» »

Sind rohe gruene Bohnen giftig?

sccu-llie


STANX:Diese Pflanzen sind schon bei einer sehr geringen Dosis toedlich...

Ich kannte eine Frau...die ein Blatt von einer Engelstrompete abschnitt...ein kleiner Tropfen kam in ihr Auge...sie war fuer mehrere Wochen dann auf diesem Auge blind....war fuer laengere Zeit im Krankenhaus..

M=one6_8


...ups...grüne Bohnen sind roh giftig... ???...auweia...das habe ich ja noch nie gehört...habe im garten auch grüße bohnen gehabt und zwischen durch auch mal ein oder zwei gegessen...also das müsste mal richtig publik gemacht werden...

pum...

hallo...wo bist du... ???...auweia...da wird doch jetzt wohl nichts schlimmes passiert sein...melde dich...hier machen sich leute sorgen um dich...

...lg...

D2ige{_WoHlHke


Ich finde, dass dieses Wissen schon in den Lehrplan der Grundschule aufgenommen werden sollte ! Unbedingt !!!

Früher haben ja noch viel mehr Leute Pflanzen selbst angebaut und so war dieses Wissen viel weiter verbreitet als heute. Mir hat man schon als Kleinkind eingeimpft, was essbar ist und was nicht.

Selbst ein normaler Ziergarten kann eine tödliche Giftküche sein.

Andererseits war es noch nie so einfach wie heute, sich zu informieren, durch das Internet.

Im übrigen: Vor längerer Zeit habe ich im Forum einen Beitrag geschrieben zum Thema Speisepilze im Supermarkt. Es hat weiter niemanden interessiert....

[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/452203/]]

Ich hoffe, dass es der TE gut geht!

LG

I4ngeDfaerxa


Andererseits war es noch nie so einfach wie heute, sich zu informieren, durch das Internet.

Aber man sucht nicht aktiv nach Informationen, bei denen man nicht auf die Idee kommt, dass es sie überhaupt geben könnte.

c1opcohsnuxtz


ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern ,das ich das in der schule gelernt habe,geschweige denn,von meinen eltern >:(.habe es gestern gleich meinen kindern eingebläut und mein großer sohn (12 jahre)hatte das auch noch nicht als thema in der schule .das macht mich schon wütend,das man solche "lebenswichtigen"sachen nicht mal in der schule lernt. :|N

Dkie_WOolxke


Aber man sucht nicht aktiv nach Informationen, bei denen man nicht auf die Idee kommt, dass es sie überhaupt geben könnte.

Da hast Du nun auch wieder recht.

Um so wichtiger wäre die Anregung, dass es auf den Lehrplan der Grundschule MUSS.

Zu Hounder wollte ich noch was sagen: Man kann das Gift unschädlich machen, wenn man die Beeren 1 Stunde bei min. 70 Grad Celsius kocht (aber dann sind auch andere Inhaltsstoffe/Vitamine verkocht.....)

LG

MDonex68


cocosnutz...

...nu...niemand ist allwissend...will ich auch garnicht...sonst würde ich wohl garnichts mehr essen...war und bin eigentlich immer vorsichtig...aber das wusste ich nun wirklich nicht...man lernt nie aus... ;-)

stcullxie


Aber diese waere mal ein tatsaechlich wichtiges...Thema....was man auf dem Lehrplan in der Schule anbieten sollte....

S,hexep


Ich finde, dass dieses Wissen schon in den Lehrplan der Grundschule aufgenommen werden sollte ! Unbedingt !!!

Über die Giftigkeit bestimmter Pflanzen wurde ich schon in der Grundschule(!) aufgeklärt. Wir hatten außerdem auch einen Schulgarten, den wir regelmäßig bewirtschaftet haben.


Zu den Nachtschattengewächsen noch mal:

Am Giftigsten ist da meist die Pflanze selbst! Nicht, dass da noch welche auf die Idee kommen, Blätter, Stengel o.ä. zu essen.

Selbst wenn man auch was von anderen Pflanzen außer die Früchte verzehren will, immer vorher über die Pflanze informieren! Die Früchte können zwar meist ungiftig sein, aber nicht unbedingt die Pflanze selbst.


Im Übrigen zählt auch der Spargel zu den Giftpflanzen. Aber keine Angst, nicht der Spargel sondern die roten Früchte des Spargelbaums sind giftig.

SUhseep


Aber diese waere mal ein tatsaechlich wichtiges...Thema....was man auf dem Lehrplan in der Schule anbieten sollte....

Unbedingt! Denn gerade Kinder fassen ja vieles an und stecken es auch in den Mund!!!

D ie_PWol|ke


Unbedingt! Denn gerade Kinder fassen ja vieles an und stecken es auch in den Mund!!!

Also wäre es in der Grundschule schon zu spät...müsste also schon im Kindergarten gelehrt werden. Aber meines Wissens nach finden sich diese Kenntnisse nicht auf dem Lehrplan für Erzieherinnen.

LG

Stannixlein


@ Milli:

deine Frage hat Sheep ja nun schon beantwortet.

[[http://lifestyle.t-online.de/bohnen-eier-muscheln-die-20-gefaehrlichsten-lebensmittel/id_17300676/index]]

Video, warum grüne Bohnen giftig sind:

[[http://lifestyle.t-online.de/c/16/36/02/30/16776198,vv=P5.html%E2%80%98,%E2%80%98flash%E2%80%98,850,700]]

@ Wolke:

Das mit den Pilzen wissen wirklich viele nicht und ich erzähl es immer allen bei jeder Gelegenheit. Ich hab nur leider das Gefühl, dass es den meisten Leuten egal ist und wenn man dann Bauchweh oder Durchfall hat, dann wundern sie sich... %-| Ich selbst kauf sowieso keine im Supermarkt, die sehen teilweise echt übel aus, wenn man weiss, wie die Pilze in der Natur aussehen müssten!

D-ie_Weolkxe


@ sannilein:

In jedem entsprechenden Fernsehbeitrag oder sonstigen Bericht über das Pilze-sammeln wird immer betont, dass man Pilze nicht in Plastiktüten transportieren soll.

Aber andererseits ist es erlaubt, dass Pilze zu Verkaufszwecken im Laden in Plastik verpackt sein dürfen. Ich hatte mich auch schon diesbezüglich mit dem Marktleiter unterhalten. Aber geändert hat das nichts. Ich kaufe auch keine Pilze im Laden (oder wenn schon mal, dann Chamignons in der Glaskonserve). Und ich möchte nicht wissen, wieviele Bequerel die Pfifferlinge aus der ehem. Sowjetunion haben, die überall angeboten werden, mal ganz davon abgesehen, wie gammelig die aussehen. Nee, nee, ich sammle die Pilze lieber selbst und friere sie ein. Da weiss ich, was ich hab'.

LG

I~nkgefeaera


@ Die_Wolke

Danke für deinen Beitrag mit den Pilzen! Das wusste ich z. B. noch nicht.

Nee, nee, ich sammle die Pilze lieber selbst und friere sie ein. Da weiss ich, was ich hab'.

Ich hätte da zu große Angst, giftige Sorten mit ungiftigen zu verwechseln. Müsste vielleicht mal nen Kurs machen, vielleicht ist es doch nicht so schwer.

W.ate-rlxi


Ich hab in der Schule nur gelernt, dass Vogelbeeren giftig sind. Und jetzt soll man die gekocht essen können? Das mit den Bohnen wusste ich allerdings nicht.

Mit den Halbrohen Bohnen habe ich so eine Theorie: eigentlich müssten sie ungiftig sein. Wikipedia "sagt": die Proteinmischung Phasin wird beim Kochen zerstört, daher sind die Bohnen dann ungiftig.

Hmm... Proteine werden doch bei 40°C zerstört, also wenn man sie nur kurz kocht (bei 100°C) müssten sie auch ungiftig sein, auch wenn sie nicht "durch" sind. ???

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH