir gerne seine Erfahrunge mitteilen.

Adleoxnor


Hmm. Vielleicht spielt sich das ja noch ein, 2 Tage ist ja wirklich noch nicht viel drüber.

M0aySa_KMxia


Naja.. heute is bereits der 7te Tag. Solang, war ich glaub, noch nie drüber ;-D

Aoleoxnor


Ich war schonmal fast zwei Wochen drüber. Du hast immerhin deine Ernährung umgestellt, das würde ich nicht unterschätzen.

Du kannst ja mal im nächsten Zyklus mit NFP anfangen, dann hast du das besser im Blick wo im Zyklus du gerade bist.

cxofraDzon8x1


Wenn der Speicher schon vorher nicht so voll war können auch drei Wochen reichen.

Auch wieder wahr! ;-)

Naja.. heute is bereits der 7te Tag. Solang, war ich glaub, noch nie drüber ;-D

Hatte ich auch schon, und es kam nur vom Stress. Belastet dich psychisch gerade irgendwas? Zwei Freundinnen von mir sind Veganerinnen und haben normale Blutungen...

D-er_Ninx_VWeisxs


Grundsatzdiskussion

Nichts liegt mir ferner als eine solche auszulösen! Tut mir leid, wenn das so verstanden wurde.

Mir erschien nur die Frage nach "ausgewogener Ernährung" so absurd, wenn jemand vor 3 Wochen seine Ernährung (doch eher grundlegend?) umgestellt hat!

Auf der Suche nach der weissen Fahne ;-)

Wueid"en&fee


Ich würde mir da jetzt auch noch keine Gedanken machen - wie schon gesagt wurde, der Eisprung kann sich immer mal wieder nach hinten verschieben. Im letzten Zyklus hatte ich (vermutlich stressbedingt) 10 Tage später als gewöhnlich meinen Eisprung. @:)

Bei uns in der Familie gibt es ebenfalls einige Veganerinnen - die haben ebenfalls ganz normale und regelmäßige Zyklen (bzw. sind bereits in den Wechseljahren ;-))

Nhadj0alepixn


Hallo Maya, ich gratuliere zu deiner Entscheidung 1000x Daumen hoch :)^

Der Körper hat ein komplexes System und es ist möglich, dass diese Umstellung ein Ausbleiben der Periode bewirt. Mach dir darüber keine Sorgen - sowas kommt schon mal vor.

Ich lebe vegetarisch (nicht vegan) und habe seit dem wesentlich weniger körperliche "Unregelmäßigkeiten". Kein Pupsen mehr, kein Sodbrennen, kein aufgeblähter Bauch, keine Regelbeschwerden, usw. Du wirst sehen, nach den ersten Holpersteinen (wie zB Ausbleiben der Periode) fühlst du dich wie ein juner Gott!

dernixweiss

"ausgewogener Ernährung" so absurd,

im Sinne der von dir gehissten Friedensfahne erspare ich mir, deine Unwissenheit hier zu tadeln. ]:D

MZayaN_Mia


naja.. der einzigste Stress ist gerade, dass ich mich beruflich verändern will und Anfang nächstes Jahres umziehen möchte.

Ich lebe eigentlich schon länger vegetarisch. Da hatte ich keine körperlichen Veränderungen. Kein Ausbleiben der Regel.

vielleicht liegt es echt nur an der Psyche. Werd ich die kommenden Tage sehen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH