» »

Ab wann ist Ascorbinsäure (Vitamin C) schädlich?

SSaml_ema


Tut mir Leid, aber ich glaub, ich gehör zu den 99%, die nicht wissen, was ein DOI ist. :-/

Und was genau willst uns jetzt sagen mit dem, was du gepostet hast? Die Texte sagen doch im Prinzip das selbe aus?

AMudoriYn


OK, sorry [[http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Object_Identifier]]

Die Texte sagen meines Erachtens nicht dasselbe aus. Im Science Paper wurde gezeigt, warum Vit. C bei Anti-Krebs Therapien unwirksam ist. Sie schreiben aber NICHT dass "natürliches" Vitamin C andere Eigenschaften hätte.

Dies wird aber im PDF unterstellt.

Aber bevor ich hier weitere Inhalte aus dem Abstract herauslese, möchte ich das ganze Paper lesen. Hab aber leider gerade keinen Zugriff >:(

U^r7urxn


hmm also mich wunderts dass ab 500 mg schon die rede von den vielen nebenwirkungen ist, da es auch 1000 mg präparate gibt. :-/

außerdem, wie ich im wiki-artikel lesen konnte, "wurde bei einer zufuhr von 400mg/tag - soweit überhaupt im Darm aufgenommen - praktisch vollständig renal ausgeschieden". So kann es erst ab 1000mg am tag von einer schädigung ausgegangen werden:

Ab etwa 1 g pro Tag steigen die Oxalat- und sekundär auch die Harnsäure-Konzentrationen im Blutplasma.[25] Da ein Teil der Ascorbinsäure im Stoffwechsel zu Oxalsäure umgesetzt wird, besteht bei entsprechend disponierten Menschen prinzipiell ein erhöhtes Risiko für Calciumoxalat-Nierensteine (CaC2O4). Schon bei normaler Zufuhr stammen etwa 30 bis 50 % des Plasmaoxalats aus dem Vitamin-C-Abbau. Allerdings steigt der Oxalatspiegel im Urin selbst erst an, wenn eine Tagesdosis von etwa 6 g überschritten wird.

Ja richtig, dass man natürlich noch durch die Nahrung Vitamin C aufnimmt, das ist aber vergleichsweise wenig, wenn beispielsweise eine Zitrone 45 mg VC bei 100 g enthält.

hab dann noch ne blöde frage: was ist denn mit 'isoliertem Vitamin C' gemeint, das künstliche?

SBamalema


Wikipedia ist nicht wirklich eine wissenschaftliche Quelle ;-)

Ich rede ja nicht vom natürlichen Vitamin C, sondern von der Ascorbinsäure, die vielen Lebensmitteln als Säuerungsmittel oder Konservierungsstoff zugesetzt ist. Da steht zwar nichts von der Menge, aber da auch den meisten Säften aus der Tüte Vitamin C zugesetzt wird, überschreitet man die "gesunde" Menge am Tag bei weitem.

Ich schätze, isoliertes Vitamin C meint einfach das Vitamin C, das nicht durch Früchte/Gemüse zu sich genommen wird, also zusammen mit anderen Stoffen. Daher fällt darunter das künstliche Vitamin.

A0ud oin


So ich habe mir gestern abend das Paper durchgelesen, und mein Verdacht wurde bestätigt.

Im Paper wird beschrieben, dass es bei Zugabe von Vit. C zu Lipidhydroperoxiden zu Abbauprodukten kommt, die mutagen auf die DNA wirken können. Und das auch ohne Übergangsmetalle, was vorher schon bekannt war.

Bei den in vitro Experimenten wurde natürlich "isolierte" Ascorbinsäure verwendet um definierte Versuchsparameter zu erhalten, was bei einer Zugabe von z.B. Zitronensaft nicht möglich wäre. Es wurden jedoch Konzentrationen verwendet, die auch in Vivo nachgewiesen wurden.

Es wird nicht zwischen "isoliertem" und "natürlichem" Vit C unterschieden.

Diese Aussage wird aber nun benutzt, um "isoliertes" Vit C schlecht zu machen und die eigene Aussage aus dem PDF scheinbar zu untermauern.

Dies ist in hohem Maße unwissenschaftlich und verwerflich.

Wikipedia ist nicht wirklich eine wissenschaftliche Quelle ;-)

Ehrlichgesagt ist mir Wikipedia als Quelle lieber als irgendwelche Internetseiten, die im Gegensatz zu Wikipedia nicht von vielen Personen gegengelesen und fehlerkorrigiert werden (U.a. auch von Wissenschaftlern)

Btw. [[http://www.sciencemag.org Science]] ist keine medizinische Fachzeitschrift, sondern wie der Name schon sagt eine allgemein naturwissenschaftliche Zeitschrift.

Shamlxema


Naja, trotzdem wurde nachgewiesen, dass zu viel Vitamin C schädlich ist, egal ob künstlich oder eben nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH