» »

Sind rohe gruene Bohnen giftig?

Dmie_W8olkxe


Ingefaera:

Müsste vielleicht mal nen Kurs machen, vielleicht ist es doch nicht so schwer.

Nein, das ist auch nicht so schwer. Es gibt Pilze, die haben keine Doppelgänger, weder giftige noch ähnliche ungiftige. Ein Beispiel: Der Riesenbovist (wächst auf Wiesen, nicht im Wald). Er ist pus/minus so groß wie ein Fußball, rund bis oval und weiss. Bei dem kann man dann die Haut abziehen, innen ist er auch ganz weiss, in Scheiben schneiden, panieren und wie Schnitzel in der Pfanne braten. Lecker, und nirgends zu kaufen.

Allerdings hat die Wissenschaft auch immer neue Erkenntnisse. Es gibt Pilze, die früher sogar als Marktpilze verkauft wurden und heute als giftig eingestuft werden. Z.B. der kahle Krempling.

Aber man muss ja auch nicht alles essen, was theoretisch möglich wäre.

Pilzesammeln macht Spaß und hält fit. Denn man geht ja dabei quer durch den Wald über Stock und Stein, oft stundenlang. Ich kenne das schon von Kind an. Es ist einfach nur toll. Und zu zweit machts noch mehr Laune!

Die TE meldet sich gar nicht mehr ???

Hoffentlich ist nix passiert!

LG

DbicQkiD`i>ckD#ickexns


Sie hat das am 11.09. geschrieben, heute ist der 16. :-/

Das mit den rohen Bohnen hab ich aber auch nicht gewusst, noch nie was davon gehört :-o :|N

Slhexep


@ Waterli

Ich hab in der Schule nur gelernt, dass Vogelbeeren giftig sind. Und jetzt soll man die gekocht essen können?

Jupp ^^ In Schweden macht man daraus sogar leckeres Gelee und in Österreich teuren Schnaps.

@ Die_Wolke

Riesenbovist ist lecker ^^ In meiner Gegend ist er aber eher selten zu finden. Ich habe bisher nur einmal in meinem Leben einen gefunden und das, obwohl ich wirklich jedes Jahr Pilze sammeln gehe.

cdocoHsnxutz


also ich mach mir auch schon dolle sorgen .kennt denn einer pum?oder weiß einer ob sie regelmäßig im forum ist ??? ?

I$ngBef.aerxa


@ Die_Wolke

Mmmm, klingt echt total lecker. Ich kenne leider nur panierte Champignons aus dem Supermarkt. Mir ist leider auch noch nie ein Riesenbovist begegnet.

I|ngOefaxera


Also pum hat sich vor fünf Jahren registriert und bisher rund 90 Beiträge verfasst. Ist das regelmäßig? Wobei eben dieser hier ihr bislang letzter war ...

e)l Ksuexnio


Oh Gott, hoffentlich ist pum nichts Schlimmeres passiert :-/ Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, dass die Bohnen giftig sein könnten.

Hoffen wir das Beste :)*

Celar"aHim mexl


ich denk ja, das wär im fernsehen gekommen: junge frau hat sich mit bohnen vergiftet- unglaublich, oder so

E;dea-'Kramexr


Ich finde, dass dieses Wissen schon in den Lehrplan der Grundschule aufgenommen werden sollte ! Unbedingt !!!

Hey, für den Lehrplan gibt es doch echt wichtigere Dinge als was man essen kann und was nicht, wir haben damals in Sachkunde gelernt wie unser Bundesland aussieht und sowas, später in Bio haben wir dann gelernt welche Organe Fische haben und noch später, aus welchen chemischen Bestandteilen unsere DNA besteht. Das sind alles unglaublich wichtige Dinge da kann man nicht so was unwichtiges lernen wie "woran kann ich mich vergiften?".

Mal Spaß beiseite, klar ist es sinnvoll Bundesländer und die Organ von Fischen zu kennen, den Praxisbezug von chemischen Bestandteilen der DNA kann ich leider nicht so sonderlich klar erkennen, aber ich fände es durchaus sinnvoller elementares wissen über Lebensmittel zu vermitteln. Es würden ja eigentlich 2 Unterrichtsstunden reichen, in denen das Ganze giftige Zeug was gerade erwähnt wurde mal aucf den Tisch gepackt und erklärt würde. Aber das könnte ja den Unterricht mal interessant gestalten, ein unding %-|

SWheJep


Manche Schüler können ja nicht mal Dille und Schnittlauch unterscheiden und dann soll man sie noch über die Giftigkeit von Lebensmitteln aufklären? Ich glaub, das wird für Lejrer wie auch Schüler einfach zuviel ;-D

E_dea&-Krxamer


Manche Schüler können ja nicht mal Dille und Schnittlauch unterscheiden

ist zwar OT aber:

Woher auch, wenn es nicht gerade auf dem Land ist kann man nicht erwarten das jeder einen Garten hat, wo das ganze Zeugs wächst.

Die Eltern verwenden es wahrscheinlich nicht beim Kochen oder nur aus der Gefrierdose, woher soll es das Kind dann lernen, wenn nicht aus der Schule?

War bei mir ja auch so, obwohl ich auf den Land aufgewachsen bin musste ich 16 Jahre alt werden um das erste mal Fechel bewusst wahrzunehmen und zu essen.

D er_Ni!x_W(eisxs


Zu den Nachtschattengewächsen noch mal:

Am Giftigsten ist da meist die Pflanze selbst! Nicht, dass da noch welche auf die Idee kommen, Blätter, Stengel o.ä. zu essen.

Oder - wie im Falle der Kartoffel - die Früchte!

Wohlgemerkt, nicht die (unterirdischen, essbaren) Knollen, sondern die kleinen Früchte, in Form und Farbe ähnlich wie kleine, unreife Tomaten.


Übrigens gibt es auch Pflanzen, wo es sogar auf die Sorte ankommt, etwa beim Maniok. Da gibt es eine "süsse" Sorte (ohne nenneswerten Gift-Gehalt, zu verwenden wie Kartoffel-Knolle) und die "bittere" Version, bei der nur die Stärke-Körner ausgeschwemmt und geröstet werden (ergibt ein weissess Mehl), aber der Rest der Wurzel (ziemlich) giftig ist... Trotzdem gehört diese Pflanze in Südamerika zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln :)z

m\olkoxrn


Als ich Kind War hatte meine Oma einen Eigenen Garten und da hab ich auch manchmal Die Bohnen Gegessen.

Grüne Bohnen Kann ich mich Errinern habe ich mal gegessen aber mehr als Bauchschmerzen hatte ich nicht.

Und diese Weis-Schwarz Gefleckten Dicken Bohnen Hatte ich auch Gekostet und ich Lebe noch.

Ich glaube nicht das man Sofort Stirbt wenn man Diese Bohnen Isst.

bAurgLfraeXulCein


trotzdem is er komisch, dass man von der te nix mehr hört seit einer woche :-o

Wnin@niex1


Hier sind einige Informationen:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_giftiger_Pflanzen]]

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH