» »

Soya-Milch gesund oder nur in kleinen Mengen?

SWaalacxh hat die Diskussion gestartet


Seit einiger Zeit trinke ich gerne einige Gläser Soya-Milch pro Tag. Nun habe ich gelesen, man soll nicht zu viel Soya-Milch trinken - da verstehe ich die Welt nicht mehr - die Japaner leben ja auch noch alle - gut so.

Mir schmeckt diese Milch sehr und als "Nebenleistung" der Soya-Milch habe ich festgestellt - getrunken am Abend verringert sich mein Gewicht (Übergewicht - wer hat das nicht) langsam aber andauernd - Hunger am Abend habe ich auch nicht mehr.

Dazu kommt noch (irrrrrre ich da?), als Diabetiker bemerke ich, esse ich Kohlenhydrate und trinke dazu Soya-Milch erhöht sich mein Blutzuckerspiegel nur unbedeutend.

Frage an die "Fachleute", kann man Soya-Milch nach BELIEBEN trinken so wie es einem schmeckt - sind Nebenwirkungen zu erwarten?

Ich bin über jeden Bericht/Vorschlag dankbar. :)D

Antworten
Fhluapsi


hi, kenne mich da auch nicht aus, aber das hab ich gerade zufällig auf brigitte.de gelesen *g*:

zum thema:

"ICH ESSE TÄGLICH SOJA"

Das Risiko: Die Sprosse gilt als Fit Food und soll sogar vor Brustkrebs schützen. Doch für Gräserpollenallergiker kann Sojagenuss mit Heuschnupfen oder Durchfall enden. Denn Soja hat ähnliche Eiweiße wie Gräserpollen und kann deshalb ebenfalls allergische Reaktionen auslösen. Die sogenannte Kreuzallergie ist u. a. auch mit Hülsenfrüchten und Erdnüssen möglich.

So ist es gesünder: Sojaprodukte nur selten konsumieren. Während die Gräserpollen fliegen, ganz darauf verzichten. Bei Kreuzallergie mit Hülsenfrüchten & Co. nicht beides an einem Tag zu sich nehmen. Vorsicht: In vielen Fertigprodukten (z. B. Backwaren, Süßigkeiten, Wurst) verstecken sich Soja-Anteile! Deshalb immer auf die Zutatenliste schauen.

F(lu|p~si


oh, äh, auf freundin.de... |-o

SAa;alacxh


Hallo Flupsi, danke, Allergien habe ich in dieser Richtung nicht (2x getestet) und da bin ich froh, FERTIGPRODUKTE kaufen wir nicht - meine Gattin kocht ausgezeichnet - ALLES was gesund ist und KEIN Schweinefleisch, ab und zu mal Truthahn NATUR gebraten oder Fisch.

"Sojaprodukte nur selten konsumieren" genau das ist es, NIEMAND kann genau sagen warum und die Japaner sind doch kerngesund.

Heute haben wir Soya-Milch mit Ingwer zusammen gekocht, schmeckt ausgezeichnet, ich liebe den Ingwergeschmack - darum habe ich auch Ingwer-BonBons

Ich hoffe weiter auf Berichte, herzliche Grüsse :)D

AQleoxnor


Japaner leben aber nicht nur von Soja und grünem Tee. Das sollte man dabei wohl auch bedenken. ;-)

M!ayanxa


Die Japaner essen und trinken Soja längst nicht in dem Maße, wie uns hier die Werbung weismachen will. Im Gegenteil. Man hat dort festgestellt, dass der hohe Konsum von Soja dort bei Menschen mit ganz bestimmten Krebsarten (die hier eher selten sind) im Zusammenhang stehen könnte.

Soja ist ein bombiges Geschäft. Darum geht es.

SHa+alacxh


.....Soja ist ein bombiges Geschäft....., nun die Chemie doch auch - da geht es um Milliarden ....

Heute haben wir Soya-Milch mit INGWER-Pulver bestreut und zusammen aufgekocht, schmeckt herrlich nach Ingwer ist ist angenehm scharf. :)*

sauperSmom6x4


Die Japaner - wie oben geschrieben - essen und trinken Soja nicht so viel wie hier beworben wird, und auch nicht in der Form, in der es hier verkauft wird.

Die Chinesen essen ja auch nicht das, was hier in Chinarestaurants verkauft wird ;-).

Zum Thema Soja:

[[http://www.zeitenschrift.com/news/sn-14208-soja.ihtml]]

[[http://www.sylt-gesund-leben.de/texten/soja.htm]]

D}e8r klei[ne Pri]nz


Sojaprodukte bzw. Sojamilch zu verzehren ist schon völlig ok, wenn man dran denkt, dass ALLES eine Frage der Menge und des Maßes ist.

Darüber hinaus muss man wissen, dass kein Nahrungsprodukt auf der Welt so durchsetzt genmanipuliert ist wie die Sojabohne. Es ist nicht einfach, nicht genmanipulierte Sojaprodukte zu bekommen.

S)aalxach


Danke für ALLE Hinweise, so ist eben das Problem, die EINEN sind dafür die ANDEREN dagegen und scheinbar ist es mit Soja genauso wie mit STEVIA (von den EINEN verdammt von den ANDEREN gelobt - es verwende es problemlos seit 2001 und benötige daher kein Insulin).

Was ist nun gesund und was nicht, frage ich meinen Internisten zuckt er mit den Schultern und meint - alles können wir auch nicht wissen und eine echte Beratung findet man nicht.

Dann kommt noch dazu, Aspartam-Süsstoff, angeblich "so gesund" und was findet man im Internet:

[[http://www.aspartame.com/]]

Alles nur Geschäftemacherei und was essen wir dann ??? ? zzz :)D {:( *:)

Herzliche Grüsse

Dxer HkleinEe Prxinz


Dass Aspartam schon mal nicht gesund sein kann, liegt auf der Hand.

S+aala5ch


Hallo kleiner Prinz, das habe ich vergessen, wir kaufen nur Sojamilch mit dem Verpackungsaufdruck: "100% PFLANZLICH" und "Kontrolliert ohne Gentechnik"

Mehr kann ich leider nicht prüfen und muss VERTRAUEN

R%Fi=chtxe


Saalach,

wenn du die Links gelesen hast: in China werden für Gewürze auf Sojabasis "lange (Jahre) fermentierte (enzymatisch aufgeschlossene) Sojaprodukte verwendet.

Die hier erhältlichen Sojaprodukte sind offenbar nicht so besonders empfehlenwert für eine gesunde Ernährung, geht aus den glaubwürdigen Links hervor.

Prinz, ja, Aspartam kann sicher nicht "gesund" sein. Weißt du, ob es direkt schadet?

DYer 9klei;ne Pxrinz


Ich bin sicher, dass es direkt schadet, aber das kann ich nicht ausführen, da ich dann ausgelacht werden würde ;-D. Ich für mich bin mir total sicher, dass es schadet!

W!aMterxli


Ich finde es ist ja noch ein gesundes Maß, wenn du abends ein Glas Sojamilch trinkst. Und wenn es dir dadurch besser geht, wo ist dann das Problem? Ich glaube nicht, dass es schädlicher ist als z.B. jeden Tag Fleisch zu essen, was auch viele machen.

In manchen Medikamentenverpackungen findet man den Hinweis, dass es bei Sojareicher Ernährung nicht richtig wirkt. Solltest du sowas irgendwie bei deinen Medikamenten finden, dann frag lieber beim Arzt ob dein Sojakonsum so ok ist. Aber sonst ist es doch eigentlich ok...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH